Männchen attackiert Weibchen ständig

Diskutiere Männchen attackiert Weibchen ständig im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe zwei Speerlingspapageien im Alter von einem Jahr. Seit ca. 2 Wochen wird das Weibchen vom Männchen attackiert/gezwickt. Ist so...

  1. Sin An

    Sin An Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe zwei Speerlingspapageien im Alter von einem Jahr. Seit ca. 2 Wochen wird das Weibchen vom Männchen attackiert/gezwickt. Ist so eine plötzliche Verhaltensweise bekannt bzw. welche möglichen Gründe könnte solch ein Verhalten haben? Ich habe beide vorerst mal getrennt, damit das Weibchen zu Ruhe kommen kann.

    Die Speerlingspapageien haben ausreichend Freiflug und besitzen genug Spielzeuge zum Auspowern.

    Danke im Voraus für Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 I love Sperlis, 20. Mai 2015
    I love Sperlis

    I love Sperlis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Denke die beiden werden/sind geschlechtsreif, was dazu führt, dass sie jetzt streiten, im Gegensatz zu früher...
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Sin An,
    eine mögliche Antwort auf das Verhalten hast du schon bekommen.
    Wie groß ist der Käfig für die beiden Kobolde? Wenn der Platz nicht ausreichend ist, kann es auch zu streiterein kommen.
    Spielzeug allein reicht nicht, wenn sie sich nicht mal aus dem Wege gehen können.
    Erzähle bitte mehr über deine Haltung.
     
  5. Sin An

    Sin An Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Der Käfig ist 1,0*0,65*0,65 m.

    Meine Henne hat jetzt ein Ei gelegt, bzw von der Sitzstange aus fallen lassen.
    Es hat einen kleinen Riss.
    Was soll ich jetzt damit machen?
    Soll ich es einfach in den Nistkasten legen oder besser entfernen?
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Dann ist die Zwickerei ja geklärt.

    Das Ei kannst du entsorgen.
    Kann sein, dass sie nur dieses eine Ei gelegt hat. Sollte sie erneut legen, dann bitte Nistkasten anbieten.
    Wenn du keinen Nachwuchs haben möchtest, entweder Eier abkochen und nach erkalten wieder unterlegen oder gegen Plasikeier tauschen.
    Zuchtgenehmigung brauchst du nicht mehr - falls du den Nachwuchs haben möchtest.
     
  7. Sin An

    Sin An Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon einen Nistkasten drin und trotzdem hat sie das Ei auf den Boden fallen lassen. Ist das beim ersten Mal normal?
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Vielleicht hast du den Kasten zu spät eingehängt.
    Normal benagen die Vögel erst einmal nur das Einflugloch, machen dann Sitzprobe und dann wird er vielleicht angenommen.
    Wenn die Henne diese Gelegenheit nicht hatte, läßt sie das Ei fallen.
     
  9. #8 papugi, 28. Mai 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Sin An
    ich kenne nur grosspapageien also keine Speerlingspapageien...
    es gibt bestimmt unterschiede aber das was ich uber deine lese, zeigt auch similituden im benehmen.

    Wenn man das gleiche benehmen bei hahnen z.b.maxipapageien beschreibt kann man darauf tippen das er unsicherheit ist ...(oft der fall bei jungen vogeln)
    ich habe es bei maxis beobachtet und nach langen jahren erst verstanden das der hahn sein weibchen schutzen=verjagen will...sie soll sich im nest verstecken...sie soll sich bloss nicht dem menschen nahern (eifersucht)...die attacken sind gefahrlich.

    kenne sogar einen fall wo der hahn die gofinhenne getotet hat...zu kleiner kafig, intrusion der menschen, zu grosse promixuitat des menschen usw..


    Man muss also schauen ob der mensch ein faktor in der agressivitat ist, wie die umgebung ist usw..wann er sie agressiert.

    Es kann schon passieren das die henne ein ei von der stange legt weil sie jung und inexperimentiert ist...oder noch sie hat kein nest..

    das nest sollte schon vorher hangen wenn man die vogel vermeheren will..leider, wenn man das ei wegnimmt, ist das risiko, das sie weiterlegt, ziemlich gross....besser die henne legt ihre zahl von eiern im nest als das sie wieterlegt und sich erschopft ohne nest.

    Auch ist es gut das man ein kleineres loch im nistkasten macht als das was die vogel brauchen...die arbeit am eingang, das knabbern bringt die zwei vogel in mehr harmonie psychologisch und physiologisch..

    Ich mache z.b. fur die graupis ein loch gross wie ein fingernagel...es ist erstaunend wie gross es in ein paar tagen wird...

    Eine kaputte eierschale kann man sehr gut reparieren...ich habe schon mehrere normale schlupfen gehabt von eiern mit zerbrochener schale...naturlich gibt es da grenzen aber wenn man will, kann man probieren.

    Vielleicht hilft dir mein posting ei nbisschen mehr zu verstehen was bei dir vorgeht...:zwinker:


    p.s.
    wenn sie das nest nicht annehmen, probier ein zweites reinzuhangen..
     
  10. Sin An

    Sin An Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    papugi vielen Dank für deine Antwort!! Hat mir sehr weitergeholfen.
    Ich wollte die Sperlis gestern nicht mehr stören und habe das Ei bis heute drin gelassen...Heute morgen war es weg.
    Ich denke die Henne hat es aufgefressen. Fehlt ihnen vielleicht etwas bei der Ernährung?
    Ich gebe ihnen seit 3 Tagen Eifutter (selbstgemacht), sonst bekommen sie Sperlingspapageifutter, Obst, Gemüse und Zweige zum Nagen. Quell-/Keimfutter bereite ich auch gerade vor :)
    Falls ich noch irgendetwas zufüttern oder ändern sollte, würde ich mich über eure Infos freuen.

    Zum Nistkasten:
    ich habe den Nistkasten seit gut einer Woche im Käfig hängen und beide gehen hinein. Die Henne ist manchmal stundenlang im Nistkasten, während der Hahn davor auf der Stange "Wache hält" :)
    Denke das ist ein gutes Zeichen, oder?

    Liebe Grüße
     
  11. #10 I love Sperlis, 28. Mai 2015
    I love Sperlis

    I love Sperlis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja, so war es bei meinen auch. Lily hat die ersten zwei Eier, obwohl sie im Nistkasten war und dort saß, nachts von der Stange fallen lassen. Sie sind aber zum Glück nicht kaputt gegangen. Seit gestern sitzt sie nur noch auf den Eiern und kam nur einmal heute zum Fressen raus. Toni ist aber total unbeteiligt.
    Stelle die Frage jetzt hier, weil es sich anbietet: da sie jetzt brütet, was muss ich bei der Ernährung beachten?
    Bis jetzt bekommen sie Sperlifutter, ab und zu Hirse, Schale vom hart gekochtem Ei und selbiges zerkleinert. Obst und Gemüse essen sie gar nicht. Hab schon ALLES probiert. Keine Chance.
     
  12. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    du solltest neben dem normalem Körnerfutter auch schon Aufzuchtfutter anbieten, ebenso Keimfutter. Kannst dafür einfach normales Körnerfutter ansetzen.
    In dem Link findest du Anleitungen zu Quell - und Keimfutter.
     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Sin An,
    kein gutes zeichen wenn papageien anfangen eier zu fressen ...
    habe ich schon mit WHkakadus erlebt. Bei mir war es der hahn (HZ)...Ich musste regelmassig (wahrend paar jahre) jedes ei rausnehmen, mit plastikei ersetzen, die richtigen inkubieren und nur wen das kuken am schlupfen war wieder zuruck ins nest..

    Ob sie aufhoren werden....mmmhhh...weiss ich nicht, habe aber zweifel.

    Vielleicht hat das jemand mit sperlis erlebt und kann dir raten...
    Ich personlich wurde ihnen die eier wegnehmen und ersetzen damit sie nicht lernen das es lecker futter ist... wenn du eine andere henne hast die auf eiern sitzt, kannst du sie jetzt gut gebrauchen

    ...oder noch eier mit etwas was fur sie einen schlechten geschmack hat bepinseln...aber was ? und ob es klappt?

    Das ernahrungs prinzip das ich kenne ist...wenn die henne mit legen fertig ist oder kurz vor dem ende, tierisches eiweis aufhoren zu geben...man sol sie ja nicht weiter stimulieren.

    Obwohl die eierschale kalzium carbonate enthalt, bin ich nicht sicher wie weit es ohne D3 vom organismus gebraucht werden kann...
    Ich weiss wie eine eierschale ohne mangel aussieht und richte mich auch danach...aber...da braucht man ein wenig erfahrung.

    bei den eierfressern, wurde ich versuchen kalzium flussig mit D3 zu geben...wer weiss, vielleicht beruhigt es den eierfresser ein wenig?

    naturlich weiss ich nicht ob sperlis sensibel fur D3 sind so wie die aras und nympfen ...das musst du dich bei experten erkundigen...
    schonen abend
     
  14. Sin An

    Sin An Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    unsere Henne hat gestern Nacht wieder ein Ei gelegt, diesmal im Nistkasten. Sie ist fast ausschließlich im Nistkasten und wird fleißig vom Hahn gefüttert.
    Bis jetzt sieht alles gut aus :))

    Ich habe ihnen heute ein hartgekochtes Ei mit Eierschale zerdrückt, wird aber leider bis jetzt nur zaghaft angenommen.
    Ist Eifutter/Aufzuchtsfutter aus einen Fachgeschäft besser, als zerdrückte Eier?

    Viele Grüße
     
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich würde immer das Aufzuchtfutter aus dem Fachgeschäft nehmen - zusätzlich einen Mineralienblock anbieten.

    Viel Erfolg!
     
  16. ZoRRo

    ZoRRo Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    47137 Duisburg
    Hi

    Kauf das Eifutter da besteht ein enormer unterschied, du wirst sehen wie das angenommen wird.

    Gruss
     
  17. #16 I love Sperlis, 29. Mai 2015
    I love Sperlis

    I love Sperlis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Siehste mal, mein Hahn interessiert sich Null für seine Henne. Sie kommt 2-3 mal zum fressen und trinken raus, sonst würde sie verhungern. Ist das normal? So ein gänzliches Desinteresse?
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Sin An

    Sin An Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    ich habe heute Eifutter gekauft und beide lieben es!! Wie viel darf man denn davon füttern?

    @I love Sperlis: Mein Hahn ist auch nur sehr selten mit im Nistkasten, er setzt sich immer davor auf die Stange und füttert sie von dort aus.
     
  20. Sin An

    Sin An Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    heute sind schon 2 Eier im Nistkasten :)
     
Thema: Männchen attackiert Weibchen ständig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei attackiert Weibchen