Lutino Blaukopfsittiche

Diskutiere Lutino Blaukopfsittiche im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ein Bekannter von mir hat ein Paar Blaukopfsittiche angeboten bekommen.Die Henne soll spalt in Lutino sein und der Hahn nur wildfarben...

  1. gerhard70

    gerhard70 Guest

    Hallo
    Ein Bekannter von mir hat ein Paar Blaukopfsittiche angeboten bekommen.Die Henne soll spalt in Lutino sein und der Hahn nur wildfarben ,bei den Jungen sollen Lutino fallen.Ist das möglich?
    Kennt jemand diese Mutation?
    Mfg Gerhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Gerhard!


    Der Glückliche ... tolle Vögel ... meine Lieblingsaratingas.


    Ich persönlich habe noch nie was von Mutationen bei Blauköpfen gehört.
     
  4. Uwe W.

    Uwe W. Guest

    Hallo,

    kenne die Mutation bei Blaukopfsittichen nicht.

    Aber wenn sle als Lutino geschlechtsgebunden vererben, dann gibt es keine
    spalt Hennen.
    Vererben sie wie z.B. Lutino-Blaugenicksperlingspapageien rezessiv,gibt es zwar spalt Hennen,aber bei einem rein wildfarbigen Hahn können dann keine
    Lution fallen.

    Gruß
    Uwe
     
  5. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ich habe das angebot neulich auch gesehen, es gibt Lutino Blaukopfsittiche habe ein paar Bilder, allerdings kommt mir das mit den spalt Lutino hennen spanisch vor.

    Bzw es ist unmöglich, dass aus dieser Verpaarung Farbjungtiere fallen.
    Wenn es geschlechtsgebunden (wie lutino i.d.R. ist) ist, kann es keine spalt Hennen geben, sondern nur spalt Hähne , Farbhähne und Farbhennen.
    man kann bei geschlechtsgebundener vererbung mit spalt Hähnen Farbhennen ziehen und verdacht spalter Hähne. Aber andersrum, also mit Farbhenne oder einer spalter henne, was es bei geschlechtsgebunden nicht gibt, ist es unmöglich farbjunge zu ziehen !!

    Wäre die vererbung rezessiv, kann es spalt hennen geben, allerdings wäre es auch hier UNMÖGLICH Farbjungtiere zu zuechten, die Jungtiere wären dann höchsten verdacht spalter.Esseiden der hahn wäre auch spalt



    Also am besten den Verkäufer nocheinmal fragen, in jedem Fall können aus diesem paar, wenn der Hahn wildfarbig ist, keine farbvögel fallen.
    Also lieber Finger davon lassen, sind ja sicherlich auchnicht grade billig. oder wenn, dann lieber ein jungen lutino Vogel kaufen, am besten einen hahn da hat man dann was.....

    Allerdings würde ich von solchen Tieren die Finger lassen, erst recht für ne menge Geld, weil das so nicht stimmen kann
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Jan!


    Zeig doch mal ... zumindest eins :dafuer:
     
  7. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin

    Anhänge:

  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci Jan ... dachte ich mir ... der Naturfarbene ist viiieeel schöner!
     
  9. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Gelb ist ja neben der Naturfarbe ja immer ein ansprechender Farbschlag. Warum hat der Vogel aber rot an der Stirn. Ein Lutino müte eigentlich ganz gelb sein. Zu der Vererbung haben meine Vorschreiber schon geantwortet. Wahrscheinlich kann ich mir für den Preis auch ein gebrauchtes Auto kaufen. Solche neuen Farbschläge sind in der Regel sehr teuer.

    Gruss
     
  10. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo
    hans, dass ist schon okay, so, denke ich mit dem Rot

    Lutino Nymphen haben ja auch den roten Wangenfleck, eben so Pflaumenkopfsittiche den "normalen" Kopf.
    Bei Lutino wird i.d.R. das grüne gelbe und der Rest bleibt entweder so, oder verändert sich auch, wird aber nicht auch gelb.
    Lutino Nandaysittiche haben z.B statt schwarzen Kopfbereich und Beinbereich ebenfalls einen roten.

    Aber wie gesagt, dieses paar kann so keine farbigen Jungen ziehen,also Finger weg oder versuchen es klarzustellen, allerdings wie sollte man so einem verkäufer noch vertrauen können, selbst wenn er behauptet der Hahn wäre nun spalt oder so....
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Das finde ich ehrlich gesagt auch gut so, denn ich finde es alles andere als ok, wenn bei (zumindest in Menschenobhut) relativ seltenen Arten versucht wird, der Natur ins Handwerk zu pfuschen. Ich würde mich hingegen freuen, wenn hier stattdessen versucht würde, die Arten in ihrer Natürlichkeit zu erhalten ... vor allem auch ein "gesundes" Erbgut.

    Sind es nicht gerade Lutinos und Albinos, die i.d.R. viel anfälliger sind? Oder vertue ich mich da?
     
  12. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo Chris

    Sind es nicht gerade Lutinos und Albinos, die i.d.R. viel anfälliger sind? Oder vertue ich mich da?

    Ja am Anfang schon. Die ersten Lutino Blaugenick sind quasi umgekippt wie die Fliegen. Sie waren sehr anfällig. Das lag aber auch mit daran das sie in die falschen Hände gekommen waren. Der erste kam damals aus Polen und landete bei einem ( darf man das schreiben ? ) geldgierigen Züchter. Die ersten jungen wurden direkt lutino x lutino verpaart. Das sollte man auch heute nicht machen. Heute sind die meisten Lutinos genauso wie andere Sperlinge auch. Ich würde sie aber nicht bei jedem Züchter kaufen. Es wird manchmal immer noch schindluder damit getrieben. Bei meinem Bekannten in Belgien sind die Lutinos genauso kräftig und agil wie andere auch. Er zieht seine aber auch aus spalt x spalt, was die besten Vögel gibt.

    Gruss
     
  13. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    gehört nicht zum tehma, aber gibts bei den Sperlingen auch rezessive Lutinos ?

    Weil du schreibst aus SpaltxSpalt :)
     
  14. gerhard70

    gerhard70 Guest

    Lutino

    Hallo
    Danke für die Beiträge wegen der Vererbung.
    Habe einmal nachgefragt beim Züchter,sie sollen rezessiv vererben.Von diesen Paar bekomme ich also nur spalter und wf.
    Da kannst nur hoffen.
    Gibt es die Lutino Jenday in Europa,kenne nur einen Züchter mit gelben Jendays?
    mfg Gerhard
     
  15. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Es gibt interessanterweise nur rezessive Lutinos bei den Sperlingspapageien.

    Gruss
     
  16. psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Dass ist doch bei allen Lutinos so, die Vererbung der Lutinos bei allen Papageien ist immer geschlechtsgebunden-rezessiv.

    Also, da es eine spalterbige Henne, wie ja schon gesagt, nicht geben kann, dann gibt es da auch nur wf Jungvögel!
    Wenn aber der Hahn spalterbig ist, dann sind sehrwohl 50% der jungen Weibchen Lutinos!

    Es war glaube ich von Nanday die Rede.


    Gruß

    Tobias
     
  17. psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Man lernt ja bekanntlich nie aus, es gibt tatsächlich eine Lution Mutation vom Blaugenicksperling, die nicht geschlechtsgebunden vererbt. Da bin ich aber platt.

    http://www.forpus.dk/mutationslutino_rec.html

    Gruß

    Tobias
     
  18. gerhard70

    gerhard70 Guest

    lutino vererbung

    Hallo Psittacula
    Auch bei den Agapornis fischerie ist die Vererbung bei den Lutinos nicht geschlechtgebunden.Ich habe einmal gehört das es bei den Pflaumenkopsittichen sogar alle 2 Vererbungen geben soll.
    Mfg Gerhard
     
  19. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ja, bei Pflaumenkopfsittichen gibt es rez. Lutinos, geschlechtsgebundene Lutino

    Und Rez vererbende übergossene (sehen fast aus wie Lutinos, ahben aber statt weißem ein grünes Band)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. pyrrhura

    pyrrhura Guest

    die lutino nanday gibt es bis jetzt denke ich mal nicht in europa. in den usa werden sie aber gezüchtet und es besteht natürlich jederzeit die möglichkeit wenn man die nötigen finanzen hat diese unter umständen nach europa zu bringen. und gelbe jendayas ?? von denen hab ich noch nichts gehört - wo soll es solche geben ?
    in australien und mitterlweile usa gibt es "gelbe" sonnensittiche wo das meiste grün im gefieder wegfällt - ist wie zimt, würd ich sagen !
    wenn du ( gerhard ) interesse hast kann ich dir ein bild eines lutino nanday auf deine privat adi schicken !
     
  22. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    hallo!!!

    nur mal kurz zu den nandays : ich habe schon lutinos und cremeinos in deutschland gesehn,wo der standort des züchters (auf ner börse) ist weis ich aber nicht, diese waren nach aussage je 1,1 und auch zum verkauf.
     
Thema: Lutino Blaukopfsittiche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaukopfsittich haltung

    ,
  2. pflaumenkopfsittich mutationen

    ,
  3. blauköpfen vogel