mäuse beißen sittichen die füße ab

Diskutiere mäuse beißen sittichen die füße ab im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Gertrud, hast eine PN mit der Telefonnummer vom "Bund gegen Missbrauch der Tiere". Liebe Grüße Ina

  1. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Gertrud,

    hast eine PN mit der Telefonnummer vom "Bund gegen Missbrauch der Tiere".

    Liebe Grüße
    Ina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 owl, 15. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Oktober 2006
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo CocoRico

    sehr schön, dass Du Dich engagiert, Danke Dir vielmals, vor allem im Namen der noch lebenden Geierchen.

    Ich habe vorletzte Nacht bereits nach Vogelparks in der Region gegoogelt, und eigentlich nur einen gefunden

    die Beschreibung dass dort viele Sittiche gehalten werden, würde schon mal passen. Nur, so lange wir nicht exakt wissen, um welchen Park es sich wirklich handelt, habe ich einen verdeckten Link vorgezogen.

    Hoffentlich meldet sich Gertrud. Ist mir ohnehin unverständlich dass seit August nichts in die Wege geleitet worden ist.

    Für mich ist es jedenfalls deprimierend hier am PC zu sitzen, mit der Gewissheit, dass irgendwo anders Sittiche durch tierische Eindringlinge verstümmelt werden, um anschliessend von den Verantwortlichen totgeschlagen zu werden. Dieses Leiden und Leid muss unbedingt ganz schnell aufhören.
     
  4. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo zusammen ,

    ich war heute nachmittag im park.und im moment herscht wieder ruhe.

    ich habe alle drei nymphen und den singsittich ,sowie coco mit partner und alle drei rosellas in den volis gesehen.aber zwischen der ersten und zweiten attacke vergingen ja auch wochen.


    hmm. ich habe jetzt so viele hinweise. und ich werde auf jeden fall morgen gleich nochmal mit der dame vom tierschutz kontakt aufnehmen.die ist in neureut. an dieser stelle vielmals dank an alle die sich kümmern.auch die tel nr. vom bund gegen missbrauch der tiere ist angekommen.

    wegen der ramazonen (den alten ,die im august abgegeben wurden) da muß ich meine aussage revidieren
    scheinbar können sie doch fliegen jetzt. ich habe sie nun schon öfters auf den armdicken sitzstangen gesehen. sie laufen zwar nach wie vor viel auf dem boden herum ,aber wie gesagt hab ich sie jetzt auch auf den stangen gesehen.na wenigstens das.

    soweit

    liebe grüße
    gertrud
     
  5. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    hallo owl
    ich würd mich da mal ein bischen zurückhalten,schreib mal einem der modi,das sie dein hier löschen,den dieser vogelpark ist es nicht,mann hat schnell jemand in verruf gebracht,den vogel , dem die beiden beine fehlten,hätt ich warscheinlich auch erschlagen,ist besser,als stunden lang auf den tierartzt zu warten ,oder durch die stadt zu fahren,das die meisten vogelparks probleme mit mäuse u. ratten haben,ist fast an der tagesordnung,natürlich sollten sie was dagegen tun,ich werd mir den vogelpark mal im laufe der woche anschauen,sind rund 20 km von mir.
    mfg willi
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Link wurde von mir entfernt
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Willi

    Du hast ja Recht :~ Deshalb möchte ich mich wegen des Links entschuldigen. Es ist eben so, dass ich nicht so arg viele Vogelparks in der Region gefunden habe. Vielleicht nich intensiv genug gesucht. Ich kenne mich in der Region überhaupt nicht aus, ist zu weit entfernt, um mehrere Vogelparks an einem Tag zu besuchen.
    Egal, wie der Vogelpark auch heisst, und wo er genau ist.... selbst wenn Gertrud schreibt, dass es im Moment ruhig ist..... man darf doch nicht abwarten bis weitere Tiere verletzt oder getötet werden! Ich denke dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist (z.B.Volieren reparieren) noch bevor es richtig frostig wird in den Nächten.
    Genau darum geht’s. Der Vogelpark bzw. dessen Leitung, ist für das Wohl und die Unversehrtheit der Vögel verantwortlich. Obwohl schon mehrere Vögel getötet und verletzt worden sind, hat sich rein gar nicht getan, um diesen unhaltbaren Zustand zu ändern 8(
    Au ja, das finde ich sehr gut, Danke :blume:
     
  8. Haida

    Haida Mitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Finde es nur komisch das man seit mehr wie 16 tagen von gertrud nichts mehr hört wie es sich dort weiter entwickelt hat.....möge sich jeder selbst seinen reim drauf machen!!!!
     
  9. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    Alsoooo

    ich war heut in dem vogelpark,hab in der nähe zutun gehabt,das dieser vogelpark probleme mit ratten hat, kann ich mir vorstellen,direckt neben dem vogelpark ist ein naturschutzgebiet, mit viel wasser u. wildwuchs,ein kleiner fluß,keine 5m neben dem vogelpark,als vogelhalter,hab ich mir schon beim ersten treat meine gedanken gemacht,welcher vogel bleibt bei einer maus-ratte sitzen u. läst sich das, die beine abbeisen, u. das am hellichten tage,kann sein das da was passiert ist,aber so wie ich den vogelpark gesehen hab,nicht mit absicht,oder schlamperei,ich möchte ihn,von den aussenanlagen,die ich alle betrachtet habe,beinahe als vorbildlich bescheinigen,ausser bei wellensittiche u.nyphensittiche,hier vieleicht ein bischen viele vögel in der volie,sonst sind es alles großzügige voli,mit meist nur einem paar oder mit jungvögel,aussen sind die volis sauber,die volis sind zum größten teil mit nr. versehen,haben ein schutzhaus,u.sind zu 80% rings rum doppelt verdrahtet,eigentlich sieht mann dem vogelpark an,das da mit sachverstand für vögel regiert wird. es hat aras,die in großen flugvolis paarweise gehalten werden,so wie es aussieht beschäftigt mann sich auch mit der storchen zucht.
    fakt ist: so wie ich heute mittag ca. 12.30 uhr den vogelpark angetroffen hab, u.ich sollte ihn von aussen benoten, er würde eine 2 bekommen.
    wer den park einmal besichtigen will,soll mir ne private nachricht schicken.
    mfg willi
     
  10. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo,

    ja, ich hab mich ne weile nicht gemeldet.
    also das mit der note 2
    -na ja ,so hat jeder seine ansicht. hastdu auch die graupapageien gesehen in ihrer zugegeben großen voli aber dunklen ,.der verschissene prügel der als sitzast zudem brutstamm gehört ,ist noch von einem paar kakadus.ich hab nichts von mir hören lassen ,weil ich 1 nochmals kontakt zum tierschutz aufgenommen hab und 2. hab ich inzwischen das mädchen wieder getroffen. sie ist auch der meinung ,dass man da nicht so viel ausrichten kann . und bilder zählen vor gericht z.b. nicht. außerdem möchte sie ihren kleinen job behalten den vögeln zuliebe. ihr wurde übrigens erzählt man hätte den nymphensittich eingeschläfert. und der zweite wäre in behandlung. das große loch im schutzraum hat man mit 10 sekundenzement zugemacht . und die dopeltverdrahtung ist auch jetzt erst gemacht worden. an dem tag als das mit den nymphen passierte ist sie abens füttern gegangen. zuhause bekam sie kopfschmerzen und hatte probleme richtig zu sehen. sie rief den vorstand an um nachzufragen was da so streng gerochen hat und dass sie jetzt kopfschmerzen hätte. genaue antwort bekam sie nicht. heute erst sind meine jungen schwarzköpfchen abgeholt worden . eine sehr nette dame hat sie geholt. besagte dame war mal selbst vorstand eines vogelvereins.sie geht mit ihren hunden und katzten zu unserem tierarzt im ort. dadurch besucht sie des öfteren den park. ich hab ihr die ein und andere geschichte erzählt. worauf sie mir wegen den bedingungen im park zustimmte und meinte ,dass der park früher mal schön gewesen wäre und sie oft dort war ,aber jetzt sei manches echt verlottert.
    die storchen zucht übrigens hat ein mann angefangen der schon länger nicht mehr mitglied bzw. vorstandim verein ist und das storchenprojekt als solches für sich weiterführt. es sind mittlerweile über 40 störche. und irgendwie auch umstritten.
    paarweise werden tatsächlich die meisten gehalten aber es gibt einen gelben halsband und einen blaßkopfrosella, die keinen partner mehr bekommen sollen ,weil sie ihre partner getötet haben(sollen).

    die wellis hatten bis vor kurzem noch einen reihe brutkästen mehr .und wenns zu viele wurden ,was soll ich sagen -sind plötzlich welche fortgeflogen.
    das milbenproblem wird ignoriert .

    übrigens ,wenn jemand den park besichtigen will .ich würd mich auch treffen
    ich sehe im moment keine möglichkeit da irgend was ändern zu können.

    viele grüße
    gertrud
    .
     
  11. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Gertrud,

    was sagt denn der Tierschutz. Sehen die sich den Park mal an?

    Liebe Grüße
    Ina
     
  12. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo ina ,
    so recht weiß ich auch nicht. ich warte noch auf einen rückruf .
    tatsache ist ,dass man schriftlich formulieren muß . all die punkte die ich nicht o.k. finde
    dann so sagt der tierschutz müßte der ata was machen-bloß die gehege sind von der größe her so abgenommen und genehmigt. seitens der amtstierärztin besteht kein handlungsbedarf ihr wurde gesagt gegen die mäuse und ratten wird vorgegangenaußerdem gibts kein gesetz die tiere artgerecht zu füttern und zu halten nur mindestanforderungen die erfülllt sind und meine beobachtungen und erfahrung mit dem park -na ja wird von der behörde angezweifelt. ich habs mir echt nicht ausgedacht aber so recht glauben wollen die(at) nur der aussage des vorstandes . ist denk ich auch einfacher.und auf die missstände hin angesprochen gibt er sich ja verständig einsichtig und bemüht. nur bislang bleibt alles beim alten.
    das mädchen hat mal den zuchtwart angesprochen wegen der frostwächter. der meinte nur zynisch,wenn die nicht funktionieren sollte sie am besten gleich den ata anrufen -sie wüssten wer da dauernd anrufen würde.

    eigentlich gehörten die besagten drei volieren mal saniert und die vögel im winter im winterquartier untergebracht .aber da kannst du lange drauf warten. doppelt draht und 10 sekundenzement (oder 10 minuten?)reichenaus.

    übrigens hat die frau ,die die nymphen in den park abgegeben hat ,immer nach ihren tieren gesehen und als mal leckereien vorbeigebracht. sie hat halt wenig platz für die tiere gehabt und sie deshalb in den park gegeben.als sie nach den nymphen gefragt hat wurde ihr erzählt ,dass ein tier in die voli eingedrungen sei und die nymphen verletzt hätte auch eine katze wurde nicht ausgeschlossen. einer der nymphen musste vom tierartzt eingeschläfert werden der andere würde durchkommen. irgendwie denk ich hat die frau eigentlich ein recht zu erfahren was und wie dort verfahren wurde.(das mädchen hat jenes gespräch zwischen vorstand und frau mitbekommen).

    wenn ich montag noch kein rückruf hab ,will ich nochmal anrufen und /oder besser hingehen und zusammen mit den vom tierschutz mal den park besuchen.bloß das alles sind keine beweise und werden mehr als in frage gestellt. letztlich zählt nur das was sichtbar ist -alles andere ...............
    das mädchen möchte weiter die ihr anvertrauten tiere betreuen und es geht ihr wirklich nicht um ein paar mark sondern sie sagt immer , was ,wenn ich nicht mehr komme... so eine patenschaft wir nicht mehr vergeben ud dann...... irgendwie verständlich oder?

    viele grüße
    gertrud
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    der übeltäter war ne katze?!

    heute morgen bin ich im park gewesen .ich traf dort den vorstand . stand der dinge ist: es wurde doppelt verdrahtet ,weil sie eine rote katze am gitter hängen gesehen haben ,die die vögel erschreckt und gescheucht hat. sie vermuten ,dass jene katze die vögel durchs gitter verletzt hat. der besitzer wohnt oberhalb des parks und kümmert sich nicht. wenn sie nochmals im park gesehen wird ,wird man sie dem katztenschutz übergeben. soweit der vorstand .
    der einbeinige nymph hat überlebt und wurde gestern in die voli zu den anderen zurückgesetzt. er sieht noch bissl fertig aus und hat denk ich noch schmerzen.
    für mich noch n bissl unverständlich ist das mit der katze . als die erste attacke gewesen ist war ich und das mädchen ja noch an der voliere gestanden also außen. plötzlich schrie der elfenbein im schutzraum. meine frage kann die katze durch ein loch (so groß wie ofenrohr )im boden des schutzraumes in die voliere eindringen?dieser vorfall spielte sich wie gesagt definitiv im schutzraum ab.

    soweit also der stand der dinge.

    viele grüße gertrud
     
  15. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Gertrud,

    eine Begehung mit jemandem vom Tierschutz ist schon mal sehr viel wert.
    Ich drücke Dir die Daumen!
    Ich weiss, dass es leider sehr schwiereig ist einen Tierschützer zu finden der genau hinschaut. Wenn es droht unbequem zu werden, werden gerne zwei Augen zugedrückt. Leider werden viele Tierschutzorganisationen erst dann aktiv, wenn ein werbewirksamer Artikel in der Presse dabei rausspringt.
    Das Mädchen würde ich dabei auch nicht unter Druck setzen. Ist schon sehr gut wenn sie dort weiter arbeiten und beobachten kann.
    Dass eine Katze die Verletzungen verursacht hat kann ich mir nicht vorstellen.
    Ich denke eher, dass es ein Marder war.
    Wenigstens haben die das Loch schon mal geschlossen.
    Es ist schon sehr bezeichnend, dass das nicht vorher gemacht wurde, da es sich hier ja nur um eine Kleinigkeit handelt, die finanziell einen sehr sehr geringen Aufwand bedeutet!

    Viel Glück und liebe Grüße
    Ina
     
Thema:

mäuse beißen sittichen die füße ab

Die Seite wird geladen...

mäuse beißen sittichen die füße ab - Ähnliche Themen

  1. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  2. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Kanarienproblem nach Mauser

    Kanarienproblem nach Mauser: Ich habe bei einem Züchter einen jungen Kanari gekauft. Der Züchter meinte, er hat so schöne Wirbel im Gefieder. Nach einiger Zeit später habe ich...
  5. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...