Luzie ist tot!!

Diskutiere Luzie ist tot!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Anja, Du hast sehr viel Kraft gezeigt, indem Du Luzie untersuchen lässt und indem Du sagts, dass Karlchen nicht alleine bleiben soll. Ich...

  1. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Anja,

    Du hast sehr viel Kraft gezeigt, indem Du Luzie untersuchen lässt und indem Du sagts, dass Karlchen nicht alleine bleiben soll. Ich weiß, dass Dir dies alles gerade sehr schwer fällt und auch gefallen ist. Karlchen braucht Deine Kraft, denn ohne Dich würde er in ein noch tieferes Loch fallen....
    RESPEKT für Deine Kraft und Deine Stärke.

    Lass Dich ganz lieb :trost: !!!

    Mitfühlende Grüße.

    Julia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Anuschka,

    ich habe so mit euch gehoft, das es Luzie doch noch schaft,

    es tut mir leid für euch

    lasst euch ganz feste :trost: :trost:
     
  4. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo anuschka,

    es tut mir sehr leid, mir fehlen die worte :trost:
     
  5. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    liebe anuschka,
    natürlich ist es klasse, dass du karlchen eine neue henne holst. aber du bist jetzt der rest an familie, den der arme witwer hat. da mußt du auch mal ganz doll mit ihm kuscheln... der braucht das jetzt.

    dass er nicht alleine bleibt, weiß er ja nicht. und kuscheln hilft dir vielleicht auch...
     
  6. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Sehr gern hätte ich Deine Lucie kennen lernen mögen.

    Für Dich und Deine Familie hat sie hinterlassen:

    Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen.
    Habe dort eine gute Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter.


    Alles Gute, Angela
     
  7. anuschka

    anuschka Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,
    Karlchen hat sich mittlerweile wieder beruhigt. Keine Aggression mehr. Allerdings ruft er momentan leise:"Luzie, komm her." Vorhin hat er sich von mir Kraulen lassen. Ich habe seinen Käfig vorhin umgestaltet. Luzies Näpfe wegzuhängen war für mich eine enorme Belastung.
    Oh ja, klar hilft mir das Kuscheln mit Karlchen enorm über meinen Schmerz hinweg. Allerdings macht mich auch diese Anhänglichkeit von Karlchen auf der anderen Seite ein wenig traurig. Du merkst halt, dass du in dem Moment der Ersatz für seine Partnerin bist. Da liegen Freude und Traurigkeit nah beieinander.
    Des Weiteren macht mir persönlich sehr zu schaffen, dass ich nicht weiß, woran Luzie gestorben ist. Ich hoffe und bete sehnlichst, Karlchen möge verschont bleiben. Ich bin mit einem Auge ständig bei ihm.

    Lieben Gruß von anuschka
     
  8. #27 Gruenergrisu, 10. Oktober 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Anuschka,
    schlimme Nachrichten; ich hatte so sehr gehofft, dass es andere gewesen wären. Ich kann es Dir gut nachempfinden. Vor mehr als 4 Jahren ist unsere Baby verstorben und sie fehlt uns jeden Tag. Kein Vogel ist ersetzbar, aber eine Nachfolgerin von Luzie wird es Euch leichter machen. Karlchen ist ja noch jung, sodass auch eine junge Amazone in Frage kommt, denn die weiblichen Amazonen sind rar.
    Umsorge ruhig das Karlchen, damit machst Du nichts falsch und überbrückst die Zeit, bis sich eine neue Partnerin findet.
    Gut, dass Du Dich dazu entschlossen hast, Luzie untersuchen zu lassen, damit die Ungewissheit endet.
    Grüße
     
  9. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Anuschka,
    auch ich möchte Dir sagen, wie sehr mich der Tod Deiner kleinen Luzie betroffen macht. Ich weiss wie furchtbar weh das tut. Nicht nur der grosse Verlust, diese riesen Lücke, die die Kleine bei Dir und Karlchen hinterlässt sondern Karlchens Trauer ist sicherlich das Schlimmste im Moment für Dich. Du wirst sehen, dass sich Karlchens Trauer verändert - so war es zumindestens bei unserem Rico -. Olivia starb diesen Sommer sehr unerwartet. Auch für uns war sofort klar, Rico wird auf keinen Fall alleine bleiben. Auch wenn es superhart war, so habe ich mich doch gleich nach einer neuen Partnerin für Rico umgesehen und habe nach zwei Wochen ein kleines Mädel zu ihm gesetzt. Sie haben sich auf Anhieb gut verstanden. Wir haben es noch keine Sekunde bereut. Sofort wurde unser Rico aus seiner Lethargie gerissen und führt jetzt wieder ein glückliches Leben zu zweit. Ich weiss, wieviele Fragen jetzt auf Dich einprasseln. Wie viele Vorwürfe, Wut und Trauer Dich belasten aber da ist noch jemand, der Dich ganz doll braucht und der auf Deine Liebe zählt Dein Karlchen.
    Ich umarme Dich und Dein Karlchen
    Barbara:trost:
     
  10. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    komme grade nach hause... und wollte direkt wissen wie es luzie geht
    ..bin geschockt...:( :traurig:

    schicke dir ganz liebe grüße gabriele:trost: :trost:
     
  11. anuschka

    anuschka Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, ihr Lieben,

    ach, wisst ihr eigentlich, wie tröstlich eure Worte sind. Lasst euch alle auch von mir mal :trost: . Eure Worte bauen auf, gehen mir sehr nahe. Sie helfen mir sehr über die Trauer hinweg.
    Mein Karlchen ist derzeit sehr am schreien. Auffallend. Er ruft laufend sämtliche Namen durch. Ansonsten sucht er tatsächlich sehr meine Nähe.
    Grundsätzlich muss ich sagen, dass kein Tier und sei es noch so klein, mit einem anderen zu ersetzen ist. Jedes Tier ist auf seine Art und Weise einzigartig und mit seinen Charakteren geprägt - gerade das macht sie für mich so interessant und so liebenswert.
    Die Tierklinik lässt mich sehr hängen. Ich habe heute ständig wegen dem Blutbild hinterher telefoniert und letztens Endes gar nichts erreicht. Die Werte sind zwar da, darf mir aber nur der Chef selber mitteilen. Super! Frage mich nur, wann der Chef sich mal Zeit nimmt für die Werte eines bereits verstorbenen Vogels. So kommt es mir vor - kann ja ruhig warten. 8( . Finde ich überhaupt nicht in Ordnung.

    Lieben Gruß von anuschka
     
  12. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Och mensch laß dich mal drücken.
    Das dir die Klinik nichts sagt, finde ich auch nicht so toll.
    Kannst du da vielleicht hinfahren und Druck machen?

    Ich wüßte glaub ich auch nicht wo man manchmal so viel Trost bekommt wie hier.
    Jeder der keine Vögel oder andere Tiere hat wird das nicht verstehen können.
    Die würden wahrscheinlich nur sagen. War doch nur ein Vogel.

    Dieses Forum ist einfach für Alles da: Trost, Infos, Aufkärung, Unterhaltung und und und.

    Bald wird es Dir und Karlchen auch wieder besser gehen.
    Ich wünsche Dir und Karlchen, daß ihr diese schwere zeit bald überstanden habt.:trost: :trost: :trost:
     
  13. anuschka

    anuschka Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Lebererkrankung

    Hallo,

    nachdem sich der Tierarzt aus der Klinik gestern doch endlich mal durchgerungen hat mich anzurufen, wollte ich euch gerne das Ergebnis vom Blutbefund wissen lassen.
    Es sieht also so aus, dass Luzie an einem akuten Leberschaden gestorben ist. Ich habe ihren Blutbefund heute nun hier vor mir liegen. Laut Ergebnis ist ihr AST-Wert 1592u/l - also sage und schreibe um das zehnfache erhöht!!! Dementsprechend gibt auch der Wert der Gallensäure eine zehnfache Erhöhung her. Die genaue Ursache wird wahrscheinlich erst die Obduktion von Luzie klären. Ich selber habe absolut überhaupt keine Erklärung für diesen Leberschaden, muss aber dazu sagen, dass mir aufgrund der schlechten Blutgerinnung bei der Blutentnahme von Luzie mir bereits der Verdacht aufkeimte, dass hier irgendwo Erkrankung eines inneren Organs vorliegen könnte. Vielleicht kann mir der ein oder andere von euch noch einen Tipp geben, denn irgendwie stehe ich hier bei Luzie total auf dem Schlauch :nene: .
    Ich mache mir sehr große Vorwürfe, denke dass ein so akuter Leberschaden auf dem Röntgenbild hätte für eine vogelkundigen Arzt erkennbar sein müssen. Es lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nun auch schlecht klären, ob der Luzie das Antibiotika mehr geschaden wie geholfen hat. Luzie war ja im Juli erst ein Jahr geworden und ich frage mich, wie lange der Leberschaden bereits vorhanden war. Sie hat ihre Erkrankung leider sichtlich gut zu verstecken gewusst. Das ist so verdammt bitterlich!

    Lieben Gruß von anuschka
     
  14. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ach menno, das tut mir so leid.
    Es nützt aber jetzt auch gar nichts sich deswegen Vorwürfe zu machen.

    Du hast für die Kleine wirklich Alles getan was in deiner Macht steht.
    Das sie so sehr krank war konntest du nicht wissen und die Kleine hat es so gut versteckt.

    Ich weiß nicht ob man es auf einem Röntgenbild hätte sehen müssen.
    :trost: :trost:
     
  15. #34 Angelika K., 13. Oktober 2006
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Anuschka.

    Das hört sich ja nicht gut an. Luzie war doch noch so jung. :traurig:

    Eine Vergrößerung der Leber lässt sich durch röntgen feststellen.
    Hatte der TA bei unserer Charly vor über 2 Jahren auch festgestellt, nachdem wir sie nachts in der Notaufnahme eingeliefert hatten.
    Es kam auch von jetzt auf gleich.
    Bei ihr lag der AST-Wert bei der Blutuntersuchung oberhalb der Messgrenze. Nach weiteren Blutabnahmen lag er bei 222 U/l und dann bei 112U/l was dann okay war.
    Ich weiß jetzt nicht wie hoch die Messgrenze ist, aber 1592u/l ist ja schon sehr heftig. Ist der der Wert richtig ?
    Unsere Charly hat die ersten Tage nur Infusionen bekommen und war mehr tot als lebendig. Es sah nicht gut aus.
    Die Werte der Gallensäure waren auch erhöht.
    Die Blutgerinnung funktionierte damals und auch heute noch nicht richtig.
    Sie hat immer noch Probleme damit, obwohl sie sei 2,5 Jahren mehrmals die Woche K-Vitamine übers Wasser bekommt.

    Leider ist ein TA-Besuch für uns alle auch immer fürchterlich. Bei Charly passiert dann immer was.
    Leider müssen wir bald wieder hin. :nene:

    Antibiotika hat sie nicht bekommen.

    Aber "was wäre wenn" nützt jetzt leider auch nichts mehr :traurig: :traurig: So Schrecklich das Ganze auch ist.

    Was ist, wenn sie sich schon über Montate gequält hat, es aber gekonnt hat es gut zu verstecken.

    Vor ihrer Krankheit war Charly auch nur 1 Jahr bei uns (damals 8 Jahre jung) Ich habe auch alles versucht was ich aus dem Forum wusste und anderswo gelesen hatte umzusetzen, wollte alles besser machen als vorher und machte mir dann doch reichlich Vorwürfe.

    Denke an Karlchen und schaue nach vorne. :trost:
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. anuschka

    anuschka Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Angelika,

    stimmt schon, jetzt im nachhinein zu fragen "was wäre wenn" bringt gar nichts. Aber Luzie war doch erst ein Jahr! Und ich mache mir einfach Vorwürfe. Sie hätte unter Garantie behandelt werden könne.
    Doch, auch der Wert ist leider richtig. Gallensäure sollte zwischen 18-71umol/l liegen. Luzie ihr Wert war 181,0umol/l!!! Also auch um das zehnfache erhöht.

    Lieben Gruß von anuschka
     
  18. miri

    miri Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zuerst mein Beileid und gleichzeitig wünsche ich dir viel Kraft für die Zukunft.

    Und bitte mache dir keine Vorwürfe! Woher hättest du es denn vorher wissen können. Ich weiß zwar nicht, wie das bei Vögeln ist - aber ich weiß, dass bei Menschen die Leberwerte bei gewissen Krankheiten auch sehr schnell um ein Vielfaches nach oben gehen können. Es ist also gar nicht mal gesagt, dass Luzie vorher ihre Erkrankung versteckt hat - was ich damit sagen will ist, dass es gut sein kann, dass wirklich alles sehr schnell ging und dass es wirklich nichts gibt, weshalb du dir Vorwürfe machen sollst!


    Ciao,
    Mirjam
     
Thema:

Luzie ist tot!!

Die Seite wird geladen...

Luzie ist tot!! - Ähnliche Themen

  1. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  2. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  3. Tote Amselküken auf der Terasse

    Tote Amselküken auf der Terasse: Hallo, ich wohne in einer Wohnung im EG mit einem Hinterhof. An zwei Wänden ist das Haus, an den anderen beiden Seiten eine 3m hohe Wand. In der...
  4. Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?

    Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?: Hallo Zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben. Wir haben einen Nistkasten in dem seit einigen Wochen 5 Blaumeisenkücken von den...
  5. Henne heute früh plötzlich tot

    Henne heute früh plötzlich tot: Heute früh um 6 Uhr hörte ich nur zweimal ein eigenartiges piepen und danach lag die Henne schon auf dem Boden :'( gestern war noch alles gut,...