Medizinisch sehr interessant!

Diskutiere Medizinisch sehr interessant! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Das sagte unser Doc über Fayo. Bei ihm wurden nach tagelangem (bzw.nur nächtlichem Schniefen und Schwanzwippen und all den typischen...

  1. TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das sagte unser Doc über Fayo. Bei ihm wurden nach tagelangem (bzw.nur nächtlichem Schniefen und Schwanzwippen und all den typischen Aspergilloseanzeigen) ja Schimmelpilze in der Nase gefunden. Also wurde er auch auf Aspergillose mit allem Drum und Dran behandelt. Die Schimmelpilze sind weg. Nur die Anzeichen blieben unverändert. Nur nachts gings ihm richtig schlecht. Also wurde als letzte Möglichkeit am letzten Freitag eine Endoskopie gemacht, um einmal die Nase von innen und auch die Luftsäcke anzusehen. Und was war zu sehen? NIX. Zu Haus angekommen, sollte er in seine alte Voliere allein zurück, weil nur noch eine Allergie blieb und zwar im schlimmsten Fall gegen Timons Voliere. Also haben wir hin und her überlegt, was in der voliere ist, und zwar nur nachts, da die Symptome ja nur nachts auftraten. Und da fiel es uns ein. Wir haben so eine gedrehte Baumwollstange aus dem Futterhaus in der Voliere, diese aber nur noch nachts, weil die beiden sie tagsüber total auseinanderessen würden. Also haben wir diese draußen gelassen und siehe da, alles weg!!! Samstag gings ihm noch echt mies, so mies, dass er noch zum Notdienst musste, weil er keinen Kot absetzte und nicht fraß und auch noch humpelte. Aber im Auto kurz vor Ankunft beim TA wurde er munter, setzte seine erste Tretmiene ab und war allgemein besser drauf. Der TA hatte sich erst ernste Sorgen gemacht, aber im Laufe der Tage gings ihm immer besser. Es war in den letzten Tagen alles etwas viel für ihn. Nun ist er wieder der Alte, ohne Schniefen, Schnaufen usw. Alles wegen der blöden Stange. Hätten wir das eher gemerkt, hätten wir ihm viel ersparen können. :(
    Aber so konnten wir ihn uns von innen auch mal angucken und auch sehen, dass ansonsten alles ok ist.
    Dann, am letzten Montag, kam die nächste Allergie zum Vorschein. Ich dachte, tu den beiden mal was Gutes und hab ihnen ins Wasser ein bisschen Babymöhrensaft getan. Fayo fand ihn auch toll, aber abends hat er angefangen, sich wie wild zu putzen und mit dem Fuß gegen die Kloake zu treten. Der ist fast wahnsinnig geworden. Meine Ma erzählte dann, dass Babys davon oft wund werden - warum also nicht auch Fayo. Und siehe da, Saft weg, Jucken weg. Mal gucken, was noch für Allergien zum Vorschein kommen. Unser Doc hat das jedenfalls noch nie erlebt.
    Timon kämpft immer noch etwas mit ihren Hefepilzen, aber den wird auch zu Leibe gerückt.
    Was wir in den letzten Wochen beim TA waren, das geht auf keine Kuhhaut.:nene:
    Ansonsten vertragen sich die beiden einigermaßen. Sie schmusen zwar noch net, oder ähnliches, aber sie kommen miteinander klar. Der Rest wird wohl noch kommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Birte,Allergien nehmen leider immer mehr zu,sieht man ja an unseren Kindern: Vielleicht kann man ja das Immunsystem stärken(was du aber sicher schon machst) Ich denke immer so wenig wie möglich Streß,viele Pflanzen aus der Natur und eine gewisse Regelmäßigkeit,damit sie immer wissen woran sie sind! Ich wünsch deinen Lieben gute Besserung! Gruß Waltraud!:0-
     
  4. coci

    coci Guest

    kann mich dem nur anschließen.
    aber erst mal auf die verursacher kommen.wir haben bisher glück,aber im freundeskreis sind viele hunde die auf bestimmte gräser oder futter allergisch reagieren.umwelteinflüsse lassen sich leider nicht vermeiden,mit viel glück beheben oder nur lindern
     
  5. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi birte,
    das ist ja echt interessant. bei unspezifischen und kombinierten allergien hilft auch homöopathie. ich war 20 jahre lang ungefähr gegen alles allergisch AUSSER pollen. mir hat das medikament "luffeel" geholfen. die allergie ist komplett verschwunden.

    vielleicht hilfts deinem kleinen ja auch für den fall, dass ihr mal nicht wißt, woran es liegen könnte.
     
  6. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ich gebe meiner Amazone sehr oft Propolis ins Trinkwasser als Prophylaxe.
    Vielleicht ist das bei Deinen auch einen Versuch wert.
    Schaden kann es unter gar keinen Umständen.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  7. TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hi,
    an homöopatische Medikamente hatte ich auch schon gedacht. Unser Doc will auch noch mal forschen, obs nicht irgendein Antiallergikum gibt, zur Vorbeugung, bzw. wenn er auf etwas reagiert. Ich muss ja heut noch mal hin (aber allein) und Medikamente für Timon holen und den Inhalator zurückbringen. Da werd ich ihn mal drauf ansprechen. Außerdem will er die Stange haben und einschicken und untersuchen lassen. Er weiß zwar noch nicht, wer das macht, aber er meint, er findet schon einen.
    Zum Glück haben wir so einen engagierten TA.
    Ich hoffe mal, er entwickelt nicht noch mehr Allergien. Das wäre ja furchtbar, wenn er ständig auf neue Dinge reagiert und Atemprobleme bekommt. Und die waren zum Teil schon wirklich heftig. Es hört sich an wie Schnupfen. Meist hat er dann beherzt einmal geniest und dann gings wieder, aber geschlafen hat er nachts bestimmt net viel. Der Dussel hat ja auch direkt mit der Nase vor der Stange gepennt, also die "Ausdünstungen" genau eingeatmet.
    Nur gut, dass wir es gefunden haben, sonst würd er immer noch schniefen und keiner wüsste warum. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sowas unentdeckt bzw. unbehandelt schlimmer wird, sprich die Atemprobleme würden stärker werden.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    kannst die stange ja auch mal fotografieren und reinstellen. interessiert mich auch, was drin sein könnte.
     
  10. TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ja, das mach ich mal. Und wenn unser Doc die wirklich einschickt und auch noch ein Ergebnis bekommt, kann ich das bei Interesse ja auch mit einstellen. Aber das wird dauern, fürchte ich.
     
Thema:

Medizinisch sehr interessant!

Die Seite wird geladen...

Medizinisch sehr interessant! - Ähnliche Themen

  1. Interessante Tierdokomentationen gestern auf Phoenix mit Hannes Jaenicke

    Interessante Tierdokomentationen gestern auf Phoenix mit Hannes Jaenicke: Hallo, ich habe da gestern per Zufall reingeschaut. Die erste mit den Delfinen habe ich nicht mehr so ganz mitbekommen. Wirklich schade, aber die...
  2. Interessante Seite zum Thema "Präparation eines Kolkraben"

    Interessante Seite zum Thema "Präparation eines Kolkraben": Hi. Gestern kam ich irgendwie auf den Gedanken dass mich mal interessieren würde wie man einen Vogel eigentlich präpariert. Mir war ungefähr klar...
  3. Ein sehr interessanter Artikel über Edelpapageien ( Englisch )

    Ein sehr interessanter Artikel über Edelpapageien ( Englisch ): Schaut mal hier rein: Klick
  4. interessantes benehmen

    interessantes benehmen: Im moment futtere ich einen jungen graupi noch zu.... Babette, schaut zu...dachte mir nimmst sie auf die hand, ein bisschen naher damit sie etwas...
  5. Laub als interessante Abwechslung?

    Laub als interessante Abwechslung?: Hallo, ich war vor ein paar Tagen auf einer Vogelausstellung, was mir dort auffiel, in den Volieren wurde zum Teil als Streu das Laub der Bäume...