Luftsackriß im Halsbereich

Diskutiere Luftsackriß im Halsbereich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, meine Kanarienhenne( ca. 8 Jahre ) hat einen Luftsackriß. Sie ist gestern punktiert worden und hatte einen " Druckverband ". Den habe ich...

  1. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Hallo,

    meine Kanarienhenne( ca. 8 Jahre ) hat einen Luftsackriß. Sie ist gestern punktiert worden und hatte einen " Druckverband ". Den habe ich aber gestern Nacht abgemacht, weil sie schon auf dem Rücken lag und fast gestorben wäre.

    Heute ist sie munter , frißt gut usw.

    Seit heute abend sind die Luftsäcke aber wieder gebläht:traurig:

    Sie hat einen richtigen Buckel.
    Sollte ich morgen wieder punktieren lassen ?
    Kann man das öfter machen? Und hat sie überhaupt eine Chance ????
    Sie bekommt auch Baytril in den Schnabel.

    Wie gesagt ihr geht es recht gut.
    LG
    Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    ja, punkieren geht auch öfter, antibiotisch ist sie abgedeckt. Das kann wieder gut werden. Daumen drück:trost:
     
  4. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Andrea,

    ich habe eine Nymphenhenne, die auch einen Luftsackriß am Hals hat. Bei ihr ist es auch so - Luftsack wird punktiert und ist nach ca. einer Woche wieder aufgebläht - das geht jetzt seit einem halben Jahr so...Mittlerweile punktiere ich das selbst, der TA hat mir dafür Kanülen mitgegeben. Ansonsten geht es der Maus gut, es scheint sie auch nicht zu stören, wenn sie wieder wie ein aufgeblähter Ochsenfrosch aussieht. Habe aber keine Ahnung, ob das bei ihr irgendwann wieder weggeht. Mein TA meinte, es sei wichtig, beim Punktieren eher schräg einen kleinen Riß zu machen, statt einfach nurreinzupieksen, da das Loch sich dann sofort wieder schließt und aufbläht - bei meiner Fanny hat das bis jetzt aber auch nicht geholfen, sie ist eben immer gleich wieder gebläht.
    Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute für die kleine Henne.
    LG, Petra
     
  5. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Halll,

    Fibi ist vor 2 Tagen erneut punktiert

    worden , die Stelle wurde dann getaped ( mit kleinen Pflastern verklebt).

    Ihr geht es gut und sie kann in ein paar Tagen wieder zurück in die Voliere.
    Bisher ist der Luftsack auch nicht mehr aufgebläht , ich denke wegen der Tapes.
     
  6. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Leider haben sich die Tapes heute gelöst ( sie blähte wieder auf) und mußten neu gemacht werden.

    Die Henne ist aber fit.

    Ich weiß langsam nicht weiter , der Ta hofft auch das der Riß irgendwann zu ist.

    Heute wurde noch vorsichtshalber ein Kropfabstrich auf Trichomonaden gemacht. War aber zum Glück negativ.

    Wie lange kann es denn dauern ?
     
  7. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    naja, bei meiner Fanny ist das jetzt seit über einem halben Jahr so - ich habe mich darauf eingestellt, dass es so bleibt. Ich piekse sie eben alle 2 Wochen, ansonsten ist der Vogel auch gesundheitlich nicht beeinträchtigt. Lass es dir am besten auch vom TA zeigen, wie du pieksen musst, dann musst du nicht jedesmal hin.
     
  8. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Hallo,

    ich hatte heute Kontakt zu einer vogelkundigen Tierärztin aus Düsseldorf.
    Sie sagte, sie würden nicht mehr "tapen" sondern einen kleinen Schnitt in den Luftsack machen. Das haben wir dann mit meinem Ta besprochen und heute hat der Vogel einen kleinen Schnitt bekommen. Heute abend schläft sie ganz oben auf der Schaukel mit dem Gefieder im Nacken, darüber bin ich sehr froh. Nun habe ich kleine 1 x Skalpells mitbekommen und kann es bei Bedarf selber machen.
     
  9. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Hallom

    Luftsackriße sind laut TA nicht so selten.
    Warum gibt es im Internet und auch hier in den Vogelforen kaum Erfahrungen darüber ?
     
  10. #9 claudia k., 29. August 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo,

    ich lese jetzt hier gerade auch zum ersten mal davon. betrifft das hauptsächlich kanaries, oder auch andere arten? woher kommt das?

    gruß,
    claudia
     
  11. #10 charly18blue, 29. August 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Einen Luftsackriß können alle Vögel bekommen und es liegt meist ein Unfall zugrunde. Ein anderer Grund kann eine Luftsackstenose sein oder eine Stenose im Nasenbereich (Stenose=Verengung), wodurch es beim Ausatmen zu einem massiven Überdruck kommt.
     
  12. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Meine Fanny ist auf einem Auge blind und hatte den Luftsackriss, nachdem sie einmal ordentlich gegen die Wand gedonnert war, also durch einen Unfall. Ist bei ihr aber eigentlich nicht so wild - ab und zu ein Pieks und gut ist - aber auch wenn sie anfängt sich zu blähen, scheint sie dadurch nicht beeinträchtigt zu sein.
     
  13. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Einen Unfall schließe ich bei der Henne aus fast aus, sie fliegt schon lange nicht mehr. Von einer Stenose habe ich noch nie gehört, das kann man wahrscheinlich nicht behandeln.Also wird man dann wahrscheinlich nur die Symptome behandeln können.

    Der TA meinte Kanarien haben es eher selten.Es kommt öfter bei Wildvögeln vor die z.B gegen eine Scheibe geflogen sind.
     
  14. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Wie geht es Fibi denn? Arme kleine Maus. Drücke fest die Däumchen.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Hallo,

    ihr geht es eigentlich gut.Sie frißt , badet usw. völlig normal. Aufgebläht war sie nach dem Schnitt bisher auch nicht mehr.

    Sie ist wirklich sehr tapfer und ich kämpfe um diesen Vogel.
     
  17. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Hallo,

    leider muß ich sie nun jeden Tag schneiden. Das ist unblutig , dauert nur ein paar Sekunden aber ich frage mich , ob das überhaupt noch zumutbar und vertretbar ist für das Tier.

    Ich habe diese Frage schon bei den Kanarien gepostet. Bitte da dann antworten.
     
Thema: Luftsackriß im Halsbereich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftsackriss amsel kropf

Die Seite wird geladen...

Luftsackriß im Halsbereich - Ähnliche Themen

  1. Luftsackriss bei Wildvogel verheilt einfach nicht!

    Luftsackriss bei Wildvogel verheilt einfach nicht!: Hallo! Ich hab mich grad angemeldet in der Hoffnung, dass mir hier jemand weiterhelfen kann: Ich hab vor ca. 3 Monaten zwei Mönchsgrasmücken-Babys...
  2. Luftsackrisse durch Windräder

    Luftsackrisse durch Windräder: Zum Thema Luftsackrisse durch Windräder suche ich seriöse Quellen für Deutschland. Vielleicht hat der ein oder andere ja schon welche...
  3. Gebirgslori hat kaum noch Federn im Halsbereich

    Gebirgslori hat kaum noch Federn im Halsbereich: Hallo Meine Gibirgslorihenne hat am Hals hinten fast keine Federn mehr. Meine Frage : Wodurch kann das kommen und wie kann ich das abstellen....
  4. Luftsackriss

    Luftsackriss: Hallo Taubenfreunde, hab hier grad eine Taube,mit o.g. Problem. Hab die Stelle,am Hals mit einer Kanüle angestochen,und die Luft rausgedrückt....
  5. Ist das ein Luftsackriss?

    Ist das ein Luftsackriss?: Hallo, auf dem Bild kann man bei dem kleinen Piepser rechts sehr gut eine Luftblase erkennen, die sich um den Kropf herum gebildet hat. Ist das...