Mauersegler-Ansiedlung

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Erste einzelne Mauersegler am Sa 12.4.08 in Deutschland Hallo Lota, hallo Seglerfans, prima, Deine Vorbereitungen für die Segler-Ansiedlung....

  1. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Erste einzelne Mauersegler am Sa 12.4.08 in Deutschland

    Hallo Lota, hallo Seglerfans,

    prima, Deine Vorbereitungen für die Segler-Ansiedlung. :zustimm:

    Vogelbeobachter haben je einen einzelnen Mauersegler im Bereich der Rheinebene an 2 weit auseinander liegenden Orten gesichtet.
    Sie sind also erst mal "an der Schweiz vorbei gestürmt";
    Lota, dafür hast Du ja schon die markanten Alpensegler. :D

    Siehe: http://pets.groups.yahoo.com/group/...auersegler&submit=Search&charset=windows-1252

    Erstaunlich, dass sogar in diesem miesen April 2008 ähnlich wie im warmen/trockenen April 2007 einzelne Mauersegler-Migranten schon am 12.4.
    bei Worms am Rhein und sogar viel weiter nördl. bei Gladbach in der milden niederrheinischen Tiefebene angekommen sind.

    Wünsche ebenfalls allen Seglerfans eine erfolgreiche Ansiedlung;
    so langsam aber sicher beginnt das Event. :freude:

    Motorradfans betreiben heute ihr "Anlassen" der Saison und brausen über die Straßen.
    Seglerfans freuen sich u.a., dass bald die "Rocker der Lüfte" rasant in den Straßenschluchten abfahren. :prima:

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Die Kästen hängen, aber ..........

    Hallo, Seglerfreunde,

    nach stundenlanger Arbeit hängen unsere Kästen ........ aber überhaupt nicht so, wie wir es vorhatten. Wir hatten nur die Alternativen, es ganz bleiben zu lassen, oder sie in 4,50 m Höhe aufzuhängen. Eigentlich sollten es 6 m sein ........

    Für das Arbeiten mit den doch recht schweren Kästen (jeweils 4 Appartements auf 1,30 m Breite; 2 Kästen - also 8 Nester) reichte die Höhe der Leiter nicht, es war lebensgefährlich. Versuche, die Kästen mit Seilen hochzuziehen und während der Anbringung zu sichern, scheiterten an nicht ausreichend tragfähigen Haken. Eine gemietete Arbeitsbühne wäre nicht hoch genug, andere hohe Klettermöglichkeiten nicht auf unser Hanggrundstück zu schaffen gewesen. Nach ein paar erfolglosen Stunden mit den haarsträubendsten Versuchen dann die Entscheidung: Lassen wir es ganz sein, oder versuchen wir es mit der höchsten machbaren Anbringung auf 4,50 m? Wir haben uns für letzteres entschieden - wir hoffen, es ist trotzdem den Versuch wert.
    Die Kästen hängen Richtung Nordost, der Anflug ist frei von Hindernissen. Innenmaße 20 x 30 x 20 cm mit selbstgebasteltem Kunstnest aus Schaumstoff in der hintersten Ecke, diagonal zum Einflugloch.

    Weiß vielleicht jemand (swift??) etwas über Erfahrungen mit Kästen in dieser Höhe? Irgendwo auf einer BUND-Seite habe ich gefunden, dass es mindestens3 m Höhe sein sollen - natürlich je höher, je besser.

    Da es im Moment hier in Strömen regnet, gibt's noch keine Fotos. Die kommen aber noch, um zu zeigen, wie die Kästen hängen und die Beurteilung leichter zu machen.

    Schön, dass sie im Anflug sind!!!

    Viele Grüße,
    Stefanie
     
  4. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    .... die versprochenen Fotos

    Hallo,

    hier kommen die Fotos ........ habe grade eine Regenpause genutzt :). Die Kästen sollten eigentlich ein Stück über die Fenster............ und dort eine durchgehende Reihe bilden.......... dafür waren sie maßgeschneidert ...
     

    Anhänge:

  5. ms_bonn

    ms_bonn Guest

    Kolonie Bonner Südstadt?

    Hallo Mauersegler-Fans,
    ich bin neu in der Runde und daher werden wohl in den nächsten Tagen Fragen auftauchen, aber da ich mich bereits durch Eure 31 Seiten Forum durchgelesen habe... denke ich, dass es sich im Rahmen hält.

    Hab eventuell vor Mauerseglerkästen in Bonn Südstadt (Nähe Pop Schloss und Allee) aufzuhängen... aber mich würde mal interessieren ob es sich lohnt bzw. ob es eine Kolonie in "Ab-Werbungs-Entfernung" gibt.

    Vielleicht kennst sich jemand aus?
    OLI

    P.S.: Mehlschwalbeninfos für diesen Raum wären auch interessant.
     
  6. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    2 Vierer-Seglerkästen bei "Apteryx"

    Hallo Stefanie,

    "just in time"; :prima: :beifall:

    Die beiden Vierfachkästen sind optimal und mit guten Nestmulden ausgestattet. :zustimm:

    Faustformel für Mauerseglerkästen Höhe: 6 - 7 m.
    Sie kommen aber auch niedriger klar;
    ich kenne 2 verschienden Großkolonien mit Nistplätzen in nur 3 bzw. 4 m Höhe;
    Mauerlöcher, Spalten unter Fensterbänken.
    Bei einem Bekannten von "Peregrinus" sind sie sogar in einem Starenkasten in nur 2 m Höhe !!
    Die "Superflieger" können viel mehr als man ihnen zutraut.
    Müssen nur frei anfliegen und abdrehen können.
    Können auch niedrige Nisthöhlen in langsamen, waagrechten Segelflug mit total ausgestellter Flügelfläche bei ca. Tempo 30 bis 40 anfliegen !

    Rufst sie halt oft mit ner Lockruf-CD nah an die Kästen heran;
    einmal kapieren sie es schon.

    Viel Erfolg allen Seglerfans die sich mit Ansiedlungen befassen. :)

    VG
    Willi
     
  7. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Mauerseglerschutz in Bonn

    Hallo OLI - ms_bonn,

    willkommen hier im Forum. :)

    Mauersegler gibt's in fast jeder Großstadt mit älteren, hohen Gebäuden.
    Leider gehen jedes Jahr tausende von diesen Nistplätzen verloren durch Gebäuderenovierungen und -abriss.
    Ausgleichsmaßnahmen durch künstl. Nisthilfen sind erforderlich, lohnen sich fast immer.
    Irgendwann werden sie von den "Wohnungssuchenden" gefunden.
    Anlocken mit Lockruf-CD verbessert und beschleunigt die Ansiedlungs-Chancen erheblich.

    Infos über bestehende Mauerseglerkolonien und Mehlschwalbenvorkommen in Bonn erhälst Du bestimmt von dortigen Naturschutzvereinen.

    Z.B.: http://www.nabu.de/m01/m01_05/01252.html

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  8. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Danke, Willi,

    das baut mich auf ..........:~. Wir waren schon ganz deprimiert, weil die Kästen nun so viel tiefer hängen .... Aber Lockrufe sind kein Problem, 2 x die CD und zwei CD-Player zum Abspielen an jedem Fenster neben einem Kasten liegen bereit ....
    Nun warten wir mal auf die Segler ..... vielleicht ist ja irgendwann auch der jetzt Einjährige dabei, den wir letztes Jahr gepäppelt haben ........... das werden wir nie wissen.

    Im Moment tun die Segler gut dran, sich noch ein wenig Zeit zu lassen - hier regnet es sintflutartig und ist recht kalt ......

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  9. lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    Im Moment tun die Segler gut dran, sich noch ein wenig Zeit zu lassen - hier regnet es sintflutartig und ist recht kalt ......

    Oh je, das mit dem Zitieren will und will einfach nicht klappen....:~

    Stefanie, wem sagst du das, auch bei uns in der CH herrscht im Moment einfach scheussliches, kaltes Wetter, ich hoffe einfach, dass die Segler dann halt wieder in wärmere Gefilde abdampfen, wo sie sich den Bauch vollschlagen können :) - und natürlich wieder zu uns zurückkehren, sobald bessere Zeiten kommen :zwinker:
     
  10. #309 Mauer--segler, 15. April 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    ihr werdet es nicht glauben, aber nun hab auch ich es geschafft,
    einen neuen kasten zu bauen:dance: grundfläche mit 32x22 sogar
    noch etwas größer als beim ersten(18x28 )!
    jetzt müssen die beiden nur noch an der neuen stelle montiert werden
    und dann heißt es: sie können kommen!
    [​IMG]
     
  11. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen

    Mensch, Josef,

    jetzt bist Du aber über Dich hinausgewachsen mit dem Großraum-Mauerseglerkasten. :prima:

    Das nächte Level erreichst Du auch noch locker. :D

    Und dann geht's mit einem Indianapolis-Start ins Rennen. :)

    VG
    Willi
     
  12. #311 Mauer--segler, 15. April 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    doof ist nur, dass der kasten so schwer ist. immerhin 4,3kg, und dann
    noch der andere, zusammen sind das bestimmt 7kg. ma gucken, ob
    die leiste das aushält, und vor allem die schrauben die dann der eigent-
    lichen befestigung am haus dienen:idee:
     
  13. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Josef,

    zum Vergleich:
    Ich verwende u.a. einzelne Leichtbau-Mauerseglerkästen mit stabilem Rahmen;
    sie wiegen nur max. 2 kg; sehr handlich bei der Montage.
    Sind leichter als jeder Meisenkasten aus 2 oder gar 2,5 cm dickem Holz.

    Stahlschrauben mit Dübeln halten aber Deine Kästen spielend aus.

    VG
    Swift_w
     
  14. #313 Mauer--segler, 16. April 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    das ist gut, dann wirds wohl noch bis zum eintreffen der segler klappen:prima:
     
  15. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Soooooo, nach langem Warten sind die Kästen endlich gekommen und ich konnte sie auch aufhängen. War bei mir leider nicht so einfach, da es bei uns eine ziemlich dämliche Hausordnung gibt. Daher konnte ich die Kästen nicht einfach an der Decke des Balkons anbringen (hätte nämlich das Haus verschantelt. Dazu kann sich ja jeder seine eigene Meinung bilden :D)

    Auf jeden Fall bedurfte es daher einer etwas komplizierteren Konstruktion. Aber ich hoffe, dass die Segler sich damit anfreunden können.

    mfg

    kadl

    p.s.: die Boxen laufen übrigens noch nicht :zwinker: hab sie nur mal aufgestellt, damit sie auch mit aufs Foto dürfen :D
     

    Anhänge:

  16. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Hallo, kadl,

    ich drück' Dir die Daumen, dass die Ansiedlung klappt.

    Ich möchte mal sagen, dass ich es ganz wunderbar und beeindruckend finde, dass es doch immer wieder Menschen gibt, die sich wirklich Mühe geben und auch Schwierigkeiten, Kosten und Mühen in Kauf nehmen, um "ein paar Vögeln" in auf den ersten Blick lebensfeindlicher Umgebung das Nisten zu ermöglichen.
    Da gibt es auf der einen Seite Leute, die jede Kleepflanze auf den Knien aus ihrem Rasen stechen, weil da ja Bienen dran gehen, die ihre Kinder stechen könnten (solche saßen kürzlich im Restaurant neben mir!). Zu meiner Kindheit hat das dazu gehört, dass man beim Barfußlaufen über Wiesen achtgibt, dass man nicht in Bienen tritt!
    Und auf der anderen Seite gibt es aber auch jemand, der für Vögel Kästen kauft und kleine Tunnels baut, damit sie ihren Nistplatz erreichen können. Das macht mich dann wieder froh!

    Ich hoffe, ich habe einigermaßen 'rübergebracht, was ich ausdrücken wollte :~.

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  17. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Hallo Stefanie,

    danke für die Blumen. Bist ja selber aber auch sehr gut dabei! :zustimm:

    Ich weiß ehrlich gesagt garnicht, warum solche Leute wie Du sie beschreibst, einen Garten haben. Und lassen die ihre Kinder nur da laufen? Oder achten sie peinlich genau darauf, dass ja keine Blume in der Nähe ist, wenn sie sich irgendwo aufhalten? Umso lustiger finde ich es immer, wenn ich so einen Garten sehe, in dem es außer "Englischem Rasen" und ein paar Alibitujen nichts gibt, ein Nistkasten an einer Stange steht. Erinnert mich dann immer an den Witz mit dem Mann, der in der Wüste sitz und angelt. Aber seis drum.

    Zum Glück gibts ja auch einige Leute, die sich bemühen, dass solche Maßnahmen wieder ausgelichen werden.

    Dir und allen anderen natürlich auch viel Glück für die Brutsaison 08.

    mfg

    kadl
     
  18. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Kadl's integrierte Mauerseglerkästen am Hochhausgeländer

    Hallo Kadl,

    ausgezeichnete Tunnelkonstruktion vor den Seglerkästen; jetzt geht's aufwärts mit dem Vogelschutz in München. :prima:
    Endlich mal einer, der dort "Betonklötze aufwertet" indem er sie "tunnelt". :D

    Spaß beiseite; Empfehlung:

    Damit die Konstruktion nicht gar zu fremd für die Mauersegler ist (mit Lücken, Nischen, Geländer um die Kästen) würde ich die Umgebung neben den beiden Tunneln links und rechts und oben mit Holzbrettern mit entsprechenden Aussparungen vollverkleiden.
    Holzbrett mit Hauswandfront bündig abschließend.
    Sodaß die Tunnelöffnungen halt als zwei "Mauerlöcher" in einer lückenlosen Wand erscheinen. Solche "größeren Mauerlöcher" sind sie halt gewohnt.
    Z.B. brüten Segler in mittelalterliche Gerüstholzlöchern rund ca. 8 cm Durchmesser oder Vierkant ca. 8 x 8 cm mit genügend großen Hohlräumen im Mauerwerk.

    Aber die Entscheidung zur Optimierung liegt natürlich bei Dir;
    viel Erfolg; natürlich allen "Ansiedlern". :)

    VG
    Swift_w
     
  19. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Hi Willi,

    schön, dass die Konstruktion passt. :freude:

    Das mit der Verkleidung der offenen Flächen ziehen ich auf jeden Fall in Betracht. Ich habe eh noch Holz über behalten, das eigentlich auch noch reichen müsste. Muss mir halt nochmal betrachten, wie ich das ganze am besten anbringe. Bin am Dienstag wieder in München, dann werd ich mir mal Gedanken machen.

    mfg

    kadl
     
  20. #319 lota, 19. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2008
    lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    Sie kommen!!

    :dance: Bei meiner Freundin in Zürich haben die ersten Segler bereits ihre Nestplätze bezogen! Es dürften nun Tag für Tag mehr Segler an ihre Brutplätze zurückkehren ("meine" sind noch nicht da, aber sie kommen ganz bestimmt!) Also lasst eure CD bei schönem Wetter morgends und abends laufen, letztes Jahr wurde bei mir bereits einer von 5 neuangelegten Kästen besiedelt und im August sind 2 Jungvögel ausgeflogen! :bier::beifall:

    LG
     
  21. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Mauersegler-Invasion 2008 läuft

    Hallo Lota, hallo zusammen,

    :prima:

    Sogar in Norddeutschland wurden erste Mauersegler am 19.April gesichtet.
    Biotop Rieselfelder bei Münster und Anglersee bei Northeim/südl.Niedersachsen.

    Die Invasion läuft; Apus apus der "fast Außerirdische". :D

    Mauersegler max. 20 Lebensjahre x 200 000 km/Jahr = 4 Mill. km;
    theoret. 10 x Erde bis Mond oder 100 x um die Erde ! :beifall:

    http://pets.groups.yahoo.com/group/...auersegler&submit=Search&charset=windows-1252

    VG
    Swift_w
     
Thema: Mauersegler-Ansiedlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebel mit holz verkleiden

    ,
  2. mauersegler rufe download

    ,
  3. mauersegler mp3

    ,
  4. haus holzverkleidung,
  5. haus holzverkleidung giebel,
  6. holzverkleidung hauswand,
  7. mauersegler mp3 download,
  8. holzgiebel lärche,
  9. mauersegler lockruf download,
  10. haus mit holzverkleidung,
  11. mauersegler anflug unten,
  12. giebel holzverkleidung,
  13. hausgiebel verkleiden,
  14. holzverkleidung giebel,
  15. haus mit lärchenholz verkleiden,
  16. haus mit holz verkleidet,
  17. mauersegler dachbalken,
  18. giebel verkleiden mit holz,
  19. brutverhalten mauersegler,
  20. mauersegler lockruf mp3,
  21. mauerseglerkasten bauen,
  22. Vogelentfernung in Mauer,
  23. pfetten nistplatz sperling,
  24. hausgiebel mit holz verkleiden,
  25. Die Giebelseite eines 14 8 m breiten Gebäudes doll mit Brettern verkleidet werden. Die Dachsparren auf der einen seite sind 7 m auf der anderen seite 11m lang