Madam rupft sich die Daunen

Diskutiere Madam rupft sich die Daunen im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, meine Henne rupft sich seit ein paar Monaten die Daunen unter den Flügeln und einige am Unterrücken raus! :( Ich war mit ihr schon zum...

  1. #1 Papagei1978, 27. April 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Hallo,

    meine Henne rupft sich seit ein paar Monaten die Daunen unter den Flügeln und einige am Unterrücken raus! :(
    Ich war mit ihr schon zum VkTa!
    Sie hat eine Vitaminkur bekommen und weil sich der Bürzel entzündet hat auch Antibiotika und Probiotika, zusätzlich sollte ich sie mit Wasser besprühen und für Luftfeuchtigkeit sogen.
    Parasiten hat sie keine und auf verschiedene Federkrankheit wurde auch untersucht--> alles negativ

    Beschäftigung biete ich ihr viel, Holz usw. zum nagen. Ernährung ist meines erachtens auch abwechslungsreich ( Obst, Kochfutter, Quellfutter, Grünzeug). Freiflug gibt es auch jeden Tag.

    Ihr Männchen mach dies nicht, und sieht schön befedert unter den Flügeln aus.

    Ihr sonstiges Verhalten ist so wie immer frech , frech und nochmal frech! :D

    Wie kann ich meiner Kleinen das abgewöhnen, oder welche Ursachen kann es haben-> ich ,hoffe sie wird nicht zum Rupfer!!!:(

    Das restliche Federkleid ist ohne Auffälligkeiten und tadellos!!!

    Liebe Grüße

    Susan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Susan,
    ich weiss nicht, ob das was bringt, aber ich würde an deiner Stelle das Futter runterfahren.
    Quell- und Kochfutter kriegen meine gar nicht - bei uns ist "Schmalhans" angesagt, d.h. nur das Sperlifutter "spezial" (ist mageres Futter) ab und zu Kolbenhirse (für 9 Sperlis 3 Rispen pro Woche), Löwenzahn und Katzengras.
    Katzengras ist mehr Deko als dass sie davon fressen, Löwenzahn (vor allem Blüten) gibt es 2 mal die Woche.

    Die Kleinen haben bei uns ja keine Anstrengung, brauchen/sollen nicht brüten, haben keine Jungen aufzuziehen. Da müssen sie nicht so abwechslungsreich ernährt werden.

    Vielleicht juckt sie etwas, was sie "auszupfen" will.
    Einen "richtigen" Rat kann ich dir nicht geben, nur schreiben, was ich versuchen würde.
    Alles Gute für die Kleine und bitte, berichte ab und zu.
     
  4. #3 ginacaecilia, 27. April 2009
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo susan,
    ich habe gehört, dass einige vögel auf bestimmte sachen reagieren, fütterst du vielleicht auch chilli ? da reagieren viele drauf mit rupfen
     
  5. #4 Papagei1978, 27. April 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Hallihallo,

    das Koch und Quellfutter bekommen meine ja auch nicht so oft, wenn es hoch kommt 1-2mal im Monat.
    Mit dem Quellfutter habe ich jetzt erst angefangen.

    Ich hatte zwischendurch mal Ringeneinstreu ,habe die jetzt auch schon weggelassen, hätte ja sein können,dass sie die nicht verträgt.
    Sie hat diese nach herzenslust geschreddert, pulverfein. :D :+schimpf
    Aber daran liegt es wohl auch nicht.

    Bei mir gibt es auch nur Sperlifutter mi Anteilen von Fenchel ohne SB und Kardi, also die Schmalkost aller Schmalkosten. ;)
    Ich bestelle es bei Grünschnabel ( www. Bio-Futtershop.eu ).
    Abundzu gibt es mal ne Sonnenblume, beim Clickern und so zwischen durch.
    Chilli verfüttere ich garnicht, nur Erdbeere, Karotte, Apfel, sie sind sehr eigen.
    Brühten sollen meine nicht, außer ein paar Trockenübungen, wenn Madam Bock hat :p, ist gottseidank noch nichts passiert.

    Ich kann mir schon vorstellen, wenn neue Federn nachschieben und wie ich gesehen habe, sind diese auch noch ganz schön dick, dass dies ganz schön jucken und picken muß, aber warum zieht sie sich die denn raus, die Dumme!?

    Es betrifft momentan auch nur eine Achselseite! Dies alles ist mir ein großes Rätsel! :?:?:?:?

    Liebe Grüße
     
  6. #5 Papagei1978, 27. April 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Hallo,
    mir ist noch eingefallen, dass ich den Futterhersteller Ende letzten Jahres gewechselt habe.
    Bis zum Aug. 08 habe ich vom Futterkonzept die Fertigmischung bezogen. Ab Dez. dann vom Bioshop!!!

    Anfang diesen Jahres fing sie dann an sich die Daunen herauszuziehen, und das Hautbild erscheint mir auch trockener als vorher!
    Kann es einen Zusammenhang mit den unterschiedl. Herstellern geben, oder ist das Zufall.

    Soll ich wieder auf das Futter vom Futterkonzept umsteigen, beinhaltet aber Kardi???? :?:?:?

    Hier mal die Zusammensetzung beider Hersteller.

    Futter vom Biofuttershop
    Glanzsaat, rote Hirse, Rispenhirse, Gräser (Raygras, Wiesenschwingel, Rispengras)
    Hafer, Buchweizen, Fenchel, Hagebuttenkerne,
    Bockshornkleesaat, Brenesselsamen, Ebereschen
    Mariendistel saat und Leinsaat.

    Futter vom Futterkonzept
    Hanf, Kardi, Weizen, Negersaat, Hafer, Kanariensaat , Mohn, Raps, Buchweizen, Grassamen einfach, Welsches Weidelgras, Rote Hirse, Japanhirse, Mannahirse, Senegalhirse, Gelbe Hirse, Anteil Fettsaaten: 30%


    Liebe Grüße
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    In dem Futter, welches meine kriegen, ist auch kardi enthalten. Das macht nichts, sind ja nur wenige Kerne.

    Wenn sie sich vorher nicht gerupft hat, würde ich doch auf das erste Futter wechseln.
     
  8. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,

    manchmal frage ich mich, nach welchen Gesichtspunkten und wissenschaftlichen Erkenntnisse die Futter entwickelt wurden, denn die beiden Mischungen unterscheiden sich ja komplett.

    Früher habe ich ein Gemisch aus Neophemen-, Wellensittich- und Exotenfutter gefüttert. Seit einigen Monaten füttere ich nun das Spezialfutter von "Biofuttershop", da ich es recht hochwertig und ernergiearm finde. Negative Auswirkungen habe ich noch keine entdeckt. Nur leider wird lediglich 1/3 gefressen, da Hafer, Fenchelkerne, Hagebuttenkerne, Bockshornkleesaat, Brennesselsamen und Leinsamen nicht und rote Hirse nur bedingt gefressen werden.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Papagei1978, 27. April 2009
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Hallo Farbian,

    ich weiß auch nicht nach welchen Gesichtspunkten die einzelnen Hersteller ihr Futter entwickeln? :?

    Es unterscheidet sich auch im Aussehen, wobei mir das Futter vom Futterkonzept optisch und von der Vielfalt etwas besser gefällt. Ich habe es mir jetzt wieder bestellt und hoffe, das sich das Federzupfproblem dann wieder legt.
    Vielleicht ist ja im Biofuttershopfutter ja irgend etwas drin, was bei meiner Kleinen ein Juckreiz auslöst-> kann ja möglich sein.

    Wir werden dann ja mal sehen, was passiert !
    Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn das die Ursache ist, die wäre dann ja leicht zu beseitigen!

    Fabian, wenn Du möchtest dann kannst Du den Rest der Biofuttershopmischung erben, sind ca noch 7 Kg.

    Sag mir Bescheid!!!

    LG

    Susan
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Nun habe ich mal die Saaten angeguckt, die in der "Spezialmischung" enthalten sind:

    Platahirse, rote Hirse, Hanf, Kardisaat, Kanariensaat , Buchweizen, Leinsamen, Milo, Grassaaten und Negersaat.

    Hier wird nichts von den Sperlis aussortiert sondern alles gefressen.
     
Thema:

Madam rupft sich die Daunen

Die Seite wird geladen...

Madam rupft sich die Daunen - Ähnliche Themen

  1. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  2. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  3. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  4. Hahn rupft Küken

    Hahn rupft Küken: Hallo! Wir haben in diesem Frühjahr mit unserem Nymphensittichpaar gezüchtet, wobei bei zwei Küken bis jetzt alles relativ gut geklappt hat. Das...
  5. Mohrenkopfhahn krault Henne und rupft ihr dabei die Federn aus

    Mohrenkopfhahn krault Henne und rupft ihr dabei die Federn aus: Hallo Ihr Mohrenkopfliebhaber, wir haben set 3 Wochen ein Pärchen übernommen die der Besitzer aus Zeitgründen abgeben mußte. Wir sind nicht...