Mal wieder etwas zum Thema Sepiaschale

Diskutiere Mal wieder etwas zum Thema Sepiaschale im Forum Ernährung im Bereich Allgemeine Foren - Tag zusammen, ich habe mir für meine Wellibande mal wieder einen Schwung Sepiaschalen gekauft. 6kg dieses Mal, es soll halt eine Weile halten...
DeichShaf

DeichShaf

mfG & mZG ;)
Beiträge
2.898
Tag zusammen,

ich habe mir für meine Wellibande mal wieder einen Schwung Sepiaschalen gekauft. 6kg dieses Mal, es soll halt eine Weile halten ;-)

Im Normalfall mache ich es so, dass ich nach dem Kauf die Schalen auspacke und stichprobenartig an einer oder zweien lecke und rieche. Schmecken sie salzig, werden sie gewässert. Riechen sie "fischig", werden sie nach dem Wässern zudem im Ofen bei ~150°C gebacken.

Hintergrund: Natrium und Kalzium sind für die erfolgreiche Brut der Tiere enorm wichtig. Natriumchlorid, auch Kochsalz genannt, ist aber wiederum nur in sehr kleinen Mengen gut für die Vögel. Daher schwemmt man mit dem Wässern das Kochsalz raus, während sich an Gehalt von Natrium und Kalzium so gut wie nichts ändert.


Jetzt mal ein paar Fragen ins Rund zu euren Erfahrungen:
Wenn ihr Sepiaschalen kauft - probiert ihr auch daran zu lecken und zu riechen?
Wenn die salzig schmecken - wässert ihr die?
Wie oft kommt es bei euch vor, dass die Sepiaschalen salzig schmecken oder "fischig" riechen?
 
Moinsen:) da ich die immer selber sammel werden die 2 wochen gewässert und erst getrocknet wenn die* geschmacks* probe ihr O.K gibt :)
 
Jetzt mal ein paar Fragen ins Rund zu euren Erfahrungen:
Wenn ihr Sepiaschalen kauft - probiert ihr auch daran zu lecken und zu riechen? Ja
Wenn die salzig schmecken - wässert ihr die? Nein
Wie oft kommt es bei euch vor, dass die Sepiaschalen salzig schmecken oder "fischig" riechen? Nie
:D... bisher :~
 
Hallo,
jetzt bin ich aber verwirrt.
Ich hatte gelesen - und dachte, das stimme auch heute noch - dass Sepiaschalen bei brutlusitgen Weibchen zu Legenot führen könnten und man daher Wellensittichen, die sich auf die Brut vorbereiten sollen, eher (andere) Kalksteine geben soll?
Oder bezog sich diese Gefahr nur auf das Kochsalz in der Sepiaschale?

Dass man sie wässern solle, hatte ich zwar auch gelesen, aber seit ich dies las (schon lange Jahre her...), bekamen meine Vögel niemals Sepien, immer nur (andere) Kalksteine.
 
Meine Vögel bekommen seit Jahren Sepiaschalen und es gab noch nie einen Fall von Legenot. Die richtige Vorbereitung macht es halt.

Die von mir gekauften Sepiaschalen rochen und schmeckten bisher neutral. Als mir aber einmal Bekannte eine ganze Tüte davon aus dem Urlaub mitbrachten, stanken diese bestialisch. Ich meine natürlich die Mitbringsel nicht die Urlauber! Die ersteren habe ich dann mehrere Tage - oder Wochen(?) - gewässert, wobei ich das Wasser täglich wechselte. Danach war der Geruch und auch der Salzgeschmack weg. Getrocknet hatbe ich sie an der Sonne.
 
eine hat mal überhaupt nicht fischig gerochen....die habe ich so angeboten ....nur ein wenig abbrausen

und die letzen paar Stück habe sooo fischig gerochen, dass ich immer wieder (länger) unter fliesend Wasser abgebraust habe ....trocknen lassen...riechen, ob noch immer fischig...wieder abbrausen....etc.

bei manchen reichte 1x abbrausen...bei anderen wieder oooooft abbrausen (über 5x und mehr)

ich habe jetzt mal an einer schon abgebrausten "gekostet"....is nix salzig
(werde mal an einer neu gekauften auch kosten)

PS: habe von jemanden gehört: wenn sie fischig riechen, dann sind sie noch (so halbwegs) frisch. Was sich mit dem Bericht oberhalb - mit den vom Urlaub mitgebrachten, fischig-stinkenden, decken würde
 
Thema: Mal wieder etwas zum Thema Sepiaschale
Zurück
Oben