Maja legt Eier

Diskutiere Maja legt Eier im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Leute, bin neu hier und habe ein kleines Problem. Ich habe ein Nymphenpärchen. Nun legt meine Maja (8,5 Monate alt) Eier ohne das das...

  1. nika

    nika Guest

    Hallo Leute,

    bin neu hier und habe ein kleines Problem. Ich habe ein Nymphenpärchen. Nun legt meine Maja (8,5 Monate alt) Eier ohne das das Männchen daran beteiligt war. Ich habe nun schon fünf davon. Maja ist schon seit dem zweiten Ei permanent am Brüten. Sie frisst kaum und hat starke Probleme bei Kotabsatz. Hat auch ca. 10 Gramm am Gewicht verloren. Auch ist sie sehr Aggresiv zum Männchen. Ich war auch schon bei unser Tierärztin (Vogelklinik) diese meint: erst ab den 14 Ei wird es kritisch und Hormone will sie ihr wegen des Alters noch nicht geben ( Sie hat auch die Möglichkeit einer OP erwähnt).
    Ich nehme jetzt Maja vier Mal am Tag aus den Nest raus (sie lässt sich dies gefallen) damit sie Trinken und ich ihr Vogelbabybrei verabreichen kann. Welche Probleme können da noch auch mich zukommen ? Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht ? Ist die Gewichtabnahme normal ? Soll ich ihr die Eier lassen ?
    Ich würde mich über jede Hilfe freuen.
    Nika :trost:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kuschelcorsa, 29. November 2004
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    Hi Nika,

    hast Du denn eine Nistgelegenheit angeboten?

    Also ein Häuschen, Nistkasten etc reingehängt?

    Warum bist Du Dir so sicher, dass der Hahn nicht daran beteiligt war?

    Nymphen sind recht scheu, und tun "es" vielleicht nicht, wenn der/die Federlose zuschaut?

    Aber die Gründe für die Brut, bzw wie es dazu kam sind ja jetzt nicht mehr so wichtig, da es ja bereits passiert ist..

    Bist Du aus Deutschland?
    Wenn ja, brauchst Du eine Zuchtgenehmigung, falls doch ein Küken schlüpft,
    sonst erwartet Dich unter Umständen eine recht hohe Geldstrafe...


    Du solltest die Eier aber auf keinen Fall einfach so wegnehmen, da Deine Henne sonst immer weiter legen wird,
    und es zu Erschöpfung oder Legenot (häufig tödlich, da es zu spät erkannt wird) kommen.

    Wenn Du ein Mitwirken des Hahn nicht absolut und 100%ig ausschliessen kannst, dann solltest Du die Eier abkochen, oder aber sie gegen Plastikeier austauschen.


    Aber das nur am Rande..

    Auf Deine eigentliche Frage hab ich keinen Rat, tut mir Leid.

    Aber ich hoffe, dass Deine kleine Maus aufhört zu brüten, und wieder normal frisst, und zunimmt.


    Vielleicht wechselst Du mal den TA,
    oder, wenn Du Dich mit dem Thema näher befasst hast (sorry, ich kenn mich da echt nicht aus!) bestehst Du auf eine Hormaonbehandlung?

    Sonst legt sich die Kleine noch zu Tode :(

    Benutz doch einfach mal die Suche-Funktion, das Thema Hormonbehandlung gegens Eierlegen wurde hier vor Kurzem erst diskutiert..


    Viel Glück,

    und halte uns auf dem Laufenden.
     
  4. nika

    nika Guest

    Maja

    Hallo Claudia,

    danke für die Tips. Maja hat eine Nistgelegenheit. Ich schließe das Männchen (Goofy) aus, da sich beide nicht so gern haben. Maja ist eine Handaufzucht und Goofy nicht. Sie haben nicht so ein inniges Verhältniss mit Saubermachen und so. Aber wer weiß was los ist wenn ich weg bin.
    Wie ist das mit der Zuchtgen. brauch ich eine wenn die Eier nicht befruchtet sind ?
    Ich hab gedacht ich hätte genug Erfahrung mit Nymphen aber mit Eiern habe ich nicht gerechnet.
    Ich schau mich noch im Forum wegen der Hormone um.
    Ich wohne in der Nähe von Hamburg.

    Danke

    Nika
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nika :0-


    Und willkommen hier :prima:

    Mit 8 - 9 Monaten ist sie eigentlich noch zu jung zum brüten bzw. vor allem für die Aufzucht. Zum einen sind sie in dem Alter noch nicht reif genug und zum anderen ist es auch für die Gesundheit nicht gut.

    Ich denke mal das erste Ei kam ~vor 10 Tagen. 5-6 Eier sind ganz normal für eine Brut und da brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Nur leider ist es jetzt zu spät zum reagieren. Gleich nach der Eiablage hättest Du die Eier abkochen oder gegen Plastikeier austauschen können. Jetzt ist es halt eine Gewissenfrage was besser ist. Sie ist sehr jung und schon geschlaucht. Wenn tatsächlich Küken schlüpfen wird sie noch viel mehr gefordert und vielleicht überfordert und hört entweder das versorgen der Küken auf oder stirbt. Wenn Du die Eier jetzt wegnimmst oder austauscht kann es halt sein das Du einen Embryo tötest.

    Warum hast Du den Hahn ausgesperrt? Sie haben kein inniges Verhältis, aber die Henne braucht ihren Hahn.
    Denn bei Nymphen wechseln sich Hahn und Henne beim brüten ab. Die Tagschicht hat der Hahn und die Nachtschicht die Henne. Damit hat jeder mal Zeit zum futtern und sich erholen.


    Von einer Hormontherapie würde ich jetzt absehen. Denn ein Gelege bei Nymphen kann auch 9 Eier betragen da sind Deine 5 kein Problem. Eine Hormontherapie sollte nur bei Dauerlegerei und dann in einer Legefreien Phase gemacht werden.
    Wichtig ist jetzt das Du ihr ausreichend Mineralstoffe gibst.
     
  6. #5 BoeserENGEL, 30. November 2004
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    bei mir war es ähnlich

    ich habe auch ein sehr zutrauliche (oder auch handzahme) henne.
    von ihrem hahn wollte sie zuerst nix wissen. aber als sie dann kurz vor dem legen war, hab ich sie ein, zwei mal miteinander erwischt.

    sie hat auch alleine gebrütet und hat ihren hahn und die anderen nymphen verjagt. auch zu mir war sie agressiv.

    ich habe alle tipps hier verfolgt: weniger grünfutter, tagszeit verkürzen, ... aber nichts hat geholfen.

    sie saß die ganze zeit über brav auf ihren eiern. gefressen und getrunken hat sie sehr wenig. ich hab ihr deshalb immer wieder hiko vor den schnabel gelegt und auch von abgekochten eiern die schale. das hat sie dankend angenommen. hier und wieder kam sie dann auch vom boden hoch und hat eine schöne wurst abgesetzt.

    nachdem sie von ihrem 1. gelege den schnabel voll hatte und sie nicht mehr danach schaute, hab ich die eier entfernt.

    doch nach zwei wochen ging es wieder los. das gleich spiel.
    aber diese eier hat sie früher aufgegeben, da sie ständig gestört wurde und vielleicht auch keine lust mehr hatte.
    sie kam immer mehr raus zum freiflug und blieb immer länger weg von den eiern. bis sie nicht mehr zu ihnen wollte. es macht ihr auch nix mehr aus, das thea ihr eier auf dem käfigboden hin und her schob.

    seit dem habe ich ruhe. im herbst kamen auch keine eier mehr.

    fang nicht zu früh mit gormonen an. versuch erstenmal alternativen. z.b hättest du ihr gar kein nest geben dürfen. das animiert immer dazu.
    wenn du dir nicht sicher bist, ob die eier befruchtet sind, koch sie ab, wenn du es über das herz bringst.
     
  7. nika

    nika Guest

    maja

    Hallo Leute,

    danke für die Tips. Den Hahn habe ich nicht ausgesperrt Maja will ihn garnicht an die Eier lassen sie jagt ihr richtig. Er tut mir ja richtig leid. Ich glaube ich kann die Eier nicht abkochen.
    Die Tierärztin hat auch gesabt das Maja noch zu jung ist aber was soll ich machen. Jetzt ist sie schon seit vier Tagen mit dem fünften Ei überfällig. Kann ich davon ausgehen das sie bald aufhört ? Sie ist jetzt auch den ganzen Tag und die ganze Nacht am brüten und der Hahn zeigt kein Interesse. Was ist wenn der Hahn doch kein Hahn ist ?
    Maja hatte vor ihren ersten Ei keine Nistgelegenheit und hat sich also auf der Couch gemütlich gemacht. Ich habe gedacht der Vogel stirbt bald solche Laute hat sie von sich gegeben. Ich lasse ihr die Eier jetzt drin. Gewicht ist stabil vielmehr mache ich mir sorgen um das Futter und die Kotablage. Sie kommt ja nicht von alleine auf die Idee zu essen. Ich nehme sie jetzt aus den Nest raus und dann ist Fütterungszeit.
    Anbei ein Foto von meiner Süßen.

    gruß

    Nika
     

    Anhänge:

    • ei.jpg
      Dateigröße:
      18,8 KB
      Aufrufe:
      55
  8. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ein bißchen Familienplanung muß aber sein...... Du kannst sie ja nicht jedes Gelege ausbrüten lassen,besonders nicht wenn sie noch so jung ist.........also entweder abkochen oder gegen Plastikeier austauschen
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nika :0-


    Wie ich ja oben schon geschrieben habe wäre mir die Gesundheit meiner Henne wichtiger und würde die Eier abkochen oder austauschen.

    Nachdem 4 Tage kein Ei gekommen ist glaube ich nicht das noch eins kommt (im Moment). Die Brutdauer beträgt ~21 Tage. Bei mir war es so als die Hennen nach gut 3 Wochen merkten es schlüpft nichts haben sie wieder nachgelegt.
    Ich würde Dir empfehlen nach 3 Wochen alles zu entfernen und alle Brutmöglichkeiten entfernen. Außerdem "Magerkost" ohne Grün verfüttern. Auch jetzt schon. Den Vitamingaben machen wieder brutig.

    Wie alt ist den der Hahn und welche Farbe hat er. Vielleicht können wir ja beim Geschlechtbestimmen weiter helfen.
     
  10. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Nika,

    ich habe ein sehr brutwütiges Nymphenweibchen zu Hause. Sie hat zu "Spitzenzeiten" 4 bis 5 mal im Jahr 4 Eier gelegt. :nene:
    Da ihr damaliger Partner definitiv zu alt war, um zur Befruchtung auf sie "raufzukommen", konnte ich ihr die Eier immer ruhigen Gewissens so lange liegen lassen, bis sie diese platt gesessen hat. :D Konnte bis zu 5 Wochen dauern, bis sie die Nase voll hatte von der Brüterei.

    Zur Hormonbehandlung kann ich dir aus eigener Erfahrung folgendes sagen:
    Eine Hormonbehandlung hat bei meiner absolut gar nichts gebracht. :( Sie hat zwei mal Spritzen mit "normalen" Hormonen erhalten und das letzte mal habe ich - da wir den kleinen Körper nicht noch mehr belasten wollten - homöopatische Tropfen bekommen. Aber ich denke, wie beim Menschen auch, schlagen Medikamente bei verschiedenen Vögeln auch unterschiedlich an...
    Vor der Hormonbehandlung bei meinen Vogelspezialisten habe ich übrigens mit zwei weiteren Tierärzten (einem vogelkundigen und einem allgemeinen) darüber gesprochen und von denen wurden mir auch als Alternativen Hormonbehandlung oder Operation genannt. Eine Operation kam und kommt für mich aber nicht in Frage! (Vielleicht hat aber jemand positive Erfahrungen damit gemacht???)

    Es ist gut, dass du dein Weibchen öfters am Tag von den Eier runter holst. So kann sie nicht nur fressen und trinken, sonder ihr Kreislauf bleibt auch in Schwung! Wichtig ist auch, dass sie verstärkt kalkhaltige Mineralien bekommt. Die Eierbildung laugt den Vogelkörper nämlich sehr aus und bei vermehrter (aber wirklich nur bei vermehrter) Eiablage können auf die Dauer die Knochen porös werden.

    Ansonsten hoffe ich, dass deine Kleine - die übrigens super-süß ist!! - bald die Lust am Eierlegen verliert ;)

    Viele Grüße, Sabine
     
  11. nika

    nika Guest

    maja

    Hallo Leute,

    danke erstmal an alle die mir bei diesen "Problem" mit Tips zur Seite stehen. Jetzt geht es an die Familienplanung ich koche die Eier ab. Kann mir jemand erzählen was das bewirkt. Maja bekommt täglich Calcium- Tropfen. Ich hab da ein Foto von meinen "Hahn"- Goofy. Ich bin mir nicht mehr ganz so sicher.
    Wir können mal alle einen Tip abgeben. Noch eine Frage wie kann ich erkennen, dass die Eier befruchtet sind ? Und noch eine: Die Tierärztin hat auch eine OP in Erwägung gezogen, hat jemand da Erfahrung ?

    Hier ein Foto von Goofy
     

    Anhänge:

    • goof.jpg
      Dateigröße:
      6,7 KB
      Aufrufe:
      48
  12. nika

    nika Guest

    Hallo,

    hab ein Foto von Goffy angehängt er ist ca. 14 Monate alt. Schwanzunterseite ohne Zeichnung.
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nika :0-

    Goofy ist ein/e Perlschecke. Da er schon über 1 Jahr alt ist und doch sehr geperlt ist würde ich auf Henne tippen. Es gibt aber auch wieder Ausnahmen, Hähne die ihre Perlung nicht bei der 1.Mauser ablegen.
    Wie schaut es den mit den Balzverhalten aus ???
    Infos dazu findest Du hier und den Balzgesang findest Du oben festgemacht im Thread Info an die User.

    Um sicher zu gehen würde ich eine DNA-Analyse machen lassen. Du brauchst nur 2-3 Federchen und kostet je nach Labor ~20€. http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=22919&aktion=artikel&rubrik=006&id=120&lang=de
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. nika

    nika Guest

    Hi,

    hab mir alles angeschaut, aber so ein Verhalten kenne ich von Goofy nicht. Also ein DNA Test. Vertreibt ihn Maja deshalb aus dem Nest. Wie stehen eigentlich Weibchen zueinander bei der Brut ? Eifersucht ? Verteidigung ? Und vertragen sich Nymphi Weibchen oder sollte ein echtes Männchen her ?

    Gruß

    Nika
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nika :0-


    Um sicher das Geschlecht zu wissen würde ich das Geld für eine DNA-Analyse investieren.



    Ist auf jedenfall eine möglicher Grund.



    Das kommt auf den persöhnlichen Charakter an. Auf jedenfall kommt es bei der Haltung von 2 Hennen vermehrt zur Dauerlegerei.



    Wenn Du Platz hast wären 2 Hähne optimal. Einen auf keinen fall da sonst eine das 5. Rad am Waagen ist. Ausser Du versuchst eine der Hennen gegen einen Hahn zu tauschen. Versuche aber einen Hahn mit ~1 Jahr oder einen Geschlechtbestimmten zu bekommen, denn bei den jungen Nymphen ist das Geschlecht ja sehr schwer fest zu stellen.
     
Thema:

Maja legt Eier