Mehlmotten

Diskutiere Mehlmotten im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Leute! Ich vermute mal durch Vogelfutter haben wir uns Mehlmotten ins Haus geholt. Ich finde den "Herd" nicht! Ich habe meinen...

  1. #1 Glitzerchen, 17. März 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe Leute!

    Ich vermute mal durch Vogelfutter haben wir uns Mehlmotten ins Haus geholt. Ich finde den "Herd" nicht!
    Ich habe meinen ganzen Küchenschrank ausgemistet, alles an Mehl, Getreide etc entsorgt und auch das Vogelfutter kontrolliert....
    Ich weiß nicht wo die herkommen. Mal sind es mehr, mal weniger... aber sie gehen nicht weg.
    Seit einigen Wochen geht das jetzt, und ich weiß nicht wie ich diese Plagegeister los werde. Wenn ich mal ein Glas Apfelsaft für 2-3 Stunden stehen lasse, und dann reinschaue, schwimmen 3-4 Motten drin rum! :k
    Also ca. 5-8 Stück erledige ich hier am Tag.
    Was soll ich nur machen???

    Ich weiß nicht, ob das nun hier ins Forum passt. Eins über Ungeziefer gibt es nicht. ;)

    Über jeden Rat bin ich sehr dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Bist du denn sicher,dass es Lebensmittelmotten sind und nicht andere?Ich hatte mal meine Wollreste unter dem Bett gelagert und dann hatten wir Motten ohne Ende,die sich total wohl fühlten in der Wolle.Ich wäre da nie drauf gekommen.Erst als wir das Bett abgebaut haben,weil es in ein anderes Zimmer sollte,hab ich den Plastiksack unter dem Bett beachtet.:~
    Liebe Grüße,BEA
     
  4. #3 Glitzerchen, 17. März 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, ich bin recht sicher. Habe da einen Sack Futter gehabt... das war voll mit den Würmern und Viechern! Ekelhaft!
    Das habe ich direkt entsorgt. Aber ich gehe davon aus, dass sie sich noch woanders eingenistet haben. Aber ich weiß nicht wo. Man erkennt das ja an diesen Spinnwebenartigen Nestern und den Larven. :k
    Also diesen einen Sack habe ich weggeschmissen. Aber die Viecher werde ich nicht los. Ich werde echt verrückt!
    Man sieht auch wie sie an die Näpfe gehen! Und sie sind viel in der Küche und im HW-Raum, wo ich das Futter lagere.
    Oder muss ich echt ALLES an Futter vorsorglich wegschmeißen?! Das wäre echt schade. Also ich kann da keine Viecher drin sehen.
     
  5. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hilft nix. Da mußt Du hart bleiben. Jedes Viech das Du erblickst, platt machen und ALLES was denen irgendwie schmecken könnte, in Tupper-Dosen verpacken. Außerdem Leim-Fallen aufstellen. Aber nicht im Vogelzimmer! Mir ist mal ein Vogel kleben geblieben, das war nicht lustig!

    Die Viecher können auch von Nachbarn kommen. Ich sehe die öfter bei uns im Hausgang.
     
  6. #5 Glitzerchen, 17. März 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich weiß von Bekannten, dass die sogar durch geschlossenen Schraubdeckelgläser kriechen können! 8o
    Die sind wirklich schlimm, die Dinger.
    Leimfallen? Was ist das?
    Bekommt man auch was zu kaufen gegen diese Motten? Ich muss eh aufpassen mit sowas, da ich kleine Kinder habe.
    Habe nur gemerkt dass sie sehr auf süße Säfte stehen. Vielleicht reicht das ja schon. Dann stelle ich jeden Abend ein Glas Saft auf den Tisch.
    Mein Mann und ich machen jedes Viech platt. Ich hoffe nur wir sind die bald los!
    Vom Nachbarn ist unwahrscheinlich, da wir ein eigenes Haus haben.
     
  7. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Das sind so Fallen, die bestehen aus einem gefalteten Karton, darauf ist ein Leim geschmiert, der super ekelhaft klebrig ist. Haare, die drauf kleben bleiben sind unrettbar verloren, weiß ich aus eigener leidvoller Erfahrung.:D Auf dieser Falle ist noch ein Lockstoff, ein Pheromon. Die männlichen Motten meinen, da ist das tollste Mottenweibchen der Welt und fliegen da drauf, wo sie kleben bleiben. Irgendwann gibt es keine männlichen Motten mehr in Deinem Haushalt. Die Weibchen können keine Eier mehr legen und die Viecher sterben aus. Das funktioniert aber nur, wenn keine neuen Motten von Außen mehr dazu kommen.
     
  8. #7 Glitzerchen, 17. März 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ahhh... Gut zu wissen! :idee:
    Vielen Dank!
    Und die Dinger bekomme ich bestimmt irgendwo zu kaufen?! Ich denke ich ziehe mal los!
    Ich werde berichten!
     
  9. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Darf ich das im Forum schreiben? Die gibts beim dm, beim Müller, beim Roßmann...und auch recht günstig. Und sie helfen wirklich!
     
  10. #9 Glitzerchen, 17. März 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Bin wieder da... und habe mir welche besorgt.
    Die hängen nun auch schon. Eine im Vorratsschrank, indem ich die trockenen Lebensmittel aufbewahre, und eine im HW-Raum, wo das Hundefutter, Vogelutter ist.
    Das sind so Pappblätter zum anhängen. Also ich wusste nicht, das die Viecher auch in Gewürze und Tee sein können! 8o
    Das habe ich gar nicht kontrolliert!
    Ich gucke noch einmal alles durch! Auch konnte ich sie sicher identifizieren, anhand des Beipackzettels. Da waren die Arten aufgezeichnet. Das ist ganz sicher die Mehlmotte!
    Nun werde ich ja sehen ob das was bringt! Drückt mir mal fleißig die Daumen!
    Vielen Dank für die Hilfe! Und ich werde mich melden... obs was bringt, oder nicht.
    Nun gibt es Abendbrot. Meine kleinen Zwerge haben Hunger!:+schimpf
     
  11. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Wir hatten die mal in der Kindertagesstätte. Und dort waren die Viecher sogar in den getrockneten Orangenscheiben, die man als Weihnachtsdeko her nimmt! Sie gehen an alles, das irgendwie organisch und verwertbar ist. Ich hoffe, dass der Spuk bei Dir jetzt bald vorbei ist!
     
  12. #11 Glitzerchen, 17. März 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Echt?! In die getrockneten Orangenscheiben?? Oh man! Das ist echt heftig. Ich muss wohl wirklich alles noch einmal auf den Kopf stellen.
    Na ja.
    Aber schlimmer als diese Mehlmotten finde ich Silberfischchen! Die hatten wir damals in der Mietwohnung. Ein feuchter Altbau. Die sind wir auch nie losgeworden. :k Aber die Fischchen sind uns losgeworden! ;)
    Ich glaube die haben uns dann die Motten hinterher geschickt!
     
  13. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

  14. #13 Naschkatzl, 17. März 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    also ich kann Dir nur empfehlen schaff Dir gleich die Mottentrichterfallen an.

    Wir haben Unsummen für die Klebefallen, für Sprays und noch so Zeugs ausgegeben und nichts hat richtig geholfen.

    Wir hatten die Motten sogar in verschlossenen Tupperschüsseln in Blechdosen und ich weiss nicht noch wo. Wir waren am verzweifeln.

    Seit wir diese Trichterfallen im Einsatz haben kann ich sagen wir sind Mottenfrei.

    Gut es geht auch nicht von heute auf morgen aber es hat geholfen. Die Dinger bleiben bei mir jetzt immer stehen und ich ersetze nur immer noch diese Phäromonteile.


    Grüssle
    Corinna
     
  15. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Oh Gott, Silberfischchen, die hab ich auch. Und obwohl ich das hasse, muß ich in regelmäßigen Abständen "Vergiftungsaktionen" starten. Wohne auch in einem Haus, das fast als Altbau zu bezeichnen ist und Silberfischchen haben wir eine Menge. Und das nicht nur des nächtens im Bad. Igitt!! Wenn hier jemand noch Tipps hätte, außer Staubsaugen, Sauberkeit und Gift, da wäre ich sehr dankbar!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sigrid,

    gegen Silberfischchen soll auch Kieselgur (Diatomeenerde/fossiles Plankton) helfen, was völlig ungiftig ist.
    Durch die feinen Partikel wird die Haut verletzt, so das die Silberfischchen austrocknen.
    Wirkt z.B. auch gegen Milben :zwinker:.
    >>Klick hier.
    Kieselgur gibt es recht günstig bei ebay und Co. zu kaufen.>>Klick hier
     
  18. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Schau doch auch mal hier vorbei.
     
Thema:

Mehlmotten