Mauersegler-Ansiedlung, Mauersegler-Forum

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung, Mauersegler-Forum im Forum Mauersegler im Bereich Wildvögel - Hallo Vogelfreunde, MAUERSEGLER ANSIEDELN - RELATIV LEICHT GEMACHT Hallo Mauerseglerfreunde, herzlich willkommen in unserem aktuellen...
Scheinbar kommen sie auch noch mit kleineren Größen zurecht, wenn z. B. die Sparrenbreite des Hohlraums nur 6-8cm Breite und 15cm Länge hat, oder die Größe des Sperlingsnests welches sie übernommen haben, eben auch nur diese Nestinnenfläche zur Verfügung hat . Weiterhin waren die künstlichen heutigen großen MS-Nistkästen wohl vor 50 Jahren überhaupt noch kein Thema.
Trotzdem haben die Bestände nicht gelitten.
Wohl haben wir hier in diesem Jahr einen Verlust von fast 50% zu verzeichnen.
Umgebung von etwa 1Km².... oder bei mir in 2023 am Haus 4 Paare und in diesem Jahr nur 2.
Sperlinge im vorigem Jahr 13 Paare bei mir und an 2 Nachbarhäusern und in diesem Jahr nur noch 4.
Daher mache ich mir eher Gedanken über die Nahrungsentwicklung für die Brutvögel, denn das Thema Insekten wird uns in wenigen Jahren wieder daran erinnern.
 
Mauerseglerkästen-Größen und Bestandsentwicklungen

Hallo Siggi, hallo zusammen,

sicherlich kommen die Mauersegler in kleineren u. flachen Hohlräumen einigermaßen klar.
Halt bis zum "geht nicht mehr" - aus Ermangelung von besser geeigneten, größeren Hohlräumen unter Hausdächern an neueren Gebäuden. Und Folgen von Hitzespringern an heißen Stellen direkt unter Ziegeln von Süd- und Westdächern.
Seit einigen Jahrzehnten spendieren großzügige Seglerfans den Langflügeligen mit ca. 40 cm Spannweite und ca. 17 cm Körperlänge von daher keine schmalen "Geizkästchen" sondern relativ großräumige flache Seglerkästen.
Meine sowie gekaufte Seglerkästen von einer Behinderten-Werkstatt haben innere Bodenflächen von 28 x 18 cm.
Unserer integrierten einsehbaren Nistkammern sind noch größer.

Wohl haben wir hier in diesem Jahr einen Verlust von fast 50% zu verzeichnen.
Umgebung von etwa 1Km².... oder bei mir in 2023 am Haus 4 Paare und in diesem Jahr nur 2.
Sperlinge im vorigem Jahr 13 Paare bei mir und an 2 Nachbarhäusern und in diesem Jahr nur noch 4.
Daher mache ich mir eher Gedanken über die Nahrungsentwicklung für die Brutvögel, denn das Thema Insekten wird uns in wenigen Jahren wieder daran erinnern.

Sicherlich ist dabei der Nahrungsmangel für Insektenfresser einer der größten Faktoren.
Ist besonders gravierend in Gegenden mit vielen Monokulturen u. Pestiziden.

In unserer abwechslungsreichen mittelhessischen Hügellandschaft kann ich zum Glück noch keine Auswirkungen auf die örtlichen Mauersegler u. deren Bruten in unserer Altstadt erkennen.
In unseren 5 einsehbaren Segler-Nistkammern wachsen die Segler-Nestlinge bisher immer
im normalen Zeitrahmen auf.
D.h. Mauersegler-Nestlingszeit ca. 42 +/- 3 Tage = 6 +/- 0,5 Wochen.
Bei 3er-Bruten und weniger gutem Wetter dauert's bei Nesthäkchen auch mal 45 Tage.
Die Theorie besagt dass bei extrem schlechtem Wetter die Mauersegler-Nestlingszeit bis zu 56 Tagen = 8 Wochen dauern kann. Mit Schlechtwetterflucht der Altsegler zwischendurch. Nur kräftige Nestlinge überleben das beim Kältestarreschlaf.
Solche Fälle habe ich hier noch nie erlebt. Kam laut Literatur früher mal in Finnland und i.d. Schweiz vor;
Mit schlimmen Bestandseinbrüchen.

Die Mauerseglerbestände sind in unserer Kleinstadt inzwischen ca. wieder so gut wie in den 60er-70er Jahren. :)
Wir haben da mit unserem Seglerschutz mit 52 Bruten in Seglerkästen/Kammern auch bei einigen Bekannten "etwas" nachgeholfen.
Der Himmel darf ruhig ziemlich dunkel werden von den "schwarzen Gesellen." :D
Insgesamt sind mir hier inzwischen ca. 80 Segler-Nistplätze bekannt.
Eine enorme Quote für eine Kleinstadt u. pro Einwohner.

VG
Swift_w :0-
 
Zuletzt bearbeitet:
In unserer abwechslungsreichen mittelhessischen Hügellandschaft kann ich zum Glück noch keine Auswirkungen auf die örtlichen Mauersegler u. deren Bruten in unserer Altstadt erkennen.
Hallo Swift_w,

das sehe ich ähnlich wie Du. Überall dort, wo Nistplätze vorhanden sind und einsehbar, ziehen Mauersegler ihre Brut in gleichbleibender Größe und Brutzeit hoch. Gravierende Auswirkungen scheint der Rückgang der Insekten noch nicht zu haben. Kleine Effekte, z.B. evtl. Auswirkungen auf die Lebenserwartung der Brutvögel, durch mehr Aufwand bei der Jagd, sind natürlich schwerer ermittelbar, aber offenbar aktuell auch noch nicht erheblich vorhanden.

Die Theorie besagt dass bei extrem schlechtem Wetter die Mauersegler-Nestlingszeit bis zu 56 Tagen = 8 Wochen dauern kann. Mit Schlechtwetterflucht der Altsegler zwischendurch. Nur kräftige Nestlinge überleben das beim Kältestarreschlaf.
Sehr gut formuliert. Dieser Theorie der Wetterflucht von Brutvögeln, begegne ich persönlich mit erheblichen Zweifel. Während des Dauerregens 2013 in Süddeutschland, verblieben anwesende Brutvögel in betreuten Kolonien, soweit feststellbar in den Bruthöhlen. Und das obwohl es Anfag Mai noch keine Nestlinge gab. Der größte Teil dieser Vögel ist damals verendet, während erst nach Ende des Regens eintreffende Bruttiere wohl für Schadensbegrenzung beim Brutpaarbestand gesorgt haben.

Wenn also Brutvögel ihre leeren Nester bei Schlechtwetterperioden nicht verlassen, habe ich erhebliche Zweifel, dass sie dies mit einer Brut tun werden.

Ich denke vielmehr, dass man die Wetterflucht der Nistplatzsucher auf die Brutvögel übertragen hat, welche tatsächlich in ihren Nestern saßen.

Gruß

Kadl
 
Hallo Pandora,

ich hatte garnicht auf dem Schirm, dass Du schon umgezogen bist. Aber super, dass Du in Regen auch Segler beobachten kannst und von Deinen Pärchen noch Updates bekommst.
Hallo Kadl,

ja ende Mai war´s dann soweit. Und jetzt bin ich schon wieder 3 Wochen in Regen.

Mich freut ungemein, dass grad bei Dir die Segler eingezogen sind!!! Toll! Viel Glück weiterhin, vielleicht werdens ja noch mehr?!
Mein Bild möchte ich als Erinnerung lassen, aber ich kriegs nicht hin den Ort zu ändern:traurig:
 
Mauersegler-Kleinkolonie in 2 Fensterbankkästen :)

7.Mauerseglerwoche (von theoret. 13)

Hallo zusammen,

im Frühjahr 2021 haben wir 2 Mauerseglerkästen auf der Fensterbank bei Bekannten in ca. 50 m Entfernung montiert.
Die "Hobbyhallen" zeigen genau Richtung WNW und sind hitzegeschützt.
Die pralle Nachmittagssonne kann obendrein nicht in die Einflugöffnungen scheinen !
In 2021 siedelte sich ein Mauersegler-Verlobtenpärchen im linken Kasten an - nach einigen "Anlock-Orgien." :D
In 2022 und 2023 gab es dort erfolgreiche Seglerbruten. Einzelne Segler waren mal kurzzeitig im rechten Kasten.
In 2024 läuft natürlich wieder eine Seglerbrut im linken Kasten.
Seit Ende Mai ist endlich ein Mauerseglerpärchen auch in den rechten Kasten eingezogen. :freude::dance:
Und die rasanten Gruppenflüge der Mauersegler um die Klein-Kolonie nehmen zu. :+party:
Hoffen wir mal dass es dort zu einer Spätbrut kommt, die bis ca. Mitte August dauern kann.

P1130902.JPG
https://www2.pic-upload.de/thumb/37371491/P1110879.jpg
Mauerseglerkästen (= Universal-Nistkästen für verschiedene Gebäudebrüter) auf oder unter Fensterbank:
Für jeden Vogelfreund zur Nachahmung empfohlen.
Mauersegler sind die saubersten Gebäudebrüter; machen so gut wie gar keinen Dreck darunter.
Oft brüten zunächst darin: Meisenarten (siehe Beitrag 6542), Sperlinge, Hausrotschwänzchen u.a.


VG
Swift_w :0-
 
Zuletzt bearbeitet:
Kohlmeisenbrut am 10.Juni aus Mauerseglerkasten ausgeflogen :)
(wir haben die Ästlinge im Grüngürtel gegenüber gesehen)

Hallo zusammen,

Vorgeschichte dazu siehe Einzelbeitrag:

P1140783.JPG
Endlich kann ich an diesem Haus eines Bekannten in der Altstadt in ca. 60 m Entfernung
und praktisch zwischen 2 Seglerrevieren mit je ca. 15 Brutpaaren
mit der "Mucke" intensiv Mauersegler-Klangattrappen abspielen. ;)

VG
Swift_w :0-
 
Zuletzt bearbeitet:
Schafskälte in 2024

7.Mauerseglerwoche (von 13)

Hallo zusammen,

die Schafskälte dauert leider noch mind. bis Do 14.Juni.

Heute Morgen waren es hier um 7:30 Uhr nur frische 6 °C.
Wenige Mauerseglerbrutvögel waren ausgeflogen.
Ab 7:45 gab es in einem von mir betreuten Segler-Revier (8 besiedelte Segler-Nistplätze + 3 freie Kästen)
ca. 15 Min. lang Anflüge von einigen wenigen wohnungssuchenden Mauersegler-Nichtbrütern.
Die Masse der Nichtbrüter/Luftübernachter hat sich bei diesen kalten Nachttemperaturen auf Schlechtwetterflucht begeben. Das vermasselt Anlock-Aktionen weitgehend.
Wenn's wieder etwas wärmer wird und keine kühle Luft aus nordwestl. Richtungen weht,
kommen die wohnungssuchenden Mauersegler-Nichtbrüter wieder zurück.

"Tut die doofe Schafskälte weg - wir wollen sie nicht mehr." :D

Schlotternde Grüße
Swift_w :0-
 
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage :

Nutzen Mauersegler Nistkästen auch einfach nur zum ausruhen ?
Meine Bella war zum wiederholten Male Abends 2 Stunden drin und ist dann wieder ausgeflogen.
Diesmal im Nistkasten daneben.

Gras habe ich in alle 3 Nistkästen rein getan und auch mit mehr oder weniger Erfolg in die Nistmulde geschoben.

LG Vreni
 
Nutzen Mauersegler Nistkästen auch einfach nur zum ausruhen ?
Meine Bella war zum wiederholten Male Abends 2 Stunden drin und ist dann wieder ausgeflogen.
Diesmal im Nistkasten daneben.
Hallo Vreni,

für Mauersegler gibt es eigentlich nur die Nistplatzsuche als Grund, in den Nistkasten einzufliegen. So Wechselspiele sind gerade am Anfang auch normal. Wenn sie regelmäßig einfliegen, sollte spätestens nächstes Jahr ein Partner dazukommen und eine Brut stattfinden.

Gruß

Karl
 
Hallo Vreni,

mehr Grashalme - okay.
Wenn Mauersegler-Single die Nistkammern oft wechselt, sorge dafür dass Bella auf die zuerst gewählte Kammer geprägt wird. Indem du vorläufig die anderen beiden Einflugöffnungen verschließt/zustopfst.

Freilich ruhen sich Singles auch mal in Kästen kurzzeitig aus, obwohl sie überragende Flieger sind.
Es ist nur eigenartige das nicht im wettergeschützten Kasten übernachtet wird.
Oh diese Luftübernachter - selbst bei dieser widerlichen Nachtkälte. 8o
Das kostet unnötig viel Energie !

VG
Swift_w :0-
 
Zuletzt bearbeitet:
7.Mauerseglerwoche (von theoret. 13)

Hallo zusammen,

heute Morgen ist das Wetter endlich wieder freundlicher; 8:30 Uhr halb sonnig, halb wolkig und 8°C.
Immerhin ein paar Mauersegler-Nichtbrüter aktiv um die Koloniegebäude.
Wenn die Schafskälte bald vorüber ist, werden mehr Nichtbrüter auftauchen.
Schon ab jetzt gilt für Seglerfans ohne Kastenbesiedelung vermehrt Klangattrappen abzuspielen
um die Rückkehrer anzulocken.

VG und viel Erfolg
Swift_w :0-
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,

ich bin immernoch begeistert von meinem frischen Mauerseglerpaar und mache fleißig Videos und Fotos. Es wird weiter zusammen aus- und eingeflogen.


Es gibt auch weiter viele nahe Vorbeiflüge von Nistplatzsuchern, die von den Kasteninhabern genau beobachtet. Das Wetter war bei uns zum Glück eigentlich immer sehr seglerfreundlich, mit nur phasenweisen Niederschlägen.

Wenn man auf dem Balkon steht schauen einen die Segler vom Einflug aus auch immer wieder direkt an. Sie stören sich in der Regel aber nicht daran und fliegen ungestört ein und aus.

Gruß

Kadl
 

Anhänge

  • Screenshot_20240612_200136_Gallery.jpg
    Screenshot_20240612_200136_Gallery.jpg
    220,6 KB · Aufrufe: 11
  • Screenshot_20240612_195343_Gallery.jpg
    Screenshot_20240612_195343_Gallery.jpg
    181 KB · Aufrufe: 9
  • Screenshot_20240612_195407_Gallery.jpg
    Screenshot_20240612_195407_Gallery.jpg
    215,3 KB · Aufrufe: 9
Hallo erfolgreiche Mauersegler-Erstansiedler,

ab jetzt hat ein neuer Lebensabschnitt für euch begonnen
- ihr habt temperamentvolle "afrikanische Obermieter." :+party::dance:

Sie begeistern u.a. durch ihre rasante Flugkunst um die Häuser u. über den Dächern,
und die Mücken haben gelitten. :D
Eine Win-win-Situation für Mensch und Superflieger. :)

Da die Mauersegler ca. 3/4 des Jahres in Afrika leben
- und dort 9 Monate ununterbrochen in der Luft hängen -
bezeichnen Segler-Experten sie auch als "in Europa geborene Afrikaner." ;)

VG
Swift_w :0-
 
Hallo Vreni,

bei deinen tollen Mauersegler-Nistkasten-Videos ist mir Folgendes aufgefallen:

Ausgewachsene, flügge Mauersegler-Nestlinge haben weiße Säume an vielen Federrändern, Schultern und "Augenbrauen".
Seh ich seit Jahren in unseren einsehbaren Nistkammern + Fotos:

P1100697.JPG.P1100698.JPG
Auf deinen Videos hat Single "Bella" immer noch Reste von diesen weißen Federsäumen
- besonders an Schultern u. auch über den Augen.
Sehr wahrscheinlich ist demanch "Bella" einjährig, unerfahren, an die Luftübernachtung gewöhnt.
Mauersegler werden erst im Alter von fast 2 Jahren geschlechtsreif.

Desweiteren:
Bella hangelt sich immer durch die Einflugöffung.
"Unsere" Segler knallen regelrecht aus dem Flug durch die Einflugsöffungen von 32 mm x 65 mm
und auch noch durch solche mit nur 30 mm x 60 mm.

Konntest du damals an deinen poln. Kästen die schmalen Segler-Langlöcher mit nur 28 mm Schlitzhöhe
erweitern auf mind. 30 mm ?

VG
Swift_w :0-
 
Guten Morgen,

gestern Abend sind sie wieder zu dritt am Haus entlang.
Lockrufe lief, aber kein Einflug.

Bin nun unterwegs zu meinem Paps, mal sehen, was die Woche über passiert.
Habe nun keinen Einfluss mehr darauf.

LG Vreni
 
Guten Morgen zusammen,
kurzer Lagebericht von mir :
Das Problem mit dem Agro-Star hat sich am nächsten Tag erledigt. Da sind die jungen ausgeflogen. Vielleicht waren die Alten deshalb so nervös.
Jetzt habe ich aber seit zwei Tagen wieder gar nichts beobachten können. Maximal leise Geräusche aus dem Kasten. Habe dann heute morgen noch mal den Test gemacht und sofort Antwort auf dem Kasten bekommen.
Also geh ich mal davon aus das alles in Ordnung ist.
Gruß Klaus
 
Thema: Mauersegler-Ansiedlung, Mauersegler-Forum

Ähnliche Themen

Reuam Relges
Antworten
110
Aufrufe
14.959
Reuam Relges
Reuam Relges
Frau Koch
Antworten
37
Aufrufe
7.044
Frau Koch
Frau Koch
Reuam Relges
Antworten
121
Aufrufe
18.019
Reuam Relges
Reuam Relges
Reuam Relges
Antworten
12
Aufrufe
4.146
harpyja
harpyja
Zurück
Oben