Mauersegler-Ansiedlung

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Kosten für solche einen Kasten nur ca. 6 Euro. 8o ich hab letztens mal in dem kleinen heimwerkermarkt bei uns im dorf geguckt, da kostet ein...

  1. #261 Mauer--segler, 9. März 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    8o ich hab letztens mal in dem kleinen heimwerkermarkt bei uns im dorf geguckt, da kostet ein brett, maße kenn ich nicht, aber diese größe müsste es schon haben, immerhin 20 euro. wo beschaffst du dir denn dein material?
    das mit dem schneiden sollte nicht so schwer sein, notfalls geh ich dann halt zur "holzfirma"(kA wie das heißt) bei uns im ort, die haben den ersten auch schon umsonst zugeschnitten!

    aber gern doch! sag bescheid wann du zeit hast, das lässt sich einrichten:gimmefive
     
  2. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Selbstgebauter Mauerseglerkasten für nur ca. 6 Euro

    Hallo Josef,

    20 Euro für ein Holzbrett für einen Nistkasten, das ist ja Wucher.
    Laß Dich bloß nicht "über den Tisch ziehen"; dafür gibt es ja einen
    fertigen Holz-Mauerseglerkasten von einem bekannten großen Naturschutzvereins-Shop.

    Ich kaufe das Material fertig zugeschnitten bei einer bekannten Baumarkt-Kette die da mit H anfängt und mit s aufhört;
    Schleichwerbung ist ja hier verboten. :D
    Wie gesagt mit Holzschrauben, komplett für max. 6 Euro.

    Siehe Beitrag vom 27.2.08:

    Mauerseglerkasten, einfacher Selbstbau in kurzer Zeit
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=130979&page=25,
    Bild weiter oben.

    VG
    Swift_w
     
  3. #263 Mauer--segler, 9. März 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    hab ich noch nie gehört!:nene: naja, bei uns in der nähe ist nur horn-kleinerfluss;) da war ich aber erst einmal!
     
  4. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Hallo zusammen,

    leichter Rückschlag für die Ansiedlung bei mir. Habe in der Hausordnung gelesen, das man nichts am Balkon anbringen darf, dass man von außen sieht und das Erscheinungsbild des Hauses verunstalten kann (dazu möchte ich noch anmerken, dass es sich um einen ultra hässlichen Plattenbau handelt und eine Verunstaltung meiner Meinung nach unmöglich ist, aber seis drum). Werde nun jetzt mal die Hausverwaltung fragen ob sie der Meinung sind, dass die Kästen das Haus "verunstalten". Farblich würden sie immerhin passen, schön grau an grau :zwinker:

    Sollte dies der Fall sein, werde ich wohl doch noch selbst zum Werkzeug greifen müssen und einen versteckten Kasten bauen müssen, bei dem das Einflugloch durch das Geländer reicht. Habe da auch schon eine Idee und werde Euch im Fall der Fälle sicher mit Fragen löchern :zwinker:

    mfg

    kadl
     
  5. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Ich nochmal kurz mit einer Frage. Ich hoffe ich kann sie so formulieren, dass sie verständlich ist.

    Die Höhe der Lücke im Balkongeländer bei mir beträgt 12 cm. Die Höhe der Kästen beträgt 15 cm. Ich kann sie also nicht in dieser Lücke platzieren. Ich könnte sie daher nur dahinter anbringen. Das Einflugloch wäre dann praktisch in einem 12 cm hohen und ca. 5 cm tiefen Rahmen (Ich hoffe Ihr versteht was ich meine). Wäre das ein Problem für die Segler oder macht dieser "Rahmen" ihnen nichts aus.

    Wäre das eher nicht zu empfehlen hätte ich mir gedacht, einen Kasten zu konstruieren, der vorne lediglich 12 cm hoch ist (Innenhöhe wären nach Willis Prinzip mit 1 cm dicker Decke und Boden 10 cm) und nach 5 cm etwas höher wird. Aber vielleicht habt ihr ja noch bessere Ideen.

    mfg

    kadl
     
  6. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Kadl,

    tja, die vielen Hausordnungsvorschriften.

    Nackte, langweilige Betonwohnblöcke können durch Begrünung und Vogelschutzmaßnahmen sogar aufgewertet werden;
    aber alles ist bekanntlich Ansichtssache.

    Du hast schon die richtigen Ideen. :zustimm:
    Die Nistkästen müssen ja nicht unbedingt überragen, sondern können auch integriert werden; stilistisch unauffällig.

    Entweder flachen Holzkasten bauen mit nur 12 cm Außenhöhe und nur 10 cm Innenhöhe. Das reicht auch für die Mauersegler.
    Und in dem Durchbruch integrieren.

    Oder vorhandene Schweglerkästen mit 15 cm Höhe innen am Balkon anbauen.
    Tunnel zum Flugloch einbauen.
    Sogar 1m Weg ist für kriechende Mauersegler kein Problem in altertümlichen Gerüstpflock-Löchern an historischen Gebäuden.
    Tunnel mind 5 cm bis 10 cm Durchmesser. Oder Vierkanttunnel aus Holz.
    Alles an Außenwand bündig abschließend, verkleidet.

    Skizze:
    http://img301.imageshack.us/img301/5783/sizzeseglerkastenabalkogl4.jpg

    Oder Schweglerkästen oben auf Balkonmauerkrone unauffällig zwischen Blumenkästen ingegrieren.

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  7. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Danke Willi, das ging ja mal wieder schnell :prima:

    Dann werde ich das mit dem Tunnel wohl mal versuchen.

    mfg

    kadl
     
  8. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Tunnel im Mauerdurchbruch vor Seglerkasten am Balkon

    Hallo Kadl,

    für den "Seglertunnel" brauchst Du nur einen Holzklotz oder Backstein zum ausfüllen mit einer bestimmten Abmessung in die Aussparung/Balkondurchbruch zu legen:
    5 cm dick, 12 cm hoch und eben eine bestimmte Länge
    (wenn ich das richtig verstehe)
    für den freien Tunnel bis zum "Bullauge"/Seglerlangloch im Holzbetonkasten an der Balkoninnenseite.

    Improvisation ist alles; Probleme sind dazu da um überwunden zu werden. :D

    VG
    Willi
     
  9. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Hallo Willi,

    ich weiß nicht ob ich das mit dem Backstein richtig verstanden habe. Meinst Du, dass ich die Aussparung einfach mit dem Stein oder Holz verschließen soll und nur das Flugloch freilassen soll und damit ein Tunnel entsteht?

    mfg

    kadl
     
  10. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen

    Hallo Karl,

    genau; so ist das gemeint.
    So einfach wie möglich, wenn es irgendwie geht. :)
    Tunnel-Vierecksdurchgang von 5 x 5 cm bis 10 x10 cm ist gut geeignet für die Mauersegler; keine Taube kann in diese Nische hinein.
    Von der Balkon-Innenseite das eingeschraubte "Bullauge" des Segler-Holzbetonkastens in diesen Durchbruch positioniert; Kasten gut befestigt.

    Erich K. hat zum Beispiel in seiner Mauersegler-Großkolonie z.T. Mehrfach-Nistkastenblocks unter Dachvorsprüngen hängen, z.T. Mauerdurchbrüche - 5 cm Rundlöcher - im Giebel mit 17 einsehbaren Nestkammern dahinter,
    z.T. die selben Durchbrüche durch eine Balkonmauer und mehrere einsehbare Kästen mit Kontolltürchen dahinter

    Die Mauersegler sind kein bischen scheu und behaupten ihre Nisthöhlen wenn sie diese erkannt und besiedelt haben über Jahrzehnte.
    Natürlich mit Generationswechsel. Ausgefallene Altvögel werden fast immer schnell ersetzt durch Ledige, Wohnungssuchende die "auf der Lauer" liegen und jeden Kolonie-Nistplatz kennen.

    VG
    Swift_w
     
  11. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Alles klar, danke. Ein Holzblock oder Backstein ist mir allerdings etwas zu lose. Aber ich werds wohl mit einem Brett versuchen. Und wenn ich das richtig verstanden habe, reicht auch ein Tunnel für beide Kästen?

    mfg

    kadl
     
  12. #272 Mauer--segler, 22. März 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland


    NEIN!!! jedes seglerpaar verteidigt "seine" seperate
    einflugöffnung. die einzigen segler, bei denen das
    nicht so ist, leben in tel aviv. deshalb musst du 2
    solcher tunnel bauen.

    LG
    Josef
     
  13. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Alles klar, dann werdens zwei Tunnel. Oder einer mit Trennwand!?

    mfg

    kadl
     
  14. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Fluglochabstände bei Mauersegler-Nistkammern

    Hallo zusammen,

    Josef hat natürlich Recht.
    Er íst "fortgeschrittener Seglerfan" und macht seinem Nicknamen
    "Mauer--segler" alle Ehre; ein echter "Kolonie-Anwärter". :beifall:

    Kadl, mach unbedingt 2 separate Tunnel mit mind. 30 cm Abstand (ca. eine Kastenlänge).

    Unsere beiden besetzten Nistkammern (seit 2 Jahren) haben auch 30 cm Fluglochabstand.
    Beide Mauerseglerpaare arbeiteten mit diesem Abstand völlig problemlos und friedlich nebeneinander;
    die Kammern sind allerdings nur mit einem dünnen Kunststoffbelag abgetrennt.
    Sie arbeiteten manchmal sogar synchron miteinander:
    man glotzte aus jedem Flugloch und dann gemeinsame Ausflüge;
    abends oft Einflüge innerhalb 1 - wenige Minuten halt bei einer bestimmten Lichtzahl.
    Es gab nie Gerangel oder aus Versehen Einflüge in die falsche Kammer !
    Ob das bei ganz geringen Fluglochabständen z.B. unter 10 cm auch noch funktioniert kann ich nicht garantieren. :D

    Jedes Mauersegler-Pärchen verteidigt heftig seinen Nisthöhlen-Eingang gegen Artgenossen und andere Vögel.

    Bei Alpenseglern ist das anders.
    Sie sind echte Koloniebrüter und benutzen oft gemeinsam einen oder wenige Einflugöffnungen/Zugänge z.B. zu Kirchturms-Dachböden, auf denen sich dann zahlreiche AS-Nester befinden.
    Dies ist besonders an hohen Kirchtürmen in der Schweiz der Fall;
    brüten auch dort hinter großen Zifferblättern der Turmuhren in halbschalenförmigen Klebenestern an den Wänden.

    VG
    Swift_w
     
  15. lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    Hallo Ihr Lieben
    Die ersten Alpensegler in der CH wurden bereits vor zwei Tagen gesichtet - dort wo die Thur in den Rhein fliesst, liegt im Nordosten der Schweiz. Sie werden bei diesem Wetter und diesen Temperaturen keine grossen Chancen haben (null Insektenflug), es sei denn sie weichen diesem Sch.... Wetter einfach aus und fliegen wieder in südlichere Gefilde. :zustimm:
     
  16. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Erste Alpenseger in 2008 in der Schweiz

    Hallo Lota,

    sei willkommen hier in diesem Forum. :)

    Interessante Beobachtung der ersten Alpensegler in der Schweiz am 20.3.08
    Segler sind in der Lage bei Insektenmangel/Schlechtwetterperiode einen Umkehrzug zu machen. Sie können dabei bis ca. 500 km pro Tag vorrücken.
    Normal kein Problem für sie bis ins Tessin/Südalpenrand.

    Susanne, stell doch bitte mal Deinen Beitrag in den "Thread Alpensegler".
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=132760&page=4

    VG
    Swift_w
     
  17. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Alles klar. Dürfte kein Problem mit dem Abstand sein.

    mfg

    kadl
     
  18. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Erste Mauersegler 2008 in der Türkei

    Hallo zusammen,

    Ein Vogelbeobachter hat am 26.3.08 erste Mauersegler in Izmir gemeldet -
    Großstadt türkische Ägäisküste.

    Langsam aber sicher naht das Event auch hier - :)
    erste Migranten in Deutschland gewöhnlich ab 15.April, am Rhein; mehr nach 20.4. bis 1.5.; je nach Gegend.

    VG
    Swift_w
     
  19. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Ja hier ist alles schon bereit.....
    Brutkästen sind angebracht und Lockrufe sind besorgt.....von mir aus kanns losgehn:dance:
     
  20. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Buteo's Mauerseglerkästen

    Hallo Diana,

    ausgezeichnete Performance ! :beifall:

    Sozusagen gehst Du mit einem fliegenden Start ins Rennen. :D

    Vielleicht kannst Du mich mit meinen "alten Segler-Rumpelkammern" toppen. :0-

    Fragen:
    Wieviele Seglerkästen sind es denn, und an welchen Stellen sind sie angebracht ?

    VG
    Willi
     
Thema: Mauersegler-Ansiedlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebel mit holz verkleiden

    ,
  2. mauersegler rufe download

    ,
  3. mauersegler mp3

    ,
  4. mauersegler lockruf download,
  5. haus holzverkleidung,
  6. haus holzverkleidung giebel,
  7. holzverkleidung hauswand,
  8. mauersegler mp3 download,
  9. holzgiebel lärche,
  10. haus mit holzverkleidung,
  11. mauersegler anflug unten,
  12. giebel holzverkleidung,
  13. hausgiebel verkleiden,
  14. holzverkleidung giebel,
  15. haus mit lärchenholz verkleiden,
  16. haus mit holz verkleidet,
  17. mauersegler dachbalken,
  18. giebel verkleiden mit holz,
  19. mauersegler forum,
  20. mauersegler spaetbruten,
  21. mauersegler pfiffe,
  22. mauersegler und sperlinge junge unterscheiden,
  23. Mauersegler Großkolonie,
  24. anything,
  25. Mauersegler größte Kolonie Deutschland
Die Seite wird geladen...

Mauersegler-Ansiedlung - Ähnliche Themen

  1. Mauersegler gefunden Hilfe !

    Mauersegler gefunden Hilfe !: hallooo zusammen. Wir haben heute Vormittag einen kleinen Mauersegler gefunden. Wir haben ihn etwas zutrinken gegeben und einen Karton für ihn...
  2. Junger Mauersegler gestrandet

    Junger Mauersegler gestrandet: Guten Morgen zusammen, bei uns im Büro ist heute ein junger Mauersegler gestrandet. Die Segler nisten wie jedes Jahr in der Vorhangfassade und...
  3. Schwalbe(?) gefunden – und nun?

    Schwalbe(?) gefunden – und nun?: Hallo Ihr Lieben, ich habe heute Mittag auf dem Rasen vor unserem Haus einen Vogel gefunden; könnte eine Schwalbe gefunden. Das Gefieder ist...
  4. Fliegende Ameisen

    Fliegende Ameisen: Standort Karlsruhe Durlach. Heute Nachmittag. Unzählige Mauersegler relativ dicht beieinander, stundenlang. Meine Vermutung, dass diese hinter...
  5. Nachbarin bringt mir kleine Schwalbe (Mauersegler?)

    Nachbarin bringt mir kleine Schwalbe (Mauersegler?): Der kleine Vogel war ganz aphatisch, hat sich ohne Probleme auf meine Hand setzen lassen. Sie hat ihn auf der 11ten Etage unseres Hochhauses...