"Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread)

Diskutiere "Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread) im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; übrigens wisst ihr´s schon? der massentodschlag an vögel hat ein ende gefunden. zumindest im deutschen raum. ich freu mich tierisch und mein herz...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tamborie

    tamborie Guest

    Ja so sind sie, dass Elend wird noch angefüttert, damit es was zu kämpfen gibt.

    Tam
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich bin zwar nicht Dagmar, grammatikalisch richtig, aber inhaltlich völlig falsch. Es geht um Gartenzwerge und nicht um Dagmar. Ein Vergleich zwischen Gartenzwerge und südwind.

    Naja, was soll man da noch sagen/schreiben. Ich tendiere zur Intelligenz der Gartenzwerge.

    Viele Grüße Meggy
     
  4. Paty

    Paty Guest

    Seltsam...

    Hallo zusammen! :)

    Wir wünschen uns friede, freude eierkuchen auf dieser welt. Jeder ist auf der verzweifelten suche nach akzeptanz und liebe. Wir alle haben tiere und wollen 'halter' sein.
    Dabei haben wir nicht einmal das hirn hier in diesem forum, zu diesem thema, einfach ganz cool und sachlich zu argumentieren und dabei die gegenseite auch mal stehenzulassen. :k
    Sowas würde man dann demokratie, meinungsfreiheit nennen...
    Meine 8wellis in ihrem zimmer sind gscheiter als wir alle hier drin. Die verplempern nämlich ihre zeit nicht so sinnentleert mit 'Ich habe recht'!
    Denn im grunde genommen hat jeder recht. Es geht darum eine meinung auszutauschen, ein aha erlebniss über eine andersdenkende form zu haben, ohne sich dabei untreu zu werden.
    Das leben könnte so simpel sein... ;)

    Lieber gruss v. Paty und co.! :)
     
  5. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ach nee, und was meinst du, was wir hier seit Monaten versuchen?!

    Friede, Freude, Eierkuchen ist mir zu einfach. Wir müssen auch nicht verzweifelt nach Akzeptanz und Liebe suchen. Was hat da Liebe zu suchen? Aktzeptieren tun wir uns. Aber mit dem Respekt ist das hier so eine Sache.

    Viele Grüße Meggy
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Nee Meggy, da bin ich anderer Meinung.
    Pronom und immerwieder.
    Ich dachte in diesem Thread wird auf korrekte Schreibweise geachtet.
     
  7. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ach so meinst du das. Ja also, das ist dann wohl die gute alte Rechtschreibung, die sich da bemerkbar macht. Pronomen natürlich Grammatik, Schreibweise des Pronomen natürlich die Rechtschreibung.
    Aber über solche Dinge müssten wir doch eigentlich erhaben sein. Wir sind doch nette Menschen und drücken mal ein Auge zu :zwinker:. Da ja Fehler menschlich sind, haben wir dafür vollstes Verständnis.
    Aber das so etwas südwind passiert, macht mich nachdenklich. Oh ich vergaß, Karin meint ja, ich habe nichts kapiert. Somit ist mir ein Nachdenken unmöglich. :p

    Viele Grüße Meggy
     
  8. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Bitte die Reihenfolge der Listung beachten.

    Projektbeschreibung / in: Bescheid vom 06.02.04

    1.
    Nachweis einer möglichen Besatzreduktion von Rabenkrähe und Elster mit dem
    norwegischen Krähenfang bzw. mit der Einzelfalle (Larsenfalle)
    2.
    Langfristige Freigabe des Einsatzes der Krähenfalle im Landkreis Leer
    3.
    Rechtsverbindliche Legalisierung der beiden Fallentypen in Niedersachsen
    4.
    Darstellung möglicher Auswirkung der Reduktion auf den Besatz potenzieller
    Beutetiere (...)

    Btte das Wort "primär" beachten.

    Aus dem Zw-Bericht des IWFO vom März 2005:

    "(...) ist es der primäre Untersuchungsaspekt des Projektes, wissenschaftlich zu dokumentieren und zu analysieren, ob mit dem "Norwegischen Krähenfang" eine gezielte Bestandsreduzierung von Rabenkrähen (Corvus vorone c.) und Elstern (Pica oica) großflächig umsetzbar ist."
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Solch eine Aussage wird dann dahingehend medienwirksam ausgeschlachtet, dass den weniger informierten Menschen suggeriert wird, die Krähen würden gefangen, weil man sie nicht leiden kann oder weil es solchen Spaß macht, Vögel zu erschlagen.
    Krähen-Fallenfang als Selbstzweck? Unsinn, dahinter steckt sehr wohl das Bemühen um geeignete Regulierungsmaßnahmen zugunsten rückläufiger Arten.
    Horrorszenario Massenerschlagung? Die "Masse" wird relativiert, wenn man weiß, dass ein Mehrfaches an Krähen geschossen wird.
    Nicht alles, was notwendig ist, ist auch zwangsläufig schön.

    Alles was die Studiengegner hier können, ist motzen, motzen, motzen.
    Es kam kein einziger konkreten Vorschlag, wie den Wiesenbrütern auf die Schnelle zu helfen wäre.
     
  10. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    dazu könntes du ja ein neues thema eröffnen, dagmar.
    "wie kann schnellstens den wiesenbrütern geholfen werden.":prima:
    ich für meinen teil tu täglich sehr viel für die wiesenbrüter.
     
  11. tamborie

    tamborie Guest

    Das merken wir!
    Wat tu du denn?
    Tam
     
  12. Paty

    Paty Guest


    Hallo Meggy! :)

    Tut mir leid wenn Du Dich so betroffen fühlst! :trost:
    Akzeptieren tut Ihr Euch, doch respektieren nicht. Und die nächstenliebe hat eh nix zu suchen...
    ... Hoffe schon Du siehst die groteske in dieser aussage?
    Würde von Dir gerne mal das wort und den sinn 'Akzeptanz' definiert bekommen... ;)

    Sorry wenn ich hier so reinplatze, doch ich konnte hier drin nicht EINEN beitrag bringen, ohne dass mir jemand an den kragen sprang oder mich schräg versuchte runterzumachen! :k

    Liebe grüsse von Paty und co.! :)
     
  13. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg

    Jetzt versteh ich gar nichts mehr: Etwas tun? - Wollte hier nicht irgendjemand DER NATUR IHREN FREIEN LAUF LASSEN? Dann ist Hilfe für Wiesenbrüter kontraproduktiv!

    Pere :huh:
     
  14. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht hift sie ja aktiv beim Sterben. Sterbehilfe für Tiere ist in Deutschland noch nicht verboten, Füttern von "Stadttauben" wie es südwind macht, schon. Sind ja auch keine Wildtiere :D
    Oder füttert Sie vielleicht Krähen, damit die schwarzen Gesellen nicht mehr ganz soviel hunger auf "Frischfleisch" und rohe Eier haben? Wird aber leider nicht helfen, Vegane Ernährung bekommt ihnen nähmlich nicht und die wichtigen Nährstoffe muüssen ja auch irgendwo herkommen.
     
  15. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    ihr wisst es halt nicht besser. aber grübelt ruhig weiter. :D
     
  16. Paty

    Paty Guest


    Hallo aday!

    Der richter und sein henker?
    Oder hat sich das hühnervolk mal wieder das schwächste rausgesucht um fleissig drauflos zu picken?
    Wenn die sachlichen argumente ausgehen dann rutscht man halt ein bisserl unter die gürtellinie, gell!
    Sieh Dich mal um was der mensch so anrichtet! Sollen wir auch mal 'ne kleine, wissenschaftliche massentötung durchführen, so zu gunsten unserer natur oder so? Wär doch eigentlich voll gerechtfertigt, sind ja nicht 'nur' wiesenbrüter in gefahr, oder?! :k
    Solltest Dich vielleicht mal informieren, was wir schon so alles zum aussterben oder an den rand dazu gebracht haben!

    Lieber gruss v. Paty und co! :)
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Nun fehlt nur noch, dass du die Krähen zu den bedrohten Arten zählst!
    Die Wiesenbrüter zählen jedenfalls dazu und natürlich ist unsere Kulturlandschaft die Hauptbedrohung für sie, jedoch läßt sich diese Bedrohung nicht kurzfristig abstellen, auch wenn eine Menge Geld in den Vertragsnaturschutz fließt.
    Die Krähen leben und vermehren sich jedoch wunderbar im menschlichen Umfeld, genau wie andere Prädatoren auch.
    Also lassen wir doch die Kulturfolger unter den Prädatoren sich uneingeschränkt vermehren, was macht es schon, wenn dadurch der Druck auf die bedrohten Arten noch mehr zunimmt.
    Hier wird doch nur versucht, eine Rechtfertigung für falsch verstandene Tierliebe zu finden, genau wie bei der unkontrollierten Fütterung von Stadttauben.
     
  18. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    selbstverständlich gehören sie zu den bedrohten tierarten. muss man es hier immer und immerwieder wiederholen?
    aday knallt sie ab, weil es schwarze biester oder gesindel, sind und weil er schwarz nicht mag, und er viel mehr bunt sehen möchte. sind das vielleicht argumente? herzlos und sinnlos.

    nichts neues.
    da scheint der jäger und seine anhänger nicht unfroh zu sein, dass man kurzfrisstig wenig bewirken kann.
    so kann doch der jäger weiter tiere regulieren, bis hin zur ausrottung um seinen beuteneid zu befriedigen.

    ja dagmar, hier sind sie wieder die symptome, ein tier gegen das andere ausspielen. wenn du jetzt behauptest es fliesst ne menge geld in den vertragsnaturschutz, so stimmt das eben nicht. die anstrengungen sind viel zu gering und es fliessen viel zu wenig gelder in die ökologische landwirtschaft. ja verschwindent geringe förderungen sind es. lieber verpulvert man das geld für munition und konventioneller agrarwirtschaft.
    du willst es halt nicht wissen.
    nochmal, die krähen vermehren sich da, wo sie reduziert werden. sie haben ihre eigene regulanz. schliesslich gehören sie ins ökosystem haben darin ihre aufgabe und ihre daseinsberechtigung im vollem umfang. sie wissen sehr genau, wie sie sich reproduzieren müssen.werden sie durch den menschen verfolgt und getötet, rücken sofort die nachfolger auf und die bruttiere legen umso mehr nach. das ist erwiesen. darüber gibt es genug nachweise. selbst die jägerschaft jammert, dass durch die jagd, mehr krähen nachrücken. deswegen wollen sie ja fallen einsetzen.
    was habt ihr immer für ein getue mit prädatoren. die gehören in die natur. fast alle tiere sind prädatoren. das ist völlig normal. prädatoren sind wichtige regulanten des ökosystems. krähen vermehren sich nur soweit, wie genügend nahrung vorhanden ist. krähen rotten nicht ihre nahrungszuführ aus. einfach nur logisch. der jäger greift da ein, wo er befürchtet, dass ihm prädatoren seine beute streitig machen. (BEUTENEID)
    reine polemik.
    so willst du es sehen. besagt auch weiter nix. hatten wir schon.
     
  19. tamborie

    tamborie Guest

    Langsam aber sicher sollte Dich mal jemand hier stoppen.
    Das muss sich niemand gefallen lassen.

    Wieviele Foren willst Du denn noch mit Deinem Geschreibsel verhunzen?
    Die Rabenkrähe ist nicht im geringsten bedroht, wann kapierst Du das endlich?

    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Deine Träume kannst du so oft wiederholen wie du willst, davon werden sie nicht Realität.
    Argumente? Hirngespinste von Südwind sind das!
    Selbstverständlich stimmt das, ob es genug ist, ist eine ganz andere Frage
    Ich sprach nicht von Ökobauern sondern von Vertragsnaturschutz. Wenn dir der Begriff fremd ist, benutze Google.
    Ja klar, innerartlich! Anzahl der Brutpaare und Anzahl des Nachwuchses richten sich nach dem Brutplatz- und Futterangebot. Bei zu hoher Populationsdichte prädieren sie sogar die Nester der Artgenossen. Alles bekannt, und sie würden es wohl kaum tun, wenn genug leichter erreichbare Nahrung vorhanden wäre... Das ist innerartliche Regulation und Anpassung an die Kapazität des Lebensraumes.

    Du allerdings willst uns weismachen, dass sie mal eben zählen, wieviel Kiebitze (als Beispiel) in ihrem Revier brüten "Ach, nur 10 Paare? na dann verschonen wir mal deren Gelege"
    Die legen nach???? Entschuldigung, die werden bei Gelegeverlust ggf. ein neues Gelege beginnen, ansonsten brüten sie 1x im Jahr und erzähl bitte nicht, sie würden auf einmal ein Dutzend Eier legen...

    Im übrigen ist es dumme Zeug, den Bruterfolg anhand der geschlüpften, oder flügge gewordenen Jungen zu messen, da ein hoher Prozentsatz der Jungkrähen nicht das Erwachsenenalter erreicht.
     
  22. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ... nur der Mensch, biologisch gesehen "nur" ein Säugetier, ebenfalls von der Natur zum Prädator gemacht und ebenfalls Teil der Natur, darf auf einmal nicht mehr mitmischen?

    Pere
    :nene:
     
Thema: "Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nordische krähenfalle bauanleitung

    ,
  2. nordischer krähenfang

    ,
  3. krähenfalle selber bauen anleitung

    ,
  4. norwegischer krähenfang,
  5. norwegische krähenfalle,
  6. content,
  7. nordischer krähenfang selber bauen,
  8. krähenfalle bauanleitung,
  9. krähenfalle,
  10. nordischer krähenfang bauanleitung,
  11. netzfalle bauen,
  12. krähenfalle bauen,
  13. krähen durch schuß vergrault,
  14. vogelfallen selber bauen anleitung,
  15. krähenfalle selber bauen,
  16. kraehenfalle,
  17. schrotgewehr selber bauen,
  18. kraehenfalle selber bauen,
  19. www.vogelforen.de,
  20. anything,
  21. norwegische krähenfang,
  22. nordische krähenfalle,
  23. eichhörnchen falle bauen,
  24. nordischen krähenfalle,
  25. elsternfalle bauen
Die Seite wird geladen...

"Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread) - Ähnliche Themen

  1. Info: kein Narva Bio Vital mehr

    Info: kein Narva Bio Vital mehr: auf Anfrage, weshalb die Narva Bio Vital kaum mehr zu finden sind, schreibt mir die Firma Narva zurück: "NARVA hat die Produktion und den Vertrieb...
  2. info rabenkrähe

    info rabenkrähe: Hallo, ich habe hier ein Rabenkrähenpärchen, das recht zahm ist. Nun hatten die beiden stellenweise weiße Federn bekommen und sahen etwas krank...
  3. Thread-Thema verändern

    Thread-Thema verändern: Hallo, ich bin kein spezieller Vogelliebhaber und besuche die Vogelforen nur zum Zweck der Bestimmung meiner Fotos von Vögeln. Bei...
  4. Info - Nistkasten Schleiereulen

    Info - Nistkasten Schleiereulen: Ich interessiere mich sehr für Turmfalken und Schleiereulen. Ich habe schon mehrere Turmfalkennistkästen hängen und möchte nun im Herbst auch...
  5. Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi

    Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi: Hallo, hier mal ein kleiner Bericht von unserem kleinen frechen Hansi. :zwinker: Er hat sich jetzt richtig gut entwickelt und bis gestern...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.