Maine coon als Freigänger?

Diskutiere Maine coon als Freigänger? im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Hallo Ihr lieben Katzenfans, habe auch mal den Weg zu Euch gefunden, weil sich demnächst bei uns etwas verändern wird. Wir ziehen auf´s Dorf...

  1. Antje

    Antje Guest

    Hallo Ihr lieben Katzenfans,

    habe auch mal den Weg zu Euch gefunden, weil sich demnächst bei uns etwas verändern wird. Wir ziehen auf´s Dorf und da kann ich mir dann endlich den Traum erfüllen und Katzenbesitzerin werden.

    Maine Coon´s finde ich persönlich einfach klasse und neulich habe ich bei "Tiere suchen ein Zuhause" einen Bericht über sie gesehen, der mich überrascht hat. Ich dachte immer, sie wären sehr pflegeintensiv und etwas zartbesaitet und daher nicht für den Freigang geeignet. In der Sendung haben sie aber gerade das Gegenteil gesagt.

    Was stimmt denn nun? Muß man sie wirklich nicht bürsten und können sie ruhig über die Bauernhöfe streichen oder sind sie ähnlich wie Perser eher etwas für das Sofa? ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    Hallo Antja,

    alsoooo :)
    Cooni´s sind eigentlich recht gemütliche und eher ruhigere Katzen, aber absolut nicht mit Persern zu vergleichen !
    Sie sind sehr gute Jäger und können auch schon mal wie von der Tarantel gestochen durch die Wohnung fetzen :) Achtung, wenn so ein 8 kg Kater auf dich zuläuft *g*
    Zartbesaitet sind sie überhaupt nicht, das Gegenteil....sie sind sehr Nervenstark und Fremden gegenüber sehr zutraulich.
    Sie sind recht groß (Kater wiegen zw. 7-10 kg und Kätzinnen sind meist 2-3 kg leichter)
    Das für die Cooni´s typische Fell mit dem dicken Kragen, dem langen Fell an den Seiten und den "Pumphosen" haben sie eigentlich nur in den Wintermonaten, im Sommer ist es auch bei den Cooni´s eher kurz bis mittellang.
    Alles in allem sind sie schon recht pflegeleicht aber gebürstet werden müssen sie natürlich trotzdem :) In den Sommermonaten reicht 1-2 x die Woche, in den Wintermonaten sollte es schon 2-3 x die Woche sein, da sonst das Fell verfilzen könnte und das ist dann nicht so angenehm (für beide Seiten nicht *g*)
    Aber sie sind auf keinen Fall so pflegeintensiv wie Perser, die sind ja sehr extrem (schon wegen der kurzen Nasen). Aber bleiben wir beim Thema :) :
    Sie lieben die Freiheit und du wirst merken das sie denn Freigang immer nutzen wenn sie ihn angeboten bekommen. Allerdings sollten die Tiere nur in einem Außengehege laufen können, da die Gefahr das sie gestohlen werden extrem hoch ist !!
    Ansonsten sind sie sehr sozial und vertragen sich in der Regel sehr gut mit anderen Katzen. Und sie sind gute Fresser *g*
    Wenn du noch mehr wissen möchtest schreie :) ich helfe dann gerne weiter (bin nämlich selber Stolze Cooni-Mami :D )
    Schau mal auf www.yankeecats.de (dann bei KittenNews, da sind drei Kitten abgebildet deren Dad Ake ist, das ist mein Süßer ! *stolzsei* :D )
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    06.11.2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Antje,

    ich freu mich für Dich dass ihr aufs Land ziehen dürft :) - aber ich weiss nicht ob ich so eine Mieze frei laufen lassen würde - eben wegen der Diebstahlgefahr.

    Du weisst ja dass seit 30.12. mein Liebling Franzel verschwunden ist - er war zwar "nur" ne Haus- und Strassenmischung, mein Findelkind, aber viele meinten oft ein Edelkater. Auf dem Bild im Thread sieht man es nicht so gut, war im Sommer, aber ansonsten sah er ungefähr aus wie das Bild im Link von Christine, Nickidolls Ake mit 8 Monaten, eine Löwenmähne, flauschig, lediglich statt das rotbraune schwarz, mit hellen grünen Augen.

    Wer weiss ob ihn jemand mitgenommen hat .... :( :(

    Gekämmt habe ich ihn oft, (2 -3 x pro Woche) er liebte es. Alleine schaffte er die Fellpflege einfach nicht, wie Ariel sagt, es gibt dann Verfilzungen.

    Ich wünsche Dir dass Du die richtige Katze(n) ;) für Dich findest. :)
     
  5. #4 lanzelot, 16.01.2003
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2000
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    na da schau her:D

    moinsen antje...

    also ich kann dir nur sagen was ich so von kunden weiß die coonies haben

    die tiere dürfen raus und rein wie sie wollen sitzen mit unter bei regen und schnee mitten im garten weil..ist ja so schön:) * coons baden auch gerne*

    es gibt für sie nichts schöneres als mit ihrem menschen zusammen zu sein..oder raus zu dürfen...sie sind sehr umgänglich..und provoziern eigentlich keinen streit ..

    was du dir aber vor augen halten mußt ..solltest du auf den gedanken kommen die katze doch nicht raus zu lassen ..dann darfste das NIE ändern..wenn eine coon einmal* und wenn es nur zufall ist* draußen war ..dann fordert sie das immer wieder .* habe ich von mehren kundne gehört die die katze ausversehen mal aussperten oder wo die katze mal selber aus dem fenster gesprungen ist *

    was ich persönlich noch an ihnen liebe ist die stimme ..sie sind sehr leise...wird meinchmal eher als zirpen beschrieben :)
     
  6. #5 Karin G., 16.01.2003
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.412
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Antje
    unsere Nachbarn haben auch eine Main-Coon, die manchmal durch unseren Garten läuft. Also nix mit Aussengehege. Bewundere sie auch jedesmal.
    (Ach Inge, dein Franzel :( seufz)
     
  7. #6 Nathalie, 16.01.2003
    Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.12.2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Antje,

    freut mich, dass du den Weg hierher gefunden hast:D

    Also, Maine Coons sind absolut robuste Katzen und wie du in dem Bericht gehört hast, waren es mal absolute Hof/Draußen Katzen in Maine, wo es ganz schön frostige Temperaturen geben kann.
    Maine Coons gehören zu den Halblanghaarkatzen, Perser zur Langhaarfraktion. Ich finde die Pflege für Coonies schon recht intensiv, allerdings nicht ganz so wie bei Persern (hatte beide Rassen). Sollte man sie nach draußen lassen, wird die Pflege wieder intensiver, da ja in dem Fell auch alles hängen bleibt und dann leicht verfilzt.

    Man kann alle Katzen an ein Draußenleben gewöhnen, aber einmal angefangen, kann man sie meistens nie mehr in die Wohnung sperren. ZU bedenken bei Rassekatzen ist wirklich der Diebstahl. Allerdings lebt bei uns in der Straße auch ein Perser draußen.

    Coonies sind Spaßvögel und immer zum Spielen bereit, sind aber auch sehr anhänglich und schmusebedürftig. Meistens bringt sie nichts so schnell aus der Ruhe, Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Mit sehr viel Mühe und Ausdauer, kann man einer Katze beibringen, den Hof/das Grundstück nicht zu verlasssen. Dies klappt aber, wenn überhaupt nur bei Jungkatzen.

    Solltest du noch weitere Fragen....auch Inken (Longsleepers) wird sich sicherlich noch zu Wort melden, da sie diese wunderschöne und tolle (noch unverdorbene Rasse ) züchtet.
     
  8. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    06.11.2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    "eingesperrte Katzen"

    Stimmt schon was die anderen sagen, Katzen soll man nicht einsperren - meine "Meinung" ist im Moment wohl etwas befangen, entschuldigt bitte. :~

    Der Beschrieb von Lanzi betr. der Stimme - genauso kam das bei uns auch - ein Bär mit einem zierlichen Stimmchen, ganz leise und lieb ..
     
  9. #8 lanzelot, 16.01.2003
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2000
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    *inge nochmal lieb drück*
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Ach Mensch Inge,

    ich hab das mit Deinem Franzel gestern erst gelesen, vorher habe ich mich ja noch nie ins Katzenforum "verirrt". Gesagt wurde ja schon alles und ich möchte jetzt auch nichts mehr bei Dir lostreten. Tut mir echt leid... :(

    ERstmal vielen Dank für die vielen Antworten. Hier ist ja richtig was los, finde ich klasse.

    Also Freigang sollten die Katzen schon haben, da wir ja den ganzen Tag nicht zuHause sind und wir (wenn alles klappt *hoff*) ein 1.400 qm großes Grundstück haben werden. Außerdem ist es wie gesagt auf dem Lande und liegt weit von einer Hauptstraße entfernt.

    Das Bürsten 2-3 x die Woche wäre ja nicht das Problem. Da habe ich eigentlich auch mit gerechnet, war nur ein bißchen überrascht, als sie bei "Tiere suchen ein Zuhause" erwähnten, daß die Tiere die Fellpflege auch gut allein schaffen würden...

    Tja, mit dem Diebstahl, das Argument zieht natürlich... Aber selbst ganz normale STubentiger werden ja gestohlen (Versuchslabore). :(

    Das müßte man dann nochmal überdenken.

    Aber auf jeden Fall werden es 2 Katzen. Im Tierheim gibt es ja auch reichlich davon und für Freigänger ist es ja nicht gerade einfach einen Platz zu finden könnte ich mir vorstellen.

    @Christine: Dein Ake ist ja wirklich wunderschön *schwärm*. Auch die anderen Bilder sind klasse. Die HP muß ich mir mal in Ruhe ansehen. Ist das auf dem Bild nun Winter- oder Sommerfell?
     
  11. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    Der Ake

    Hallo Antje,

    auf den 8-Monats Bildern hat er sein Winterfell.
    Auf den 15-Monatsbidern ist das Fell ähnlich kurz dem Sommerfell, das war aber etwa 2 Monate nach der kpl. Schur (weil er einen Hautpilz hatte der behandelt werden musste, war er kpl. geschoren der arme Kerl 8o ) Aber wie gesagt, so ähnlich sehen sie im Sommer aus.
    Auf den 18-Monats Bildern ist es z.T. so das er mitten im Fellwechsel steckte, etwas länger ist es noch geworden, besondersan den Seiten !
    Die Coonis sind definitiv meine Traumkatzen (mal von meinen beiden anderen Katzis, 2 Persermixen (Peppi und Willow) abbgesehen :D
     
  12. #11 longsleepers, 20.01.2003
    longsleepers

    longsleepers Guest

    Hallo Antje !

    Sorry für die späte Antwort - hab in den letzten Tagen Forumstechnisch ein bißl geschlafen :~

    Ich denke, dass keine der zwei Varianten gut auf die Maine Coon zutrifft. Es ist wohl genau ein Mittelmaß.
    Wir züchten Maine Coons, haben aber auch eine Perserkatze daheim. Daher kann ich den Unterschied sehr gut beobachten .. und er ist groß - immens groß !

    Maine Coons sind im Allgemeinen sehr soziale Katzen, vertragen sich gut mit anderen Katzen; Familie mit Kindern ist gar kein Problem. Sie sind auch Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen. Bei Besuch stehen sie an der Tür und gucken wer da so kommt :)
    Perserkatzen sind oft sehr introvertiert, zurückhaltend und manchmal sogar scheu bei Fremden.

    Man sagt im Allgemeinen, dass Maine Coon Kater so 6-9 kg schwer werden; in Ausnahmefällen sogar mal über 10 kg ! Das ist aber eher selten. Maine Coon Mädchen sind nicht so groß und kräftig; sie wiegen meist zwischen 4 und 6 kg.
    Ab und zu gibts auch 8 kg Varianten - aber sehr sehr selten :D

    Typische Merkmale der Maine Coon ist zum einen diese oft enorme Grüße, der lange und buschige Schwanz, große Ohren mit Pinseln drauf. Maine Coons sollten eine schöne breite Schnauze haben; "Schneeschuhe" sind auch typisch - das sind die Büscheln zwischen den Ballen.
    Sie haben eine sehr hohe und rel. leise Stimme; was bei einem 10 kg Kater natürlich etwas lächerlich wirken kann :D :D

    Die Fellpflege finde ich persönlich gar nicht schlimm - ich kämme in der Regel 1x wöchentlich; meine Katzen sind trotzdem nie verfilzt und immer gut gepflegt. Aber es gibt natürlich auch Katzen, die schneller filzen. Das ist individuell sehr verschieden und oft auch Futterabhängig !

    Noch was wichtiges .. Maine Coons lieben frische Luft - Terasse, Balkon, Garten ist wirklich ideal !!!
    Aber ich würde meine Coonies NIE unkontrolliert laufen lassen !
    Die sind schneller geklaut als man gucken kann .. sie sehen nunmal sehr beeindruckend aus.

    Soo ich hoffe, ich konnte ein bißl helfen !


    Viele Grüße


    Inken
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Vielen Dank Inken für die ausführliche Beschreibung.

    Das hört sich wirklich alles sehr gut an. *schwärm*

    Das ist ja wirklich ärgerlich, daß sie bei Langfingern auch so beliebt sind und wenn sie dann noch so zutraulich Fremden gegenüber sind, ist das natürlich ganz blöd... :(

    Meinst Du denn, die würden sich (zu zweit) auch nur im Haus wohlfühlen, obwohl mein Mann und ich den ganzen Tag nicht daheim wären? Deshalb wäre Freigang natürlich schöner.

    Passen die denn eigentlich durch eine normale Katzenklappe bei der Größe? ;)

    Mal eine ganz andere Frage: wieviel müßte man denn in etwa für so ein Prachstück "anlegen"? Sie sind wahrscheinlich ziemlich teuer oder?
     
  14. #13 longsleepers, 21.01.2003
    longsleepers

    longsleepers Guest

    Hallo Antje !

    Ja mit unkontrolliertem Freilauf wäre ich sehr vorsichtig ...
    Aber es gibt ja auch Möglichkeiten seinen Garten, Balkon, Terasse etc einzuzäunen. Oder einfach einen elektr. Zaun für Kleintiere.
    Hört sich schlimmer an als es ist und hilft ganz gut :)

    Dann gibt es ja auch noch Leinen mit Geschirr für Katzen - damit sie draussen sein können aber nicht weit weg laufen können.
    Und manche Coonies sind sogar so brav, dass sie gelernt haben, auch ohne Leine nicht weit vom Haus wegzugehen. Gehört natürlich ein bißchen Erziehung und gute Kenntnis seiner Katze dazu - aber es funktioniert ! Empfiehlt sich natürlich nicht an einer Hauptstrasse ...

    Wenn Du Dir zwei Katzen anschaffst - ist sowieso zu empfehlen (!), dann fühlen sich die beiden bestimmt nicht einsam oder alleine, selbst wenn ihr außer Haus seid.
    Ihr Reich ist das Haus - sie kennen es ja auch nicht anders und da fühlen sie sich auch wohl. Normalerweise haben Babies beim Züchter ja auch keinen Freigang, also woher sollten sies kennen !

    Tja bei der Katzenklappe kann ich Dir nicht helfen ... kommt halt drauf an, ob man einen Kater hat, der recht groß ist oder werden wird. Aber zur Not gibts sicher auch Übergrößen oder für Hunde :D :D

    Vom Preis her sind Maine Coons nicht gerade billig - genau wie andere Rassekatzen. Bei einem seriösen Züchter (was anderes würde ich auch nicht empfehlen) kosten sie meist mind. 500 - 600 Euro. Wenn man zB ein Geschwisterpärchen nimmt, gibts oft "Mengenrabatt" :D

    Viele Grüße


    Inken


    PS: Anbei ein Bild meines kleinen Lieblingskaters :~
     

    Anhänge:

  15. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.02.2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Och Inken,
    ist der süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß.Er schreit ja förmlich,knutsch mich,kraul mich.
    Ach ja,wenn wir ja nicht schon 2 hätten..........
     
  16. #15 Nathalie, 21.01.2003
    Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.12.2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Inken,

    wusste doch, dass ich mich auf dich verlassen kann:D
    Danke!:0-

    Aber du bisst gemein, mir immer die Bilder deiner Süßen vor die Nase zu halten....*haben will*

    Und wenn erst die kleinen der Chapa kommen....und da ein Mädel mit rötlicher Färbung bei ist....*mich dann vergesse!!!*
     
  17. Antje

    Antje Guest

    Der ist ja wirklich süß der kleine... *schmelz dahin*

    Naja, noch ist es ja auch nciht aktuell mit den Neuzugängen. Erstmal müssen wir das Haus ja haben, dann umbauen, dann sind wir wahrscheinlich pleite und können uns solche "Luxuskatzen" gar nicht mehr leisten... :D

    Aber dann... Meinen Mann habe ich auch schon überzeugt mit den süßen Bildern hier aus dem Forum. :)
     
  18. #17 Ariel, 21.01.2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.12.2014
    Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg


    Kann ich persönlich keinesfalls empfehlen !, eine Bekannte von mir hat das ausprobiert und es ist gründlich schief gegangen, am Ende konnte sie ihren Cooni (Gott sei Dank !) im Tierheim wieder abholen.

    Auch das würde ich persönlich, ehrlich gesagt, nicht wirklich empfehlen. Denn das hängt nicht nur mit der Erziehung (gerade bei einem Katzenanfänger - ist natürlich nicht böse gemeint Antje :) ) sondern auch zu einem erheblichen Teil mit dem Character des Tieres zusammen, da hilft es auch nicht wenn es jung ist. Gerade wenn es Geschlechtsreif wird und vielleicht noch nicht vorher kastriert wurde kann sie/er schneller wweg sein als einem lieb ist.

    Da gebe ich dir ausnahmsweise reicht *g* :D

    Das kann ich dir beantworten Antje, es klappt :) Ake wiegt auch knapp 8 kg und kommt locker durch eine handelsübliche Katzenklappe (wie haben eine in der Badtür, wegen des Geruchs)

    Bei der Züchterin von der wir Ake bekamen konnten wir sogar in Raten zahlen. Klingt bei einem Tier immer etwas doof, aber den meisten seriösen Züchtern geht Platz vor Geld !
    Ihnen ist es wichtiger einen guten Platz und liebevolle "Katenmamis und -papis" für Ihre Katzen zu haben !
    Man sollte sich nicht scheuen diese Frage zu stellen oder sich blöd zu fühlen deswegen ! Ein "Züchter" der euch deswegen verhöhnt oder gar auslacht (kam bei uns alles vor !!) kann kein seriöser Züchter sein, der würde euch die Gründe erklären warum er es z.B. nicht tut.
    Jeder ist einmal in der Lage das Geld nicht haufenweise rumliegen zu haben und 500-600 Euro ist ja nun auch nicht gerade wenig Geld und man kann sich den Zeitpunkt an dem man DIE Katze oder DEN Kater sieht ja auch nicht unbedingt raussuchen :D (Siehe bei mir, ich wollte dann auch erst sparen für ein Kitten, dann kam Ake :D)
     
  19. #18 longsleepers, 21.01.2003
    longsleepers

    longsleepers Guest

    Hallo Antje !

    Danke fürs Kompliment :-))
    Er ist wirklich ein süßer Kerl - eigentlich wollten wir uns aus diesem Wurf kein Baby behalten, aber jetzt überleg ich doch schon, ob der kleine Racker nicht hierbleiben soll ...
    Aber es rufen ständig Leute an, die ihn mir abschwatzen wollen :~ Mal sehen, ob ich standhaft bleiben kann ...

    Ich finde gut, dass Du Dich vorher schon informierst !!
    Muß ja nicht gleich sein mit einer Maine Coon - sowas hat ja Zeit. Aber wenn man sich vorher infomiert, ist man immer gut beraten :)

    Und wenns dann tatsächlich auch später mit dem Geld für zwei solche "Luxuskatzen" :D hapern sollte, kann ich Dir nur empfehlen, Dich mal bei Züchtern nach einem "älteren" Tier umzuhören. Die sind dann meist relativ günstig abzugeben, Hauptsache man bietet einen tollen Platz auf Lebenszeit !

    Viele Grüße


    Inken
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 longsleepers, 21.01.2003
    longsleepers

    longsleepers Guest

    Hallo Ariel !

    Du kannst das nicht so verallgemeinern ... man muß immer ein Auge auf die Katze haben, wenn sie sich draussen aufhält. Und wenn man aufpasst und die Verhaltensweise der Katze beobachtet, dann sieht man recht schnell ob Gefahr besteht oder nicht.
    Genauso ist es mit Leine oder der "Erziehungsmethode" - deshalb schreib ich ja, dass das sehr viel Geduld und eine gute Kenntnis seiner Katzen voraussetzt.

    Unsere Kyra ist ne ganz freche - sie hat immer versucht auszubüchsen ... bis zum Elektrozaun. Da hat sie sich EINMAL die Nase gestromt; sie war danach zwar den ganzen Tag entsetzt :D Dann aber brav wie ein Lämmchen und hat nie mehr versucht auszubüchsen. Katzen sind nicht dumm und lernen schnell. Sie weiß, wenns draussen klick klick klick macht (vom pulsierenden Strom) muß man brav sein ;)
    Chapa hingegen ist sowieso brav, die hats noch nie probiert - so einer Katze kann man Vertrauen entgegen bringen und sie auch mal unter Kontrolle "laufen lassen". Aber das kommt wie gesagt ganz auf Typus der Katze an und läßt sich bestimmt nicht Verallgemeinern !!!

    Ake war aber schon "erwachsen" als Du ihn bekommen hast oder ? Da ist das alles noch ein wenig anders ...

    Fragen kann man natürlich - ich persönlich würde deshalb auch bestimmt niemanden auslachen .. wo kämen wir denn da hin ?! :~
    Allerdings muß ich ehrlicherweise auch sagen, dass ich bei unseren Kitten keine Ratenzahlung akzeptiere.
    Aber da hat bestimmt jeder Züchter eine andere Handhabe. Bei Babies, die ja zugegebenerweise nicht grad superbillig sind - mußte ich gottseidanknie zwischen gutem Platz oder Geld entscheiden. Ich konnte mir bis jetzt die Leute immer aussuchen, die ein Kitten von mir bekamen und habs noch nicht bereut jemandem ein Baby gegeben zu haben.

    Anders liegt der Fall bei erwachsenen Tieren - sollte ich jemals eine erwachsene Katze abgeben *müßen*, dann würde ich eine wirklich sehr geringe Summe dafür verlangen. Mehr so als Schutzgebühr ... der Platz müßte dann halt zu 100 % meinen Vorstellungen entsprechen, da man ja die Eigenheiten einer erwachsenen Katze schon sehr gut kennt.
    Und wer da dann noch nach Ratenzahlung fragen würde - das wär dann schon seltsam :D :D

    Viele Grüße


    Inken
     
  22. #20 alisa23, 23.12.2014
    alisa23

    alisa23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    also ich persönlich habe zwar "noch" keine coonies, aber seit 10 Jahen normale Stubentiger. In dieser Zeit bin ich zu dem Entschluss gekommen, das Katzen mit Freigang zu Hause ausgeglichener und ruhiger sind. Aus diesem Grund bin ich absolut dafür, Katzen raus zu lassen.
    Natürlich besteht immer die Gefahr das Rasse- und normalen Katzen draußen etwas passiert(Verkehr und Diebstahl), aber nur weil das eventuell, vielleicht irgendwann mal passieren kann, soll man die Katzen drinnen einsperren?
    Wenn man auf einer ruhigen Straße wohnt, weit weg von einer Hauptstraße, evtl. mit Wald in der Nähe, ist das doch eigentlich ideal:)

    Liebe Grüße
    Alisa
     
Thema: Maine coon als Freigänger?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maine coon freigang

    ,
  2. main coon freigang

    ,
  3. main coon draußen halten

    ,
  4. main coon freigänger,
  5. maine coon draußen halten,
  6. http:www.vogelforen.dekatzen28195-maine-coon-freigaenger.html,
  7. katzenklappe maine coon,
  8. maine coon als freigänger,
  9. main coon nach draußen,
  10. fellpflege bei freigang main coon,
  11. main coon als freigänger,
  12. main coon katzen draußen halten,
  13. maine coon draußen laufen lassen Rufen,
  14. main coon katze draussen oder drin?,
  15. main coon später freigänger,
  16. maine coon freigänger,
  17. maine coon freilauf,
  18. Maine Coon gerne draußen freigänger,
  19. main coon elektrozaun,
  20. sind Maincoon katzen sehr pflegeintensiv,
  21. mainkun freigänger,
  22. freigänger winter bauernhof,
  23. maine coon katze als freigänger,
  24. maine coon freigänger oder wohnungskatze,
  25. main coon als freigänger geeignet
Die Seite wird geladen...

Maine coon als Freigänger? - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperlingspapageienhahn flugunfähig, 5 J., sucht Henne Rhein/Main oder weiter

    Blaugenick-Sperlingspapageienhahn flugunfähig, 5 J., sucht Henne Rhein/Main oder weiter: Mats würde sich sehr über Gesellschaft freuen, bevorzugt ebenfalls flugbehindert, er selbst hat eine Flügelluxation und segelt daher allenfalls....
  2. Nähe Frankfurt am Main, 2 Nymphies suchen neues Zuhause

    Nähe Frankfurt am Main, 2 Nymphies suchen neues Zuhause: Hallo ihr Lieben, Aufgrund von veränderter Berufs- und Wohnsituation, müssen wir leider unsere beiden Nymphensittiche abgeben. Wir können Ihnen...
  3. Sperlingspapageienhenne 8 J. sucht Männchen in Rhein-Main-Region/weiter

    Sperlingspapageienhenne 8 J. sucht Männchen in Rhein-Main-Region/weiter: Hallo ihr, leider haben Missy und ich ihren 12 Jahre alten Partner Krümel am 19. Januar verloren und daher suche ich ein passendes älteres...
  4. Wie gewöhne ich Pfaue aus Volierenhaltung an den Freigang?

    Wie gewöhne ich Pfaue aus Volierenhaltung an den Freigang?: Liebe Vogelfreunde, Ich habe ein Problem und hoffe hier fachkundige Hilfe zu finden. Für unseren drei Hektar grossen Park habe ich mir fünf Pfau...
  5. Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner

    Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner: Gestern ist leider ihr Partner verstorben und nun suchen wir ganz schnell ein neues liebevolles Heim mit passendem Hahn für sie, damit sie nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden