Maxi Züchter in Baden-Württemberg / Bayern

Diskutiere Maxi Züchter in Baden-Württemberg / Bayern im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, da wir uns von unserem Maxi-Hahn nach langer Krankheit trennen mussten, sind wir auf der Suche nach einem neuen Partner für unsere Bonny....

  1. jopi99

    jopi99 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    da wir uns von unserem Maxi-Hahn nach langer Krankheit trennen mussten, sind wir auf der Suche nach einem neuen Partner für unsere Bonny.

    Der Hahn sollte ca. 1 1/2 bis 2 Jahre alt sein.

    Hat jemand noch eine Adresse von Züchtern in Baden-Württemberg oder Bayern wo wir nachfragen können?

    Für jede Rückantwort wären wir sehr dankbar.

    Grüße Jopi99
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 iV@n, 13. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2006
    iV@n

    iV@n Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Ich nehme mal an, dass dein Weibchen max. 2 Jahre alt ist. Das bedeutet, sie ist noch nicht geschlechtsreif. Weiterhin heißt das du könntest ruhig einen etwas jüngeren Maxi nehmen, denn dann gestaltet sich die Suche einfacher, die Adresse von meinem Weißkopfzüchter, der auch Maxis hält kriegst du per PN.
    Ich finds immer blöd persönliche Daten für jedermann sichtbar im Forum zu posten.

    *edit*

    schau mal in die Kleinanzeigen, ANzeige vom 17.04. ;)
     
  4. jopi99

    jopi99 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind noch immer auf der Suche

    Hallo,

    wir haben noch keinen geeigneten Hahn gefunden.

    Grüsse Jopi99
     
  5. jopi99

    jopi99 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben einen Hahn

    Hallo,
    nach langer Suche haben wir einen Hahn gefunden.

    Grüsse

    Jopi99:dance:
     
  6. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Super, Glückwunsch zum Neuzugang!!! :bier: Erzähl doch mal ein bisschen mehr... Hast du ihn schon? Vertragen sie sich???? Wir sind neuuuuuuuuuuugiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeriiiiiiiiiiig :+popcorn: :trippel:
     
  7. #6 Geierhirte, 1. Oktober 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Jopi99.

    Schön, dass ihr endlich fündig geworden seit. Berichte doch mal ein bißchen ausführlicher, wie die Zusammenführung geklappt hat und ob sie sich verstehen.

    Und Bilder gucken wir auch sehr gerne...:zustimm:
     
  8. #7 jopi99, 16. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2006
    jopi99

    jopi99 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben einen Hahn

    Na ja, die Zusammenführung das ist so eine Sache.

    Der Hahn ist nun erst 5 Monate alt die Henne schon 3 Jahre.

    Als wir ihn brachten, hat sich unsere Henne fürchterlich verhalten, sie ist wie irre auf dem Transportkäfig rumgeklettert und hat ihn versucht zu beißen.

    Zur Zeit wohnen Sie noch getrennt von Tisch und Bett. Wir haben zwei Käfige in der Wohnung stehen.

    Wir waren zwei Wochen mit den beiden in Ferien auf Föhr, auch in der fremden Umgebung hat unsere Henne den Boss raushängen lassen. Sie jagt den kleinen immer. Nachdem er ab und zu mal von ihr gezwickt wurde, haut er jetzt immer ab, wenn die Henne kommt und ihn zwicken will, leider auch, wenn sie nur mal neben ihm sitzen will.

    Leider war der Hahn bis letzten Montag beim Tierarzt, er war eine Woche weg. Er hat eine Hepatitis durch Chlamydien und er war nicht ganz auf dem Damm.
    Durch seine Krankheit ist er zur Zeit noch etwas schwach, aber seit zwei Tagen fliegt er schon wieder mehr und ab und an versucht er sich gegen unsere kleine Hexe zu wehren.

    Es wird noch etwas dauern bis sie sich zusammengerauft haben. Mir ist schon klar, dass der Hahn eigentlich für unsere Henne zu jung ist, aber wir haben keinen anderen Hahn gefunden.
    Seit er aber bei uns ist, ist unsere Henne nicht mehr so traurig. Sie war über 5 Monate nach dem Tod ihres ersten Partners alleine und man merkte von Tag zu Tag wie sie trauriger wurde. Sie war nicht mehr so lebendig und starrte manchmal Löcher in die Luft, sie saß minutenlang regungslos da. Seit der Kleine da ist, ist sie wieder besser drauf.

    Ich hoffe, wenn seine Hepatitis ausgeheilt ist, und er kräfiger ist, dass er sich dann wehrt. Er frisst zur Zeit sehr gut und hat auch schon etwas zugenommen.

    Hier noch ein Bild von unserem Neuzugang.

    Grüsse

    Jopi99
     

    Anhänge:

  9. jopi99

    jopi99 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hier unsere Henne

    Hallo,
    hier noch ein Bild von unserer Hexe.

    Grüsse Jopi
     

    Anhänge:

  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Jopi.

    Was machen deine Beiden ??? Wie verläuft das Kennenlernen ???
    Da der Kleine ja noch sehr jung ist, und die Henne verm. schon geschlechtsreif, ist es nicht ganz so einfach, die Beiden "zusammenzubringen". Es ist aber keinesfalls unmöglich und ich bin doch zuverlässig, dass sie sich zusammenraufen werden.
    Die Situation ist ja für Beide neu. Der Kleine ist ja komplett fremd und die Henne muss auch erst einmal begreifen, dass wieder ein neuer Hahn da ist.

    Wichtig ist immer beobachten und im Notfall eingreifen, aber nicht zu früh. Biete den Beiden genug Ausweichmöglichkeiten und Abwechslung.
    Ich weiß, es ist schwer zuzuschauen, wenn sie sich "zanken", aber da muss man sich wirklich zurückhalten.

    Berichte uns doch bitte weiter, wie es mit den Beiden vorangeht und wie es dem Kleinen gesundheitlich geht.
     
  12. jopi99

    jopi99 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Zusammenführung / Krankheit

    Sie zanken sich noch immer. Aber wenn es zu arg wird, schimpfen wir oder nehmen den Kleinen auf die Hand und bringen ihn weg.

    Wir haben zwei große Käfige und das ganze Spielzeug, Schaukeln usw. in doppelter Ausfertigung. Aber es ist wie bei kleinen Kindern, was der eine Vogel hat muss der andere Vogel auch haben.

    Wir waren am Samstag beim TA, die wöchentliche Spritze abholen. Der Entzündungswert ist wieder rauf gegangen. Wir sollten uns aber keine Sorgen machen. In der Woche wo er beim TA war, sind die Werte schön runter gegangen. Er konnte nicht raus, nicht fliegen und hatte auch sonst keine Bewegung. Da er bei uns aber schon wieder fliegt und klettert sei das normal.
    Ich kann ihn nicht den ganzen Tag eingesperrt lassen. Er ist sowieso der Ausbrecherkönig. So nach dem Motto wo der Schnabel durchpasst, da passt der ganze Vogel durch. Er hat einen ganz starken Freiheits- und Bewegungsdrang.

    Seinen Mariendistel samen futtert er wenigstens, das ist ein kleiner Teil den wir übers Futter noch zugeben können um die Leberentzündung auszuheilen.

    Also abwarten und Tee trinken.

    Grüsse

    Jopi9
     
Thema:

Maxi Züchter in Baden-Württemberg / Bayern