Maxi...

Diskutiere Maxi... im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Hallo. Ich habe mir vor kurzem einen Maximilianspapagei gekauft. Nun stellt sich mir folgendes Problem: Sie will keinen Partner, ist voll auf...

  1. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo.
    Ich habe mir vor kurzem einen Maximilianspapagei gekauft. Nun stellt sich mir folgendes Problem:
    Sie will keinen Partner, ist voll auf mich fixiert... Und nun??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. regi_no1

    regi_no1 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Frage

    Hallo Sandra,
    schwierig Deine Frage so ohne Hintergrundinfos zu beantworten.
    1) Wie alt ist Dein Maxi
    2) Welches Geschecht hat Dein Maxi?
    3) Woher weisst Du, dass sie keinen Partner will?

    Ich selbst habe ein Schwarzohrpärchen und obwohl unser Hahn HZ ist und voll auf Menschen steht, hat er sich riesig gefreut als wir endlich ein passendes Hühnchen für ihn gefunden hatten. Ich habe extra einen neuen Käfig mit Trennwand angeschafft, damit die Beiden sich auf neutralem Boden mit etwas Sicherheitsabstand kennenlernen können. Meine Beiden haben mir aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Mädel war nämlich vom Einfangen und Transport so schockiert, dass sie sich nicht von der Stelle bewegt hat. Sie hat weder gefressen noch getrunken. Ich habe dann nach ca. 14 Stunden Panik bekommen und unser Hähnchen dazugeholt, damit sie in Gesellschaft schneller auftaut. Der ist aber gleich auf sie los und wollte sie füttern. Wir haben ihn dann in ihren Käfigteil hineingelassen und siehe da er hat ihr Futter aus dem Futternapf gebracht. Das war toll. Heute ist er nicht mehr so nett zu ihr. Trotzdem waere es furchtbar wenn wir ihn alleine gelassen hätten, denn wir haben definitiv nicht so viel Zeit für ihn, wie er von uns haben möchte. Obwohl er sehr fixiert auf uns ist, sind die Beiden eindeutig ein Paar und das ist gut so.
    Daher appeliere ich an Dich , gib nicht so schnell auf.

    Liebe Grüße
    regi
     
  4. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Die kleine ist ein Mädchen, 10 Monate alt und eine Handaufzucht.
    Ich hatte bereits drei Männer hier und sie jagt jeden in die Flucht....
    Auch, wenn ich mich zurückziehe, dann macht sie trotzdem terz...
     
  5. 111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Hallo,

    ich kann mich Regi nur anschließen,
    auch ich habe einen Käfig mit Trennwand und mein Roccoly war fast
    5 Jahre allein(,bzw.mit einem Vogel von einer ganz anderen Art zusammen,was natürlich voll in die Hose ging)
    und hat jetzt eine Partnerin seit gut 2 Jahren
    und ich bin nun mehr oder weniger abgeschrieben,
    weil er sein neues Weib gegen alles verteidigt.
    Und das ist auch gut so.

    Mein Hahn war damals 5 Jahre und Charly(ist ein Mädchen) 7 Jahre.

    Es ist so schön zu beobachten wie sie fast alles gemeinsam machen,

    Essen, Putzen ,Spielen,auf Diebestour gehen,
    sich gegen seitig füttern usw..........

    Ich kann Dir nur nahelegen einen DNA Test zu machen
    und einen gegengeschlechtlichen Partner zu holen.

    Auch wenn die Verpaarung nicht sofort passiert( bei uns hat das fast 1 Jahr gedauert).

    Meine Tiere waren ja auch älter,
    und Charly hat so einiges mitgemacht.

    Ich denke da Dein Maxi ja noch sehr jung ist
    wird das vielleicht schneller gehen
    und er wird Dich noch immer lieben,
    auch wenn du dann an 2.Stelle stehst.

    Viele Grüße von Tina
     
  6. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo.
    DNA habe ich, ist ein Weibchen. Ich hätte ja kein Problem damit, dass ich nicht mehr die erste Geige spiele, aber ich kann doch nicht einfach einen Hahn kaufen und passt. Sie wurde allein, ohne Kontakt zu anderen Papageien großgezogen.... Ich denke, dass es daran liegt...............
     
  7. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo.

    Du schreibst, dass die Henne 10 Monate alt ist...wie lange hast du sei denn nun schon bei dir ???
    Denn: Wenn ich mal davon asugehe, dass du sie mit 3 Monaten bekommen hast, bleiben noch 7 Monate...und in diesen 7 Monaten 3 (!!!) fehlgeschlagene Vergesellschaftungen ??? Also da muss ich sagen, dass das ja nicht klappen kann, wenn du ihr nur so wenig Zeit gibst. Eine Vergesellschaftung muss man langsam angehen...dem Tier viel Zeit geben und sich dabei langsam zurückziehen.

    Beschreibe doch mal bitte, wie du diese Verpaarungsversuche gemacht hast, dann kann ich dir gezielt sagen, was anders gemacht werden muss.

    Aber die Flinte jetzt schon ins Korn zu werfen wäre falsch...denn in diesem Alter ist absolut noch alles mnöglich...wenn man richtig an die Sache herangeht.
    Will dazu sagen, dass es keine Garantie gibt..aber in den allermeisten Fällen reicht es wenigstens dazu, dass sie sich immerhin akzeptieren und nicht allein sind.

    Also...bitte berichte mal etwas ausführlicher.

    LG, Olli
     
  8. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Also-
    Ich habe sie, seit sie vier Monate alt ist. Ich habe den Zweitvogel erstmal mit in einem anderen Zimmer untergebracht, dann beide nebeneinander gestellt. Der Neuzugang blieb mindestens zwei Tage im Käfig. Da gings noch.....
    Habe dann erst meiner kleinen Freiflug gewährt und wenn alles ruhig blieb, das Männchen dazu. Ich hab die beiden machen lassen, mich aus dem Zimmer bewegt. Und bis jetzt ist dreimal Blut geflossen. Auslöser war meine Mango.......

    Ich muß dazu sagen, dass sie sich sonst nie im Arbeitszimmer aufhält, also auch für sie neu ist. Sie hatte also keinen Heimvorteil. Bis jetzt ist sie jedesmal wie eine Furie, wild gackernd auf den anderen losgegangen. Beim letzten habe ich sie machen lassen. Dachte, sie müssen vielleicht eine Hackordnung herstellen, aber die sonst so süße und brave Mango wurde echt zum Biest. Sie hat den neuen so lange "angemacht", bis dieser schließlich in der Ecke saß und nichts mehr gemacht hat... Dann bin ich wieder dazwischen und habe Mango raus....

    Ja, ich habe ihr nicht viel Zeit gegeben.... Nach der ersten Attacke auf den Neuzugang war sie nicht mehr zu bremsen. Sie hat ihn nur gesehen und schon wars wieder vorbei. Auf den Käfig fliegen, in die Stäbe hacken, Schwanz spreizen, mich zwicken, wenn sie den anderen nicht erwischt usw...

    Und das war bis jetzt dreimal das selbe.......... Jetzt laß ich uns beiden erstmal die Ruhe und warte eine ganze Weile.....
     
  9. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Danke für die Antwort.

    Wie du selber schon sagst, hast du ihr so gut wie keine Zeit gegeben, sich an die neue Situation zu gewöhnen. Eine Vergesellschaftung dauert in der Regel Wochen...Monate...vielleicht aber auch Jahre.
    Du kannst nicht erwarten, dass sich 2 völlig fremde Papageien schon nach 2 Tagen so verstehen, dass du sie rauslassen kannst. Mindesten 2-4 Wochen sollten sie nebeneinander oder sich gegenüber in einem Raum stehen, um aus sicherer Distanz Sicht-und Rufkontakt aufzunehmen.
    Erst dann kann man einen getrennten Freiflug im komplett umdekorierten Raum machen, wobei ich empfehle, erst den Neuling herauszulassen (persönliche Erfahrung). Und erst, wenn das gut klappt, sprich, es zu keinerlei Aggression kommt, kann man den gemeinsamen Freiflug wagen. Wie es dann mit einer gemeinsamen Voliere aussieht, brauchen wir im Moment nochn nicht besprechen...
    Aber all das braucht Zeit, Zeit, Zeit und viel Geduld und Disziplin...Disziplin von dir, dich langsam immer weiter von deiner Mango zu distanzieren und den Kontakt auf das nötigste zu beschränken.
    Auch darf keiner von beiden irgendwie bevorzugt werden.
    Ich weiß, dass das alles sehr schwer ist, aber die Tiere werden es dir hinterher danken.

    Genau das wäre jetzt der größte Fehler, den du machen kannst. Mango wird sich immer mehr an dich binden, als sie es jetzt schon getan hat. Es wird immer schwerer, sie dann noch zu Vergesellschaften/Verpaaren.
    Bitte tu deinem Vogel das nicht an. Papageien sind viel zu sozial und du kannst ihr auf Dauer nihct das geben, was sie braucht.

    LG, Olli
     
  10. 111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Ja,es stimmt,was die anderen schreiben.

    Unser Hahn hat die Henne(die später dazu kam auch versucht zu beissen und wenn unser Hahn was macht,dann richtig.
    Er kann wirklich übelst aggressiv werden.

    Wir haben auch über 1 Jahr gebraucht,
    bis sie sich außerhalb des Käfigs laaaaangsam annäherten.:freude:

    Und wie ich schon sagte,meine Beiden waren schon um einiges älter.

    Auch ich glaube,dass bei jungen Tieren die Verpaarung schneller erfolgen wird,
    zumal sie ja noch nicht geschlechtsreif sind
    und sie dann erst recht böse werden können.

    Also lass den Kopf nicht hängen,ich hatte die gleiche Angst wie Du
    und habe auch gedacht,das wird niiiieee was,:?:?
    aber das Gegenteil ist nun der Fall und ich bin sehr glücklich darüber.::prima:

    Einen schönen Tag wünscht Tina
     
  11. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo.
    Danke für die Antworten. Ich habe noch ein paar andere Vögel, aber sowas wie bei Mango habe ich noch nicht erlebt....

    Ich werde den Rat beherzigen und nochmal nach einem jungen Hahn Ausschau halten. Und ich werde beiden mehr Zeit geben.
     
  12. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Sagt mal, eine Frage habe ich noch!
    Könnte ich auch einen Schwarzohrpapagei dazu setzen????
    Ich züchte nicht!!
     
  13. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo.

    Ein ganz klares NEIN. Papageien sollen immer artgleich und gegengeschlechtlich verpaart werden/Partner wählen können. Nur in der artgleichen Konstellation können sie kommunizieren und den anderen "verstehen".
    Das muss man einem Vogel einfach als verantwortungsbewußter Halter ermöglichen. Und Maximilianpapageien gibt es ja nicht so selten in Deutschland :zwinker:

    Gruß, Olli
     
  14. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Ich habe den Gedanken gehegt, da ich einen Schwarzohrenmann bekommen könnte. Aber den noch aufnehmen und für Mango und ihn dann Partner..... Soviel Platz ist nicht mehr da, zumal ich ja ausser Mango noch andere Papageien habe, die nicht im selben Zimmer leben. Habe einseparates Vogelzimmer für die anderen.......
     
  15. 111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Zu Maximilian immer ein Maximilian.


    Grüße von Tina
     
  16. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Ja, kann ich auch nur bestätigen und dazu raten!!

    Liebe Sandra, meine Story kommt zwar etwas spät und vielleicht hat sich das Problem bei Dir längst erledigt, aber ich wollte Dir zumindest mal etwas Mut machen... oder es wenigstens versuchen! :)

    Ich hatte nämlich ein ganz ähnliches Problem. Um meinem Single-Maxi-Mann "Cora" :D (inzwischen etwas über 11 Jahre alt) nach 4 Single-Jahren endlich wieder eine neue Partnerin zu gönnen, hatte ich ein junges Maxi-Mädchen zu uns geholt (die Vorbesitzer wollten sie loswerden udn sie hatte eigentlich sofort mein Herz erobert, deshalb nahm ich sie trotz des großen Altersunterschieds zu mir).

    Die Neue namens "Maxi" klebte nur an mir, wollte von dem anderen "Geier" nichts wissen, was aber sicher auch an dem zu großen Altersunterschied lag, sie war gerade 1 Jahr alt. Zuerst dachte ich, das läge nur an der Handaufzucht, bis sich später - viel später! - zusätzlich noch herausstellte, daß Maxi absolut und nur auf Männer anspringt. Mich hat sie sozusagen als notwendiges Übel anerkannt... ;)
    Mein eigener Vogel hingegen reagierte, und wie: Er verliebte sich sofort in das neue Mädel und wurde mir gegenüber dann aber hochaggressiv, so hatte ich ihn noch nie erlebt. Es war eine schwierige Situation, weil Maxi absolut überhaupt nichts an ihm interessant fand, sondern nur an mir klebte.

    Um's kurz zu machen: Der Vergesellschaftungsversuch ist aus vielen Gründen gescheitert und dennoch ist es mir - mit Hilfe von drei ganz lieben Usern hier aus dem Forum! - gelungen, für die kleene Maxi genau das richtige Heim zu finden, nämlich bei einem gleichaltrigen, gegengeschlechtlichen Vogel, der seinerseits total auf Frauen abfährt. Aber wenn die beiden Vögel unter sich sind, dann rücken die Menschen in den Hintergrund: Die beiden Maxis waren spontan total an einander interessiert und haben sich zum Glück sehr schnell gefunden. Wie der Geierhirte sagte, manchmal dauert es aber eben auch sehr lange, Maxi und Rico hatten in dem Fall einfach "Glück" - bzw. ihre Besitzer! ;)

    Aber selbst solche, total auf Menschen fixierte Vögel können durchaus gut und "funktionierend" verpaart werden, wichtig ist nur - wie Geierhirte schon schrieb -, daß es dann in noch relativ jungen Jahren geschieht. Maxi war dann inzwischen 14 Monate alt und ihr neuer Partner Rico sogar noch etwas jünger. Sie sind einfach wie kleine Kinder - neugierig auf alles und jeden. Und das sollte man ausnutzen, so lange sie noch so jung sind, umso leichter gewöhnt man sie an eine neue Situation.

    Mit älteren Vögeln wird das wesentlich schwieriger, vor allem, wenn sie sich in der Zeit eben an den Menschen "binden", weil kein anderer Vogel da ist. Ich seh's ja an meinem... *seufz*.... ;)

    Ich wünsche Dir viel Glück und gutes Gelingen bei einem neuen Versuch. Und nicht den Kopf hängen lassen, Sandra, hier sind viele erfahrene Papageienhalter unterwegs, die Dir und Deiner Mango sicher gern mit Rat und Tat zur Seite stehen werden! :)

    Sei lieb gegrüsst von
    Denea
     
  17. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo Denea. Vielen Dank für die Ratschläge!! Nun ist es aber so, dass ich meine Maxi nicht mehr habe - Allergie auf Federn. Das einzige, was noch bei mir wohnt ist ein pärchen Halsbandsittiche....
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Moin, Sandra,

    naja, da war ich wohl doch zu spät dran. Aber vielleicht hilft unser gemeinsamer Beitrag anderen Maxi-Haltern, in der Zukunft... ;)

    LG,
    Denea
     
  20. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    sie scheint eine dominante henne zu sein.
    Ich wurde auch ein bischen abwarten damit die experience der fehlverpaarung verklingen.

    Vielleicht ware in diesem fall ein alterer hahn besser.

    Wenn die hormone bei reife einschlagen, wird sie besser einen erwachsenen partner akzeptieren.

    Bei maxis wurde ich mir keine gedanken machen, habe noch keine gesehen die einen partner nicht akzeptiert hat obwohl manchmal es ein bischen zeit braucht.



    Ich habe das gefuhl das hier das alter (7 monate) eine rolle spielen konnte.

    Vielleicht ein kleine freche teenager die noch keine sexualdrive hat und die der boss uberall sein mochte?
     
Thema:

Maxi...