Megabakterien: Welli würgt immer noch

Diskutiere Megabakterien: Welli würgt immer noch im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Mutzie, habe leider auch festgestellt, dass man den TÄ die Informationen manchmal regelrecht aus der Nase ziehen muss. Die...

  1. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Mutzie,

    habe leider auch festgestellt, dass man den TÄ die Informationen manchmal regelrecht aus der Nase ziehen muss. Die Immunstimulantien habe ich auch erst auf direkte Nachfrage bekommen. Falls Dein TA das PT-12 nicht hat, bekommst Du es auch bei Ricos Futterkiste. Notfalls kann ich Dir auch ein Päckchen abgeben. Habe gerade erst wieder ein frisches 10er Pack gekauft.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Cornelia,

    lieb von Dir, bestelle bei Riccos aber auch recht regelmäßig - habe gerade nachgeschaut und auch den Artikel gefunden - werde es beim nächsten Mal mitbestellte - frage aber vorher dann den TA ob die Gabe ok ist. Nach Ostern haben wir Termin, habe ich noch etwas Zeit. Werde nach der AB BEhandlung (nächste Woche Montag ist die letzte Gabe - Gottseidank, meine Lucy ist absolut verklebt von dem blöden Bayril - mit Lappen sauerbmachen nützt schon nix mehr...) mal einige Tage das PRIME ins Trinkwasser geben, da steht in der Beschreibung auch drinnen, dass es nach Gabe von AB die Darmflora aubaut etc..

    Nochmal danke für Deinen Tipp!
    Viele Grüße
    Mutzie
     
  4. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Das PRIME enthält auch Laktobazillen. Zwar nicht in so hoch konzentrierter Form wie das PT-12, aber ist auf jeden Fall sinnvoll, dies nach dem AB zu geben.

    Gruß
     
  5. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Ok, danke!!
    Viele Grüße
    Mutzie
     
  6. Hannah2

    Hannah2 Guest

    Hallo,

    mein Wellensittich spuckt immer noch - oder sagen wir: schon wieder :heul: . Ist jetzt das zweite Mal, dass sie AM in diesem Jahr bekommen hat, die vier Wochen sind nun rum - und sie spuckt. Was nun? Morgen zum TA?

    Krieg ne Krise langsam. Werde ihr aber gleich mal verstärkt das PT12 geben. Ist ja nicht zu fassen alles langsam. Hab schon überlegt, ob ich mich zu sehr auf die Krankheit und dem Spucken konzentriere, so dass ich mir diesen Zustand schon magisch anziehe! ;)

    Traurig: Hannah
     
  7. #66 charly18blue, 9. März 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Hannah,

    ich habe das gleiche Problem mit einer Wellihenne hier, sie bekam zum Ampho Moronal Baytril, da sie zusätzlich noch eine bakterielle Infektion hatte. Seitdem haben wir Ruhe. Vielleicht ist das der Grund warum Deine Henne immer noch würgt. Auf jeden Fall würde ich das beim TA mal ansprechen.

    Gute Besserung für Deine Kleine.

    Liebe Grüße Susanne
     
  8. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Das kann ich gut verstehen. Unser Romeo hat auch schon die 2. Behandlung innerhalb kurzer Zeit hinter sich. Nach 4 Wochen hat er auch immer noch gespuckt. Ich war dann auch noch mal mit ihm beim TA und den Kot auf Megas und einen Kropfabstrich auf Bakterien, Pilze,.. untersuchen lassen. Alles negativ. Trotzdem geht es ihm noch schlecht und er nimmt weiter ab. Habe dann in Absprache mit der TÄ die AM-Behandlung beendet und ihm noch 1 Woche etwas zum Aufbau des Immunsystems gegeben. Zudem bekommt er Verdauungsenzyme. Er hat sich jetzt seit 1 Woche nicht mehr übergeben und ist seit Samstag auch wieder bei den Anderen, da ich das Gefühl habe, dass er in Gesellschaft wenigstens wieder mehr frisst (ist schon bis auf 34 g abgemagert).

    Ich würde zumindest eine Kotprobe auf Megas kontrollieren lassen, damit Du weißt, ob Du mit der AM-Behandlung aufhören kannst. PT-12 ist auf jeden Fall sinnvoll. Meine TÄ hat gesagt, ich solle das während der AM-Behandlung geben und auch jetzt noch darüber hinaus. Ich fürchte langsam, wir müssen uns damit abfinden, dass die Megapatienten nie wieder richtig fit werden und wir nur versuchen können, sie so gut wie möglich zu unterstützen. Immer nur Medikamente ist für den kleinen Organismus sicher auch nicht gut. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Ihr es wenigstens einigermaßen in den Griff bekommst.
    :trost:
     
  9. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Hannah,

    es ist gut, dass Du Dich auf Deinen Vogel konzentrierst, ansonsten würdes Du ihm nicht helfen können - ist leider so. Meine Lucy wird zur Zeit auch mit Baytril behandelt, da sie auch wieder Bakterien hat. Das habe ich auch am spuken und würgen gesehen. Du wirst nicht rum kommen noch mal zum TA und einen Kropfabstrich machen zu lassen. Vielleicht ist ja nichts, aber falls Dein Welli noch zusätzlich zu den Megas Baktieren hat, müssen die auf jeden Fall behandelt werden. Berichte bitte was rausgekommen ist.

    Gute Besserung - verstehe Deinen Frust, bei uns hört es auch nicht auf...
    aber ich freue mich dann immer wenn die BEhandlung bei unserer Lucy anschlägt und es ihr besser geht. Das ist dann die ganze Mühe wert.!

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  10. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Wie recht Du hast! :traurig:

    Ich habe dann schon immer Panik wenn wir Urlaub geplant haben (wir fahren im Somer 14 Tage weg- muss ja auch einmal im Jahr ein), aber ein gutes Gefühl habe ich da nie.


    Viele Grüße
    Mutzie
     
  11. Hannah2

    Hannah2 Guest

    Hallo,

    es geht ihr aber - toi, toi, toi - schon besser. Hab gestern ordentlich PT12 verabreicht (schön unters Futter gemischt ;)) und Propolis gegeben - scheint ihr gut getan zu haben. Mal gucken, wann ich sie dann mal einpacken und zur TÄ fahren kann ... Bislang waren Kotproben immer negativ in Sachen Bakterien, ich hoffe, das ist auch weiterhin der Fall ... :o

    Lieben Gruß von Hannah

    P.S. Cornelia: Was sind denn Verdauungsenzyme? wo kriegt man die?
     
  12. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Hannah,

    freut mich. ich lasse immer einen Kropfabstrich noch zusätzlich machen, bei meiner Lucy sind die Bakterien häufig dann dort zu finden - Kot eher auch nicht.
    Viele Grüße
    Mutzie
     
  13. Hannah2

    Hannah2 Guest


    Hm, den macht die TÄ eigentlich auch immer. Oberflächlich war da auch nix zu sehen, angesetzt hat sie dann nichts. Meinst du, sowas müsste gemacht werden?
     
  14. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Ich bin bei meiner Lucy da supervorsichtig. Sie setzen es immer an und dann nach 3 Tagen sieht man es....:traurig:
    Sie bekommt aber auch immer noch Bakterien, hat ein schlechtes Immunsystem.
    Ich kann es schlecht beurteilen, kann nur sagen, wenn ein Welli öfter würgt (und Lucy hat es dann täglich gemacht) muss da was sein.
    Würde an Deiner Stelle jetzt mal beobachten ob es weg geht, kann sein nach der AM Behandlung, dass der Kropf gereitzt ist. Sobald er dann aber wieder würgt und auch was rauskommt, würde ich sicherheitshalber einen Kropfabstrich machen lassen. Leider gibt es Wellis, die dann an einer Sekundärkrankheit eingehen und nicht an den Megas. Hat er denn während der AM-Behandlung die ganze Zeit Essig im Trinkwasser gehabt? Das könnte theoretisch die bakterielle Infektion ausschließen.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  15. Hannah2

    Hannah2 Guest

    Ah, cool, bin beeindruckt... Das mit dem gereizten Kropf kann schon angehen. Hab ihr Körner in Kamillentee eingeweicht und zu essen gegeben mitsamt pt12 drüber, danach gings ihr schon besser. Apfelessig habe ich zwar öfter mal ins Wasser gegeben, aber ich hab sie noch nie trinken sehen. :?

    Kann das sein, dass sie vom Volamin gespuckt hat? :? Hatte ihr das gegeben, danach ging vermehrt die Spuckerei los. :k

    Lieben Gruß von Hannah
     
  16. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Kann ich nicht sagen, Volamin gebe ich nicht. Was Du mal machen kannst, ist auch sehr kropfschonend Quellfutter ansetzten - also normales Körnerfutter (gibt auch bei Riccos-Futterkiste extra Quell/Keimfutter). Das Futter kannst Du in Thymiantee ziehen lassen (1/3 Tee rest Wasser -nicht zu stark). Thymian soll auch gegen Megas /Pilzen helfen. Futter mal so 8 bis 10 Stunden Quellen lassen, gut abbrausen, bischen trocken tupfen und so 3 Stunden anbieten (nicht zu lange, damit es nicht schimmel).
    Apfelessig sollte man 1ml Essig auf 100ml Wasser, vielleicht war Deine Dosierung zu stark? Würde auch mal 14 Tage am Stück Apfelessigwasser anbieten, das unterstützt die saure Umgebung im MAgen/Darm, Megas mögen das nicht.

    Gute Gute Besserung + wenn es nicht besser wird, musst du noch mal zum Arzt.

    Liebe Grüße
    Mutzie
     
  17. Hannah2

    Hannah2 Guest

    Hallo Mutzie,

    ups, Thymiantee nicht so stark? Na ja, okay, ich tu nicht so viel Thymian rein, nehme aber sonst den gesamten Tee, um die Körner da drin einzuweichen. Kann man den eigentlich unentwegt geben, oder sind da Pausen ganz gut? Gebe Thymian schon seit Monaten ... hab das jetzt gerade etwas eingestellt und mit Kamille und anderen Kräutern angefangen (wie Spitzwegerich). Gebe auch zerkleinerten Thymian nun direkt ... sowie kleingestampften Anis ... Zu viel?

    Okay, aber das mit dem Apfelessig werde ich jetzt noch mal genauer beherzigen. Vielleicht auch die Körner drin einweichen? Die nimmt sie nämlich, sehr gern sogar, nur trinken scheint sie dann nicht mehr zu müssen ;).

    Danke schön! Lieben Gruß von Hannah
     
  18. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Ich habe die vom TA bekommen, da der Kot von Romeo wohl recht faserig war, d.h. das Futter schlecht verdaut war. Die Verdauungsenzyme und Salzsäure sind im Magen für die Aufspaltung des Futters zuständig. Das Präparat heißt "Avian Enzyme". Habe dazu im Internet auf die Schnelle folgendes gefunden:
    "HBD´s Avian Enzyme
    (3% Rohfett i.T., 12% Rohprotein i.T.)
    Ergänzungsfuttermittel für Papageien, Tauben und andere Vögel mit Verdauungsstörungen wie z.B. bei chronischer Entzündung der Bauchspeicheldrüse, neuropathischer Drüsenmagenerweiterung oder bei Jungtieren mit verzögerter Futterpassage im Verdauungstrakt. Dr. Harrison Verdauungshilfe wird auch bei kranken, gestressten und alten Vögeln empfohlen."

    Hoffe, es hilft etwas. Romeo hat sich jetzt seit über 1 Woche nicht mehr übergeben (d.h. seit Absetzen des AM). Er frisst jetzt auch wieder etwas besser (Anregung durch die Anderen), aber fit ist er noch lange nicht. Ich warte jetzt erst mal bis zum Wochenende und beobachte, wie sich sein Gewicht und sein Würgen (macht er immer noch, ohne dass jedoch etwas herauskommt) entwickelt.
    Ich würde an Deiner Stelle Deiner Kleinen auch erst mal eine Pause gönnen, damit der Organismus sich von dem AM erholt (ist ja auch ein ziemlicher Hammer - wenn es auch im Wesentlichen im Megen/Darm wirkt und kaum resorbiert wird).

    Viele Grüße
     
  19. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef

    Hallo Hannah,

    ich würde auch mit dem Thymian mal eine Pause machen, nicht übertreiben. Frag lieber mal den TA, was er davon hält, wenn Du viele verschiedene Tees regelmäßig gibst. Ich denke mal (wenn auch was ist),ist das ok, aber zuviel auch nicht. Ich persönlich gebe am Wochenende nur Quellfutter, oder wenn die Wellis halt schlimm krank sind, aber sonst sollen sie auch das Essigwasser trinken und wenn Du Nassfutter anbietest trinken sie nicht mehr, da Wellis nicht so viel Flüssigkeit brauchen.
    Und nochmal zu dem Tee, der darf nicht zu stark sein.

    Liebe Grüße
    Mutzie
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Das werde ich mir jetzt auch mal notieren und bei nächsten TA Besuch ansprechen. Bei meiner Lucy ist der Kot nämlich auch schlecht verdaut. Gute Tipps!! Man lernt ja mit der Zeit.....

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  22. Hannah2

    Hannah2 Guest

    Holahihahooo, das kostet aber ganz schön viel, wie ich gerade im Internet gesehen habe. Gibts noch andere Möglichkeiten - wo man vielleicht nicht ein halbes Kilo gleich davon kaufen muss?

    Ich merke, es tut meiner Vogeldame gut, dass ich ihr PT12 erst mal nur gebe. DAs mit dem Quellfutter werde ich mir auch gesagt sein lassen - also erst mal nur sehr verdünnt welches ansetzen. Kamillentee tut ihr aber gerade auch sehr gut ;o).
     
Thema: Megabakterien: Welli würgt immer noch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wellensittich ampho würgen

    ,
  2. würgen trotz ampho moronal

    ,
  3. immunsystem amynin

    ,
  4. Nach kropfbehandlung würgt Wellensittich immer noch ,
  5. amphomoronal würgen
Die Seite wird geladen...

Megabakterien: Welli würgt immer noch - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...