Megabakterien - Gls

Diskutiere Megabakterien - Gls im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich hoffe es kann mit jemand weiterhelfen, ich weiß nämlich nicht, wie ich mich verhalten soll. Es ist so, dass ich einen Hahn habe -...

  1. Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hoffe es kann mit jemand weiterhelfen, ich weiß nämlich nicht, wie ich mich verhalten soll. Es ist so, dass ich einen Hahn habe - Butschi -. Den habe ich zusammen mit seiner damaligen Partnerin (Cookie) aus einer schlechten Haltung herausgeholt. Cookie war sehr klein und zart, und beide waren sehr scheu. Das hat sich aber recht schnell gegeben, und sie verstanden sich mit den anderen Wellis in der Zimmervoli sehr gut. Dann ist Cookie gestorben, von heute aus morgen, und außer dass sie recht klein und leicht war, wirkte sie nicht krank. Butschi suchte sich dann eine neue Partnerin (Bonnie) und nach einiger Zeit wurde auch Bonnie krank. Sie hatte Durchfall und wurde daraufhin bei einer VK-Tierärztin behandelt, und erholte sich wieder. Einige Zeit später erkrankte sie erneut und ich hatte auch das Gefühl, dass sie abgenommen hatte. Ich hatte Megabakterien vermutet, aber die Kotprobe war negativ. Am Tag nach der Behandlung beim VK-Tierarzt verstarb auch sie. Ich hatte dann inwischen Zuwachs bekommen (Yakira) und Butschi freundete sich gleich mit ihr an. Und genau wie Cookie und Bonnie wurde Yakira ausgiebig von Butschi gefüttert. Letztendlich starb auch sie unter den gleichen Umständen wie ihre Vorgängerinnen.
    Jetzt habe ich vor, Butschi von den anderen abzusondern und ein paar Kotproben zu sammeln und sie dann vom VK-Tierarzt untersuchen zu lassen. Allerdings habe ich inzwischen gelesen, dass es nur eine 80%ige Sicherheit gibt, die Krankheit nachzuweisen. Butschi selber hatte nie etwas gehabt, aber vielleicht überträgt er die Krankheit. Zur Zeit sind noch - außer Butschi - 4 weitere Wellis in der Voli. 2 Hähne und 2 Hennen. Ich möchte diese nicht auch noch verlieren. Soll ich von ihnen auch Kotproben abgeben?
    Und vor allem beschäftigt mich eine Frage noch ganz intensiv. Wenn nur Butschi positiv sein sollte und die anderen nicht, was mache ich dann mit ihm? Ich kann nicht noch eine Voli oder einen Käfig stellen, dafür habe ich auf Dauer nicht den Platz.
    Ich danke Euch schon mal ganz herzlich für Eure antworten.
    Liebe Grüße
    Kirsten
    mit Butschi, Charly, Sparky, Sunny und Luna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Le Perruche, 6. November 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kikikatze,

    an Megabakterien sterben die Vögel eigentlich nicht so plötzlich.

    Du solltest Butschi nicht absondern, sonder eine Sammelkotprobe von allen Vögeln untersuchen lassen. Wenn die Megabakterien bei einem Vogel nachgewiesen werden sollte, ist davon auszugehen, dass der ganze Bestand betroffen ist. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass es auch zur Erkrankung kommen muß.

    Hast Du die gestorbenen Vögel obduzieren lassen? Das empfiehlt sich immer bei unklaren Todesursachen zum Schutz des Bestandes.
    So wie Du schreibst, gibt es übrigens keinen Hinweis, dass Butschi Träger von irgendetwas sein muß. Wie kommst Du darauf?

    Worauf hat denn der vk TA den Vogel behandelt, der am Tag darauf verstorben ist? Da muß ja etwas diagnostiziert worden zu sein.

    Du bist sicher, dass dein TA vk ist? Also die entsprechende Zusatzbezeichnung führen darf?
     
  4. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Sehe ich auch so. GLS ist keine Krankheit an der die Vögel plötzlich sterben. Wenn sie diese gehabt hätten, hätte man vorher mindestens über Wochen eine Verschlechterung sehen müssen, zB durch übermäßigen Schlaf und übermäßig viel Appetit.

    Ich würde auch von allen Vögeln eine Kotprobe untersuchen lassen. Wichtig ist dabei, dass du den Kot von drei Tagen sammelst, dann ist die Chance größer dass man die Erreger auf die Spur kommt.

    Und trennen glaub ich nicht dass du musst, denn wenn, dann haben die anderen die Krankheit in sich auch schon. Kommt vielleicht drauf an welche Krankheit, musst du halt erst klären.
     
  5. #4 1941heinrich, 6. November 2011
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Wagenfeld
    hallo,wenn es so ist wie Du schreibst das alle Partner nach kurzer Zeit , nachdem sie von Butschi gefüttert worden sind ,verstorben sind,würde ich Butschi zuerst einmal allein setzen und eine Kotprobe und einen Kropfabstrich machen lassen.Es kann durchaus sein das Butschi nicht ernsthaft an einem Erreger erkrankt aber Träger einer Krankheit ist . Sollte das Ergebniss negativ sein ,solltest Du weitere Proben von allen Insassen nehmen.
    Wünsch Dir einen wirklich guten TA.Lieben Gruß Heinrich HP i.Profil
     
  6. #5 charly18blue, 6. November 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Heinrich hat es auf den Punkt gebracht, ich glaube auch eher daran, dass Dein Butschi Träger einer Krankheit ist, an der er nicht erkrankt. Also Kropfabstrich und Kotprobe von ihm im Labor anzüchten lassen auf Bakterien und Pilze. Falls Du keinen vogelkundigen Tierarzt kennst, schau bitte in unserer Datenbank nach einem in Deiner Umgebung.
     
  7. Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnellen und netten und kompetenten Antworten. Mir hat das sehr geholfen. Ich habe mich jetzt dazu entschieden, Butschi zur VK-Tierärztin in Bergedorf (klang sehr gut, was hier über sie geschrieben wurde) zu bringen und dort einen Kropfabstrich machen zu lassen. Von den anderen sammel ich an 3 aufeinanderfolgenden Tagen eine Kotprobe und lasse sie zusammen mit Butschis Kot dort untersuchen.
    Mit den VK-Tierärzten ist es komisch. Ich hatte letztes Jahr hier nach Adressen gesucht. Da fand ich eine Ärztin in Wandsbek und eine in Bramfeld in der Liste der VK-Tierärzte. Irgendwie kamen mir beide ziemlich trotzdem recht unsicher vor. Jetzt stehen sie auch nicht mehr in der Liste.
    Liebe Grüße
    Kirsten
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 charly18blue, 7. November 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kirsten,

    Das liegt wohl daran, dass Patrick und ich die komplette Tierarztdatenbank letztes Jahr überarbeitet haben und da sind etliche TÄ rausgeflogen.

    Wenn Du Ergebnisse hast von Butschi und auch den anderen, sag uns mal Bescheid.
     
  10. Kikikatze

    Kikikatze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,
    das ist gut, dass die Tierarztdatenbank noch mal überarbeitet worden ist, denn wie schon beschrieben, war ich mit den letzten beiden Tierärztinnen aus der Liste nicht wirklich zufrieden.
    Ich werde nächste Woche mal berichten, was bei den geplanten Untersuchungen herausgekommen ist.
    LG Kirsten
     
Thema:

Megabakterien - Gls

Die Seite wird geladen...

Megabakterien - Gls - Ähnliche Themen

  1. Duisburg, älteren Welli-Hahn mit Megabakterien gesucht

    Duisburg, älteren Welli-Hahn mit Megabakterien gesucht: Hallo, für meine 8 Jährige Wellensittich-Henne Funny suche ich einen Partner bei dem Megabakterien nachgewiesen wurden oder er schon mit...
  2. Zebrafink Megabakterien

    Zebrafink Megabakterien: Hallo Leute, wir suchen für unseren Vogel mit Megabakterien einen Resetenten neuen Partner! Unser Vogel gilt als Überträger und hat selbst keine...
  3. Suche Nymphensittich und Ziegensittich weiblich mit Megabakterien (aber ohne Symptome)

    Suche Nymphensittich und Ziegensittich weiblich mit Megabakterien (aber ohne Symptome): Leider haben wir Vögel durch Megabakterien (Macrorhabdus ornithogaster) verloren. Zurückgeblieben sind ein Ziegensittich- und ein...
  4. Gleichgewichtsstörungen

    Gleichgewichtsstörungen: Hallo zusammen, ich bin schon seit einiger Zeit stiller Mitleser, doch heute hab ich mich in meiner Verzweiflung doch mal angemeldet. Ich hab...
  5. Megabakterien

    Megabakterien: Ich bins mal wieder... ich hätte ein paar Fragen zu den Megabakterien. Ich erzähl mal kurz was passiert ist, bis wir zu dieser Diagnose kamen....