Marans als "Amme" ?

Diskutiere Marans als "Amme" ? im Forum Hühner + Zwerghühner im Bereich Hühner- und Entenvögel - Hallo! Ich habe im Moment eine ziemlich bunt gewürfelte Hühnerbande, bestehend aus 1.2 Antwerpener Bartzwergen wachtelfarbig, reinrassig...
Julienna89

Julienna89

Neuling
Beiträge
26
Hallo!

Ich habe im Moment eine ziemlich bunt gewürfelte Hühnerbande, bestehend aus

1.2 Antwerpener Bartzwergen wachtelfarbig, reinrassig beringt ( alle aus 07)

0.2 Maran schwarz-kupfer, reinrassig beringt (aus 08)

0.1 Mischlingshenne, Grünleger ( aus 08)


Nun zu meiner Frage. Ab nächstem Jahr möchte ich Antwerpener Bartzwerge züchten und zwar silber-wachtelfarbig.

Ich stehe auch mit jemanden in Kontakt, bekomme daher auch Bruteier.

Meine Zwerge werden vermutlich weniger legen und / oder brüten, die Grünlegerhenne hat bisher noch nicht gelegt ist aber auch erst 4 Monate alt.

Die Marans legten beide beim Züchter schon. Nur leider konnte er mir meine Fragen nicht beantworten, da er von je her Kunstbrut betreibt.

Ich wollte wissen, ob ich die beiden Maranhennen evtl. als Glucken setzen und von ihnen die Bruteier der Bartzwerge ausbrüten lassen könnte. Theoretisch ja möglich, aber ich hab leider nur wenige Informationen bekommen können, über das Brutverhalten der Marans.

Kann sich natürlich von Henne zu Henne unterscheiden, nur wollte ich wissen, wie im Allgemeinen die Marans so als Glucken sind.

Vllt. kann mir hier ja jemand helfen.


LG Julie
 
...hallo Julienna!

Ich persönlich würde es lassen, zumindest einer großen Henne wie Marans solch kleine Kücken wie den Bartzwergen anzuvertrauen. Es geht dabei nur um die Größe der Jungen, die werden leicht zertreten!!!
 
Hi,

sammle mal Bruteier. Wenn schon die Bartzwerge brüten dann gib denen welche.

Marans können brüten und sind auch gute Glucken, was ich gehört habe. Bin schon mal gespannt ob von meinen welche glucken.

Aber wenn du am dringensten auf eine Glucke wartest dann wird sicher keine glucken. Was ich jetzt nicht weis ist wie es mit der Eischale der Zwerge aussieht und ob diese nicht zu Bruch gehen, wenn die Marans mal vom bzw. aufs Nest geht. Aber Versuch macht klug.

Gruß
-enrice-
 
Huhu
Danke für eure Meinungen.

@ Blackphoenix: meine Bedenken sind, dass die beiden Bartzwerghennen sicherlich noch ein paar Eier legen werden, aber ob sie glucken würden, glaub ich kaum. Sie werden halt schon zwei Jahre alt. Die Marans sitzen jetzt eh schon in den Nistkästen und beteliligen sich rege am Eierlegen :D

@ enrice : das mit den Eiern ist richtig, die sind wahrscheinlich weniger belastbar, aber ich habe sehr große Nistkästen, so müssen sie sich nicht "reinzwängen", das müsste das Risiko mindern, dass die Eier zerbrechen.

Naja ich hab ja noch ein paar Monate Zeit, vielleicht findet sich eine weitere Lösung.


LG Julie
 
hallo

also ich hätte da ehrlich auch bdenken das sie die eier zerdeppertn..wenn ich mir meine damen da so ansehe :nene: eine besondershartnäckige marans darf jetzt eben brahmaeier haben..zwerge würde ich der aber nicht zutrauen..

hatte aber auch schon mal eine brahma die so vorsichtig war und mir seidieier ausgebrütet hat und super geführt..ohne verluste

was ich nicht verstehe,ok ich hab keine ahnung von bartzwergen..aber was hat es damit zu tun das sie zwei werden??

meine allerbesten glucken sind eine 7 jährige brahma und eine inzwischen 8 jährige seidi..das wird sogar jedes jahr besser mit guten glucken

grüsse
Tina
 
Thema: Marans als "Amme" ?

Ähnliche Themen

B
Antworten
1
Aufrufe
1.440
sunny4289
sunny4289
I
Antworten
1
Aufrufe
3.184
scotty_Stmk
scotty_Stmk
E
Antworten
1
Aufrufe
1.512
-enrice-
E
F
Antworten
3
Aufrufe
2.819
-enrice-
E
F
Antworten
8
Aufrufe
25.204
-enrice-
E
Zurück
Oben