Machen uns große Sorgen!

Diskutiere Machen uns große Sorgen! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; So, kurzer Zwischenbericht. Leider muss Murphy immer noch niesen und das eine Nasenloch war auch noch verschnoddert. Nun muss er für eine Woche...

  1. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    So, kurzer Zwischenbericht.
    Leider muss Murphy immer noch niesen und das eine Nasenloch war auch noch verschnoddert. Nun muss er für eine Woche Baytril 2,5% nehmen, - ist nun trotz Aspergillose nötig, aber in geringer Konzentration! Zusätzlich bekommen sie nun Korvimin ZVT aufs Futter gestreut.

    Inhalieren können wir, aber die TÄ rät von Imaverol ab, da sie schon viele Schäden am Vogel dadurch, dass dieses sich ins Gefieder setzt. Sie hat mir geraten, dann gesättigte Kochsalzlösung und ggf. 1 Trpf. Eukalyptusöl zuzufügen.

    Werde nun mal in den Apotheken fragen, welche den PariTurboboy im Verleih hat.

    Nächste Woche müssen wir dann noch mal zur Kontrolle.
    Jetzt scheint die Sonne und ich versuche es mit der vermehrten Frischluftzufuhr. ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Anita

    Bei Aspergillose auf vermehrte Frischluftzufuhr zu achten, darüber habe ich schon mehrfach gelesen. Es dauert nur noch wenige Wochen, dann kann Murphy Frühlingsluft inhalieren - zusätzlich zum Eukalypthusöl.
    Hoffentlich erholt sich Murphy gut, viel Glück und gute Besserung :trost:

    off topic
    Oha 8o bei „Mutters Bestem" habe ich an sovieles gedacht. Die Mütter die ich kenne, geben immer ihr Bestes, egal wie alt die Kinder sind. Ehrlich gesagt, ans Stillen habe ich nicht mal gedacht.....vielmehr an Liebe, Geborgenheit, Humor, Freundschaft, uvm.
     
  4. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Anita ich denke eben auch, dass der Frühling und Sommer zur Genesung beitragen. Sonne, frische Luft und Regen - das wird ihm gut tun.
    und es ist ja nicht mehr lang Winter.
     
  5. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    0l 0l bei uns ist er gerade mit Volldampf wieder eingetroffen.
    Ich "bilde mir aber ein", dass das Baytril seit gestern abend seine Wirkung zeigt und er wieder etwas besser aus den Augen schaut, d.h. sie bekommen wieder Glanz und Klarheit. Er frisst auch wieder mehr und "macht schon wieder den Großen". (ääähuuuuhuuu, grrrrrrr und rrrrruuhhee :freude: )
     
  6. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    ja bei uns ist auch schon wieder Winter geworden - aber es war schon fast Frühling.
     
  7. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    draußen liegt Schnee, die Sonne scheint, Straßen sind fürchterlich glatt.

    Murphy hat gerade seine Gina bestiegen, gut das macht er schon fast 3 Wochen, aber jetzt waren zu ersten Mal die Glücksgeräusche dabei von beiden über einen längeren Zeitraum zu hören. Beim Absteigen konnte man seine offene Kloake sehen. :~

    Hoffe, dass das ein gutes Zeichen ist. :bier:
     
  8. Kreta

    Kreta Guest

    Liebe Anita,
    unsere Blaustirnamazone Coco ist auch sehr lange schon krank, Aspergillose,
    Krampfanfälle, Leber- und Nierenschwäche, nächtliches Erbrechen, Krampfanfälle, Schilddrüsenunterfunktion usw., die Liste wäre endlos...
    Ich wollte auch einen Pariboy in der Apotheke ausleihen und bekam die Antwort (weil ich so ehrlich war und sagte, für wen das Gerät vorgesehen sei), das könne man nicht verantworten, wenn ein Papagei damit inhaliert und man es danach wieder an Kindern einsetzt. Also habe ich mir von einer anderen Papageienbesitzerin einen Pariboy ausgeliehen.
    Unser Problem war, dass Coco das Imaverol nicht tolerierte (es riecht gar nicht gut) und sich ständig übergeben mußte.
    Coco ist seit einiger Zeit bei Thomas B. in Behandlung (Tierärzte und Tierkliniken waren/sind bei ihm völlig überfordert) und wir haben gemeinsam überlegt und eine alternative Methode gefunden (wenn Du möchtest, das ist eine schöne, aber etwas umfangreiche Sache, die sog. isopathische Therapie nach Prof. Enderlein) und sie auch - meines Erachtens sehr erfolgreich - vorerst (bis zum nächsten Intervall) abgeschlossen.
    Überhaupt hat sich Coco's Krankheitsbild erheblich gebessert.
    Du schreibst in Deinem Anfangstext, dass Euer Murphy auch Krampfanfälle hatte, wie zeigten die sich denn ? Das würde mich wirklich mal interessieren, denn die von Coco waren immer gar nicht schön. Wir geben auch Calcium (Calcivet, da Ampullen nicht so gut verwertet werden und zusätzlich noch ein homöopathisches Calcium-Mittel).
    Liebe Grüße und weiterhin alles gute für Deinen Kleinen.
    Angelika
     
  9. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    ooohhh, Angelika, das hört sich ja viel schlechter an als bei uns.

    Bei uns waren es bisher "nur" Atemschwierigkeiten, und "ein paar" Krampfanfälle
    bitte versteht das nicht falsch, das ist schon sehr viel und eigentlich auch zuviel, aber Angelikas/Co Beschwerden sind dagegen ein vielfaches.
    Die Krampfanfälle liefen ungefähr so ab, meist abends ( bisher ca. 4 mal)
    dass Murphy plötzlich die Augen verdrehte und seitlich von der Stange zu kippen drohte, einen Flügel abspreizte und verkrampft war. Dann bin ich gleich zu ihm hin, hab ihn auf den Arm genommen, beruhigend auf ihn eingeredet und ihm Reiki verabreicht. Husten und Niesenähnliche Beschwerden von ihm. Dann gings plötzlich wieder besser, ein nettes Grinsen auf seinem Gesicht und ein HALLO!!! Dann war er wieder da. Das letzte Mal ist Gott sei dank schon einige Monate her. Von der Tierärztin haben wir Calciumampullen empfohlen bekommen, die wir ins Trinkwasser gemischt haben.

    hat Thomas B. auch schon hier angesprochen, würde ich gerne im Vorfeld allgmeine Infos drüber haben, was da auf uns zukäme, bevor ich ihn da "bemühe".
     
  10. #29 Thomas B., 25. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Januar 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Anita,
    das Wichtigste bei epileptiformen Anfällen ist eine vernünftige homöopathische Konstitutionsbehandlung. Ich habe schon einige Vögel mit Epilepsie behandelt, die die Schulmedizin nicht in den Griff bekommen hat, und zwar recht erfolgreich. Entweder die Anfälle sind ganz verschwunden oder sehr selten und in viel schwächerer Ausprägung aufgetreten. Angelikas Coco ist bisher mein schwierigster (aber auch einer meiner liebsten!) Patient, weil er auch so viele Krankheiten hat, daß man sehr viel beachten muß und immer die gerade wichtigsten Prioritäten setzen. Und obwohl wir noch weit von einer Heilung entfernt sind, haben sich seine Beschwerden auch schon sehr gebessert und abgeschwächt. Der Heilungsverlauf ist nie linear, sondern immer wellenförmig und auch mit Rückschlägen verbunden, aber die Gesamtentwicklung ist unverkennbar sehr gut. Ich bin nach wie vor optimistisch.
    Die individuelle Überempfindlichkeit gegen Imaverol, an der Coco zu allem Überfluß leidet, ist selten, aber kommt vor (wie bei allen Arzneimitteln). Normalerweise ist das Präparat sehr gut verträglich.
    Immerhin hat er schon wieder so viel Lebenskraft, daß er neulich ausgebüxt ist und 3 Tage im Freien übernachtet hat, bis er wiedergefunden wurde und offenbar keine Schäden davongetragen hat.
    Das ist doch schon mal was ;-)))
    Wenn Du Dich zur isopathischen Sanum-Therapie nach Prof. Enderlein näher informieren willst, wühle Dich mal durch die auf folgenden HPs angegebenen Links:
    http://www.sanum.de und
    http://semmelweis.com sowie
    http://www.pferdemedizin.com
    Besonders gut und empfehlenswert sind die Aufsätze von Dr. Dr. Peter Schneider (ehemaliger Leiter der medizinisch-wissenschaftlichen Abteilung der Fa. Sanum-Kehlbeck), ein wahres Genie der alternativen Tiermedizin, von dem ich unendlich viel gelernt habe.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  11. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hi Anita,

    Hab mich jetzt auch mal hier durchgearbeitet - du hast es ja auch nicht ganz einfach :trost:
    Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du die richtige Behandlung für Murphy findest .
    Aber wenn er sich im Moment so schön um Gina kümmert, kann's ihm ja nicht ganz so schlecht gehen - hoffe, dass bleibt auch so.
     
  12. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    möchte euch etwas positives mitteilen, hoffe ich ;)
    Meine beiden haben mich heute so "schmutzig" angeschaut, dass ich gedacht hab, zumindest Gina hat eine Dusche nötig. Murphy hat sich dann in den letzten Tagen immer verkrümelt, aber heute kam er mit breiten Flügeln und dicker Brust in die Nähe des Wassernebels, kreischte vergnügliche Laute und ich konnte nicht anders, als ihm auch ein bisschen zu gönnen. Er wollte, als ich der Meinung war es reicht, noch mehr, aber ich war hart.
    Da konnte er gurren und pfeifen, was er wollte.(war schon ziemlich laut, in dem Moment klingelte das Telefon und ein Lieferant von mir kriegte Ohrenschmerzen) Ich sehe das als gutes Zeichen auf seinem Genesungsweg.
    Wofür ein TA, Medikamente und VOR ALLEM ;) das Daumen- und Krallendrücken hier von den Forenusern gut ist.Morgen haben wir wieder einen Termin bei der TÄ und hoffen, dass auch die Rö-kontrolle negative Ergebnisse bringt, die für ihn und uns positiv sind.
    Muss jetzt schon mal Taschentücher einpacken :~ :D

    Jetzt sitzt er wieder trocken und zufrieden auf der Stange und hält Mittagsschläfchen mit seiner Süßen.
     
  13. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    ok alle Daumen und Krallen feste gedrückt für morgen
     
  14. SarahM.

    SarahM. Guest

    Hallo Anita,

    das freut mich aber riesig für euch.. Es scheint ihm ja wirklich spaß gemacht zu haben mit dem Baden. Also Geier sind schon so wie kleine Kinder wenn sie was nicht bekommen wird erstmal gekreischt so nach dem Motto vielleicht klappt es ja doch :D Kenn ich nur zu gut.

    Ich drücke euch weiterhin die Daumen..
     
  15. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    ich hoffe auch mit euch. schön, dass es so gute vogelkundige leute im forum gibt, die dir helfen können. hier werden jedenfalls alle spitzen krallen und federchen gedrückt :trost:
     
  16. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hier in Freising werden auch alle verfügbaren Daumen und Krallen gedrückt :trost:
     
  17. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Ihr Lieben,

    :freude: :freude: :freude: euer Daumendrücken und unsere Behandlung hat angeschlagen! :freude: :freude: wollt nur eben Bescheid geben. Da ich heute noch viel zu erledigen haben, werde ich spätestens morgen ausführlich berichten.

    :freude: :freude: :blume: :blume: fürs :trost:
     
  18. buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    hallo anita,

    hab ja gestern schon ein klein wenig gehört. Das freut mich so für euch, dass sich so positive ergebnisse gezeigt haben :prima: .

    liebe grüsse
    steffi
     
  19. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    na siehste klappt doch mit ordentlich positiver Engergie :zustimm:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    :freude: freu mich für euch :freude: :freude:
     
  22. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Vielen Dank für eure fachlichen Ratschläge, Tipps und die aufmunternden Worte mit festem Daumendrücken.

    Am Freitag waren wir also noch mal zur Kontrolluntersuchung.
    Nachdem Murphy sich ja am Donnerstag begeistert in den Wassernebel "geschmissen" hat, konnte ich ja davon ausgehen, dass der Infekt sich gebessert hat. Sein Verhalten die letzten Tage ließ ja schon so etwas ahnen, aber das hat mich doch irre gefreut. Vor allem seine Meckerei, als ich das Duschen beendete, bevor er richtig nass war :D .

    Bei der Tierärztin wurde also dann die Röntgenkontrolle bezügl. der Aspergillose gemacht und ...... tatatataaaa nix mehr zu sehen. Die im November sichtbaren Stellen sind verschwunden :freude: :freude: Wir haben uns dann auch die Bilder von November danebengehängt und der Unterschied war immens.
    (war Arzthelferin, habe Menschen geröntgt (Urologie) und kann zumindest auch noch Unterschiede erkennen, nicht diagnostizieren) ;) Jaaaaaa, ich weiß Aspergillose ist nicht heilbar und "der Schein trügt", aber es ist kein Behandlungsbedarf mehr da. (z.Zt.) Er soll Korvimin weiterhin bekommen, scheint ihnen aber nicht so gut zu schmecken/riechen. Da wird dann nur gefressen, wenn der Hunger arg doll ist. Na mal sehen wie wir sie daran gewöhnen können. Weiterhin noch mal Alvimun ins Wasser.

    Auf dieser Röntgenaufnahme konnte man aber noch was sehen,....
    O-Ton Fr. Dr. P.:
    " Oooh, Murphy, Muckelchen,... du hast da aber dicke Hoden. :) "
    So konnten wir bei IHM nun die Geschlechtsbestimmung ohne DNA bekommen.
    Gedacht hatten wir uns das ja schon, da er sie?! regelmäßig besteigt.

    @ Thomas B. Danke für die Links, bin dabei mich durch zu arbeiten!
    Vielleicht hast du ja auch noch Vorschläge, was man machen kann um ihn möglichst lange auf dem heutigen Stand zu halten.
     
Thema: Machen uns große Sorgen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pari boy kochsalzlösung inhalieren kreislaufprobleme

Die Seite wird geladen...

Machen uns große Sorgen! - Ähnliche Themen

  1. Sorge um Pfirsichköpfchen

    Sorge um Pfirsichköpfchen: Hallo alle zusammen. Wie der name des Themas schon sagt, bin ich etwas in sorge um meine Pfirsichköpfchen. Wir haben die beiden letztes jahr in...
  2. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  3. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...
  4. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  5. Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein

    Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein: Hallo ich habe 2türkentauben jung vögel. Die eine hat ein gebrochenes Bein und wurde von einer Katze angegriffen sie würde behandelt und alles...