Luftsackmilben

Diskutiere Luftsackmilben im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde ! Meine neue Kanarienhenne hatte wohl Luftsackmilben eingeschleppt. Mit meinem Latein bin ich am Ende.In der Taubenklinik...

  1. Nora

    Nora Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelfreunde !

    Meine neue Kanarienhenne hatte wohl Luftsackmilben eingeschleppt.
    Mit meinem Latein bin ich am Ende.In der Taubenklinik wurde sie untersucht,
    keine Trichos,Ivomec für Luftsackmilben und 10 Tage Baytril.Ich habe alle Vögel behandelt.zuerst 2 Mal Ivomec.Die neue Henne ist inzwischen
    gestorben, war sehr dünn.
    Meine Vögel zeigten nach 2 Wochen immer noch diese Schluckbewegungen,
    dann habe ich noch 3 Mal im Abstand von 9 Tagen Ivomec getropft,
    außerdem Käfige mit bactazol gesprüht,Sitzstangen ausgetauscht oder
    mit kochendem Wasser überbrüht.
    In Absprache mit der Taubenklinik kann ich nun nicht immer weiter
    Ivomec tropfen,dann werden sie ja vergiftet.Habe aber das Gefühl,
    daß das Ungeziefer noch nicht weg ist.Wie mache ich nun weiter ?
    Bin stocksauer auf den Privatmann,der mir das kranke Tier ver-
    kauft hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 24. April 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Nora

    Also, Luftsackmilben können das keinesfalls mehr sein. Hör um Gottes Willen mit dem Ivomec auf, Du bringst die Vögel ja um damit.
    Dein Gefühl bezüglich der Luftsackmilben trügt Dich, da sind keine mehr. Luftröhrenwürmer kann man nach meiner Meinung nach der Ivomec-Orgie wohl auch ausschließen.
    Was man noch machen könnte wäre ein Trachealabstrich um heraus zu finden was da los ist. Sonst hätte ich auch keine Idee was das sein könnte.
     
  4. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Quarantäne von 4 Wochen eingehalten?

    Ich hoffe, dass du herausfindest, was deinen Vögeln fehlt.
     
  5. #4 Birdslover, 25. April 2010
    Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Nur Quarantäne nutzt auch nichts. Wenn dann muss ein Gesundheits-Check-Up gemacht werden.

    Kropf- und Afterabstrich sind das Mindeste. Besser ist jedoch das Kotsammeln. Nicht immer findet man im Abstrich die Übeltäter.

    Wenn der Vogel auch schon Anti-Biotika erhalten hat wüsste ich auch nicht mehr.
     
  6. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Gegen Parasiten und bakterielle Infektion ist schon behandelt worden... was ist mit einer Pilzinfektion? Wär das denkbar?
     
  7. Nora

    Nora Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kropfabstrich

    Hallo Birdslover,

    ein Kropfabstrich war ja in der Taubenklinik gemacht worden.Es war erst der
    Verdacht auf Trichomonaden.Der betsätigte sich aber nicht.
    Den Vögeln geht es jetzt ganz gut,si niesen auch nicht mehr.
    Gelegentliches Schlucken ist aber noch da,scheint sie aber nicht zu
    stören.
     
  8. #7 peter448, 1. Mai 2010
    peter448

    peter448 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Was noch helfen könnte wenn es wieder schlimmer wird ist das Mittel Pulmotil , hat meine Kanarienhenne mal gerettet , da hatte auch alles mit Luftsackmilben angefangen.
    Tierartzt fragen
     
  9. #8 Tiffani, 1. Mai 2010
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ja super, jetzt bekämpfen wir "Flöhe" mit Hühneraugenpflaster :+schimpf
    Dein Mittel ist ein Makrolid damit bekämpft man bestimmte Bakterien und Mycoplasmen, aber keine Endoparasiten :+schimpf
    Wenn das geholfen hat, dann wurde damals falsch diagnostiziert :+klugsche
    Und es waren eben keine LSM, sondern etwas Bakterielles.

    AB gegen LSM....:achja:
     
  10. #9 peter448, 1. Mai 2010
    peter448

    peter448 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    nur zur Information , die Luftsackmilben wurden vom Ta eindeutig festgestellt nach der ivomec behandlung traten weitere Beschwerden auf und erst zu Schluss wurde bei meiner Henne dieses Mittel eingesetzt. Ausserdem hab ich geschrieben Tierarzt fragen . Es sollte nur eine Anregung sein .Sorry wenn ich hier jemandem auf die Füsse getreten habe.
     
  11. #10 peter448, 1. Mai 2010
    peter448

    peter448 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Du trittst hier Niemanden auf die Füße...
    Aber das "rumgeschmeiße" mit den AB's, besonders den Makroliden, halte ich ohne nähere Erläuterung nicht für sinnvoll.
    Es wäre doch besser wenn du den Verlauf genau schilderst, als im Tenor : "...hat bei meiner auch geholfen..."
    Schildere doch den genauen verlauf und wie dein Arzt letztendlich auf die Medikamentierung mit dem Makrolid kam..
    Dann kann der Hilfesuchende das besser nachvollziehen, interpretieren und gegenüber seinem TA Anregungen geben. :zwinker:
     
  13. #12 peter448, 2. Mai 2010
    peter448

    peter448 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Also gut, der Verlauf war folgendermaßen , die Henne hatte starke Luftsackmilben und wurde mit Ivomec erfolgreich behandelt. Nach ca. 2 Wochen wurde sie wieder sehr krank und hustete stark. Es wurde das Baytil gespritzt und fürs Trinkwasser verabreicht. Es ging ihr wieder gut . Nach 1 Woche begann die röchelei und Husten wieder neu , das Antibiotika brachte nichts mehr . Dann bekam sie das Pulmotil ca. 2 Wochen und sie hat sich wunderbar erholt. Soweit zum Verlauf .
    kurze Bemerkung noch bitte meine Texte auch richtig lesen "hat bei meiner auch geholfen" hab ich nicht geschrieben lies dir doch das noch mal durch wie und was ich geschrieben habe . Danke
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 IvanTheTerrible, 2. Mai 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Trotzdem hätte ich das direkt in Einzelheiten geschildert, damit nicht andere auf die Idee kommen Mittel X hat bei Erkrankung Y geholfen, wenn der Sachverhalt sich anders darstellt.
    Ivan
     
  16. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich habe dich nicht zitiert, sondern geschrieben nach dem Tenor, und so kam es beim Leser auch an.
    Desweiteren wäre interessant zu wissen wie lange das Baytril verabreicht wurde, das geht leider aus der Schilderung nicht hervor :idee:, wäre aber wichtig zu wissen.
     
Thema:

Luftsackmilben

Die Seite wird geladen...

Luftsackmilben - Ähnliche Themen

  1. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Hallo habe einen Wellensittich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Ich kenne mich mit Wellensitichen nocht nicht aus, der Kleine niesst ganz...
  2. Luftsackmilben, schnelle Hilfe!

    Luftsackmilben, schnelle Hilfe!: Hilfe. Meine Kanarienhenne hat Luftsackmilben. Waren beim Tierarzt und sie wurde auch behandelt. Danach war es eine Woche gut aber jetzt...
  3. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Ist der Beaphar Spray wirklich so gefährlich für die Vögel?
  4. Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?

    Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?: Hallo zusammen, da ich mit meinem Latein am Ende bin, hoffe ich nun, dass ich hier evtl Rat finde. Gibt es nun Luftsackmilbem beim Welli, ja...
  5. Kanarienvogel macht komische Geräusche

    Kanarienvogel macht komische Geräusche: Hey, Ich habe leider noch nicht so viel Erfahrung, habe vor einigen Wochen eine neue Henne vom Züchter erworben, da mein vorheriger zweitvogel...