Mauersegler-Ansiedlung

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Benachbarte MS-Brutpaare vertragen sich Hallo zusammen, abends um 21.45 war in jeder unserer beiden Segler-Nistkammern je ein Altvogel....

  1. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Benachbarte MS-Brutpaare vertragen sich

    Hallo zusammen,

    abends um 21.45 war in jeder unserer beiden Segler-Nistkammern je ein Altvogel.
    Hinter dem Fenster darunter stehend konnte ich folgendes beobachten:
    Im Abstand von ca. 5 Sekunden flogen je ein Altsegler in Kammer 1 u. 2 ein.
    In den Kammern Wechsel und Fütterung.
    Dann schaute je ein "abgewechselter" Altsegler ca. 5 Minuten aus dem jeweiligen Flugloch (Abstand nur 30 cm zum benachbarten).
    Zeitweise wurde rausgeschrieen, der eine links, der andere rechts.
    Sie machten "Meldung". :D
    Danach fast gleichzeitiger Ausflug!
    Und um 22.°° waren alle 4 wieder in beiden Kammern zur Übernachtung.
    Die beiden Brutpaare vertragen und respektieren sich also gut.
    Allerdings nur mit der Trennwand zwischen den Kammern.
    Bei Mauerseglern braucht jedes Paar seine eigene, separate Kammer; sonst würde es "Zoff" geben !
    Im Gegensatzt zu den Alpenseglern;
    diese sind echte Koloniebrüter; oft mehrere benachbarte Nester auf Kirchturms-Dachböden und anderen hohen Gebäuden mit von mehreren Paaren
    gemeinsam benutzten Einflugsöffnungen.
    Beide Mauersegler-Nachbarn machen also draußen zeitweise Gemeinschaftsflüge im Revier; arbeiten zeitweise synchron mit gleichzeitigen Ein- u. Ausflügen besonders abends !
    Auch am Mauersegler-Naturnest in einer Nische am Nachbarhaus schräg gegenüber von uns fast zeitgleiche abendliche Aktivitäten.
    Die 3 besiedelten Seglernester liegen sozusagen dicht zusammen an einer beliebten "Rennstrecke" für Formationsflüge. :+party:
    20 m weiter um die nächste Hausecke unseres Nachbarn ein viertes, seit Jahrzehnten besetztes Segler-Naturnest.
    Es dürften noch mehr werden in unserer Gegend; ich arbeite daran. :)

    Viele Grüße
    Willi
     
  2. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Nachwuchs auch in unserer anderen MS-Nistkammer

    Hallo zusammen,

    bei einer Kontrolle am So 17. Juni um 7 Uhr sah ich auch in Nistkammer Nr. 1 (späteres Paar) Eierschalenhälften liegen.
    "Morgenstund ist aller Laster Anfang." :D
    Ein Altsegler in der Styropor-Nistmulde.
    Plötzlich kann der zweite Altseger durch die Einflügöffnung reingesaust.
    Partnerwechsel; und siehe da, dünne Wisperstimmen waren zu hören, und 2 nackte Winzlinge mit sich bewegenden Köpfchen wurden vorsichtig gefüttert.
    Hurra; "Emma und Hugo" haben auch etwas für die Vermehrung der Mauersegler getan. :beifall:

    Sie liegen immer noch gut in der Zeit.
    Ausflug der Jungsegler dann theoret. nach ca. 42 Tagen,
    also ca. 29.Juli.

    Und somit brausen dann Ende Juli voraussichtlich insgesamt 8 "Meister der Lüfte" aus unseren Kammern in die weite Welt.

    Schaun mer mal.

    Viele Grüße
    Willi
     
  3. maze

    maze Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ich les das hier seit einigen Tagen mit und muss sagen:
    Ich finds total spannend!

    Bitte mehr davon. Auch gerne mit Bildern! ;)
     
  4. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Fremder Segler wollte in besetze Nistkammer eindringen

    Hallo zusammen,

    vor wenigen Tagen an einem sommerlichen Abend flogen unsere 4 Mauersegler-Brutvögel wie immer bei dieser Helligkeit um ca. 22 Uhr in die beiden einsehbaren Nistkammern ein; letzte Fütterungen.
    Man hört dann gelegentlich um diese Zeit wie sich der Trupp der "Schlafgesellschaft" der nichtbrütenden Mauersegler immer höher in den Himmel schraubt;
    ihre Rufe werden immer leiser !
    Diese Luftübernachter bestehen aus Einjährigen u. wenigen älteren Junggesellen.
    Jetzt in milden Sommernächten nimmt auch manchmal ein Elternteil der Brutvögel daran teil; vermutlich Männchen.
    Das kann ich durch unsere beiden einsehbaren Nistkammern einfach feststellen.
    Obwohl sie es in ihren geräumigen Kammern viel einfacher und bequemer hätten; diese rastlosen Gesellen. :)

    An diesem betreffenden Abend flog noch bei leichter Dämmerung um 22:15 Uhr ein einzelner Mauersegler ca. 5 - 6 mal direkt an die beiden Einflugöffnungen mit Eindringversuchen !
    Dazwischen flog er mit hastigen Flügelschlägen rasant nach der nächsten gedrehten Runde immer wieder an.
    Vom heftigen Verhalten her vermute ich mal dass es sich um einen älteren Junggesellen handelte; Einjährige sind da zaghafter.
    Unsere 4 Altsegler-Nestbesitzter schrien natürlich im Quartett von innen aus den Fluglöchern raus was die Hälse hergaben.
    Gleichzeitig verstopften und verteidigten sie die Langloch-Einflugöffnungen jeweils zu zweit von innen gegen den Fremden.
    Abwehrrufe, sinngemäß: "Mann, Frau, Mann, Frau"; wir sind komplett besetzt !
    Sie haben dem Fremdling so lange und heftig in die Ohren geblasen bis er es kapierte und sich rar machte. :D
    Wäre es ihm trotz Gegenwehr gelungen in eine Kammer einzudringen, hätte es einen Kampf mit dem jeweils gleichgeschlechtlichen Nestbesitzer gegeben. Auch "Damencatchen" kann dann vorkommen.
    Sie identifizieren sich durch die Höhe der Schreie;
    Weibchen hoch "swiee", Männchen tief und rauh "rrieeh".
    Auch bei jedem Einflug, Fütterrungswechsel, wenn ein Partner schon im Nest ist; kurze Begrüßungsschreie.
    Die relativ kleinen Langloch-Einflugöffnungen sind auch von nur einem Segler von innen gut zu verteidigen.
    Typisch bei solchen Eindringversuchen: Der Fremde fliegt stur die ihm bekannten, besetzen Nisthöhlen an und erkennt nicht, dass ca. 0,50 m daneben die 3. Kammer immer noch frei ist.
    Es geht dabei immer zuerst um den Besitz einer Nisthöhle; ein noch fehlender Partner wird relativ schnell in wenigen Tagen angelockt.
    Sie tun sich oft verdammt schwer etwas Neues zu entdecken.
    Man muß Geduld haben mit weiteren Ansiedlungen.

    Viele Grüße
    Willi
     
  5. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Mauersegler-Küken, unterschiedlich alt

    Hallo zusammen,

    momentane Situation in unseren beiden einsehbaren Segler-Nistkammern:

    [​IMG]

    http://img213.imageshack.us/img213/266/pict1494zm8.jpg

    links, Kammer Nr. 2:
    2 Küken sind 3 Wochen alt (mit Stummelflügeln) liegen leider verdeckt in der linken Ecke; kletterten auch schon auf den seitlichen Balken!
    Schräg gegenüber liegt das 3. Ei (taub).

    rechts, Kammer Nr. 1:
    2 Küken sind 1 Woche alt.
    Die Nackten liegen sicher in der Styropor-Mulde wie in einer Badewanne. :)
    Erste Federansätze brechen jetzt aus der Haut.
    Die Augen sind noch geschlossen.
    Auf dem unteren vergrößerten Bild zu sehen.

    Leider wieder einige Segler-Blutlausfliegen (für Menschen ungefährlich, ernähren sich nur von Seglerblut).
    Auch Mehlschwalben u. andere Vögel haben oft jeweils "ihre eigenen" artspezifischen Blutlausfliegen.
    Durch meine Nestreinigungs-Aktion im Winter (neue Fußbodenbeläge, alle schwarzen Puppen-Kügelchen der Lausfliegen entfernt) in diesem Jahr wesentlich weniger Parasiten; die Altvögel schleppen im Gefieder neue ins Nest.

    Mauersegler sind es normal gewöhnt in dunklen Nisthöhlen zu brüten; arbeiten mit dem Tastsinn.
    Durch die Langlöcher an der Südhausseite kommt schon früh morgens bis abends relativ viel Helligkeit in unsere Nistkammern (mit weißer Unterdachfolie, Isolierung).
    Die Mauersegler kamen damit von Anfang an gut klar.
    So werden sie morgens relativ früh wach durch einfallends Licht.
    Ist nicht mehr, mit Langlschläferei. :D

    Heute Morgen um 6 °° bei 15 °C Außentemperatur und z.T. leicht bewölktem Himmel waren alle 4 Altsegler in den Nestern; keiner hat also bei etwas kühlerem Wetter Luftübernachtung gemacht.

    Viele Grüße
    Willi
     
  6. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Mauersegler-Bilder, Flugkunst

    Hallo zusammen,

    zur Überbrückung in dieser "Regenzeit" mal Links zu Mauersegler-Bildern, auf denen man z.T. ihre hervorragende Flugkunst sieht;
    die Mauersegler-Nichtbrüter (ein- und mehrjährige Junggesellen) sind zur Zeit überwiegend abgezogen in sonnige Gegenden.

    Bilder anklicken zum Vergrößern:

    http://www.birdpix.nl/album_search.php?search_type=pic_english_name&search=swift&personal_album=0

    http://www.lintukuva.fi/lajikuvat/apuapu/index.php

    Viele Grüße
    Swif_w
     
  7. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Später Einflug der MS-Brutpaare in der Dämmerung

    Hallo zusammen,

    auch an trüben Tagen, die nicht zu kühl sind, füttern die MS-Brutpaare ihre Jungen in unseren einsehbaren Nistkammern bis in der Dämmerung hinein !
    Am 29.6.07, bei nur 16 °C, um ca. 21:30 keine Einflüge, keiner in der Luft zu sehen. Man könnte meinen sie seien alle auf Schlechtwetterflucht.
    Dann letzte Einflüge der 4 Brutvögel innerhalb von 10 Minuten.
    Der erste um 22:00, die anderen 3 fast gleichzeitig spät um 22:10 !
    5 Minuten später schon ziemlich düster draußen.
    Die letzten Einflüge erfolgen abends noch bei einer bestimmten Mindest-Lichtzahl. Zum Glück sind unsere Einflugsöffnungen von außen etwas markiert und relativ gut zu sehen; u.a. auch noch eine Straßenlaterne schräg gegenüber. :)
    Dann Begrüßungsschreie in den beiden Nistkammern, noch lange "Bettel-Gesäusel" der Jungen und Bewegungsaktivitäten der vielen Vögel bei minimal einfallendem Restlich durch die Einflugöffnungen.
    Endlich hab ich mal ne "Nachtwanderung" gemacht in unserem "Dach-Biotop". :D

    Entwicklung der Küken; Stand Sa 30.6.07:

    http://img255.imageshack.us/img255/4429/pict1518iz4.jpg

    Links, Kammer Nr. 2:
    Die beiden Jungsegler sind jetzt 4 Wochen alt (von 6 Wochen Nestlingszeit), mit Stummelflügeln, Köpfe und Körper sehen schon erwachsen aus.

    Rechts, Kammer Nr. 1:
    Die beiden Küken sind jetzlt 2 Wochen alt, Befiederung nimmt zu;
    sehen aus wie graue "Mäuschen".

    Wenn die einen Jungsegler gefüttert werden, betteln die anderen in der benachbarten Kammer gleich mit.
    Erstmal sehen wir 2 Bruten mit 2 Wochen Altersunterschied nebeneinander.
    In 2006 waren es 4 - 5 Wochen Altersunterschied durch die extreme Spätbrut des 2. Brutpaares. Kaum waren die Späten jung erst Anfang Juli, flogen die anderen Mitte Juli aus.

    Viele Grüße
    Willi
     
  8. #108 HansWilhelm, 7. Juli 2007
    HansWilhelm

    HansWilhelm Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hat das gegenwärtige regnerische Wetter (Niedersachsen) eigentlich schon die Qualität, die zu Nahrungsengpässen, Ausweichflügen oder Verhungern führen kann?
     
  9. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Mauersegler bei schlechtem Wetter

    Hallo Hans Wilhelm,

    die Mauersegler-Nichtbrüter, Jungesellen mache bei Regenwetter Schlechtflucht.
    Die Brutvögel mit Eiern oder Jungen in den Nestern müssen sich "durchkämpfen" solange es irgendwie geht.
    Kritisch für Mauersegler wird das Wetter nur dann wenn es z.B. 1 Woche oder gar mehr lang ununterbrochen regnet und dabei auch kalt ist.
    Unter 12 °C sind fast keine Insekten in der Luft.
    Zum Glück gibt es aber immer wieder Regenpausen oder Nieselregen bei milden Temperaturen. Solche Situationen werden natürlich von den Vögeln genutzt zur Insektenjagd.
    Es gibt dann immer noch einige Insekten, besonders in Flußauen und niedrig über Gewässern, Wald und Wiesen.
    Die Mauersegler jagen in solchen Fällen an diesen Stellen auch extrem niedrig
    (fast wie die Rauchschwalben)

    Extrem schlechtes, kaltes Wetter gab in einzelnen früheren Jahren im Bergland und in der Schweiz und in Skandinavien mit schweren Verlusten von Seglern und Schwalben.
    Eine Bekannte mit Seglerkolonie klagte neulich über solche extreme Wettersituation im südlichen Schwarzwald (Wohnort 850 m Höhe)

    Bei uns in mittelhessischen Hügelland sind solche regnerischen Wochen noch nie ein ernstes Problem gewesen für unsere Mauersegler-Bruten seit vielen Jahren. Es ist halt nicht lange extrem kühl und gibt oft Regenpausen.
    Auch jetzt wachsen unsere 4 Jungsegler nach Zeitplan ganz normal auf.
    Übrigens seit 1989 in unseren einsehbaren Segler-Nistkammern ohne Probleme.

    In Niedersachsen wird das wohl hoffentlich noch ähnlich erträglich sein.

    Sobald die "Regenzeit" vorbei ist, erscheinen die nichtbrütenden, einjährigen Mauersegler erstaunlicherweise fast immer am ersten oder zweiten milden Tag.

    Viele Grüße
    Willi
     
  10. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Junge Mauersegler, z.T. 3 Wochen alt und z.T. 5 Wochen

    Hallo zusammen,

    momentane Situation in unseren einsehbaren Mauersegler-Nistkammern am So 8.7.07:

    [​IMG]

    Links, Kammer Nr. 2:
    Die beiden Jungsegler sind jetzt 5 Wochen alt (von 6 Wochen Nestlingszeit).
    Weiße Federränder, Flügel ragen schon deutlich über Schwanzspitzen hinaus, sind fast nicht mehr von Erwachsenen zu unterscheiden, rücken bis 5 cm vor die Einflugöffnung und schauen ins Licht, liegen meistens parallel nebeneinander.

    Rechts, Kammer Nr. 1:
    Die beiden Jungsegler sind jetzt 3 Wochen alt (Halbzeit).
    Stummelflügel noch kürzer als Schwanzspitzen.
    Auch sie liegen meistens parallel und schauen aus der Styropormulde Richtung Licht/Einflugöffnung.
    Zeitweise kriechen sie raus und wollen ihren "Mist" aus der Einflugöffnung fallen lassen; meistens davor.
    Sie können bei dieser Gelegenheit gar nicht rausstürzen durch die 2 cm Höhenunterschied bis zum schmalen Segler-Langloch 65 x 32 mm.
    Sie kommen problemlos wieder in die abgeschrägte Styropormulde.

    [​IMG]

    Die beiden "Youngsters" haben hier auf dem Bild gerade ihre Augen mit den Nickhäuten geschlossen.
    Die Köpfe (größerer weißer Kehlfleck) sehen schon fast aus wie bei den Altvögeln.

    Viele Grüße
    Willi
     
  11. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Verhalten der Mauersegler-Brutvögel bei Regen u. Gewitter

    Hallo zusammen,

    am Di 10.7.07 fing bei uns ab ca. 15:15 starker Regen an, stundenlang bis in den Abend mit Unterbrechungen. Nachmittags gleichzeitig mittelstarkes Gewitter.

    Alle 4 Altsegler-Brutvögel waren während dessen nicht in unseren einsehbaren Nistkammern sondern im Luftraum !
    Warum in aller Welt flogen sie denn nicht rechtzeitig in die sichern, bequemen Nistkammern ein, diese "rastlosen Gesellen".

    Erst abends bei Dämmerung ca. 21:30 Uhr flogen endlich 3 Altsegler ein und fütterten.
    Der 4. blieb aus; hoffen wir das Beste, dass er "nur" eine Luftübernachtung gemacht hat und bald wieder heim findet.

    Viele Grüße
    Willi
     
  12. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Flatterübungen von Jungseglern

    Hallo zusammen,

    in unserer einsehbaren Nistkammern Nr. 1 sind die beiden jungen Mauersegler jetzt 4 Wochen alt.

    Die 2 älteren Jungselger in Nistkammer Nr. 2 sind 41 Tage alt, also fast 6 Wochen (von ca. 6 Wochen Nestlingszeit).
    Sie machen beide gleichzeitig besonders abends Flatterübungen und Liegestützen zum Trainig der Flugmuskulatur.
    Die lang ausgebreiteten Flügel reichen dabei mit 40 cm Spannweite fast diagonal quer durch die geräumige Nistkammer !
    Auch sitzen sie jetzt dicht vor der Einflugöffnung, stecken aber die Köpfe noch nicht raus.
    In wenigen Tagen kommt der große Moment; sie werden bald "abheben" in den Luftraum.

    Seit dem starken Regen vor 3 Tagen übernächtigt hier zum 3. Mal immer nur 1 Altsegler bei den Jungen.
    Das muß nicht bedeuten, dass dem anderen etwas passiert ist bei seinem vermutlichen Ausweichflug vor dem Regen.
    Wir haben schon seit einigen Jahren erlebt, dass in den letzten Tagen der Brut meistens nur noch ein Altsegler (vermutlich das Weibchen) füttert.
    Zuletzt nur noch ganz selten; die Jungen specken bekanntlich ab um auf ihr ideales Fluggewicht zu kommen.

    Viele Grüße
    Willi
     
  13. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Überraschung: Erster Jungsegler ausgeflogen

    Hallo zusammen,

    am Fr 13.7.07 um 20 Uhr waren noch beide Jungsegler in der einsehbaren Nistkammer Nr. 2.

    Riesenüberraschung:
    Um 20.30 Uhr war nur noch einer drin !
    Ideales "Ausflugswetter" ins kommende Hoch; guten Flug. :dance:
    Erster Ausflug also genau nach 6 Wochen Nestlingszeit (normaler Zeitplan); allerdings mit dem 13. Juli so früh wie noch niemals bei uns seit meinen Beobachtungen seit 1988 !

    Kurz darauf kam ein Altsegler rein zum Füttern des noch da gebliebenen Jungseglers.

    Normalerweise fliegen die jungen Mauersegler später abends aus, nämlich ca. 1 Stunde nach Sonnenuntergang in den Abendhimmel zur ersten Luftübernachtung.

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  14. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Jungsegler in Nistkammer Nr. 1 jetzt 5 Wochen alt

    Hallo zusammen,

    momentane Situation in unseren einsehbaren Mauersegler-Nistkammern:

    Kammer Nr. 2:
    Erster Jungsegler ausgeflogen am Fr 13.Juli, ca. 20 Uhr !
    Der zweite ist vermutlich 1 - 2 Tage später in unserer Abwesenheit erfolgreich ausgeflogen; Kammer leer.
    Mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
    Schade dass man sie nicht mehr sieht, aber so muß das normal sein; sie gehören ins Reich der Lüfte. :)
    Die Altsegler übernachten auch nicht mehr da.
    In ca. 20 Jahren konnte ich nur in einem Jahr beobachten, dass die beiden Altsegler nach Ausflug der Jungen nochmal 1 - 2 Nächte in der Kammer übernachteten. Die Jungen kehren sowieso nicht mehr in die Nisthöhle zurück.

    Kammer Nr. 1:
    Die beiden Jungsegler sind jetzt 5 Wochen alt; schauen schon ab und zu neugierig aus dem Flugloch.
    Einer klettert sogar am Dachbalken ca. 10 cm in die Höhe.
    Die beiden Altsegler übernachteten gestern Nacht in der Kammer.
    Die Jungen werden also in ca. 1 Woche ausfliegen.
    Das ist 1 Woche später als der durchschnittliche Ausflug bei uns im mittelhessischen Hügelland: ca. 22. Juli seit ca. 20 Jahren Beobachtung.

    Gestern Abend noch einige Segler am wolkenverhangenen Himmel,
    heute Morgen ca. 11 Uhr nur 2 Stück am sonnigen Himmel über unserem Haus; vielleicht unser Pärchen.
    Vermutlich ist ein besonders früher Mauersegler-Abzug schon voll im Gang.
    Normalerweise zieht bei uns die Hauptmasse ab ca. 25 Juli ab.

    Viele Grüße
    Willi
     
  15. cougar

    cougar Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Schön, dass "Deine" Jungvögel einen so guten Start ins Leben hatten. Wünschen wir Ihnen eine gute Reise in den Süden und ein Wiedersehen im nächsten Jahr :prima:
     
  16. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Cougar,

    vielen Dank für Eure Wünsche.
    Du bist in der Mauersegler-Station, Frankfurt aktiv.
    Hast Du als Seglerfan Interesse an einer Mauersegler-Ansiedlung an Deinem Haus ?
    Dann würdest Du sie auch nah erleben, wenn sie ihr ganzes fliegerisches Können zeigen und mit Getöse vorbei brausen. :)

    Viele Grüße
    Willi
     
  17. #117 Holger Günther, 26. Juli 2007
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit jahren eine Mauerseglerkolonie im Haus.Als ich gestern Abend mal nach meinen Igeln sehen wollte,stimmte etwas nicht.Dann ist mir aufgefallen,das es so ruhig war und da war mir klar,die Mauersegler sind weg.Das waren die letzten Vögel,die man abends noch gehört hat.Holger
     
  18. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Holger,

    prima, Deine Mauersegler-Kolonie; endlich noch ein Koloniebesitzer. :D

    Kannst Du bitte hier die Kolonie mal kurz beschreiben ?
    U.a. Motivation zur Nachahmung für andere Vogelfreunde,
    die gerne die "Meister der Lüfte" ansiedeln möchten mit tollen Flugshows, Umgegend fast mückenfrei und fast 0 Dreck an Hausfassaden.


    Naturnester unter Dachvorsprung/Mauerkrone oder in Mauerlöchern ?
    Oder Seglernistkästen oder integrierte Kammern dort ?
    Oder Kästen auf oder unter Fensterbank ?
    Wieviele Nistplätze und wieviele mit Bruten ?

    Viele Grüße
    Willi
     
  19. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Hallo Willi,

    ich wär generell schon interessiert, Nistkästen bei mir anbzuringen. Allerdings gibts da ein Problem. Ich besitze nämlich kein Haus, sondern wohne in einer Mietwohnung. Im Garten hab ich, mit Absprache des Vermieters, schon einen Höhlenbrüterkasten aufgehängt.

    Ich überlege allerdings schon seit längerem, einen Nistkasten am Balkon anzubringen. Allerdings weiß ich nicht, ob der dazu überhaupt geeignet ist...
    Zumal sich sowieso die Frage stellt, ob Balkone für Mauerseglerkästen überhaupt geeignet sind.

    Ich denke Du kannst mir da sicher weiterhelfen.

    mfg

    Kadl
     
  20. #120 Holger Günther, 26. Juli 2007
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Die Vögel brüten im Dachkasten,da gibt es keine Nisthilfen.Mauersegler machen wirklich keinen Dreck und sind vor allem frühs ruhig und abends die Aktivitäten stören nicht.Die haben bis ca.21.30Uhr ihre "Riemenrunden " ums Haus gedreht und dann war ruhe.Im gegensatz zu den Staren,die 1m weiter brüten,Fenster und Wände vollkacken und ab 4 Uhr schreien die Jungen und die alten krächsen.Da sich beides über dem Schlafzimmerfenster abspielt habe ich schon manchmal überlegt,wie ich die Stare wegbekomme.Die Mauersegler sind wirklich pflegeleicht,die gibt es bei uns übrigens "wie Sand am Meer".An Mauerseglern brüten ca.3Paare,genau soviele Stare und früher waren auch noch einige Spatzen da,aber die sind seit ein paar jahren weg.Fledermäuse habe ich noch welche,aber da weiß ich nicht,wieviel.Holger
     
Thema: Mauersegler-Ansiedlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebel mit holz verkleiden

    ,
  2. mauersegler rufe download

    ,
  3. mauersegler mp3

    ,
  4. mauersegler lockruf download,
  5. haus holzverkleidung,
  6. haus holzverkleidung giebel,
  7. holzverkleidung hauswand,
  8. mauersegler mp3 download,
  9. holzgiebel lärche,
  10. haus mit holzverkleidung,
  11. mauersegler anflug unten,
  12. giebel holzverkleidung,
  13. hausgiebel verkleiden,
  14. holzverkleidung giebel,
  15. haus mit lärchenholz verkleiden,
  16. haus mit holz verkleidet,
  17. mauersegler dachbalken,
  18. giebel verkleiden mit holz,
  19. mauersegler forum,
  20. mauersegler spaetbruten,
  21. mauersegler pfiffe,
  22. mauersegler und sperlinge junge unterscheiden,
  23. Mauersegler Großkolonie,
  24. anything,
  25. Mauersegler größte Kolonie Deutschland
Die Seite wird geladen...

Mauersegler-Ansiedlung - Ähnliche Themen

  1. Mauersegler gefunden Hilfe !

    Mauersegler gefunden Hilfe !: hallooo zusammen. Wir haben heute Vormittag einen kleinen Mauersegler gefunden. Wir haben ihn etwas zutrinken gegeben und einen Karton für ihn...
  2. Junger Mauersegler gestrandet

    Junger Mauersegler gestrandet: Guten Morgen zusammen, bei uns im Büro ist heute ein junger Mauersegler gestrandet. Die Segler nisten wie jedes Jahr in der Vorhangfassade und...
  3. Schwalbe(?) gefunden – und nun?

    Schwalbe(?) gefunden – und nun?: Hallo Ihr Lieben, ich habe heute Mittag auf dem Rasen vor unserem Haus einen Vogel gefunden; könnte eine Schwalbe gefunden. Das Gefieder ist...
  4. Fliegende Ameisen

    Fliegende Ameisen: Standort Karlsruhe Durlach. Heute Nachmittag. Unzählige Mauersegler relativ dicht beieinander, stundenlang. Meine Vermutung, dass diese hinter...
  5. Nachbarin bringt mir kleine Schwalbe (Mauersegler?)

    Nachbarin bringt mir kleine Schwalbe (Mauersegler?): Der kleine Vogel war ganz aphatisch, hat sich ohne Probleme auf meine Hand setzen lassen. Sie hat ihn auf der 11ten Etage unseres Hochhauses...