Mauersegler-Ansiedlung

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo HansWilhelm, ja, so ist das. Ist die folgende Seite schon bekannt mit dem Programm "Mauersegler-Schulen" ?...

  1. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo HansWilhelm,

    ja, so ist das.

    Ist die folgende Seite schon bekannt mit dem Programm "Mauersegler-Schulen" ?

    http://www.martingrund.de/apus/

    VG
    Swift_w
     
  2. axel m

    axel m Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21244 buchholz
    Hallo Leute

    Bin neu im Forum und habe keinen blassen Dunst wie ich einen neuen Beitrag einstellen kann! Also habe ich einfach mal auf Antworten gedrückt. Wenn ich mir die Vorschau anschaue war das ja vielleicht sogar schon richtig.

    Villeicht kann mir (was den Computer angeht völliger Blindgänger) ja jemand helfen?

    Vielen Dank im Voraus

    Habe diesen Sommer einen Nistkasten mit 3 Brutkammern am Haus angebracht. Dank CD flogen dann Ende Juli 2 - 4 Mauersegler den Kasten regelmäßig an. Hoffe also das sie nächstes Jahr wiederkommen und hier brüten.

    Wollte dann gerne einen weiteren Nistkasten am Haus montieren. Da nur beschränkter Platz zur Verfügung steht, würde eine geringere Höhe der einzelnen Brutkammer die Anzahl der gesamten Brutkammern erhöhen. Ich möchte daher gerne Eure Meinung hören, wie hoch eine Brutkammer mindestens sein sollte. Eine kleine Erklärung, warum sie mindestens so hoch sein sollte, wäre auch schön (man lernt ja gerne dazu). Habe von 11-20 cm so ziemlich alles gelesen.

    Auch hier vielen Dank im Voraus!

    Axel
     
  3. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Axel,

    willkommen hier im Forum und unter Seglerfans.


    Dann hast Du in 2010 gute Besiedlungs-Chancen. :zustimm:
    Hoffen wir dass Du bald eine eigene Seglerkolonie mit tollen Schauflügen hast. :)

    Gibt es auch Seglernistplätze in Deiner Nachbarschaft ?

    Innere Höhe von Mauerseglerkästen geht schon ab 10 cm.
    Ich verwende immer 12 cm; höher bis 20 cm schadet natürlich erst recht nichts.
    Die langflügeligen Jungsegler machen gern Flatterübungen um die Flugmuskulatur in der letzten Woche vor dem Ausflug zu trainieren.
    In mancher Natursteinhöhe geht es natürlich viel enger zu.

    Mauerseglerkästen, Baupläne:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=130979&page=3

    VG
    Swift_w
     
  4. axel m

    axel m Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21244 buchholz
    Hallo Willi

    Vielen Dank für die herzliche Aufnahme im Forum.

    Soweit ich weiß gibt es in Buchholz nur 2 Kolonien. Die eine etwa 500, die andere etwa 700 Meter Luftlinie entfernt. Also relativ weit weg.

    Da ich die Segler im Juni aber öfters bei uns rumfliegen sah, habe ich einfach mal einen Versuch gestartet. Scheint ja auch geklappt zu haben. Allerdings muss ich jetzt noch 7 1/2 Monate warten, bis sie dann hoffentlich wiederkommen.

    Ich hätte da noch eine Frage.

    Den nächste Nistkasten will ich direkt vor dem Dachbodenfenster anbringen. Er würde mit dem Fensterrahmen abschließen, so dass von hinten nur das Dämmerlicht des Dachbodens einfallen würde. Könnte ich als Rückwand für den Nistkasten eine Plexiglasscheibe verwenden und so in die Brutkammern hineinsehen oder würde das die Vögel stören? Nach den Bildern aus dem Internet zu urteilen, scheinen Mauersegler diesbezüglich ziemlich schmerzfrei zu sein. Sehe ich das falsch?

    Bis denn dann

    Axel
     
  5. #765 swift_w, 16. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2009
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Einsehbare Mauerseglerkästen

    Hallo Axel,

    hier mal Antworten auf Deine Fragen:

    Soweit ich weiß gibt es in Buchholz nur 2 Kolonien. Die eine etwa 500, die andere etwa 700 Meter Luftlinie entfernt. Also relativ weit weg.

    A: Das geht noch; kein Problem für die Mauersegler; sie verteilen sich sowieso weit im Luftraum.

    Da ich die Segler im Juni aber öfters bei uns rumfliegen sah, habe ich einfach mal einen Versuch gestartet. Scheint ja auch geklappt zu haben. Allerdings muss ich jetzt noch 7 1/2 Monate warten, bis sie dann hoffentlich wiederkommen.

    A: Prima; Du hast den richtigen Riecher gehabt. :beifall:
    Die Mauersegler haben sich die Nistmöglichkeiten bei Dir gemerkt und kommen mit größter Wahrscheinlichkeit wieder dort hin.
    Geschlechtsreife Wohnungssuchende rücken dann als mindestens 2-jährige auch Anfang Mai an.
    Sind ja nur noch ca. 7 "schlappe" Monate bis zum Saisonbeginn. :D

    Ich hätte da noch eine Frage.
    Den nächste Nistkasten will ich direkt vor dem Dachbodenfenster anbringen. Er würde mit dem Fensterrahmen abschließen, so dass von hinten nur das Dämmerlicht des Dachbodens einfallen würde. Könnte ich als Rückwand für den Nistkasten eine Plexiglasscheibe verwenden und so in die Brutkammern hineinsehen oder würde das die Vögel stören? Nach den Bildern aus dem Internet zu urteilen, scheinen Mauersegler diesbezüglich ziemlich schmerzfrei zu sein. Sehe ich das falsch?

    A: Gewiß kannst Du die Rückseite des neuen Seglerkastens aus Plexiglas machen.
    Aber erst mal die Scheibe abdunkeln mit leicht abnehmbarer Klebefolie.
    Die Mauersegler sind zwar ziemlich unempfindlich und hartnäckig; (das kenne ich von unseren 3 einsehbaren Nistkammern)
    aber dennoch im 1. Jahr bloß keine Störungen bei der Besiedlung / Übernachtungen bis wirklich Nestlinge geschlüpft sind.

    Empfehlung:
    Deinen einsehbaren Seglerkasten außen oben vor Fensterrahmen befestigen; dann siehst Du auch Anflüge sehr gut.
    Diese Stelle ist beliebter und sicherer als direkt auf der Fensterbank.

    Einsehbare Mauerseglerkästen oben vor Fensterrahmen; Beispiele:

    http://www.commonswift.org/colony_Berlin.html


    [​IMG]
    Wir haben im April 2009 bei meinem Nabu-Vorsitzenden (Dorf mit nur 250 Einwohnern) links neben seinem Mauerseglerkasten (hell, in 2008 von Seglern besiedelt; noch keine Brut)
    einen zweiten, von mir gebauten Leichtbau-Seglerkasten (dunkelbraun, Querformat) montiert.
    Und zwar oben am Kunststoff-Fensterrahmen und Mittelsteg der beiden Fenster; kein Problem mit kleinen Winkeleisen und einigen kleinen Holzschrauben.
    Stilistisch unauffällig; mit U-förmigem PVC-Belag auf dem Dach gegen aufsitzende Großvögel (Tauben / Kotprobleme);
    Kastenrückseite aus Plexiglas; teilweise Sichtmöglichkeit vom Wohnzimmer aus.
    Rückseite vorläufig mit breiten Klebestreifen zugeklebt;
    diese sind leicht zu entfernen an "kleinen Kontrollstellen";
    aber nur dann wenn die Brut sicher läuft; Ende Juni z.B. gefüttert wird.

    In 2009 fand im hellen Seglerkasten rechts erstmals eine Mauerseglerbrut statt; Jungsegler erfolgreich Ende Juli ausgeflogen.
    Am braunen einsehbaren Kasten immerhin Anflüge.

    Typisch bei Mauersegler-Anflügen mit Lockruf-CD:
    Sie suchten meistens an ihrer traditionellen Lieblingsstelle: oben im spitzen Winkel direkt untem Dachvorsprung/über Kästen !

    VG
    Swift_w
     
  6. axel m

    axel m Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21244 buchholz
    Hallo Willi

    Vielen Dank für die Schnelle und umfassende Antwort.

    Da es sich nur um ein Dachbodenfenster von ca. 50 x 40 cm handelt, wird sowieso das ganze Fenster verdeckt sein (passt finde ich sehr gut für 3 Nistkammern). Der Kasten wird dann fast bündig mit der Außenwand sein. Er wird auch nicht nur lose auf der Fensterbank stehen, sondern ich werde ihn am Fensterrahmen festmachen, so dass nichts passieren kann.

    Der Tip mit dem Klebeband ist gut, nochmals Danke.

    Habe ich das richtig verstanden, dass nur im 1. Jahr Vorsicht geboten ist, weil die Vögel dann in den Folgejahren immer wieder die gleiche Brutkammer besetzen, egal ob zugeklebt oder nicht; oder sollte die Plexiglasscheibe immer zu Beginn der Saison zunächst zugeklebt werden?

    Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.

    Bis denn dann

    Axel
     
  7. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Mauersegler-Nistkastenblock im Fenster

    Hallo Axel,

    gute Idee. :zustimm:

    Wenn der Seglerkastenblock das Fenster völlig ausfüllt ist es sowieso dämmerig im Dachraum.
    Dennoch würde ich vorsichtig sein mit Beobachtungen jedes Jahr zum Saisonbeginn. Die angesiedelten Mauersegler müssen sich erst sicher fühlen.
    Es handelt sich schließlich um Wildvögel.

    Das wird bei Dir dann im Prinip so wie z.B. am
    Haus mit Seglergroßkolonie bei Ulm mit ca. 35 Brutpaaren in verschiedenen Nistkastenblocks und Einzelkästen/Höhlen.
    24er-Nistkastenblock im Fenster mit sehr geringen Fluglochabständen.

    [​IMG]

    Der Nistkastenblock im ganz ausgefüllten Fenster ist von innen einsehbar und kontrollierbar !
    Die Kammern sind hauptsächlich am Rand von Mauerseglern besiedelt.
    In der Mitte verlieren sie wohl eher die Orientierung bei dieser Dichte an Nisthöhlen.

    VG
    Swift_w
     
  8. axel m

    axel m Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21244 buchholz
    Hallo Willi

    Ja, so stell ich mir das auch vor, allerdings ein wenig übersichtlicher :).
    Das Ding ist ja echt der Hammer.

    Bis denn dann

    Axel
     
  9. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
  10. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Auch im September noch späte Mauersegler

    Hallo zusammen,

    am 13. September wurden über Marburg noch 8 späte ziehende Mauersegler gesichtet:

    http://www.surfbirds.com/birdingmail/Mail/German_Birdnet/571500

    Es handelt sich dabei theoretisch um extreme Spätbrüter und deren Junge;
    oft auch aus Skandinavien und Nordost-Europa.

    VG
    Swift_w
     
  11. axel m

    axel m Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21244 buchholz
    Hallo Willi

    Habe mir die Seiten angesehen. Sind echt tolle Fotos dabei und auch noch einige neue Infos.

    Kann mir jemand sagen, wie viele Brutpaare es bei Erick Kaiser in Kronberg gibt? Ich habe neulich irgendwo gelesen, dass die größten Kolonien so um die 35 Brutpaare haben sollen, obwohl ich keinen Grund sehe, warum es nicht auch größere Kolonien geben sollte.

    Und noch eine Frage stellte sich mir wieder, als ich die Bilder vom Dachboden sah. Dort muss es im Sommer doch unheimlich warm sein, wie bei den meisten Nistplätzen unterm Dach. Gibt es Erkenntnisse, welche Temperaturen Mauersegler unbeschadet überstehen? Und haben sie dabei irgendeinen Trick?

    Bis denn dann

    Axel
     
  12. apus

    apus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Axel,

    toll, deine bemühungen für die Ansiedlung der Mauersegler. Ich selbst bin spät im Juli 2007 damit angefangen.2008 hatte ich das erste Paar, dieses Jahr waren es schon vier, davon haben drei Paare ihre Jungen erfolgreich aufgezogen.
    Deinen neuen Kasten könntest man auch so fertigen, dass du ende April das Giebelfenster heraus nimmst und den Kasten von innen an den Fensterrahmen befestigst. So kann man, ( vorsichtig agieren ) die Vögel hervorragend beobachten. Zwei unserer Paare kann man so bei uns vom Dachboden aus bestaunen.

    Gruß Apus
     
  13. apus

    apus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Axel,so wie ich weiß hat Erich Kaiser 48 MS-Paare.
     
  14. axel m

    axel m Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21244 buchholz
    Hallo Apus

    Hast Du dann 2009 nochmal per CD angelockt oder hat dieses erste Brutpaar die 3 neuen Brutpaare ganz allein auf die Brutplätze aufmerksam gemacht?

    Du schreibst auch, dass man Deine Brutpaare vom Dachboden aus beobachten kann. Dazu hätte ich noch 3 Fragen.

    1. Ist der Kasten immer einsehbar oder hast Du ihn (zumindest zum Saisonbeginn) irgendwie verhängt / zugeklebt und schaust nur hin und wieder vorsichtig rein?

    2. Ich finde Deine Idee mit dem ausgehängten Fenster gut. Das ließe sich bestimmt machen. Allerdings stellt sich mir dann wieder die Frage, ob es dort nicht zu warm wird. Ich habe dieses Jahr mal am heißesten Tag gemessen und bin auf kuschelige 40 Grad auf dem Dachboden gekommen. Wie warm wird es denn bei Dir?

    3. Hast Du eine Reaktion der Vögel auf Deine Anwesenheit feststellen können oder wurdest Du einfach ignoriert.

    Vielen Dank im Voraus für die Antworten. Ich möchte momentan so viel wie möglich über die Mauersegler und die Brutplätze wissen, denn es wäre echt toll, wenn man die Jungvögel und die Brut beobachten könnte; aber eben nur wenn es die Aufzucht nicht stört.

    Bis denn dann

    Axel
     
  15. apus

    apus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hi Axel.

    Klar, habe ich in diesem noch mit der Kaiser-CD gelockt, weil dann rund um die Kolonie viel mehr los ist. Konnte letztes Jahr im zweiten Kasten ( innen einsehbar ) eine Paarbildung beobachten. Mitte Juli kroch zum ersten mal ein Mauersegler in den neuen Kasten, binnen drei Tagen waren sie dann zu zweit.

    Zu Frage 1:

    Der Kasten wird rechtzeitig ende April befestigt und eine Woche nach dem Ausfliegen der Jungen wieder abgebaut. Die Rückwand aus Glas wird mit einem Handtuch abgehangen, damit ich, wenn ich den Dachboden betrete kein Tageslicht hinein scheint. Ist alles wieder verdunkelt kann man vorsichtig das Handtuch zur Seite legen und die Vögel beobachten.

    Zu Frage 2:

    Da der Kasten geschlossen ist und Holz gut isoliert wird es wohl nicht ( glaub ich ) so heiß werden, wie auf dem Dachboden.

    Zu Frage 3:

    Die Vögel gewöhnen sich daran, dass sie beobachtet werden. Wenn man sich ruhig verhält, hat es nichts zu sagen.


    Apus
     
  16. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Große Mauersegler-Kolonien

    Hallo Axel, hallo zusammen,

    E.Kaiser' s Mauersegler-Kolonie wächst immer noch. :)
    Vor einigen Jahren noch ca. 35 Brutpaare; wohl in 2009 48 Brutpaare laut "Apus".

    Es gibt auch "Mega-Kolonien" mit 50 oder gar über 100 Brutpaaren,
    (nach oben eigentlich keine Grenzen) wie z.B. Wormser Dom, Neubausaal-Gebäude in Schwäbisch Hall und sicher einige Riesenkolonien in den neuen Bundesländern.
    Mauersegler-Kolonien Siehe besonders unten auf dieser Seite.

    VG
    Swift_w
     
  17. #777 swift_w, 25. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2009
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Temperaturmessungen an Mauersegler-Nistplätzen

    Hallo Axel, hallo zusammen,

    hier mal ein Bericht von M.Grund, einem Segler-Koloniebesitzer/Experten zu
    Temperaturen an Seglernistplätzen

    Temperatumessungen an unseren 3 einsehbaren Segler-Nistkammern
    Habe bei uns an heißesten Tagen nachmittags auf dem Dachboden direkt neben den
    einsehbaren Nistkammern max. 36 °C gemessen.
    Die integrierten Kammern befinden sich zwar unter den Ziegeln des Süddaches.
    Gewisser Wärmeschutz: Weiße Schutzfolie direkt unter den Ziegeln.
    Gewisse Luftzirkulation durchs Flugloch und breiten Beobachtungsspalt von
    ca. 10 x 80 cm an der Oberkante der Abschirmplatte zum Dachraum hin.

    An heißen Sommertagen öffne ich nachmittags bis abends noch 2 schräge
    Dachfenster.
    Die Temperaturspitze fällt dann innerhalb einer Stunde um 2 Grad.

    Außen an der Südhauswand / graues Schiefer-Imitat zieht allerdings ein
    enormer Hitzeschwall in die Höhe.

    Die Segler (alt und jung) sperren zwar die Schnäbel auf zur Abkühlung;
    es kam hier an dieser Stelle aber noch nie zu vorzeitigem Rausstürzen der
    Jungsegler.

    Ein hartes Training für die "afrikanischen Untermieter" für ihren 9 monatigen Aufenthalt
    im Luftraum über Afrika.

    VG
    Swift_w
     
  18. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Apus,

    erfreulich, Dein "Comeback";
    Gratulation zu Deinen erfolgreichen Mauersegler-Ansiedlungen mit insgesamt 4 Paaren. :beifall:

    VG
    Swift_w
     
  19. axel m

    axel m Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21244 buchholz
    Hallo Leute

    Vielen Dank Willi für den Link zu Peter Hunker.

    Ganz tolle Bilder. Peter Hunker scheint ja mitten in der Natur zu wohnen. Ich bin ein wenig neidisch. Aber hier ist es auch schön. Nächstes Jahr mit Flugshow am Haus wird es natürlich noch schöner.

    Bis denn dann

    Axel
     
  20. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Axel_m,

    ja, das ist eine tolle Seite von P.H.;
    u.a. für uns besonders interessant, die Nah-Aufnahmen von anfliegenden Mauerseglern an seinen Kästen.

    Wollen wir hoffen, dass die Flugkünstler in 2010 genauso Deinen 3er-Seglerkasten anstürmen und besiedeln. :)

    Kannst Du bitte mal ein Digital-Foto von diesem 3er-Kasten / Aufhängeplatz am Haus hier reinstellen ?
    Dann haben alle etwas davon; zur Nachahmung empfohlen.

    Schau auch mal nach einigen Minuten in Deine privaten Nachrichten PN.

    VG
    Swift_w
     
Thema: Mauersegler-Ansiedlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebel mit holz verkleiden

    ,
  2. mauersegler rufe download

    ,
  3. mauersegler mp3

    ,
  4. mauersegler lockruf download,
  5. haus holzverkleidung,
  6. haus holzverkleidung giebel,
  7. holzverkleidung hauswand,
  8. mauersegler mp3 download,
  9. holzgiebel lärche,
  10. haus mit holzverkleidung,
  11. mauersegler anflug unten,
  12. giebel holzverkleidung,
  13. hausgiebel verkleiden,
  14. holzverkleidung giebel,
  15. haus mit lärchenholz verkleiden,
  16. haus mit holz verkleidet,
  17. mauersegler dachbalken,
  18. giebel verkleiden mit holz,
  19. mauersegler forum,
  20. mauersegler spaetbruten,
  21. mauersegler pfiffe,
  22. mauersegler und sperlinge junge unterscheiden,
  23. Mauersegler Großkolonie,
  24. anything,
  25. Mauersegler größte Kolonie Deutschland
Die Seite wird geladen...

Mauersegler-Ansiedlung - Ähnliche Themen

  1. Mauersegler gefunden Hilfe !

    Mauersegler gefunden Hilfe !: hallooo zusammen. Wir haben heute Vormittag einen kleinen Mauersegler gefunden. Wir haben ihn etwas zutrinken gegeben und einen Karton für ihn...
  2. Junger Mauersegler gestrandet

    Junger Mauersegler gestrandet: Guten Morgen zusammen, bei uns im Büro ist heute ein junger Mauersegler gestrandet. Die Segler nisten wie jedes Jahr in der Vorhangfassade und...
  3. Schwalbe(?) gefunden – und nun?

    Schwalbe(?) gefunden – und nun?: Hallo Ihr Lieben, ich habe heute Mittag auf dem Rasen vor unserem Haus einen Vogel gefunden; könnte eine Schwalbe gefunden. Das Gefieder ist...
  4. Fliegende Ameisen

    Fliegende Ameisen: Standort Karlsruhe Durlach. Heute Nachmittag. Unzählige Mauersegler relativ dicht beieinander, stundenlang. Meine Vermutung, dass diese hinter...
  5. Nachbarin bringt mir kleine Schwalbe (Mauersegler?)

    Nachbarin bringt mir kleine Schwalbe (Mauersegler?): Der kleine Vogel war ganz aphatisch, hat sich ohne Probleme auf meine Hand setzen lassen. Sie hat ihn auf der 11ten Etage unseres Hochhauses...