Mauersegler-Ansiedlung

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Na dann gehts ja langsam los :freude: Leider sind die Kästen noch nicht gekommen. Solange kann ich leider auch noch nicht die Materialien...

  1. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Na dann gehts ja langsam los :freude:

    Leider sind die Kästen noch nicht gekommen. Solange kann ich leider auch noch nicht die Materialien besorgen, die ich für die Anbringung und die "Tunnel" brauche. :traurig:

    Ich hoffe ich schaff den Start in diese Saison noch...Aber ich werde natürlich fleißig Ausschau halten.

    mfg

    kadl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #282 Mauer--segler, 27. März 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    in 4 wochen wirst du doch wohl schon die kästen haben!!
    es bleibt also genug zeit, um alles vorzubereiten. im ersten
    jahr sind die chancen sowieso eher gering, dass sich ein paar
    einfindet. in der regel werden die kästen im ersten jahr be-
    gutachtet um im 2ten dann darin zu brüten.

    LG
    Josef
     
  4. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Naja, ich hoffe natürlich, dass die Kästen bis dahin da sind. Es ist nur nicht ganz so einfach. Ich pendle nämlich nach München und die Kästen kommen zu meiner anderen Adresse. Daher kann es sein, dass sie erstmal eine Woche lang dort herumstehen. Außerdem weiß ich noch nicht, ob das Anbringen, so wie ich mir das vorgestellt habe, auch wirklich funktioniert.

    Dass die Wahrscheinlichkeit einer Brut für dieses Jahr nicht sehr hoch ist, hab ich mir auch schon gedacht. Aber auch wenn die Segler die Kästen dieses Jahr nicht entdecken sinkt die Wahrscheinlichkeit für nächstes Jahr halt auch.

    mfg

    kadl
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    0
    Drei Kästen sind es erstmal, mehr hat der Vermieter nicht mitgemacht, sie sind unterm Dach angebracht, so hoch wie möglich.
    liebe Grüße,buteo
     
  6. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Buteo,

    ausgezeichnet.
    Damit stehst Du vorzüglich im "Qualifying". :prima:
    Eben wie sich das für ein Mitglied der "Deutschen Gesellschaft für Mauersegler" gehört. :cheesy:

    VG
    Swift_w
     
  7. #286 swift_w, 28. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2008
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen

    Methoden zur schnellen Mauersegler-Ansiedlung

    Hallo Josef, hallo zusammen,

    ja, so sieht die "Faustformel" zur Mauersegler-Ansiedlung aus.
    Also; jetzt gilt's; je früher anzufangen, desto besser;
    sonst "fliegen" die Jahre dahin.
    Manche Seglerfans haben auch Glück, und die Ansiedlung gelingt schon im 1. Jahr;
    so bei uns mit der 1. künstl. angelegten, integrierten Nistkammer in 1988 !

    Zu meiner angenehmen Überraschung hatte ein Mauersegler-Pärchen bereits am 10. Mai diesen Nistplatz besetzt.
    Sie hatten das Segler-Langloch schnell von alleine erkannt;
    auch ohne Lockrufe (wußte damals noch nicht dass man das so machen kann; damals arbeiteten Fans noch mit Kassetten).
    Es lag wohl daran, dass in den Jahren zuvor oft Seglerschwärme von ca. 10 Tieren an unserem Haus am alten Ortbrett unter der Dachrinne des Walmdaches in 10 m Höhe "entfesselt" anflogen und Öffnungen suchten.
    Und genau da hab ich ihnen eine eingearbeitet;
    endlich mal ne "Arbeit im Liegen". :D
    Dachte seit Jahren:
    Wie bringst Du die Flugkünstler nur wieder zum Brüten an unserem Haus,
    nachdem das Natur-Seglernest an der anderen Hausseite seit ca. 20 Jahren leider nicht mehr besiedelt wurde; irgend etwas fehlte mir als Seglerfan.

    Es gilt im Prinzip:
    Der erste wichtige Schritt zu einer erfolgreichen Ansiedlung besteht darin, diese Insektenfresser konsequent mit geeigneten Lockruf-CD's direkt an die Nisthilfen mehrmals "heranzurufen".
    Einmal kapieren sie es dann schon normalerweise.

    VG und viel Erfolg für alle "Ansiedler"
    Swift_w
     
  8. #287 Mauer--segler, 28. März 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    so:
    es scheint, als könne der 2te kasten bald in bau gehen.
    ein bekannter arbeitet bei dem laden, bei dem es oft 20%
    auf alles gibt, außer auf tiernahrung:D der könnte dann wohl
    aus dem holz die entsprechenden teile zuschneiden. muss nur
    mal schauen, wie es dann preislich aussieht. über 10€ find ich
    dann doch schon recht teuer, wenn du willi, deine kästen für 6€
    bekommst.

    LG
    Josef
     
  9. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Nistunterlagen in neue Mauerseglerkästen reingeben

    Hallo zusammen,

    @ Josef: Du "liegst" gut im Timing. :prima:

    @ all:
    Hier mal Tipps für einen schnellen Bruterfolg der Segler:

    Damit die Mauersegler schnell zum "Brutgeschäft" kommen und die Eier nicht weg rollen, ist es besser wenn man eine Nistmulde oder Nistunterlage in den Nistkasten gibt !
    Sie kommen dann nicht in Zeitverzug durch die für sie schwierige Suche von fliegenden Halmen und Federchen.
    Die Segler legen ihr flaches Nest in der Regel immer in der am weitesten vom Flugloch entfernten Ecke an.
    Das bringt mehr Sicherheit gegen "Beutegrabscher".

    Einfache schnelle Methoden:
    2 Hand voll dürre Grashalme - nur ca. 6-8 cm lang - in den Nistkasten reingeben; die Segler verkleben die dann mit Speichel zu ihrem typischen flachen Segler-Nistnapf; natürliche Methode !
    Einen flachen Grasknoten mit ca. 12 cm Duchmesser aus langen, dürren Grashalmen flechten.
    Holzwolle ist ungeeignet; die Mauersegler kamen bei mir bei einem Versuch damit nicht klar; alles verruschelt; Eier rollten weg.
    Ich habe dann in 2006 in ihrer Abwesenheit schnell ein Grasknotennest in unsere einsehbare Kammer geschoben und die 3 Segler-Eier vorsichtig reingelegt. Wurde sofort angenommen; 3 Jungsegler erfolgreich ausgeflogen.

    Nistmulden aus verschiedenen Materialien sind auch möglich; werden problemlos angenommen:
    Geeignet sind flache Mulden mit ca. 10 cm Durchmesser aus:
    Styropor, Filz, Schaumstoff, Holz !
    Wenn möglich am Boden befestigen damit sie nicht verschoben werden oder gar umkippen.
    Ich arbeite in einer unserer Nistkammern immer mit einem Grasknotennest
    und in der anderen seit 2007 mit einer flachen Styroporplatte 2 cm dick mit Mulde ca. 10 bis 12 cm Durchmesser.
    Siehe Bilder im Thread:

    Beitrag mit Bild vom 2.6.2007:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=130979&page=10

    Beitrag mit Bild vom 1.3. 2007:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=130979&page=3

    Auf dieser gab es allerdings abends oft Unruhe, Krabelgeräusche auf dem schmalen Rand.
    Werde daher jetzt in unserer Kammer Nr. 1 eine doppelt so große Stryroporplatte/Plattform mit Mulde verweden; kein Problem.

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  10. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    0
    erledigt swift..........
    puh Du hälst mich auf Trab, ich werde nicht noch einmal da hochklettern, ich hab nämlich Höhenangst:+schimpf
    wenn sie jetzt nicht wollen weiß ich auch nicht.
    liebe Grüße,buteo
     
  11. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Zwischenfrage Lockrufe

    Hallo, alle zusammen,

    habe gerade quer und mit großem Vergnügen durch alle Beiträge gelesen. Unser "Appartementblock" soll nächstes Wochenende endlich fertig und aufgehängt werden......

    Ich hab' aber mal eine kurze Zwischenfrage zu den Lockrufen. Wir haben uns die berühmte Segler-CD besorgt. Jetzt wüsste ich gern, wie nah bei den Nistkästen die Lautsprecher aufgestellt sein müssen. Die Kästen werden bei uns ca. 1 m über den Fenstern im Obergeschoss hängen, in gut 6 m Höhe. Muss ich nun die Lautsprecher irgendwie auf den Kästen befestigen, oder reicht es, wenn ich die Rufe aus dem geöffneten Fenster oder von der Außenfensterbank aus abspiele? Wie gesagt, das Fenster liegt ca 1m unter den Kästen - die Fensterbank natürlich noch ein Stückchen tiefer..........
    Ist es wesentlich, dass die Segler im näheren Umkreis der Nester Rufe hören, oder muss es wirklich unmittelbar an den Nestern rufen?

    Es wäre klasse, wenn mir das einer sagen könnte .... so ganz unproblematisch wird das nämlich sonst mit den Lautsprechern nicht ......

    Danke und herzliche Grüße!
    Stefanie
     
  12. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    0
    also ich lass sie bei Gelegenheit aus Fenstern rufen.......
    vielleicht belehrt uns swift ja eines Besseren, aber ich denke die Nähe reicht.
    liebe Grüße,buteo
     
  13. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Danke, Buteo, das wäre mir natürlich auch am liebsten - völlig problemlos, auch bei Regen .....:o

    Ich hoffe, dass swift es auch so sieht ..............

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  14. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Buteo und Apteryx,

    natürlich könnt ihr die Lockrufe aus dem Fenster unter den Kästen abspielen;
    auch wenn es zeitweise nur auf Kippe steht.
    Lautsprecher müssen nicht unbedingt auf den Kästen angebracht werden.
    Niemand soll hier zum Artist an gefährlichen Stellen gemacht werden. :D
    Arbeitssicherheit geht vor !
    Wichtig ist halt, dass der Schall in der Nähe der Kästen am größten ist zum Orten für die Segler.
    Habe auch schon mit anderen Methoden gearbeitet:
    Zeitweise 2 kleine Zusatzlautsprecher in unserer 3. noch unbesiedelten, einsehbaren Nistkammer (vom Dachboden aus leicht zugänglich).
    Die Wohnungssuchenden haben sich im Juli hier mehrmals ans Flugloch angehängt und hineingeglotzt.
    Problem ist hierbei:
    Sie merken wohl, dass da ein "Blechdepp" schreit, wenn sie wirklich hineinkriechen.
    Habe auch zeitweise den CD-Player unten auf Fußboden O,50 m Richtung Hauswand gestellt an unserer anderen Hausseite mit dem verlassenen
    Naturnest.
    Der Schall sauste an der Hauswand in die Höhe und war so direkt unterm Dach/Niststätten am größten.
    Die Mauersegler flogen darauf Mitte Juli in Schwärmen mehrmals an die unbesetzte Stelle ganz nah ran; immerhin.

    Bei Regenwetter oder kaltem Wetter kann man sich Anlock-Aktionen sparen; es sind dann keine Segler in der Luft oder auf Schlechtwetterflucht.

    VG
    Swift_w
     
  15. #294 lota, 31. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2008
    lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    Da mich der Blechdepp wieder rausgeschmissen hat, hier die Kurzfassung: 8(
    Vermacht die geöffneten Kippfenster seitlich mit irgendwas (Karton, Tücher, etc.) So verhindert ihr, dass sich Segler während dem Abspielen der CD ins Dachzimmer verirren (zudem wird der Ton "nach oben kanalisiert). Ist mir im letzten Jahr passiert, prompt wuschte ein nistplatzsuchender Segler auf diese Weise ins Zimmer! Hatte dann zum ersten Mal in meinem Leben einen Mauersegler in der Hand, trug ihn vorsichtig zum geöffneten Fenster, und siehe da, er flog sofort von meiner Handfläche los und gesellte sich zu seinen Artgenossen! Ohne Werfen, das ist sowieso völlig unnötig! Die MS haben übrigens bereits in einem von 5 Nistplätzen gebrütet, das Anlocken mit der CD funktioniert!!:freude: Wünsche viel Glück bei der Besiedelung!:zustimm:

    LG
     
  16. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Mauersegler-Meldungen?

    Hallo,

    ich hab'grade mal im internet gesucht - gibt es schon Meldungen vom Rückzug der Segler? Weiß jemand, wie weit sie schon sind? Das letzte, was ich gehört hab', waren Ende März Meldungen von Sichtungen in Izmir.
    Ich hab' heute die erste Mönchsgrasmücke gehört .......... da dauert's dann meist nicht mehr lang bis zu den ersten Seglern ......

    Am Wochenende werden die Kästen aufgehängt :) - vielleicht kann ich dann ein paar Fotos zeigen ...

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  17. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Ca. ab 15. April kommen erste Mauersegler in Deutschland an

    Hallo Stefanie,

    ausgezeichnetes Timing mit der Seglerkasten-Aktion an Eurem Haus. :)

    Langsam aber sicher naht das Event auch hier. :D

    Erste Mauersegler-Migranten (Einwanderer) tauchen in Deutschland gewöhnlich ab 15. April, am Oberrhein auf; mehr nach 20.4. bis 1.5.; je nach Gegend und Klima.
    Auch sind sie erstaunlich früh in der niederrheinischen Tiefebene und sogar im Münsterland über Feuchtgebieten zu sehen.
    Manchmal sind sie auch bereits am 20.4. in Kassel/nordhessische Tiefebene.
    In Berlin ca. um den 28.4.

    VG
    Swift_w
     
  18. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Hallo, swift,

    danke für Deine Antwort.

    Ja, bei uns hier im Bonner Raum und Siebengebirge sind sie in der Regel spätestens am 1. Mai. Meist schon in der Woche vorher. Ab 20. April kann man mit ihnen rechnen.

    Ich wollte nur wissen, ob es dieses Jahr schon Beobachtungen von "Zwischenstationen" auf dem Zugweg gibt - wo sind sie denn grade (sozusagen - sie kommen ja nicht alle auf einmal :zwinker:).

    Vielleicht hat ja schon jemand was gehört........

    Viele Grüße,
    Stefanie
     
  19. #298 swift_w, 12. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2008
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Bald erste Mauersegler-Beobachtungen in 2008

    Hallo zusammen,

    u.a. ist an folgender Stelle mit ersten Mauersegler-Beobachtungen zu rechnen; können auch reingestellt werden.

    http://pets.groups.yahoo.com/group/...auersegler&submit=Search&charset=windows-1252

    Frühe Beobachtungen werden halt über Feuchtgebieten in Tiefebenen gemacht; besonders an Baggerteichen bei Marburg; Lahntal hier enge Durchzugsrichtung nach Norden!
    Hier sind zahlreiche, geübte Vogelbeobachter aktiv.

    VG
    Swift_w
     
  20. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
  21. lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    erste Mauersegler

    Na, ich hoffe doch, dass sie sich noch ein bisschen Zeit lassen - das Wetter für die kommenden Tage verspricht - wenigstens in der Nord CH - bei Maximaltemperaturen von ca. 8-10 Grad nicht allzu üppigen Insektenflug. Nixdestotrotz habe ich heute beim Dachfenster unterhalb der Seglerkästen den "Soundcheck" gemacht - CD funktioniert, schliesslich sind von 5 noch 4 Wohnungen frei :D
    Wünsche allen Seglerfans, dass die Besiedelung dieses Jahr klappt! :zustimm:

    LG
     
Thema: Mauersegler-Ansiedlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebel mit holz verkleiden

    ,
  2. mauersegler rufe download

    ,
  3. mauersegler mp3

    ,
  4. haus holzverkleidung,
  5. haus holzverkleidung giebel,
  6. holzverkleidung hauswand,
  7. mauersegler mp3 download,
  8. holzgiebel lärche,
  9. mauersegler lockruf download,
  10. haus mit holzverkleidung,
  11. mauersegler anflug unten,
  12. giebel holzverkleidung,
  13. hausgiebel verkleiden,
  14. holzverkleidung giebel,
  15. haus mit lärchenholz verkleiden,
  16. haus mit holz verkleidet,
  17. mauersegler dachbalken,
  18. giebel verkleiden mit holz,
  19. brutverhalten mauersegler,
  20. mauersegler lockruf mp3,
  21. mauerseglerkasten bauen,
  22. Vogelentfernung in Mauer,
  23. pfetten nistplatz sperling,
  24. hausgiebel mit holz verkleiden,
  25. Die Giebelseite eines 14 8 m breiten Gebäudes doll mit Brettern verkleidet werden. Die Dachsparren auf der einen seite sind 7 m auf der anderen seite 11m lang