Mag nur den Mini-Käfig?

Diskutiere Mag nur den Mini-Käfig? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Was mache ich falsch? Der kleine Max mag nur seinen Mini-Käfig. Schluchts. In den Winzlings-Käfig hat er die letzten 5 Monate gehockt als er...

  1. #1 ikutsk, 29.10.2004
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2004
    ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Was mache ich falsch? Der kleine Max mag nur seinen Mini-Käfig. Schluchts.

    In den Winzlings-Käfig hat er die letzten 5 Monate gehockt als er vom Züchter zu dieser Familie gekommen ist, von denen ich ihn habe. Das Teil ist 70 mal 40 Zentimter Grundfläche und sicher für irgendwelche kleinen Vögel prima, aber nicht für Graupapgeien. Habe also gleich eine neuen besorgt mit 1 mal 0,8 Meter. auch nicht die Welt, aber auf die Schnelle (er seit knapp 2 Wochen bei mir) das beste was ich kriegen konnte.

    Nun will er aber nicht in den größeren Käfig. War einzwei Nächte zufällig drin, aber er steuert immer wieder den kleinen zielstrebig an, als wenn er ihn einfach vertrauter fände. Leider kann ich ihn auch nicht dorthin befördern, weil er etwas Hand-scheu ist. Läßt sich schon mal kraulen, aber nicht anfassen. Also muss ich ihn mit Leckerlis locken -- aber er geht trotzdem in den alten.

    Habe auch schon überlegt ihn über Nacht draußen zu lassen. Leider fühlt er sich da nicht wohl, flattert rum und stößt sich natürlich im Dunkeln. Auch blöd.

    Wie bekommt man den Kleinen Abends in den großen Käfig? Wäre auch praktisch, wenn ich ihn ab und an mal schneller hinein bekommen könnte. Leider brauch das eher 2 bis 3 Stunden. Habe zwar viel Zeit, aber ab und an muß ich auch aus dem Haus ... Hat jemand Tipps?
     
  2. Logo

    Logo Guest

    Hallo.

    Herzlich willkommen im Forum.

    Meinerster Tipp an dich: nur Geduld.
    Bei unseren beiden war das anfangs auch so. Er ist den kleinen (wenn auch schlechten) Käfig gewöhnt und fühlt sich dort halbwegs sicher. Den neuen Käfig kennt er noch nicht.
    Er ist ein Graupapagei und die sind ja von Natur aus schon sehr ängstlich.

    Kannst du ihn tagsüber auch mal einfach so in den Käfig locken? Und dann gleich wieder rauslassen? So lernt er, dass es nichts schlimmes ist in den Käfig zu gehen (auch wenn er ihn ja mag).

    Bei unseren habe ich früher auch immer Ewigkeiten gebraucht. Keine Verabredungen konnte ich einhalten, weil immer einer der beiden draussen war. Die haben uns richtig vera....
    Einer rein, der andere sofort raus. Man hatte nie die Chance beide gleichzeitig drinnen zu erwischen.

    Jetzt haben sie ein eigenes Zimmer bekommen in dem der Käfig immer noch drin steht.
    Das Weibchen ist immer nur im, am und auf den Käfig, geht aber niemals auf den Boden oder fliegt irgendwohin. Dabei dachte ich ich würde ihnen einen Gefallen tun, wenn sie so viel Platz haben. Aber dem ist nicht so. NOCH NICHT.

    Auch dein Grauer wird schon irgendwann merken, dass es im gorßen Käfig viel schöner ist.
    Du kannst ihn ja mit Leckerbissen dekorieren.

    Frei würde ich ihn nachts nicht draussen lassen. Jedenfalls am Anfang noch nicht. Wenn er nicht an einem gewohnten Platz ist kann er nachts Panik kriegen undauffliegen. Das kann dann im Dunkeln und in ungewohnter Umgebung zu Verletzungen führen. Mach ihm doch ein kleines Nachtlich zur orientierung an.

    Du kannst dich gerne an uns wenden wenn du irgendwelche Fragen hast. Jeder hat mal klein angefangen. Auch wir haben die beiden erst seit 10 Monaten. Oh wie schnell die Zeit vergeht.

    Lg Heike
     
  3. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Vielen Dank

    das macht mir etwas Mut. Ich dacht schon ich mache etwas falsch. Aber vielleicht muss ich nur Geduld haben ...

    Max hat zum Mail noch ein "Kuckuck" beizusteuern (Heißt wohl: Was macht di so lange am Rechner ...)

    Grüße,
    Irina
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Irina,

    es ist nunmal so, dass die Grauen alles neue erstmal verachten;)
    Vielleicht solltest du, wenn er wieder mal in den großen Käfig geht, den Kleinen entfernen.
    Oder auch Leckereien nur im großen Käfig anbieten, so dass er den Großen nur mit Angenehmen verbindet;)
     
  5. Logo

    Logo Guest

    Ja das ist doch schonmal ganz gut. Er will Aufmerksamkeit von dir.

    Ich hab mir gerade so gedacht, dass du den kleinen Käfig vielleicht in oder ganz dicht neben den neuen stellen kannst. So kann er ihn schon mal erkunden.

    Und immer alles mit ganz viel Geduld. Es gibt Geiern denen macht das gar nichts aus, aber es gibt auch viele die brauchen echt lange. Da sist aber nciht schlimm. Ihr habt ja noch so viel Zeit vor euch.

    Du kannst ja auch tagsüber mit ihm spielen und ihm den neuen Käfig schmackhaft machen. Wenn du dich mit dem Käfig beschäftigst findet er ihn vielleicht auch ganz interessant.

    Und neues Spielzueg auch ganz langsam mit einbringen. und möglichst nicht gleich über nacht in dem Käfig lassen. Auch wenn es tagsüber okay für ihn ist kann er nachst auf einmal Angst kriegen und dann gibts wieder Panik. Hab ich alles schon gehabt. :~

    Lg Heike
     
  6. #6 Karin G., 29.10.2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.802
    Zustimmungen:
    2.080
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Hallo ikutsk
    das wäre ein Fall fürs Clickertraining ;)
     
  7. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Danke

    viele gute Tipps. Das mit dem Clickertrainig scheint mir auch ne gute Idee, hab schon ein bisschen nachgelesen, klingt interessant. Der Kleine ist ja auch recht scheu manchmal, wenn auch ungeheuer neugierig. Und ein freundlicher kleiner Kerl. Beisst nicht, nicht mal aus Angst. Wenn er merkt. das ist eine Finger und kein Holz oder so macht er den Schnabel nur ganz sanft zu und droht so nur ein bisschen. Normalreweise geht eher weg: hui was will dieeee den von mir ....
     
  8. Logo

    Logo Guest

    Ach das hört sich doch vielversprechend an. Gib dem kleinen Kerlchen einfach Zeit.
    Wir hoffen weiterhin von euch zu hören.

    Lg Heike
     
  9. #9 Sybille, 29.10.2004
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.123
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Irina,

    hast du vielleicht die Möglichkeit, den alten, kleinen Käfig in den neuen zu stellen? Dann könntest du den alten offen lassen und der Graue könnte sich so langsam an den neuen gewöhnen.
    Ansonsten noch ein Tipp: Nimm in den neuen die gewohnten Schlafstangen, auch in der entsprechenden Position. Andere gewohnte Sachen, wie Näpfe, Spielzeug etc.würden auch ein Einleben in den neuen erleichtern. ;)
     
  10. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Käfig spiegeln

    Hallo,

    habe den neunen Käfig schon spiegelbildlich zu dem alten eigenrichtet. Schlafstange an den gewohnten Stelle, Futternäpfe, Spielzeug. Dann ist natürlich noch mehr drin, ein einzwei stangen sollten schon mehr rein ...

    Aber das mit alt in neu ist noch ne Idee ...

    Irina
     
  11. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Wenn ich nicht hinschaue ...

    Wenn ich nicht hinschaue ... scheint er doch in den neuen Käfig zu gehen: heute habe ich verzweifelt meinen Schlüssel gesucht. Und wo war er? Max hat ihn in den neunen Käfig verschleppt. Der Racker.

    Grüße,
    Irina
     
  12. #12 Jonny_Bouncer, 31.10.2004
    Jonny_Bouncer

    Jonny_Bouncer Guest

    Dass ist aber schön, da sieht man wie aufgeweckt er trotzdem ist :freude: . Ich würde sagen bald ist er zu der ersten übernachtung im neuen käfig bereit :zustimm:
     
  13. #13 Chiccoalonso, 01.11.2004
    Chiccoalonso

    Chiccoalonso Guest

    Mein grauer hat es nicht mit käfigen sondern mit spielzeug, alles was neu ist scheint gefährlich zu sein für ihn. Habe so tolle sitzschaukeln für ihn gekauft die an der decke hängen mit schönen bunten holzkugeln dran ect. aber er geht da absolut nicht ran! schade eigendlich aber ich glaube man muss super viel Geduld haben. jedenfalls hängen sie trotzdem weiter im raum wo er freifliegt mal sehn vielleicht habe ich ja eines tages ne überraschung das er sich mal draufsätzt und gefallen dran findet... oder was meint ihr? gibt es da vielleicht ein speziellen trick wie man den vogel das gefallen dran schenken kann?
     
Thema:

Mag nur den Mini-Käfig?

Die Seite wird geladen...

Mag nur den Mini-Käfig? - Ähnliche Themen

  1. Trichomonaden - ein ätzendes Thema (Bitte nur lesen, wer einen stabilen Magen hat!)

    Trichomonaden - ein ätzendes Thema (Bitte nur lesen, wer einen stabilen Magen hat!): Hallo zusammen, nachdem mir von der Brut vom Jahresanfang bereits Milka an den Folgen von Trichomonadenbefall gestorben ist, wurden alle Tiere...
  2. Magenknurren

    Magenknurren: Hallo !! Ich habe mal eine etwas seltsame Frage... Nahezu jeden Morgen, wenn ich vor dem Käfig stehe und das Futter auswechsel, höre ich bei...
  3. Hilfe, meine Blaustirnamazone mag nur Männer!!

    Hilfe, meine Blaustirnamazone mag nur Männer!!: Hallo, vielleicht könnt Ihr mir ja helfen, meine Blaustirnamazone Paul, 7 Monate alt, handaufzucht - haben wir uns vor 9 Wochen gekauft. Er...
  4. Halsbandsittich mag andere mehr als mich

    Halsbandsittich mag andere mehr als mich: Heyy. Ich hab schon seit fast 2 Jahren einen Halsbandsittich und er und ich hatten eine sehr gute Beziehung da ich ihn auch selber aufgezogen...
  5. Bird migration_was mag "es" uns mitteilen?

    Bird migration_was mag "es" uns mitteilen?: Neat