Luna, Merlin und ich sind neu hier

Diskutiere Luna, Merlin und ich sind neu hier im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Lena, jetzt muß ich doch noch fragen, ob Deine Süßen aus GE- Buer stammen? Gehört nicht zum Thema, aber bei mir klingelt es wegen des...

  1. #21 Gruenergrisu, 7. Januar 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lena,
    jetzt muß ich doch noch fragen, ob Deine Süßen aus GE- Buer stammen? Gehört nicht zum Thema, aber bei mir klingelt es wegen des Harrison- Futters.
    Generell betrachtet ist die Interpretation einer Papageien- Röntgenaufnahme sehr schwierig. Der Vogel wehrt rum, wird festgehalten, sodass die Aufnahmen oft verdreht und bewegungs- und veratmungsunscharf sein können.
    Ist bereits eine Kontrollaufnahme gemacht worden und hat sich dort eine Veränderung durch die Therapie gezeigt? Vielleicht kannst Du schon die Therapie beenden (mit den Behandlungszyklen von Sempera kenne ich mich nicht aus).
    Wenn Du das Medikament für Merlin bekommen hast, stell doch den Namen ein, damit wir uns ein Bild machen können. Ansonsten würde ich bei Merlin keine Probleme sehen, sofern er munter ist. Bakterien kommen schon im Schnabel vor, lediglich Kropf und Kloake sollten steril sein.
    Aus der weiteren Diskussion um Sinn und Unsinn einer Aspergillosebehandlung ziehe ich mich zurück, weil ich auch mit vogelkundigen Tierärzten schlechte Erfahrungen in Sachen Fehldiagnosen gemacht habe, aber niemanden verunsichern möchte. Es ist bei Vögeln vermutlich besser, ein Mal mehr als ein Mal weniger zu behandeln.
    Vertrauensverlust mußt Du aus meiner Sicht nur dann befürchten, wenn Du mit dem Vogel etwas anstellst, was ihm offensichtlich schadet. Wie soll ich es ausdrücken; wenn Du in bester Absicht ihm etwas gibst, wird er es Dir nicht übelnehmen auf Dauer. Im ersten Ansatz vielleicht schon, aber nach einigen Tagen nicht mehr.
    Die beste Verabreichungsmethode ist immer noch über Leckerlis wie Joghurt oder Obst (Banane z.B.). Es brachial hineinzubringen, dürfte den wenigsten Haltern liegen, es sei denn, es ist ein echter Notfall. Vielleicht gibt es noch günstigere Medikamentendarreichungen wie Tropfen, Saft oder die Lösung in Apfelschorle o.ä. Dann könnte man es auf die Pellets tropfen oder besser untermischen.
    Ich würde die Schwierigkeiten offen mit dem Tierarzt diskutieren (telefonisch) und ihn fragen, welche Möglichkeiten, die hände- und vogelverträglich sind, bestehen.
    Soweit ich das weiß, ist die Beratung in Leverkusen ausführlich.
    Auch kann man eine Inhalationstherapie als Alternative ansehen. Auch eine Überlegung wert!
    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Lena, 7. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Januar 2005
    Lena

    Lena Guest

    Hallo Grünergrisu,
    ja, die sind aus GE-Buer...
    Dies waren die 2. Aufnahmen, die Veränderung wurde mir auch erklärt. Es ist eine Besserung eingetreten, muss aber noch weiter behandelt werden. Ist halt nicht zufriedenstellend. Die Zyklen sind i.d.R halbjährlich bei Befall 3 Wo, 2 Wo Pause, 3 Wo nach individueller Dosierung. Sobald ich das andere Medikament habe, stelle ich den Namen ein. Munter ist Merlin, ich stelle jedenfalls keine Veränderung fest und Dr. P hat mir auch bestätigt, dass beide ansonsten in tadellosem Zustand sind.
    In den nächsten Tagen werde ich es noch über Leckerlis versuchen, das mit dem Saft ist auch eine Idee. Natürlich wurde ich durch Dr. P gut beraten, aber ohne Grifftechnik meinerseits hat auch er keine Lösung. Das werde ich wohl erlernen müssen.
    Gruß Lena
     
  4. Lena

    Lena Guest

    habe eben DAZU gelesen, da erkenne ich meine glatt wieder, auch was das Beissen betrifft
     
  5. #24 Gruenergrisu, 7. Januar 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lena,
    hab ich doch richtig gelegen. Dann ist meine Tarzan wahrscheinlich die ältere Schwester deiner Süßen (1999), sofern sie von demselben Zuchtpaar stammen. Ein weiteres Geschwisterchen wurde vor fast 3 Jahren durch eine akute Vergiftung von uns gerissen. Ich hänge ein Foto von Tarzan an, vielleicht entdeckst Du Ähnlichkeiten. Ich halte weiterhin die Inhalationstherapie mit dem Antimykotikum für eine gute Alternative. Es ist leicht durchzuführen und schadet nicht dem Vertrauen. Es ist mit dem entsprechenden Inhalator als nahezu gleichwertig anzusehen, zumal die Erstbehandlung schon systemisch erfolgte.
    Grüße
     

    Anhänge:

  6. Lena

    Lena Guest

    Hallo Grünergrisu,
    das mit dem Geschwisterchen ist traurig, Tarzan sieht aus wie mein Merlin... (von UJ) der seit gestern offiziell die Henne ist und Luna der Hahn. Übers WE werde ich an gescheiten Fotos basteln und einstellen. Eben habe ich das Medikament für Merlin(e) erhalten, es heisst Marbocyl und soll 1 x täglich 0,6 ml über 10 Tage verabreicht werden. Das wird ein Spass...
     
  7. #26 Lena, 8. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Juni 2006
    Lena

    Lena Guest

    Hier zwei Fotos von Merlin und Luna, oberes Foto Merlin, unten rechts Luna
     
  8. #27 Gruenergrisu, 8. Januar 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lena,
    die Welt ist doch klein; unverkennbar die Geschwisterchen vom Tarzi. Tarzan stellte sich auch erst nach einiger Zeit durch DNA als Henne heraus, den Namen haben wir beibehalten, weil sie ein echter Tarzan ist.
    Das Präparat ist ein Breitbandantibiotikum (Gyrasehemmer) der neueren Generation. Der Wirkstoff ist Marbofloxacin. Das Präparat ist hochpotent. Es wirkt z.B. gegen Pseudomonaden und E.coli etc. Es sollte nur nach Resistogramm verabreicht werden. Die empfohlene Dosierung ist 10mg/ kg Körpergewicht. Wohlgemerkt mg, die ml ergeben sich durch die Dosierung des Präparates. Ich habe Zweifel, ob es im Fall Deines Merlins Anwendung finden sollte. Die Gabe eines derartigen Antibiotikums ohne Symptome; Kanonen auf Spatzen schießen?
    Ein Antibiotikum hat auf den Organismus Auswirkungen, auch negative. Außerdem ist die Resistenzentwicklung zu berücksichtigen, wenn ein derartiges Antibiotikum wie Smarties gegeben wird.
    Tut mir leid, aber mir geht ein bißchen die Hutschnur hoch.
    Ich will mich aber auch nicht einmischen; Du mußt mit Deinem Tierarzt klarkommen. Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich kein medizinischer Laie bin und daher an viele Dinge kritischer herangehe.
    Es bleibt Dir unbenommen, eine 2. Meinung z.B. in der TiHo Hannover einzuholen. Die telefonische Beratung ist kostenlos, soweit ich weiß. Hast Du Infos, welche Erreger genau bei Merlin wo gefunden worden sind?
    Grüße
     
  9. Lena

    Lena Guest

    Hallo Grünergrisu,
    ziemlich klein... :) Die Namen behalte ich auch bei, denn die beiden hören darauf. Danke erstmal für diese ausführliche Info. Unschwer zu erraten, dass da kein Laie spricht. Ganz glücklich bin ich über die Gabe dieses Medikamentes nicht, leider habe ich versäumt zu fragen, um welchen Erreger es sich handelt, ich war ja nur froh, dass es nichts "Ernstes" ist (sein soll) und relativ einfach behandelt werden kann. Seit gestern Abend weiss ich aber, dass das Mittel bitter schmeckt und in den Augen brennt, will damit sagen, ich bekomme es nicht in Merlin hinein, weder über die Aktion Handtuch - ich habe mich einfach mal getraut - er spuckt es förmlich aus und beisst in die Spritze. Und da das Zeug einfach nur widerlich schmeckt, funktioniert es auch nicht über Leckerchen. Doc Pieper muss mir was anderes empfehlen, so geht es jedenfalls nicht. Dann werde ich auch hinterfrage, um was genau es sich bei dem Infekt eigentlich handelt.
    Gruß Lena
     
  10. #29 Gruenergrisu, 9. Januar 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lena,
    wenn ich die Charaktereigenschaften und die "Intelligenz" von Tarzan auf die nächsten Generationen übertragen kann, dann muß Dein Merlin (und natürlich auch Luna )ein ganz Schlauer sein. Er weiß vielleicht instinktiv, was gut für ihn ist.
    Von allen unseren Vögeln ist mir Tarzan die Liebste. Sie hat ein tolles ausgeglichenes Wesen, ist angenehm, aber nicht superzahm und somit auch nicht anstrengend. Bei ihr habe ich den Eindruck, dass sie "versteht", was ich ihr sage und auch dementsprechend reagiert. Leider hat sie der Verlust des Geschwistervogels schwer getroffen, und sie hat ihre frühere Fröhlichkeit und ihre Spiel- und Rauflust nicht wiedergewonnen. Die anderen Vögel interessieren sie nicht sonderlich, und sie wird von den anderen gejagt und verbissen. Schade, aber leider nicht zu ändern.
    Wie sind Deine Racker vom Wesen her?
    Vielleicht kannst Du im Krankheitsforum einen neuen Threat wegen der Antibiose aufmachen. Dort sind mehr User unterwegs, die mit den diversen Medikamenten Erfahrungen sammeln konnten oder auch weitere nützliche Tipps geben können. Den Erreger zu kennen, ist sehr wichtig, ferner die Keimzahl und wo der Erreger nachgewiesen wurde (Schnabel, Kropf, Kloake).
    Nochmals die kritische Anmerkung von mir: Wenn es nichts "Ernstes" sein soll, warum ein Antibiotikum geben, welches ausschließlich ernsthaften Erkrankungen vorbehalten sein soll. Nun, Merlin hat das Problem zunächst selbst gelöst, aber der Ansatz bleibt.
    Grüße
     
  11. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Lena!

    Sorry, dass ich mich noch mal einmische, aber ...

    Die telefonische Beratung dort ist tatsächlich kostenlos. Man ist dort auch sehr freundlich und geht auf jedes Problem ein. So gesehen kann ich nur empfehlen, dort anzurufen.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  12. Lena

    Lena Guest

    Hallo Rinus,
    dein "Einmischen" ist jederzeit gerne gelesen. Was die TiHo HAN betrifft, werde ich mich mal schlau machen... habe noch nie von denen gehört, aber gute Beziehungen zur MedHo Han. Mas macht der Max, zensiert er wieder fleissig Beiträge?
    Gruß Lena
     
  13. #32 Gruenergrisu, 9. Januar 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    die Tel. der Klinik f. Geflügel (Zier- und Wildvogelklinik): 0511- 856-7497
    Mo: 10-11 Uhr
    Do: 14-15 Uhr
    Fr: 14-15 Uhr
    Oft besetzt, da sehr begehrt.
    Grüße
     
  14. Lena

    Lena Guest

    Hallo Grünergrisu,
    ja, blöde sind die beiden wirklich nicht, aber völlig verschiedene Charaktere. Luna ist auf seine Art ein ganz Ausbefuffter, quasselt ohne Punkt und Komma, singt und pfeifft, auch eigene Kompositionen, unterdrückt Merlin aber ganz energisch. Luna ist häufig äußerst launisch, Merlin hingegen ausgeglichen und immer freundlich und ein ganz großer Schmuser. Sie besitzt ein Art von Bauernschläue und trickst Luna so manches Mal damit aus. Allerdings kommen beide nur zu mir, Merlin geht mittlerweile ein wenig fremd, Luna zieht sich entweder zurück oder wird garstig. Das die teilweise Gesagtes verstehen, glaube ich auch, es gibt etliche Situationen, in denen das recht deutlich wird. Im Moment wird das Laptop wieder bedroht...
    Hast du denn mal in Erwägung gezogen, für Tarzan einen neuen Partner zu finden? Toll, die ALT Taste fliegt soeben davon...
    Allerdings muss ich sehr darauf achte, keinen zu bevorzugen, da sehr große Eifersucht zwischen den beiden in Bezug auf mich herrscht. Nicht immer ganz einfach.

    Das Krankenforum werde ich mir in den nächsten Tagen vornehmen. Auf dem Gebiet habe ich kaum Erfahrung, aber ggf. ist dort jemand mit gleichem oder ähnlichen Problem. Wenn ich die beiden so rumtoben sehe, frage ich mich auch, ob das mit dem Antibiotikum nötig ist, morgen weiss ich hoffentlich mehr und teile dies dann mit.
    Gruß Lena
     
  15. Lena

    Lena Guest

    Hallo Grünergrisu,
    danke für die Info... finde ich ja super nett.
    Gruß Lena
     
  16. #35 Gruenergrisu, 9. Januar 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lena,
    dann geht Merlin in Richtung von Tarzan. Unsere verstorbene Henne war auch charakterlich unterschiedlich; sehr temperamentvoll und zickig, aber ein Schnuckelchen. Tarzan ist total liebenswürdig, der defensive Typ, dem man das letzte Hemd klauen kann. Nur bei Hühnerknochen versteht sie keinen Spass, die werden nicht geteilt.
    Ja, ich habe viel über einen neuen Partner für Tarzan nachgedacht. Nur, was soll ich mit Pino machen. Das bedeutet zwei neue Verpaarungen. Ob das optimal klappt, ist fraglich. Ich bin manches Mal schon mit den 4 Vögeln überfordert, obwohl sie pflegeleicht sind. Wir sind berufstätig und haben nicht gerade einen 38,5 Std. - Job. Ich möchte auch nicht die Vögel irgendwo getrennt von uns halten, sondern im Haus mit der Aussenvoliere als Unterbringung über Tag.
    Tarzan ist irgendwie ein Eigenbrötler. Sie hätte sich ja an unseren Willi anschließen können, aber der interessiert sie auch nicht. Wenn er freundlich näher rückt, droht sie ihm in ihrer freundlichen Tarzan- Art. Im Idealfall müßte ich sie in eine Voliere mit einer Horde von Hähnen setzen, damit sie sich einen Geliebten aussuchen kann. Gelegentlich erwische ich sie aber dabei, dass sie und Pino sich auf Distanz am Kopf kraulen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sie sich noch besser vertragen.
    Ich kenne übrigens noch 2 Geschwister von Merlin und Luna. Einen Hahn von 2002 und eine Henne von 2003. Die beiden sehen aus wie Kopien von Deinen Spatzen und sind charakterlich sehr ähnlich.
    Ich hoffe, dass Du die Sorgen um Deine Süßen bald ablegen kannst. Es geht einem echt an die Nieren, wenn sie nicht wohlauf sind.
    Halt uns doch weiter auf dem Laufenden. Drücke die Daumen.
    Grüße
     
  17. Lena

    Lena Guest

    Hallo Grünergrisu,
    eben habe ich mir die Kärcherfotos angesehen, du hast eine ganz entzückende grüne Bande. Ist ja zum Piepen. Bei uns war gestern Badetag… mit anschließender Möglichkeit, im Wohnzimmer das Seepferdchen zu machen. Aber das Vergnügen der beiden und die zufriedenen, pudelnassen Gesichter entschädigen für die Arbeit.
    Der Beschreibung nach klingt die Henne eher wie Luna. Aufgrund dieser Rumzickerei glaubte ich auch bis Freitag fest daran, dass Luna die Henne sein muss. Wie man sich doch täuschen kann. Merlin ist auch der Typ, der die letzte Feder hergeben würde... gegen Sonnenblumenkerne. Teilt allerdings auch nichts, betreibt aber Mundraub im großen Stil.
    Aber mit 4 von der Sorte wäre ich total überfordert. In Urlaubspflege nehmen würde ich jederzeit welche, aber nicht auf Dauer. Mein Job und Freunde sind auch noch da, rangieren zwar mittlerweile auf den hinteren Plätzen, aber immerhin. Vielleicht wird es irgendwann ja doch noch was mit Tarzan und Pino, wer weiss…
    Vom Stammtisch her kenne ich ebenfalls jemanden mit einem Geschwisterpaar, nur das Baujahr der beiden nicht. Auf Fotos sahen beide aus wie meine.

    Doc P teilte mir soeben mit, dass es sich um Bakterien namens Citrobacter handelt, es wurden sehr viele Keime gezählt. Es gibt im Prinzip keine andere Behandlungsmöglichkeit, oder aber 2 x täglich spritzen. Mir bleibt nichts anderes übrig, als die kleine Maus dorthin zu bringen, sie bleibt 5 Tage dort und bekommt die Spritzen. Ich kann keine Spritzen geben, ich würde lauter schreien als Merlin.

    Mit der ToHo Han habe ich eben gesprochen, die prüfen nach, was genau die Erkrankung ist und ob wirklich so behandelt werden muss. Was für ein Drama…
    Was mache ich dann nur mit Luna, der dreht durch, wenn ich ihm seine Merline wegnehme.
    Gruß Lena
     
  18. Lena

    Lena Guest

    Die sind ja erstaunlich schnell.

    Die Empfehlung ist, nochmals testen zu lassen, ob evtl. mit Doxiciclin (oder so) behandelt werden kann. Dies müsste dann nur alle 5 Tage einmal über einen gewissen Zeitraum gespritzt werden. Das kann ich leider aus beruflichen Gründen nicht machen, zumal der Weg zum TA und zurück an 250 km beträgt.
     
  19. #38 Gruenergrisu, 10. Januar 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lena,
    da hat sich Deine Merline aber einen Exoten ausgesucht. Ich finde kaum Infos über Citrobacter. Gehört zu den stäbchenförmigen Enterobakterien. Es gibt mehrere Arten. Die Infektionen gehen beim Menschen bei immungeschwächten Personen bevorzugt an, dieses scheint auch bei Vögeln der Fall zu sein. Klinische Symptome müssen anscheinend nicht zwingend bestehen. Unbehandelt kann der Vogel zum Dauerausscheider werden. (von der Art des Citrobacter- Keims abhängig). Ist der Keim in einer Kotprobe gefunden worden?
    In Merlines Fall wirst Du wohl nicht um die Behandlung herumkommen. Leider kann ich keine besseren Nachrichten finden. Gibt es die Möglichkeit, beide Vögel in die Krankenstation zu geben?
    Wie kommt der Vogel zu diesem Keim? Muß Luna auch behandelt werden?
    In jedem Fall ein schöner Mist. Ich drücke die Daumen und Krallen, dass sie die Therapie gut übersteht.
    Bist Du mit der Claudia in einem Stammtisch? Filou ist von 2002 und Candy von 2003.
    Grüße
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lena

    Lena Guest

    Hallo Grünergrisu,
    tja, mit normalen Dingen geben wir uns eben nicht ab :s . Soweit ich weiss, wurde der Keim nur durch den Abstrich im Rachen dingfest gemacht, bei Luna wurde entweder nichts gefunden oder aber kein Abstrich gemacht. Heute werde ich Doc P nochmal anrufen und fragen, ob Luna ggf. mitbehandelt werden sollte. Entschieden habe ich jedenfalls, dass Merlin Donnerstag für 5 Tage dort behandelt wird.

    Leider schaffe ich es nur sehr selten, zum Stammtisch zu gehen. Claudia habe ich kennengelernt, Filou und Candy auf Fotos gesehen und gedacht, das sind meine 2. Gestern habe ich hier weitere Bilder gefunden von 2 Amas, die ebenfalls aussehen wie meine. Vielleicht sehe ich vor lauter Amas aber auch den Wald nicht mehr.

    Jedenfalls vielen Dank für all die Infos, ich werde berichten, wie die hoffentlich nicht unendliche Geschichte weitergeht.

    Gruß L ena
     
  22. Lena

    Lena Guest

    Eben stelle ich fest, dass Luna nun die gleichen Symptome zeigt wie Merlin. Der Keim wird u. a. über das Trinkwasser übertragen. Also gehen Donnerstag beide zum Doc. Ich bin schwer begeistert.
    Lena
     
Thema:

Luna, Merlin und ich sind neu hier

Die Seite wird geladen...

Luna, Merlin und ich sind neu hier - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...