Mal eine Ganz Blöde Frage!!!

Diskutiere Mal eine Ganz Blöde Frage!!! im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, :0- Ich wollte mal etwas Ganz dummes fragen :s : Das ist eine Schwarzkopf Wildfarbene Henne glaube ich :D , wollte aber mal wissen,...

  1. #1 Blaufuß, 06.10.2004
    Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    02.10.2004
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    Hallo, :0-
    Ich wollte mal etwas Ganz dummes fragen :s :
    Das ist eine Schwarzkopf Wildfarbene Henne glaube ich :D , wollte aber mal wissen, warum die Silberne Punke auf dem Kopf hat! Wodurch entstehen die? :~ Kann man die "geziehlt" Züchten und sind die Erblich??? :?

    Gruß
    Blaufuß :zustimm:
     

    Anhänge:

  2. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    hast du schon mal eine junge Gouldamadine im Jugendgefieder gesehen?
    Vielleicht im Buch oder so?
    Dann wirst du wissen, was ich meine.
    Außerdem sehe ich nichts, was silbern sein könnte.

    Gruß
    Siggi
     
  3. #3 Blaufuß, 06.10.2004
    Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    02.10.2004
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    Ja ich habe solche Vögel schon mal gesehen. Mein Weibchen ist aber ausgefärbt! :(
    Und dabei halte ich sie schon in der Hand, damit man es gut sieht!

    Gruß Blaufuß :zustimm:
     

    Anhänge:

  4. #4 Munia maja, 06.10.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Bayern
    Hallo Blaufuß,

    sieht aus wie ein Vogel in der Jugendmauser...
    Falls die "Punkte" nach einigen Wochen noch nicht verschwunden sind, könnte es sich um eine Stockmauser handeln. Die bekommen die Tiere, wenn sie nicht optimal gehalten bzw. ernährt werden oder während der Mauser einem großen Stress ausgesetzt wurden (z.B. Abgabe während noch nicht vollständig erfolgter Jugendmauser). Da musst Du dann bis zur nächsten Mauser warten, damit der Vogel völlig umfärbt.

    MfG,
    Steffi
     
  5. #5 Blaufuß, 06.10.2004
    Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    02.10.2004
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    Ich habe den ja so bekommen... :idee:
    aber... der ist 100% ausgefärbt... :o
    Dann liegt es vielleicht daran... :)
    Hätte ja sein können, das dass eine art ist!
    Von den Vögeln an sich habe ich ja schon eine Ahnung, aber
    arten...naja...

    Danke für die Antworten! :idee:
    Schlau sein macht spass s-lol
    Gruß
    Blaufuß :zustimm:
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    woher willst du wissen, das der Vogel ausgefärbt ist.
    Du weißt wenig über Gouldamadinen.
    Zuerst silbern und dann die Feststellung sie ist durchgemausert.
    DAS IST SIE EBEN NICHT, diese 0,1 hat das Kopfgefieder nicht vollständig gewechselt. Das kommt häufig vor, ist auch nicht krankheitsbedingt, sondern ein ganz normaler Vorgang.
    Jede 7. oder 8. 0,1 zeigt dies.
    In ca. 12 Monaten, bei der nächsten Mauser, werden diese grauen Federn verschwinden und schwarzen Federn Platz machen.
    Also nicht silbern, sondern grau.
    Ein Unterbrechen der Jugendmauser bei 0,1, kann auch fütterungbedingt sein und zwar nicht schlechte Fütterung, sondern auch zu Gute. (Keimfutter)
    Gruß
    Siggi
     
  7. #7 Amadina, 06.10.2004
    Amadina

    Amadina Guest

    Ich denke, dass der Vogel in der Stockmauser steckt. Ich hatte auch mal einen, der nach der Mauser nicht einheitlich durchgefärbt war. Habe dann auch rausbekommen, dass es eine Stockmauser war. Warum dies so genau auftritt, weiss ich auch. Habe auch schon öfters gelesen, dass das mit Stress oder falscher Ernährung zu tun haben kann. Das kann aber vielleicht auch andere Gründe haben. Meine haben jedenfalls keinen Stress und werden auch richtig ernährt. Na ja, aber bei der nächsten Mauser wirst Du sehen, dass sich das noch gibt.
    Mfg Mandy
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Hallo Mandy,
    hast du meinen Post gelesen?
    Es ist keine Stockmauser, sondern die 0,1 hat sie abgebrochen.
    In spätestens 12 Monaten gehts weiter.
    Wenn ihr mal einen Fachbericht über Gouldsa. lest, werdet ihr feststellen, daß das auch in der Natur unter bestimmten Bedingungen der Fall ist.
    Gruß
    Siggi
     
  9. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16.03.2000
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    es handelt sich wie Siggi schon dargelegt hat um Reste des Nestgefieders.
    Dies hat nichts mit einer Stockmauser zu tun und tritt häufig bei jungen Weibchen auf, insbesondere wenn sie - wie hier der Fall - vorzeitig in Brutstimmung kommen.

    Gruß
    Oli
     
  10. #10 Munia maja, 06.10.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Bayern
    Hallo Siggi, hallo Oli,

    was ist denn genau der Unterschied zwischen Stockmauser und abgebrochener Jugendmauser? Eure Erklärung kann ruhig auch "wissenschaftlich" sein - würde mich wirklich interessieren...
    Hab nämlich auch so einen Kandidaten (Braunbrustschilffinkenhahn), den ich noch während der Jugendmauser bekam und der erst einige Monate später mit der Mauser weitermachte.

    MfG,
    Steffi
     
  11. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16.03.2000
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    die Erklärung hast DU bereits gegeben
    Gruß
    Oli
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    nicht nur das, sondern bei Gouldsa., die sehr frühreif sind, führt einsetzende Brutlust immer zum Abbrechen der Mauser.
    Zu 90% ist das Kopfgefieder, da zuletzt gewechselt, betroffen.
    So extrem kann man es bei anderen PF-Arten nicht beobachten.
    Zu früh einsetzender Brutlust, kann man insofern vorbeugen, daß man während der Jugendmauser zu vitaminreiche Fütterung einschränkt. Hierbei ist besonders Keimfutter zu nennen.

    Gruß
    Siggi
     
  13. #13 Munia maja, 06.10.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Bayern
    Hallo Oli,

    damit meinst Du die Stockmauser? Die abgebrochene Jugendmauser scheint ja was anderes zu sein...


    Hallo Siggi,

    hab mich gerade noch anderweitig informiert und entdeckt, dass man eine Mauser auch mit bestimmten Hormongaben forcieren kann. Eine gewisse Hormonimbalanz ("frühreif", "einsetzende Brutlust") wäre für mich dann eventuell die Erklärung für die "abgebrochene Jugendmauser", die häufig bei den Goulds auftritt. Was sagt da der erfahrene Züchter dazu (hab mit Goulds keine Erfahrung)? Sind Goulds, die nicht vollständig durchgemausert schon Brüten anfangen, anfälliger für Krankheiten? Wie sieht deren Erfolgsquote bei der Jungenaufzucht aus?

    MfG,
    Steffi
     
  14. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16.03.2000
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    Ja - genauso wie Du !

    Gruß
    Oli
     
  15. #15 sigg, 07.10.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.10.2004
    sigg

    sigg Guest

    Hallo Steffi,
    habe gerade so einen Fall, eine 0,1 Kopf - und Schwanzgefieder nicht gemausert, aus dem vorigen Jahr.
    Hat ihre 10 JV einwandfrei aufgezogen.
    Ich will es mal erklären, damit die Gründe für dieses Verhalten auch allen klar werden.
    In der Natur ist die Brutzeit der Gouldsa. streng an die Regenzeit gebunden.
    Sie kann aber auch schon mal ausfallen, oder nur sehr kurz sein.
    Daher ist die Überlebensstrategie klar: in der Regenzeit soviel JV aufzuziehen wie möglich, denn sie könnte ja im nächsten Jahr ausbleiben.
    Sollten, was sehr selten vorkommt, die Niederschlagsmengen so ergiebig gewesen sein, das für ein halbes Jahr genügend Nahrung zur Aufzucht der JV vorhanden ist, so reihen sie eine Brut an die andere.
    Auch die JV der ersten Brut beginnen ihr Brutgeschäft, noch nicht einmal 5 Monate alt.
    Nun produzieren die jungen 0,1 also Eier und da es in der Natur keine Verschwendung an Energie gibt, brechen sie die J-Mauser ab.
    Es würde auch den Organismus zu stark belasten, Brutgeschäft und Mauser.
    Ihr seht, es ist also absolut logisch.
    Nichts ist grundlos und unerklärbar.
    Es gibt daher auch keinen Grund, anzunehmen, sie wären anfälliger, als durchgemauserte Exemplare.
    Auch jede Art von Mittelchen, von denen ich persönlich nicht viel halte, werden sie die Mauser nicht wieder einsetzen lassen.
    Warum auch, sie wollen ja ins Brutgeschäft "einsteigen".
    Allerdings setze ich meine jungen 0,1 auch nicht vor dem 8. -9. Monat ein, auch wenn sie schon 4 Monate zuvor die Mauser wegen Brutlust abgebrochen haben!!
    Gruß
    Siggi
     
  16. #16 Blaufuß, 07.10.2004
    Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    02.10.2004
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    OK,
    also... ich weiß jetzt bescheid... :idee:
    Danke. :)

    Eigentlich schade... die GRAUEN :D Punkte sehen schöner aus, als wenn der Kopf ganz schwarz ist. :D

    Danke und Gruß
    Blaufuß :zustimm:
     
  17. #17 Munia maja, 08.10.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Bayern
    Hallo Siggi,

    10 JV? Wohl aus zwei Bruten, oder?
    Ist schon logisch, das Brüten im "Halbjugendkleid" - die Australier haben´s halt immer eilig.

    Allerdings muss ich Dir mit der Theorie der Regenzeit ein wenig widersprechen:
    Hab gerade mal nachgeschaut, weil ich meinte mich zu erinnern, dass Goulds nur im Norden vorkommen - dem ist auch so...
    Der Norden Australiens wird von zwei "Jahreszeiten" beherrscht: die Trockenzeit und die Regenzeit. Beide dauern etwa ein halbes Jahr und zeigen sich in ihrer ganzen "Gewalt". Die Regenzeit fällt im Norden normalerweise nicht aus! Da regnet´s in Strömen, so was kannst Du Dir in Deutschland fast nicht vorstellen.
    Ich kann das bestätigen, weil ich letztes Jahr mal dort war... Da habe ich das Habitat von vielen unserer Käfigvögel mal kennengelernt. Ist ungemein interessant! An die Goulds bzw. deren Habitat kann ich mich deshalb so gut erinnern, weil sie dort ausgeschildert waren: "hier leben Gouldsamadinen... (natürlich in Englisch)". Goulds sind in Australien schon so selten, dass sie strengstens geschützt sind! Ich hab natürlich meine Augen offengehalten, um mal welche zu sehen - leider vergebens. Aber ich habe im Norden u.a. Sonnenamadinen, Binsenamadinen, Weißbrustschilffinken, Gelbe Schilffinken und Braunbrustschilffinken (Balsam für meine Seele!) und im Zentrum u.a. Zebrafinken gesehen. V.a. letztere waren sehr schwer zu finden!!!
    Für einen Vogelfreund ist Australien das Paradies!

    Steffi
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Hallo Steffi,
    natürlich sind im Norden stärkere Niederschläge als im inneren Australiens.
    Ich habe hier auch nur Freilandbeoachtungen aus älteren Quellen wiedergeggeben.
    Zudem ist die Goulda. schon so selten in Australien, daß sich weitaus mehr in Gefangenschaft gezüchtet Tiere, als in ihrem natürlichen Habitat befinden.
    Ich glaube auch, das die Goulda. in der Vergangenheit ein größeres Verbreitungsgebiet hatte.
    Die einzigen Freilandaufnahmen im Film, die ich von Goulda. gesehen, hatten wüstenahnlichen Charakter. Einige vertrocknete Bäume ohne Blätter, die an einem Wasserloch standen, in deren Ästen einige SK-Gouldsa. saßen.
    Die Gründe für den starken Rückgang in der Natur scheinen noch nicht ganz klar zu sein.
    Die von mir beschriebene 0,1 Goulda. hatte die JV erst mit 10 Monaten und natürlich auch in 2 Bruten, was für eine Frage, obwohl ich schon 9-11 Eier im Gelege erlebt habe (ohne Zusätze im Futter/Trinkwasser, die ich ohnehin nicht verwende).
    Ich lasse meist nur 5 Eier drin, denn 5 JV zu versorgen, ist für die AV schon genug.
    Gruß
    Siggi
     
  19. #19 Munia maja, 08.10.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Bayern
    Hallo Siggi,

    auch noch online? [bin unvernünftig, muss ja um 6.30 wieder aufstehen...]

    "stärkere Niederschläge" ist absolut untertrieben. Wenn wir hier in Deutschland mal stöhnen, weil es mal 100 l auf den Quadratmeter geregnet hat, lachen die Nordaustralier nur: das sind bei denen in der Regenzeit ganz normale Mengen. Und das täglich und einige Monate lang...
    Die Freilandaufnahmen der Goulds sind trotzdem absolut authentisch: in der anderen Jahreshälfte regnet´s nämlich so gut wie gar nicht und alles vertrocknet. War zuvor alles unter Wasser gestanden, so verdorrt jetzt alles. Goulds leben dann nur noch in der Nähe von Wasserlöchern... Es gibt ein wunderschönes Video über den "Lachenden Hans", da wird der Norden sehr schön dargestellt. Ob´s das allerdings auch in Deutschland gibt, weiß ich nicht. Der Norden ist ein Land der Extreme! Deshalb ist er auch so wenig besiedelt.

    MfG,
    Steffi
     
  20. #20 FliegendeHollaender, 08.10.2004
    FliegendeHollaender

    FliegendeHollaender Guest

    Ich habe aus erster Hand vernommen das es nur noch ungefaehr 2500 Goulds im Freien gibt in Australien, Ursache Luftsackmilben.
     
Thema: Mal eine Ganz Blöde Frage!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gouldamadinen silberne Federn

    ,
  2. stockmauser gouldamadine

Die Seite wird geladen...

Mal eine Ganz Blöde Frage!!! - Ähnliche Themen

  1. Meine Wellis fliegen ganz selten mal raus!!

    Meine Wellis fliegen ganz selten mal raus!!: Hejj, bin etwas verzweifelt, weil meine Wellis früher immer rausgeflogen sind und jetzt auf einmal nicht mehr! :? Bitte antwortet mir, würde...
  2. Meine Geier mal ganz anders...

    Meine Geier mal ganz anders...: ...nämlich grau/weiß! :D Eins der Bilder ist ja schonmal in einem der Künstler-Threads aufgetaucht, aber den Rest will ich euch nicht...
  3. Kleiner Mallorca-Vogel

    Kleiner Mallorca-Vogel: Hallo Vogel Freunde Hat hier jemand eine Ahnung? Merlin Bird sagt Zistensänger. Bin aber nicht sicher, ob das stimmt. Liebe Grüsse aus Mallorca
  4. und nochmal eine Vogelstimme

    und nochmal eine Vogelstimme: Hallo, heute im Bereich der Trauerschnäpperkolonie Auwald Ammer, südl. Oberbayern. Die Aufnahme ist etwas zusammengeschnitten, Fitis und Buchfink...
  5. Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?

    Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?: Guten Tag miteinander, Ich habe seit kurzem 2 Rostkappenpapageie aufgenommen ( Chico und Adonis ). Die beiden sind Brüder und wurden vorher nicht...