Maßstab an Futtermenge und Gewicht

Diskutiere Maßstab an Futtermenge und Gewicht im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo an Alle Grünenfans Ich habe lange nichts von uns hören lassen. Aber unsere Roxy hat sich super entwickelt. Sie ist super zahm, spricht...

  1. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo an Alle Grünenfans

    Ich habe lange nichts von uns hören lassen. Aber unsere Roxy hat sich super entwickelt. Sie ist super zahm, spricht und ist überhaupt total lieb. Naja, nur ab und zu spinnt sie mal rum und zeigt mir wo es lang geht. Da muss ich ganz schön hinterher sein.

    Aber jetzt eine ganz andere Frage an Euch. Wieviel sollte unsere Roxy denn ungefähr wiegen?? Sie ist jetzt ganz grob 6 Monate alt und natürlich weiblichen Geschelchts (wer hätte es gedacht) :D und eine Blaustirnamazone. Wie ich auf die Frage komme ist ganz einfach.

    Sie frisst und frisst und frisst und frisst..... :jaaa:


    Kann mir vielleicht auch jemand sagen, wieviel man Roxy am Tag an Obst und Körner geben soll??? Nicht dass sie rund und dick wird. Etwa einen viertel Apfel und ein kleines Stück Banane?? Oder einen Eßl. Körnerfutter?? Nur mal so als Maßstab. Ich habe das kleine Gefühl, dass Amazonen nicht wirklich ein Sättigungsgefühl haben. Oder hat da jemand mehr Ahnung?? Roxy bekommt täglich frisches Obst, firsche Äste zum knabbern und natürlich Körnerfutter. Die Mischung der Körner habe ich aus einer Liste entnommen, die vor geraumer Zeit mal hier im Forum von Gruenergrisu geschrieben wurde. Ich habe das im Großen und Ganzen so übernommen und muss sagen, Roxy frisst wirklich jedes Korn. Auch den Tip mit dem Amynin habe ich von ihm übernommen und auch mit den Vitamintropfen. Wir haben echt keine Probleme, was das Futter angeht. Nur wollte ich eben einen kleinen Maßstab haben, wieviel man einer noch recht jungen Amazone am Tag an Obst und Körnern geben soll.

    Wäre echt Klasse, wenn uns jemand Tips geben könnte.

    Liebe Grüße

    Sarah & Roxy :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gruenergrisu, 15. Oktober 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Ihr Beiden,
    ich fang mal an:
    Gewicht : es kommt darauf an, wie groß sie ist; zwischen 390 und 450g bei normaler Größe. Unsere BS-Henne hat 410g.
    Mein Futterschema: pro Vogel ein EL Körner morgens, 0,5 EL abends, gelegentlich gebe ich morgens wenig fettreiche Pellets (4 pro Vogel)dazu. Morgens gibt es ein Stückchen Brot mit Margarine, abends ein Stück Butterkeks. Die Körner haben um 8% SBK- Anteil.
    Morgens mindestens 10 verschiedene Sorten Obst/ Gemüse kleingeschnibbelt, abends nochmal Apfel und Banane.
    Hier mal der Napf von heute für 2 Vögel: 1 Scheibe Möhre, 2 Scheiben Petersilienwurzel, 3 Zuckerschoten, halbe Frühlingszwiebel, 0,5 Scheibe Gurke, 0,5 Scheibe Zucchini, 1 großes Stück Fenchel, 1 Apfelschnitz, 1 Birnenschnitz, 1 Stück Pomelo, 0,5 Scheibe Papaya, 2 Weintrauben, 2 Kastanien.
    Ergebnis: alles ratzekahl und das jeden Tag
    Wenn ich Zeit habe, die Schweinerei hinterher wegzuputzen, gibt es MinusL- Joghurt mit Honig und Bonolat vom Löffel.
    Gekochte Nudeln, Reis, Kartoffeln und Mais werden noch nebenbei verputzt.
    Alles wird in einem Affenzahn weggeruppt, weil die Biester nur fressen, wenn ich daneben sitze (Volieren stehen in der Küche), tagsüber fressen sie meines Wissens nach nicht (der Mensch muß ja schließlich die Körnchen auch verdienen).
    Grüße
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    wie schon gesagt wurde hängt das gewicht stark von der größe des vogels ab. ich habe meine noch nie gewogen, würde aber gefühlsmäßig sagen daß sie eher gegen die ca 500g tendieren (armgefühl*ggg*) sie sind beide sehr groß. ich orientiere mich da ausschließlich am körper abtasten.

    man soll das brustbein fühlen können, aber es soll nicht hervorstechen. links und rechts neben dem brustbein sollte der körper etwas nach außen gewölbt sein, das ist dann die flugmuskulatur. wenn die geier so richtig naß geduscht sind, kann man auch mal die haut sehen. die sollte nicht gelblich sein, denn das deutet auf fettpölsterchen hin. meine beiden wonneproppen sind nach diesen richtlinien gut in schuß.

    meine bekommen neben dem körnerfutter täglich viel obst und gemüse im wechsel. von jedem 3-4 sorten täglich. auch kräuter wie petersilie, thymian, basilikum, majoran etc sind oft dabei.
     
  5. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Also, für mich bedeuten Futter und Gewicht der Amazonen ein Problem, das ich noch nicht befriedigend lösen konnte.

    Wie ich schon öfter geschrieben habe, gehörte meine erste Amazone zu der Sorte, die am liebsten alles in sich hineingestopft hätte, während mein jetziges Pärchen vom Essen überhaupt nichts hält. Es wird zwar Nahrung aufgenommen, aber offenbar weniger aus Genuss, sondern damit man am Leben bleibt. Unterschiedlicher könnten die Einstellungen nicht sein.

    Weil ich auch von anderen Haltern gehört habe, dass sie bisweilen Mühe haben, ihre Amazonen auf neue Speisen einzuschwören, bin ich mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass es scheinbar (wie bei uns Menschen) manche Amas gibt, die genetisch bedingt gern essen, und andere, bei denen das Essen eben eine untergeordnete Rolle spielt. Vermutlich kann man bei der zweiten Gruppe durch Gewöhnung ein bisschen Variationsbreite beim Speiseplan einüben, aber zu Gierhälsen, so wie es die erste Gruppe ohnehin schon ist, werden diese Exemplare wohl nie werden.

    Bei meiner ersten Amazone musste ich mich regelrecht gegen das Betteln wehren, sonst hätte sie den ganzen Tag nur menschliche Dickmacher in sich hineingestopft wie Nudeln, Kuchen, Kekse, sogar Pommes frites. Zu dick ist mir diese Amazone aber nie vorgekommen. Was sie gewogen hat, weiß ich nicht.

    Ich weiß aber, was meine Mia wiegt! Und da war ich doch arg geplättet, als der Tierarzt meinte, sie sei zu dünn! Das war mir völlig entgangen. Da stakten keine Knochen raus, und gegessen hat sie regelmäßig; nicht abwechslungsreich zwar, aber konstant. Wie konnte sie also an Untergewicht leiden? Sie wog damals 380 g.

    Heute wiegt sie 415 Gramm. Dass sie zugenommen hat, liegt einzig und allein an Max. Die beiden nehmen nun gemeinsam die Mahlzeiten ein, und was daran noch fehlt an Kalorien, erledigt der Futterneid. Mir kommt es fast vor wie ein Wettkampf: Was Max futtert, muss Mia auch haben. Mir soll's recht sein, und der Tierarzt ist auch zufrieden mit ihr.

    Max dagegen ist fast einen Kopf größer als Mia und entsprechend breiter. Er gehört zur Gattung "Wuchtbrumme". Seine Mahlzeiten sind ausgiebiger als Mias, dafür aber noch einseitiger. Er frisst im Grunde nur Körner und ein bisschen Obst; an Leckerlis hat er bisher noch keinerlei Bedarf angemeldet. Sein Gewicht geht in Ríchtung 500 Gramm.

    Ich gebe den beiden jeden Abend eine halbe Schale Körnerfutter (das ölfruchtreduzierte) mit Mariendistel samen und einer Scheibe Banane in die Voliere. Das ist der Grundstock für den nächsten Tag. Am Abend, wenn ich die Schalen neu befülle, sind die Körner weggeputzt. Obst gibt's zwischendurch "auf die Faust". Meist wird es nach drei Bissen (wenn überhaupt) in den Sand geschmissen. Das hört sich ziemlich spartanisch an, wenn ich so höre, was andere Halter ihren Amas alles anbieten, aber meine beiden interessieren sich einfach nicht fürs Essen. Ich kann es ihnen direkt vor den Schnabel halten - sie drehen den Kopf weg.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  6. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Kastanien

    Hallo,
    ich bin ganz erstaunt, dass die Vögel Kastanien fressen (dürfen). Was fressen sie denn davon? Nur die Schale oder die Kastanie komplett? Und wir reden hier schon von den "Biergarten"-Kastanien und nicht von Maronen, die wir Menschen verspeisen?
    Danke für die Info
     
  7. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Viele tolle Tips!!!

    Hallo

    Ein großes DANKESCHÖN an Alle. Ich habe sofort festgestellt, dass ich meiner Ama getroste auch Kräuter geben kann. Sehr gut, denn der Garten ist voll davon. Das mit den Kastanien finde ich auch Klasse, denn wenn tatsächlich die von Kuehbi gemeinten "Biergartenkastanien" gemeint sind, dann werd ich doch glatt mal nen Spaziergang machen.
    Ich dachte wirklich, Roxy ist ein richtiger Vielfrass!!!!! Doch wie ich hier gelesen habe, gibt es noch sehr viele andere hier. Ich selbst könnte mich hier dazuzählen und bin gott froh, dass sich das nicht an meinem Gewicht bemerkbar macht. :D

    Ich bin wie immer sehr froh, dass es hier immer so tolle Tips, :+klugsche Ratschläge und Infos gibt. In keinem Buch ist wirklich immer alles zu finden. Und ob das auch immer so richtig ist?? Da find ich solche Erfahrungsberichte wie von Euch immernoch am Besten.

    Ich werd mal sehen, ob sich Roxy auch die Waage setzen läßt und werd euch dann mal berichten, was die Dame wiegt.

    Vielen Dank
    Und ich freue mich auf viele weitere Infos.

    Liege Grüße
    Sarah
     
  8. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sanne!

    Da habe ich mich falsch ausgedrückt: Meine beiden Grünen fressen die Kastanien nicht, sondern zermantschen sie, also der gleiche Vorgang wie bei allen Materialien, die sich prima zerkleinern lassen: abbeißen, ausspucken.

    Meine sind ganz wild danach, und ich habe schon einige Kilos eingelagert. Das ergibt ein preiswertes Spielzeug, ist allerdings mit Arbeit verbunden, weil ich ja immer erst die Ketten fertigen muss. Einzelne Kastanien landen immer gleich auf dem Boden - das hat keinen Zweck. Aber an den Ketten können sich die Monster selbst die Kastanien ranangeln. Wenn gerade kein Bedarf mehr besteht - einfach baumeln lassen für die nächste Gelegenheit. Funktioniert auch mit Fichtenzapfen. Die lassen sich auch gut zu Ketten "flechten". Freilich muss man ein bisschen aufpassen, dass sich die Grünen nicht in dem Faden verheddern und festsitzen. Ist schon passiert. Deshalb verabreiche ich die Ketten nur, wenn ich zu Hause bin und gegebenenfalls Notretter spielen kann.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  9. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sarah!

    Mir geht es genauso. Ich habe schon manches Mal was gelesen in meinen schlauen Papageienbüchern und dann hörte ich das Gegenteil von Betroffenen hier aus dem Forum. Bei solchen Unstimmigkeiten neige ich dazu, den Haltern vor Ort zu glauben.

    Beispiel: In meinem Merkblatt steht in Bezug auf Holz, das man "verfüttern" darf, man solle lediglich von der Pappel Abstand nehmen. Nun sagte aber Kuni in einem Nachbarthread, dass Eichenholz auch nicht zu empfehlen sei. So kommen bisweilen Tipps meinerseits zustande, die jemand anderes vielleicht nicht nachvollziehen kann, weil er andere Informationen hat. Aber du hast Recht: Dazu ist ja unter anderem ein Forum da - dass man sich austauscht und Neues dazulernt.

    Ich hab übrigens extra noch mal nachgeguckt: In meinen Büchern stehen sowohl Ess- als auch Rosskastanien auf der Liste der bedenkenlos zu verabreichenden "Lebensmittel". Zusammen mit Bucheckern und Eicheln. Ich hoffe, jemand anderes erhebt jetzt nicht Einspruch. Bei mir in meiner Umgebung sind die Kastanienbäume gerade versiegt. Daher kann also kein Nachschub mehr kommen. Jetzt warte ich auf die Eicheln. Wahrscheinlich lassen sich aus denen ebenso handliche Ketten für die Grünen fertigen. Aber wer hat schon Lust, in diese popeligen Dingerchen Löcher bohren? Wie filigran muss das Werkzeug da sein?

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  10. #9 Gruenergrisu, 16. Oktober 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    Kastanien gebe ich ohne das Stacheloutfit, aber dann ganz. Sie werden gepellt und dann auch gefressen. Eicheln, Bucheckern, Ahornsamenkapseln werden auch sehr gern genommen. Sie müssen natürlich einwandfrei sein. Heute war die Ernte noch reichlich.
    Kräuter sind bei uns unbeliebt, nur Schnittlauch ist o.k.
    Apropos wiegen: unsere BS- Henne steigt freiwillig auf die Waage und freut sich ein Bein ab, wenn ich sie wegen ihres Gewichts lobe. Die Gelbscheitelhenne setze ich in den Napf für das Abwiegen von Zutaten. Sie steht auf alles, was wie ein Nest ist. Man kann auch eine Transportbox wiegen, Vogel rein, mit der Box wiegen, Box abziehen, fertig. Für die Geier ideal, die nicht stillhalten.
    Grüße
     
  11. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich wollte bloss noch an die Früchte der Eberesche und Hagebutten erinnern, die zur Zeit reif sind.

    Meiner Ama habe ich immer bedenkenlos alles gefüttert, was die Vögel (Krähen usw.) draussen auch fressen. Sie hat es bisher 19 Jahre lang problemlos überlebt.

    Salat wächst als Pflücksalat auf dem Balkon. So kann ich täglich soviele Blätter abpflücken wie in die Salatkugel passen.

    Kräuter nimmt sie nicht an, die werden nur ausgerupft und fallen gelassen.

    Eine Kontrolle darüber was sie wirklich von dem ihr angebotenen Futter frisst habe ich nicht, da sie einmal frisst und das nächste mal das selbe nur schreddert oder runterwirft. Ihr Gewicht ist aber okay.


    Nora wiege ich auf einer eletronischen Briefwaage und da steigt sie gerne drauf.
     
  12. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Mensch, es hat den ganzen Tag geregnet!!!!! Und dabei wollte ich doch Kastanien, Eicheln und Buchecker sammeln!!! :nene:

    Wiegen wollte sich Roxy ja mal absolut garnicht. Und dabei sitzt sie so still auf der Hand, oder auf der Schulter herum. Aber die Waage war ihr wohl nicht geheuer. Den Tip mit der Transportbox werde ich morgen versuchen. Echt eine super Idee!!!!! :freude:

    Einen Tip zum kostenfreien beschaffen von Kürbiskerne habe ich da noch. Auch wenn man nicht so viele geben soll, aber im Moment ist absolute Kürbiszeit und auch Haloweenzeit. Ich selbst schnitze mehrere Kürbisse und sammle die Kerne heraus. Waschen und im Backofen trocknen lassen. So hat man Futter für die Amas und kann sich nächstes Jahr das Kaufen von neuen Samen sparen. Allerdings sollte man darauf achten, dass keine Zierkürbisskerne getrocknet werden. Da wird Federlosen sie nicht essen sollten, ist das für unsere Amas bestimmt auch nicht gut. Super geeingnet sind die Futterkürbisse (die riesigen Dinger) und eben die knallorangenen Haloweenkürbisse. Und generell jeden Speisekürbis.

    Achja, Roxy fährt total auf das Kürbisfleisch ab.

    Ich habe mir überlegt, setzt man sie in einen Kürbis, sparrt man sich das mühevolle aushölen. :D :D :D :D

    Drückt mir die Dauemn, dass das Wetter hält, ich will morgen sammeln gehen, Roxy wird sich freuen.

    Bis dahin
    Sarah :0-
     
  13. #12 Gruenergrisu, 17. Oktober 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    Beeren sind auch bei uns sehr beliebt. In dem Snack- Trockenfutter sind sie reichlich enthalten, aber frisch noch besser. Die Kürbisaktion ist eine gute Idee. In Gaby`s Thema " Rory`s Ratgeber für gelangweilte Papageien" ist vieeel Platz für Bilder von Roxy im und um den Kürbis oder nicht?
    Kürbiskerne sind bei uns Leckerlis. Sie werden bevorzugt gefressen, sind aber auch leider wieder die von der fettigen Fraktion.
    Für diejenigen, die es interessiert:
    H.J. Künne schreibt in seinem Buch " Die Ernährung der Papageien und Sittiche"
    Fettgehalt SBK > 50%; Kardi geringfügig weniger
    weitere ölhaltige Saaten sind Kürbiskerne, Bucheckern, Rübsen, Leinsamen, Nigersaat und Hanf
    Rübsen, Nigersaat und Hanf gebe ich nicht gesondert (sind aber teilweise in Futtermischungen), Leinsamen schon mal gekeimt. Sie bevorzugen aber andere Keimsaaten wie Rettich, Weizen etc.
    Der Blick nach draussen sagt mir, dass Roxy auf die Ernte warten muß. Es regnet Bindfäden. Also, Zeit für schöne Fotos!
    Grüße
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Huhu

    Ja, es hat Bindfäden geregnet, und was glaubt ihr, wa sich heute gemacht habe???? Ich war trotzdem sammeln!!! Mir war zwar kalt und ich war völlig durchnässt, aber Roxy hat 2 große Tüten Kastanien und 1 große Tüte Eicheln bekommen. Naja, noch nicht, sie sind erst mal von Sand und ähnlichem zu befreien. 0l :prima:
    Mein Freund war ja nicht so begeisert von der Idee, im strömenden regen Kastanien zu sammeln, aber so konnte ich wenigsten wissen, dass auch noch welche da sind, denn wer, außer wir ist schon so blöd und geht im Regen sammeln. Hihi, und wisst ihr, was die Krönung war? Ein Hund war wohl auch im strömenden Regen draußen um sein Geschäft zu verrichten und mein Freund ist voll rein getreten!!!!!!! :D :D :D
    Ich mußte mir so das Lachen verkneifen!!!! Aber es war lustig. Was er nicht alles für Roxy über sich ergehen läßt..... das muss Liebe sein....

    Ich werd wirklich mal Bilder machen, wenn mir Roxy beim Kürbis aushöhlen hilft und werde sie dann reinstellen. Das werden bestimmt lustige Aufnahmen.

    So, ich muss jetzt ins BEttchen, denn morgen heißt es: It´s Phototime!!!!! :prima: Das Grüne Model schläft auch schon.

    Also bis dahin..

    Gute Nacht an Alle Grünenfans

    Liebe Grüße

    Sarah :0-
     
  16. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich sags ja immer wieder: ein gewisses maß an masochisnus gehört zur amazonenhaltung einfach dazu :D
     
Thema:

Maßstab an Futtermenge und Gewicht

Die Seite wird geladen...

Maßstab an Futtermenge und Gewicht - Ähnliche Themen

  1. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  2. Mach ich was falsch mit der Diät?

    Mach ich was falsch mit der Diät?: Hallo ich bin neu hier und habe ein dickes Problem nämlich meiner Ven. Amas sind zu dick. Als ich sie letztes Jahr hab untersuchen lassen stellte...
  3. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...
  4. Gewicht eines Harris Hawk

    Gewicht eines Harris Hawk: Hallo, wenn ich richtig gelesen habe, dann steigt das Gewicht eines Harris Hawks mit dem Alter. Wie kann der Falkner aber das richtige Gewicht...
  5. Richtiges Farbkanarien-Gewicht

    Richtiges Farbkanarien-Gewicht: Hallo, Ich konnte im Internet keine richtige Antwort darauf finden, was das Normal-Gewicht eines Farbkanarienvogels ist. Deswegen wollte ich...