mäuse beißen sittichen die füße ab

Diskutiere mäuse beißen sittichen die füße ab im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Die nächsten Opfer hallo zusammen, ich habe mich eine ganze weile nicht melden können .zum teil techn. problem aber auch "so" inzwischen hatte...

  1. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    Die nächsten Opfer

    hallo zusammen,
    ich habe mich eine ganze weile nicht melden können .zum teil techn. problem aber auch "so"
    inzwischen hatte ich ja kontakt mit dem tierschutz aufgenommen .ich wollte bilder machen .zu meiner schande muß ich gestehen ,dass dies noch nicht geschehen ist. das lag daran,dass ich das mädchen ,das zum füttern kam nicht mehr gesehen habe . ich glaub mittlerweile kommt sie gar nicht mehr . so kann ich nicht in die innenräume.die amtstierärztin hatte mich ja am telefon ziemlich abgebügelt. sie glaubte mir nicht,und meinte die leute dort wären sehr zugänglich und an der besserung mancher probleme interessiert.außerdem sei der park sauber und ordentlich geführt. nun ja- inzwischen ist eine ganze zeit vergangen.und letzten sonntag bin ich mal wieder durch den park gelaufen. an besagter voliere blieb ich stehen und sah,dass da 4 neue nymphen untergebracht waren. der grünwangen "coco" hatte einen neuen partner -auch ein grünwangen und mit dem schmust er jetzt auch. in dem dritte abteil ein singsittich und ebenfalls nymphensittich.ich schaute genauer hin weil 2 nymphen auf dem boden saßen. ihr glaubts nicht. einer hatte keine beine und der andere nur noch eines. ich hab sofort den vorstand angerufen und der kam auch gleich. er schüttelte den kopf . murmelte was von es wäre ihm ein rätsel und jeder da "unten "mache was er wolle. dabei fing er die beiden . bei dem ohne beine fragte er ob er das tier töten solle .ich meinte ja ,es hätte ohne beine keine chance. daraufhin nahm er es und schlug den kopf auf den boden . das musste er wenigstens zweimal machen. so ganz egal schien ihm das nicht ,weil er immerzu rief "ich wer noch verrrückt". den zweite nymph lies er in der voli sitzen. ich fragte mehrfach ,ob man ihn nicht rausnehmen soll, um ihn zu behandeln. er meinte die wunde würde abtrocknen. und dann wird man weitersehen. er und ich haben uns den toten vogel ohne beine genau angesehen. die beine waren ganz oberhalb des o-schenkels ab. die wunde richtig großund zerfleddert. was auch immer es war .welches tier geht an die füße und beißt erst einen ab ,dann den zweiten und tötet es nicht und frisst es nicht auf ,sondern geht an den nächsten um diesem ein bein abzubeißen? der vorstand war um 7.30 zum füttern. ich hab die vögel um 9.30 so vorgefunden. im schutzraum ist in der ecke ein loch im boden . so groß wie ein ofenrohr. von dort muß irgend ein viech reingekommen sein. der vorstand hat 1/2 liter salmiak ins loch geschüttet. damit das viech ersticken soll.
    inzwischen ist der zweite verletzte nymph auch nicht mehr da ,und die übrigen nymphen sind mit dem singsittich zusammen . in dem dritten teil der voli wo es passierte sind jetzt die jungen prachtrosellas aus dem park untergebracht.ich frage mich ,warum setzt man in diese drei abteile noch vögel? und vor allem -weiß jemand was für ein tier da eindringt? eine marderfalle wurde laut vorstand auch kurz eingesetzt. aber da ging bloß ein igel rein.
    hat jemand eine idee was man in so einem fall machen kann?

    viele grüße
    gertrud
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Unfassbar, dass du dem zustimmen konntest und bei der Tat zugeschaut, sie toleriert hast. Dieser Vogel hätte eingeschläfert werden müssen.
     
  4. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    bei den Schilderungen läuft es einem ja heiss und kalt den Rücken runter.:nene:

    Aber eben habe ich erst gesehen, dass der Bericht schon im August begonnen wurde u. bis jetzt ist immer noch nichts weiteres in die Wege geleitet worden bzgl. Bildern usw.? Das kann doch wohl nicht wahr sein, wenn die Zustände dort dermassen schlimm sind, hättest Du auf jeden Fall im Sinne der Vögel was in die Wege leiten müssen und nicht gar nichts machen.:nene: Wenn die ATA nichts weiter machen will, aus welchen Gründen auch immer, wendet man sich halt an jemand anderen.

    Das kann ich nun gar nicht verstehen, u. dass Du technische Probs usw. hattest, ist ja wohl ein Witz gegenüber dem Leid, was die Vögel da auszustehen haben.

    Du hättest doch halt erstmal "Nur" Bilder von aussen machen können u. wärest mit den Schilderungen zu einem anderen TA gegangen oder hättest Dich an die Presse gewandt, beobachtet hast Du doch genug, oder nicht?

    Ich könnte keine Nacht mehr ruhig schlafen (naja, heute nach dem Lesen dieses Berichtes wohl auch nicht), wenn ich das Elend vorort erlebt u. nichts weiter getan hätte.

    Dass der Vorstand da nichts macht, sollte einem schon beim ersten Besuch klar gewesen sein und so weit scheint die Tierliebe da auch nicht zu gehen, wenn ein stark verletztes Tier nicht eingeschläfert, sondern an Ort u. Stelle ermordet wird.

    Und dass man bei sowas noch danebensteht u. zuschaut..... ne, also wirklich... da fehlen einem die Worte.

    Evtl. wäre es hilfreich, den Namen oder Ort zu erfahren, wo der sogenannte Vogelpark genau ist, dann würden sich bestimmt einige der User mal ein Bild machen und den hilflosen Vögeln Hilfe angedeihen lassen.
     
  5. Nadinemai

    Nadinemai Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es schön ist!!!
    ich bin von der Story auch ziemlich geschockt!! Zugvogel hat Recht, bitte warum habt ihr das Tier nicht einschläfern lassen??? Ich weiss gar nicht, was ich sagen soll....:nene:
    Wie kann man das Tier "mal eben so auf den Boden schlagen" und dann noch dabei zuschauen???
    Ich bin echt entsetzt!!
    Sorry, aber das ist ja der Hammer!!
    Da muss man doch was gegen tun können, *grübel*
    War der ATA schon mla vor Ort da??

    Liebe Grüße von mir
     
  6. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo nadinemai,

    doch, ATA war schon vorort, meint aber, es wäre alles in Ordnung. Gibt es ja öfter, dass die sehr bequem sind und Mißstandsmeldungen nicht genug nachgehen.

    Wenn die Schilderungen von Gertrud alle der Wahrheit entsprechen (ich sage nicht, dass sie lügt), verstehe ich nicht, warum sie sich scheut, damit an die Presse zu gehen. Leider muss oftmals erst die Öffentlichkeit etwas erfahren, bevor ein ATA tätig wird u. das hätte schon seit August getan werden müssen.
     
  7. Nadinemai

    Nadinemai Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es schön ist!!!
    Danke Michael!!
    Hmmm, um Himmels Willen, da muss doch was passieren!!
    Presse ist schon nicht schlecht!! Gertrud?? Was meinst Du dazu??

    Um ehrlich zu sein, mir ist immer noch ganz schlecht von der Story, wie der Kleine sein Leben lassen musste!!!:k :(

    Gruss von mir!!
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Ich finde es ist hier der falsche Platz um Gertrud Vorwürfe zu machen.......:nene:
     
  9. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo zusammen.

    also als ich die nymphen vorgefunden hab ,hatte ich ja kein zugang zu dem schutzraum oder voli. so blieb mir nicht ,als in die gaststätte zu rennen um jemand rufen zu lassen . der vorstand war ja auch schnell da. er ging gleich in die voli und ich stand draussen. als er mich fragte ob er den vogel töten soll ,konnt ich ja nicht ahnen wie er das machen wollte. den elfenbein hat er ja auch mitgenommen und zum arzt gebracht. übrigens war dieser tierarzt in der vergangenheit auch mitglied dieses parks und hat eine tierklinik bei uns im ort.
    also wie sollte ich wisen ,das der vorstand den vogel so umbringt. und wie hätt ich es verhindern können. den anderen hat er weder rausgefangen noch gesagt wie er ihn behandeln will. nur als ich wenige stunden später wieder im park war ,war der nymph nicht mehr da. ich wollt ihn ja mitnehmen ,aber er gab ihn mir nicht. übrigens seine frau und ihn habe ich vor ein paar wochen im park getroffen .ich erkundigte mich höflich nach dem elfenbein . mir wurde gesagt ,dass er während der op gestorben ist. und dann fragte mich seine frau ob ich beim amtstierarzt angerufen hätte ,wegen dem park. ich sagte ja.
    dann drehten sie sich um und gingen.

    wegen der presse. meine einzigste zeugin .das mädchen -ich weiß nicht wie sie heißt und habe sie seit der tragödie nicht mehr gesehen. bilder nutzen mir aber nur was vom innenraum .von außen kannst du nichts so richtig erkennen. weil schmutzig und klein ist es ja hauptsächlich innen. und da habe ich keinen zugang . außerdem meinte die amtstierärztin der park wäre sauber und ordentlich geführt und sie hätte auch die schutzhäuser überprüft. mehrmalig auch ohne anmeldung . und die leute im park wären zugänglich und bemühten sich. es wären nur zu wenige die was machen. wie so oft. und ich solle nicht mehr an sie herantreten. es wäre ein schöner park. sie kam erst im herbst, weil dann die brutperiode um sei.

    so ich hoffe es blieben nicht mehr allzuviele fragen offen und -JA ich sage das genau so wie es gewesen ist.

    viele grüße
    gertrud
     
  10. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    ich galube den Artikel für die Zeitung hätte ich schneller geschrieben als ich tippen kann.

    Ich kann es echt nicht glauben, daß der den Vogel so umgebracht hat.
    Das ist ja fürchterlich.

    Ich glaube in diesem Moment wären bei mir alle Sicherungen durchgebrannt und ich hätte ihn angezeigt.:k
     
  11. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo reginsche,

    das mit dem artikel tippen. mit so was hab ich echt keine erfahrung. irgendwie hab ich auch angst ,dass das ganze ne nummer zu groß für mich ist.mein mann versteht s auch nicht, das ich mich "da so reinhänge" . er sagt immer : "für so was hast du zeit " ihm sind andere sachen halt wichtig .vor allem die familie. für mich ja auch. aber die sache mit dem park find ich halt schlimm. ich weiß wirklich nicht was ich machen soll. der tierschutz willl ja ne schriftliche anzeige formulieren. aber die dame hat schon angedeutet ,dass bilder am besten wären und auch (vor allem ) zeugen . meine ist das mädchen . bloß wie kommm ich an die ran? und wenn .willl sie aussagen? ich sehe ,dass ich mit meinen beobachtungen alleine stehe. bilder zweifelhaft sind ,und die amtstierärztin irgendwie auf der seite des parks steht. warum auch immer. jetzt weiß der vorstand sammt seiner frau auch noch ,das ich ihn angeschwärzt hab beim amt. ich glaub nicht ,dass ich da noch was erreichen kann. nach wie vor komme ich jedoch durch den park .,wenn ich mit meinem hund spazieren gehe. und komisch für mich ist ,dass eine ganze zeitlang ruhe war .und ausgerechnet ,wenn ich meinen sonntagsspaziergang durch den park mache passiert sowas. ich glaubs ja nicht. meine sorge gilt nach wie vor coco(dem grünwangen) und seinem neuen partner ,den nunmehr drei nymphensittichen ,dem singsittich und seit neuestem den drei jungen prachtroselllas in diesen drei abteilen ,denn wie lange wird sich "das viech" von salmiak abhalten lassen ,die voli zu besuchen ?wie gesagt die amtstierärztin kannste abhaken . ich kann nur nochmalig mit der dame vom tierschutz telefonieren und mit ihr vereinbaren sich mit mir zu treffen und den park zu besuchen?. wie krieg ich die vögel aus besagter volieren raus ,bis das problem gelöst ist. und wie gesagt und ich meins ernst wie und was mache ich wirklich bezüglich presse?
    vielleicht gibts ja jemand hier aus dem forum in meiner nähe ,der mir mit rat und tat helfen kann?i und( ich komme aus dem badischen in der nähe von karlsruhe),und sowas schon mal mitgemacht hat .ansonsten weiß ich jetzt auch nicht weiter. wie gesagt sehe ich das mädchen nicht mehr ,und überhaupt ,wenn ich jemand sehe ists der vorstand (am wochenende )
    so jetzt versuch ich zu schlafen
    gut nacht und viele grüße
    gertrud


    PS . wenn jemand die addresse und ortschaft vom park wissen will ,kann sich ja per PN bei mir melden
     
  12. #31 Berti, 13. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Oktober 2006
    Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Gertrud,

    mir wurde für solche Fälle empfohlen, den "Bund gegen Missbrauch der Tiere" anzurufen. Die sollen sich wirklich kümmern. Ob das stimmt weiss ich nicht, aber versuchen könntest Du das ja mal.
    Hier die Tel---> Telefonummer bitte per PN weitergeben (Liora)

    Liebe Grüße und viel Erfolg!!
    Ina
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Himmel ist mir schlecht :+kotz: :traurig:

    die zustände in besagtem Vogelpark sind ja nun seit August bekannt. Inzwischen ist Mitte Oktober und da hat sich bis heute nix getan 8(

    Wie viele Vögel müssen eigentlich noch Qualen aushalten, oder totgeprügelt werden bevor etwas geschieht? Morgen schon, könnten die nächsten mit ihrem Leben oder ihrer Unversehrtheit bezahlen müssen.

    Diese Zustände würde ich dann mal der TA-Praxis Britsch & Bürkle mitteilen. Mal hören was sie dazu sagen. Sind doch auch in Karlsruhe, oder?

    weitere Tierschutzvereine an die Du Dich zusätzlich wenden kannst, findest Du hier

    Die untere Naturschutzbehörde würde ich ebenfalls informieren.

    Da muss etwas geschehen, so darf das nicht weiter gehen !!!

    fassungslose Grüsse 0l
     
  14. #33 Sittichmama, 14. Oktober 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Als diesen Thread gelesen habe, hat sich alles bei mir gesträubt.

    Das Verhalten ist absolut unakzeptabel. Und die Art und Weise wie der Nymph getötet wurde, ist schon tierschutzwidrig. Lt. Tierschutzgesetz darf kein Wirbeltier auf diese Weise getötet werden.
    Außerdem darf lt. Gesetz ein Tier nur durch fachkundige Hand, sprich von einem Tierarzt, getötet werden.

    Auf jeden Fall muss ein Tierschutzverein eingeschaltet werden.
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Was Claudia schreibt ist absolut richtig !!

    Nur -> muss es überhaupt so weit kommen, dass den Vögeln die Beine ausgerissen werden? Hier sollte der Ansatzpunkt sein, nämlich Schäden von den Tieren fernzuhalten.

    Wenn besagter Vogelpark schon so viele Verluste hatte, und noch immer nichts unternommen hat, dann möchte ich nicht wissen, welche Haltungsfehler sonst noch gemacht werden :traurig: Die Gesundheit der Tiere scheint den Verantwortlichen jedenfalls am Arsch vorbei zu gehen. Sorry für meine Fäkalsprache, aber es ist doch so, oder?
     
  16. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Sittichmama,

    stimmt so nicht ganz. Nicht nur der Tierarzt ist in dieser Hinsicht fachkundig. Ich nehme mir auch das Recht heraus, einen Vogel der leidet zu Erlösen und nicht eventuell 3 Stunden auf den Tierazt zu warten. Habe aber eine ZG und den Sachkundenachweis.


    Gruss Alexandros
     
  17. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo zusammen,

    die iddee mit bürkle und britsch hatte ich auch schon . als alles begann habe ich mal mit der praxis telefoniert .die arzthelferin hat mir damals die nr. von der amtstierärztin gegeben. mittlerweile ist so viel passiert und ich denke ich werde nochmals dort anrufen und erzählen was dort los war. unabhängig möchte ich nochmals die dame vom landestierschutz anrufen . da muß ich dann halt auch ohne bilder und zeugen eine schriftliche aussage mit allen punktem machen . sie sagte damals zu mir , erst ,wenn was schriftlich formuliert sei ,wird oft gehandelt. letzen winter waren z.b. auch alle und ich meine alle papageien in ihren außenvolieren (mit schutzhäuslen ) untergebracht. der zuchtwart ist der meinung sie sind alle hier gezogen und deshalb unempfindlich . ein winterquartier existiert aber. in den besagten drei volieren funktionierte laut aussage des mädchens die frostwächter nicht, oder nicht richtig und 2 der damals 4unzertrennlichen die dort untergebracht waren sind erfrohren . das mädchen durfte die übrigen 2 mitnehmen.ihr wurden vorwürfe gemacht ,sie hätte sorge tragen müssen für die funktion des frostwächters. ich würde das alles gerne schriftlich anzeigen .und doch ist mein problem ,dass ich dieses mädchen jetzt nicht mehr sehe.so kann ich nur das eigens erlebte und gesehene zu papier bringen. ich hoffe so ,das dies ausreicht.

    werde weiter berichten -und nochmals danke für die hinweise.


    viele grüße
    gertrud
     
  18. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Gertrud

    würde ich nicht tun, sondern mir einen Gesprächstermin in der Praxis geben lassen. Dann kannst Du nicht so schnell abgewimmelt werden
     
  19. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Gertrud,

    die Praxis Dr. Britsch & Dr. Bürkle sind auch via Mail zu erreichen. Am Telefon wird dich vermutlich die Arzthelferin wieder abwimmeln, auf ein Mail wird ein Arzt vermutlich antworten. Ggfls. kannst du auch bei Herrn Dr. Spörle anrufen, der ist ja auch in Karlsruhe und vogelkundig.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Auf jeden Fall muss etwas unternommen werden, und zwar ganz schnell.

    Gestern abend fragte ich mich noch, wieviele Vögel seit meinem letzten Posting verletzt oder getötet worden sind, und wie viele von den Tieren die kommende Nacht nicht überstehen :traurig:

    Jeder weitere _verlorene_ Tag kann den Tod für weitere Sittiche bedeuten. Das kann man doch nicht tatenlos in Kauf nehmen.

    Schade dass ich nicht in der Region wohne, denn ich würde unverzüglich einen Gesprächstermin mit den beiden TÄ vereinbaren, und am Telefon noch nicht einmal ankündigen was mein Anliegen ist.

    Eine Mail kann selbstverständlich beantwortet werden, muss aber nicht :~
     
  22. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sonja,

    i.d. R. machen es die Ärzte schon, denn da spreche ich aus eigener Erfahrung.

    Ich habe allerdings auch Gertrud eine PN geschickt, damit sie mir sagt, wo dieser Park ist, denn ich selbst wohne ja in Karlsruhe - also auch ganz in der Nähre der Herren Dr. Britsch & Dr. Bürkle.

    Sollte Getrud antworten, werde ich mich auf dem Weg zu diesem Park machen und dann meine Wege einleiten. Ich denke auch, dass wenn mehrere Personen Amtstierärzte wegen diesem Park einschalten, dass dann eher gehandelt wird als, wenn nur einer kommt.
     
Thema:

mäuse beißen sittichen die füße ab

Die Seite wird geladen...

mäuse beißen sittichen die füße ab - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  3. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. Kanarienproblem nach Mauser

    Kanarienproblem nach Mauser: Ich habe bei einem Züchter einen jungen Kanari gekauft. Der Züchter meinte, er hat so schöne Wirbel im Gefieder. Nach einiger Zeit später habe ich...