"Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread)

Diskutiere "Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread) im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; das prinzip des schutzes einer schafherde durch einen herdenschutzhund besteht darin, das der herdenschutzhund die schafherde als sein rudel...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tamborie

    tamborie Guest

    Dies ist leider in kleinen Teilen falsch, die Hunde bleiben Ihre benötigte Zeit bei den Eltern.
    Sie werden auf die Herde geprägt, sehen diese aber keinesfalls als Rudel an.
    Hier kommen die herausgezüchteten Eigenschaften der Herdenschutzhunde zum tragen.
    Wäre es wie Du es sagst wären viele Rassen zum Schutz geeignet, sie sind es aber nicht.
    Sie gelten als zuverlässiger Schutz der Herden, meist sind aber auch (nicht überall) Rabenvögel ständige Begleiter der Herden. Somit werden diese nicht als Bedrohung empfunden, sicher mag es hier bei größeren Beutegreifern anders sein.

    Das versteht sich wohl selbstredend. Schliesslich findet keine Bindung zum Menschen statt.


    Tam
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tamborie

    tamborie Guest

    Dies war auf Deutschland bezogen, nicht dass es mißverstanden wird.
    Zwei Hunde dieser Rassen auf deutschen Weiden!! Prima! Wer zählt die toten Spaziergänger?

    Tam
     
  4. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Das Bauchgefühl mancher Leute ist eben nicht mal mit Fakten schlagbar :D

    Ja ja, diese Hunde sind die reinsten Bestien, genauso wie die Rabenvögel *kopfschüttel*
     
  5. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    http://www.maremmano.ch/maremmano_1.htm?http://www.maremmano.ch/rasse_1.html

    und es scheint doch möglich zu sein, vögel als beutegreifer abzuwehren.
     
  6. Motte

    Motte Guest

  7. tamborie

    tamborie Guest

    Scheinbar sprechen wir ne andere Sprache oder willst Du nicht verstehen.
    Wer sprach von Bestien? Die Tiere schützen die Herde da es sich um Schutzhunde handelt.
    Hunde die nicht gelernt haben wie etwa ein Diensthund gezielt zu beissen, sie beissen dort wo sie Dich erwischen.
    In Ihrer Eigenschaft werden Sie also auch Menschen als Bedrohung für die Herde ansehen und somit wären Unfälle unvermeidbar.

    Tam
     
  8. Motte

    Motte Guest


    Hast Du die vorhergegangenen Beiträge gelesen? Warum ein Hütehund nicht eingesetzt werden kann, hast sicher auch Du schon begriffen. Also bleibt noch der Herdenschutzhund, um den es hier geht. Dieser erfährt keine nennenswerte Prägung auf den Menschen. Und da seine Aufgabe darin besteht die Herde vor allem sich unbefugt nähernden zu schützen, sind sehr wohl auch Menschen bedroht, die sich unbedarft der Herde nähern.
     
  9. Motte

    Motte Guest

    Ich sag nur "Dramaqueen"
     
  10. tamborie

    tamborie Guest

    Ja das beweist Du hier ja seit Monaten.
    Immer schön weit weg jeder Realität.

    Tam
     
  11. #1090 südwind, 12. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2005
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    http://www.wwf.ch/de/newsundservice/news/medien/mediendetail.cfm?uMedienID=405


    Verhalten der Schutzhunde bei lämmernden Schafen und Alpabfahrt
    (September)
    Gegen Ende der Alpzeit fangen die Schafe an zu lämmern. Meine Sorge war nun, ob
    die Schutzhunde die Schafe während des Lämmerns in Ruhe lassen würden.
    Wir hatten die Koppe wieder gewechselt, als das erste Schaf lämmerte. Das Schaf
    Nr. 3 von mir befand sich zu diesem Zeitpunkt oberhalb des Zaunes und die Hunde
    unterhalb von ihm. Das Schaf hat ein gesundes Lamm zur Welt gebracht, und es
    ging auch gut mit den Hunden. Das Schaf Nr. 4 von Marcus Cavigelli hat unter der
    Anwesenheit der Hunde drei gesunde und muntere Lämmer zur Welt gebracht.
    Alle Jahre zuvor konnte ein Schaf, das auf der Alp mehrere Lämmer zur Welt
    brachte, immer nur ein Lämmchen gesund nach Hause bringen. Die anderen wurden
    Opfer von Füchsen oder Raben. Nicht aber dieses Jahr unter dem Schutz der
    Hunde. Dieses Problem scheint nun, gelöst zu sein.
    Da die meisten Schafe kurz vor dem Lämmern waren, mussten wir dieses Jahr die
    Alpabfahrt eine Woche früher durchführen am 20. September 03


    http://www.herdenschutzzentrum.ch/download_dok/panix2.pdf
     
  12. #1091 südwind, 12. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2005
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    Was ist Grégoires Aufgabe und
    was erwarten Sie von ihm?

    Er soll die Herde gegen Angreifer
    aller Art schützen: Gegen Hunde,
    Füchse, Raben und künftig vielleicht
    auch gegen den Wolf. In
    Gebieten, wo gelegentlich noch
    Schafe gestohlen werden, kann er
    auch Diebe abschrecken.


    Wie haben Sie ihn ausgebildet?
    Das habe nicht ich gemacht.
    Es
    waren die Schafe. Ich habe
    manchmal korrigierend eingegriffen,
    doch im Wesentlichen entwickelte
    sich das richtige Verhalten
    innerhalb der Herde von
    selbst. Dies im Gegensatz zur
    Ausbildung von Treibhunden, die
    stundenlang dressiert werden
    müssen, damit sie korrekt zu arbeiten
    lernen.
    sich Hunde auf die Lebewesen,
    mit denen sie die erste
    Zeit ihres Lebens verbringen. So
    wie sich der Jungwolf an die Mitglieder
    seines Rudels bindet, fühlt
    sich Grégoire seinen Schafen zugehörig.
    Das tönt fast zu einfach, um wahr
    zu sein.
    Auch mir kommt es manchmal
    wie ein Wunder vor. Sicher,
    Probleme gibt es immer wieder,
    aber sie bleiben im Rahmen.
    Grégoire ist noch jung und daher
    sehr verspielt. Er spielt mit den
    Schafen, wie mit anderen Junghunden.
    Das kann zu Unfällen
    führen. Auch lutscht und kaut ein
    junger Hund gerne an den Ohren
    der Schafe oder gelegentlich auch
    an den Schwänzen.

    http://www.kora.unibe.ch/pdf/kinfo/i011ge.pdf

    na, da wiederspricht doch wieder das meiste eurer persönlichen logik.


    Neben einem vierfachen Litzenzaun mit Flatterschutz und dem bewährten 90 Zentimeter hohen Euronetz kommen jetzt auch die ersten drei Herdenschutz-Hunde zum Einsatz. Die sind nicht vergleichbar mit den üblichen Hütehunden der Schäfer. Normalerweise werden sie im Gebirge den wandernden Schafherden Schutz. Sie sind auf die Schafe geprägt, wachsen inmitten der Herde auf, bekommen statt rohem Fleisch Schafsmilch und -käse. :D Sie verjagen alle, die sich verdächtig der Herde nähern – Wildschweine, streunende Hunde, Raben und Krähen und natürlich auch die Wölfe.

    ps. der smilie und der fettdruck wurden von mir eingefügt

    http://www.pro-herdenschutzhunde.de/cgi-bin/contray/contray.cgi?ID=000006010&GROUP=007&DATA=
     
  13. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    [Ironiean]Südwind, diese Leute haben doch alle keinen blassen Schimmer. Schließlich sagt Tambories Logik etwas anderes und für Motte steht sowas in Bilderbüchern . Adays Lösung ist allein die Schußwaffe und Dagmar ist grundsätzlich gegenteiliger Ansicht.
    [Ironieaus]

    Gib Dir keine Mühe ;)
    Keiner von den ewigen Zweiflern wird sich jemals die Mühe machen und persönlich bei den Leuten nachfragen, die von praktischen Erfahrungen berichten können. Berichte aus dem Internet sind eh nur Märchen für sie
     
  14. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    stimmt, mich fragt ja nie einer....
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hast du das erwartet? Du kommst aus der Praxis, genau wie aday und Peregrinus, und Tam in Bezug auf Hunde - eure Meinung stört doch nur gewissen Kreise s-lol
     
  16. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Bislang hast Du nicht erwähnt, daß Du Erfahrungen mit Herdenschutzhunden hast. Wär doch schön, wenn Du davon berichten würdest.

    @Dagmar : Soweit ich weiß hat Tamborie Schäferhunde. Die sind wohl kaum mit Herdenschutzhunden zu vergleichen. Aday ist Jäger - was hat der mit solchen Hunden zu tun ? Und Peregrinus wird auch wohl eher einen Jagdhund haben. Aber wenn von den genannten Personen jemand aus der Praxis erzählen kann, warum tun sie es dann nicht ?
     
  17. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    es gibt immer wieder (hüte)hunde die absolut nicht den abblick von raben ertragen können. die rennen so lange hinterher bis diese raben aufgeben in der nähe der herde nach futter zu suchen. also völlig unmöglich ist das nicht.
    und: wenn herdenschutzhunde geduldig genug sind und immer wieder raben vertreiben werden diese auch aufgeben sinnloserweise in einer schafherde nach futter zu suchen (prinzip erfolg und nicht-erfolg).

    zum angesprochenen beunruhigen der herde durch rennende hunde: ich mußte mal einen hütehund ausmustern (nach 4 arbeitsjahrenmit ihm) weil der sich eines tages sagte das alle schafe seine freunde sind. lämmer kamen zu ihm um sich die zecken aus dem nacken knabbern und mutterschafe die nasenlöcher ohren auslecken zu lassen. schickte ich ihn los die herde zusammenzutreiben passierte außer seinem toben und kläffen nix. kein schaf rührte sich von der stelle. es war nicht mal mehr möglich die schafe aus dem pferch zu holen wenn die nicht wollten. genau so wie der nachfolger dieses "spielhundes" beim ziehn auf waldwegen sich einfach unter die herde mischte und unauffindbar war, obwohl er wirklich die herde im zaum halten konnte und alle schafe respekt vor ihm hatten. schafe können durchaus erkennen ob ein hund was gegen sie persönlich unternimmt (treiben) oder eben nicht.

    es gibt also immer solche und solche hunde. nicht jeder herdenschutzhund würde ein zuverlässiger beschützer vor wölfen und bären sein, genau so wie es welche gibt die sogar vor flugfähigen räubern zuverlässig schützen. aber das sie ein allheilmittel sind um vor jeder gefahr immer und ständig zu schützen, so wie es hier einige glauben, das kann man sich ja wohl voll abschminken. je mehr herdenschutzhunde im einsatz sind, desto mehr unfälle durch falsch erzogene oder sich selbstständig machende hunde wird es geben. das hier ist DEUTSCHLAND, nicht die schweizer alp oder anatholien.
    ich verweise mal auf den ärger mit den kampfhunden. spätestens wenn ein mensch/kind das erste mal angefallen wurde (und das passiert im freizeitpark deutschland ganz sicher) wird die stimmung schlagartig umschlagen.
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @Karin
    Es ging mir ganz allgemein, nicht speziell auf die Herdenschutzhunde bezogen, darum, dass Äußerungen derjenigen, die aus der Praxis sprechen, als nicht relevant, "gefärbt", ja sogar als gefälscht, dargestellt werden, wenn sie nicht ins eigene Bild passen. Siehe die Kommentare zu den Bildern der angegriffenen Schafe, siehe die Unterstellung ST68 wäre aday, usw...
    Dann wird im Internet solange gesucht, bis man eine passende Seite zum Zitieren findet - wer lange genug sucht, findet garantiert auch eine Seite, wo bewiesen wird, dass die Erde eine Scheibe ist :D

    Immerhin habt ihr bei euren Internetrecherchen nun hoffentlich eines erkannt: Raben greifen Schafe an!
     
  19. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    ENDLICH spricht es mal einer laut aus! danke...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    Raben greifen Schafe an!


    zum 159sten mal. das wurde von uns noch nie bestritten.
    nur welche schafe werden von raben angegriffen?

    unbeaufsichtigte frisch geborene lämmer und solche, die wehrlos sind. ist doch nicht normal, dass schafe nichtmehr aufstehen können. da werden fleischberge gezüchtet, nur um viel geld zu erwirtschaften. für den schutz der tiere will man möglichst o.-euro ausgeben.
     
  22. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    mal nix dazu sag...
     
Thema: "Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nordische krähenfalle bauanleitung

    ,
  2. nordischer krähenfang

    ,
  3. krähenfalle selber bauen anleitung

    ,
  4. norwegischer krähenfang,
  5. norwegische krähenfalle,
  6. content,
  7. nordischer krähenfang selber bauen,
  8. krähenfalle bauanleitung,
  9. krähenfalle,
  10. nordischer krähenfang bauanleitung,
  11. netzfalle bauen,
  12. krähenfalle bauen,
  13. krähen durch schuß vergrault,
  14. vogelfallen selber bauen anleitung,
  15. krähenfalle selber bauen,
  16. kraehenfalle,
  17. schrotgewehr selber bauen,
  18. kraehenfalle selber bauen,
  19. www.vogelforen.de,
  20. anything,
  21. norwegische krähenfang,
  22. nordische krähenfalle,
  23. eichhörnchen falle bauen,
  24. nordischen krähenfalle,
  25. elsternfalle bauen
Die Seite wird geladen...

"Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread) - Ähnliche Themen

  1. Info: kein Narva Bio Vital mehr

    Info: kein Narva Bio Vital mehr: auf Anfrage, weshalb die Narva Bio Vital kaum mehr zu finden sind, schreibt mir die Firma Narva zurück: "NARVA hat die Produktion und den Vertrieb...
  2. info rabenkrähe

    info rabenkrähe: Hallo, ich habe hier ein Rabenkrähenpärchen, das recht zahm ist. Nun hatten die beiden stellenweise weiße Federn bekommen und sahen etwas krank...
  3. Thread-Thema verändern

    Thread-Thema verändern: Hallo, ich bin kein spezieller Vogelliebhaber und besuche die Vogelforen nur zum Zweck der Bestimmung meiner Fotos von Vögeln. Bei...
  4. Info - Nistkasten Schleiereulen

    Info - Nistkasten Schleiereulen: Ich interessiere mich sehr für Turmfalken und Schleiereulen. Ich habe schon mehrere Turmfalkennistkästen hängen und möchte nun im Herbst auch...
  5. Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi

    Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi: Hallo, hier mal ein kleiner Bericht von unserem kleinen frechen Hansi. :zwinker: Er hat sich jetzt richtig gut entwickelt und bis gestern...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.