*malganzfürchterlichaufregenmuss*

Diskutiere *malganzfürchterlichaufregenmuss* im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; ...aaaaaaaalso...da war ich doch heute morgen bei nem TA ,einem anderen als meiner stammtierärztin,wegen der milben bei meinen ziegen....in der...

  1. biene

    biene Guest

    ...aaaaaaaalso...da war ich doch heute morgen bei nem TA ,einem anderen als meiner stammtierärztin,wegen der milben bei meinen ziegen....in der hoffnung das ER ahnung von vögeln hat hab ich sie ihm nun vorgestellt...als er sie untersucht hat ,sagte er es sind schnabelmilben und es würde kein zugelassenes mittel dafür geben...dann träufelte er ihnen 2 ml von irgendwas in den nacken und DANACH sagte er mir dann,ich könnte froh sein wenn sie das überlebten!!!8o ...in 2 wochen sollte ich nochmal kommen...auf meine frage wegen dem damals gestorbenen küken sagte er ,ist klar das da nichts schlüpft,die kommen nicht von hier...ich könne auch keine reisfinken nachziehen oder andere sittiche(er meinte wohl grössere)...und er wüsste auch jetzt garnicht was ich da für sittiche hätte,aber ich wäre ja wohl ziemlich spät dran mit der milbenbehandlung...weil der kopf ja schon kahl wäre...auf meine bemerkung das ziegensittiche IMMER so aussehen in der mauser,erwiederte er nur,kein vogel sieht so aus!!!woher will er DAS wissen,wenn er noch nicht mal weiss das es ziegen sind???*magenschmerzenhabvorwut*


    trotzdem liebe grüsse
    iris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chris73

    Chris73 Guest

    *grummel*

    Wenigstens hat er erkannt, dass es sich um Vögel handelte. So'n Depp!

    Ich erwarte bestimmt nicht, dass ein TA alle Sitticharten kennt. Und er darf ruhig meine Springer mit Ziegen verwechseln. Und das mit der heftigen Mauser muss er auch nicht wissen. Ist ja nun mal eine Spezialität der Läufer.

    Aber der Rest...

    Ich hoffe, Deine Ziegen haben ihn kräftig gebissen!

    Und gute Besserung wünsch ich noch!

    Liebe Grüße

    Chris
     
  4. Thomas196

    Thomas196 Guest

    Hi solche ärzte find ich ja auch toll!! 8(
    ich hatte ja vorkurzem auch einen kranken vogel (siehe hier)
    und der erste tierarzt bei dem ich war hatte auch keine ahnung, aber er meinte er weiß alles!
    Die zweite war aber zum glück richtig gut.
    hast du denn schonmal in ein paar listen aus dem internet nach guten ärzten in deiner umgebung gesucht?

    Falls nicht:
    hier und hier gibt es solche Listen.
     
  5. biene

    biene Guest

    hallo ihr!!!
    ja,ich habe listen nachgeguckt,aber ich bin ja extra zu ihm,weil er die TH tiere behandelt und desshalb hab ich gedacht das ich da richtig bin...ehrlich ,da wär ich besser bei meiner stammtierärztin geblieben!!!

    liebe grüsse
    iris
     
  6. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    TIERÄRZTE!!

    Ja, leider gibt es viele solcher DEPPEN!!

    Habe da auch schon meine Erfahrungen gemacht.

    Ich hatte 4 Ziegensittiche. davon sind 2 auf merkwürdeieweise gestorben (eine mit Obduktionsbefund: PBFD, der restliche Bestand hatte nichts! Der Zweite nach einer Beinlähmung!).

    Ziegensittiche sind sehr stressanfällig habe ich festgestellt. Im Augenblick sehen meine auch wieder aus wie gerupfte Hühner:D !

    Magern sie bei Euch auch ab in der Mauserzeit?
    Was füttert ihr alles?

    Viele Grüße

    Ela
     
  7. fisch

    fisch Guest

    TA

    Hallo,

    ich habe zum Glück eine TÄ, die zwar vogekundig ist, aber trotzdem ihre Grenzen kennt und dann lieber die Kollegen ranlässt - muss ich zwar etwas fahren (100km Tierklinik), aber besser so, als wild drauflosdoktern.

    Alles Gute unseren Tieren
     
  8. biene

    biene Guest

    jaaaaaaaa DAS wäre schön wenn TÄ das zugeben würden und weiterschicken,aber die experimantieren ja erstmal selber rum:( ...ich fütter futter von futterkonpezt und äpfel,erdbeeren ,paprika etc....

    soo,jetzt hab ich die voliere mit der dampfente behandelt und mit bactozol eingesprüht...ob das reicht?????
    ach ja,MUSS diese behandlung WIRKLICH zweimal gemacht werden?oder kann ich davon ausgehen das,wenn alle krusten ab sind,auch die milben weg sind?


    liebe grüsse
    iris
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Addi

    Addi Guest

    ohne comentare

    leserbrief als ereigniss der woche tuts da manchmal ,dann kann er sich weiterbilden ,

    Ansonsten wird er ihm ivumec in den nacken gegeben haben also genug gegen die milben getan
     
  11. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Re: ohne comentare

    Das nehme ich auch an.. Du mußt die Voliere nicht nochmal desinfizieren, biene. Diese Milbenart (über)lebt nur auf dem Vogel, nicht in der Voliere.

    Solche tollen Tierärzte hatte ich auch schon.. soviel zur Tierliebe hier.. die Vögel werden meistens ja kaum gekannt / beachtet. Man muß sich wirklich gut umsehen und am besten hier Tipps holen, ob es gute Tierärzte in der Nähe gibt und definitiv auch da bleiben. :(

    Ich wünsch noch gute Besserung.. und gib Deinen Läufern viel Obst und Gemüse, sie fressen oft mehr davon als z.B. Wellis. Keimfutter wär auch gut. Die Vermehrung von Milben deutet oft darauf hin, dass das Immunsystem nicht ganz ok ist.

    LG
    Meike
     
Thema:

*malganzfürchterlichaufregenmuss*