Luftsackmilben

Diskutiere Luftsackmilben im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo... habe heute eure Seite gefunden, muss sagen sehr lobenswert, hilft einem doch wieter wenn man neu auf diesem Gebiet ist! Habe seit 2...

  1. Anne

    Anne Guest

    Hallo... habe heute eure Seite gefunden, muss sagen sehr lobenswert, hilft einem doch wieter wenn man neu auf diesem Gebiet ist!
    Habe seit 2 Monaten ein Vögelchen.. er weist die symptome der Luftsackmilben auf.(habe mit einem Zoohändler geredet). Ich kann aber erst Dienstag also in 4 Tagen mit ihm zum Tierarzt!es geht ihm auch gut, er singt fröhlich vor sich hin und so!Mach mir aber doch Sorgen, kann er davon sterben, trotz Behandlung??Wäre euch dankbar,wenn ihr meine Frage beantworten würdet!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    Milben sind kleine Blutsauger die dem Vogel das Leben nicht gerade leicht machen. Diese müssen auf alle Fälle schnell behandelt werden. Der TA verabreicht dem Vogel ein Tropfen Ivomec zwischen die Schulter. Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten entweder Ivomec ein Tropfen an folgenden Tagen (Tag 1, Tag 3, Tag 7) oder ein Tropfen und dieser wird nach einem Monat wiederholt. Oft ist es auch nach einem Tropfen wieder gut. So schnell sterben die Wellis nicht davon aber man sollte es auf keinen Fall rauszögern.
     
  4. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Erst einmal herzlich willkommen in den Vogelforen. :)
    Der Anlass Deines ersten Beitrages ist ja nicht gerade sehr erfreulich, ich verschiebe ihn mal ins Forum für Vogelkrankheiten. Da ist er gut aufgehoben, denn da lesen die Spezialisten mit.

    Es sind mindestens zwei Behandlungen mit Ivomec oder einem vergleichbaren Präparat im Abstand von 7 bis 10 Tagen erforderlich, besser noch drei. Mit nur einer Behandlung kann nicht sichergestellt werden, dass nicht noch ein paar Nachkommen der Parasiten vorhanden sind, die dann irgendwann wieder lästig werden können.
    Diese Behandlung sollte so schnell wie möglich erfolgen, wenn sichergestellt ist, dass der Vogel tatsächlich unter Milbenbefall leidet. Dienstag, naja, wenn es denn nicht früher geht ...
    Bei Vögeln können sich Krankheiten sehr schnell entwickeln und der Vogel sollte in bestmöglicher Verfassung sein, wenn er mit einem Präparat wie Ivomec behandelt wird. So sind seine Chancen, schnell und mit möglichst wenig Problemen wieder gesund zu werden, am größten.

    -Du schriebst da etwas von einem Vogel - wenn der wieder gesund ist, dann sollte er so schnell wie möglich einen Artgenossen bekommen. :)
     
  5. #4 Alfred Klein, 3. Dezember 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sabrina, was schreibst Du denn da?

    Die Behandlung von Milben, ob Luftsackmilben oder andere, geschieht in ungefähr wöchentlichem Abstand. Sie muß zwei Mal wiederholt werden, also insgesamt drei Mal angewandt werden.
    Richtig ist daß bei Ivomec ein Tropfen auf die Nackenhaut gegeben wird.
    Wendet man die Behandlung nur einmal an so werden die noch nicht geschlüpften Milben auch nicht erwischt. Spätestens nach ein paar Wochen steht man dann wieder mit dem gleichen Problem da. Das ist kein Schmarrn sondern das was ich aus eigener Erfahrung weiß. Ebenso würde ich sicherlich kein Ivomec an Tag 1,3,7 geben. Das ist viel zu viel auf einmal. Schließlich ist Ivomec ein Medikament welches auch Nebenwirkungen haben kann.

    @ Anne
    Wenn es denn wirklich Luftsackmilben sind so ist das wenn dagegen behandelt wird kein Problem. Die Milben sterben ab und Dein Vogel hat Ruhe. Dann besteht auch keine Gefahr für sein Leben.
    So lange wie Dein Vogel noch singt und die Atmung nachts nicht zu schwer wird denke ich schon daß er es bis Dienstag aushalten kann.
    Ich denke wenn es nichts schlimmeres als diese Milben ist dann mußt Du Dir keine Sorgen machen.
    Achte aber darauf daß der Tierarzt zumindest so kundig ist daß er das richtig macht. Es soll auch Tierärzte geben die sprühen einen Vogel ein. Sowas kann dann tödlich enden.
    Am besten vorher telefonisch nachfragen.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Luftsackmilben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wann sterben luftsackmilben

    ,
  2. luftsackMilben wann sterben

    ,
  3. luftsackmilben sterben im winter

Die Seite wird geladen...

Luftsackmilben - Ähnliche Themen

  1. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Hallo habe einen Wellensittich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Ich kenne mich mit Wellensitichen nocht nicht aus, der Kleine niesst ganz...
  2. Luftsackmilben, schnelle Hilfe!

    Luftsackmilben, schnelle Hilfe!: Hilfe. Meine Kanarienhenne hat Luftsackmilben. Waren beim Tierarzt und sie wurde auch behandelt. Danach war es eine Woche gut aber jetzt...
  3. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Ist der Beaphar Spray wirklich so gefährlich für die Vögel?
  4. Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?

    Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?: Hallo zusammen, da ich mit meinem Latein am Ende bin, hoffe ich nun, dass ich hier evtl Rat finde. Gibt es nun Luftsackmilbem beim Welli, ja...
  5. Kanarienvogel macht komische Geräusche

    Kanarienvogel macht komische Geräusche: Hey, Ich habe leider noch nicht so viel Erfahrung, habe vor einigen Wochen eine neue Henne vom Züchter erworben, da mein vorheriger zweitvogel...