Mehlwürmer?

Diskutiere Mehlwürmer? im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Ich gebe meinen chin. Zwergwachteln gerne ab und zu lebendige Mehlwürmer, die sie zwischen dem Einstreu suchen müssen. Da ich sie in einer...

  1. Sheela

    Sheela Guest

    Ich gebe meinen chin. Zwergwachteln gerne ab und zu lebendige Mehlwürmer, die sie zwischen dem Einstreu suchen müssen. Da ich sie in einer Gemeinschaftsvoliere mit Kanarien und Zebrafinken halten bin ich nun etwas verunsichert. Im Zoogeschäft warnte mich die Verkäuferin davor die Würmchen ganz hinein zugeben, da die Gefahr bestünde, einer der Vögel könnte einen fressen, ohne den Kopf vorher abzubeißen/zu töten. Die Beißwerkzeuge der Mehlwürmer wären für die Vögel lebensgefährlich.
    Jetzt habe ich angefangen die Köpfe vorher abzutrennen - igitt.
    Eine Bekannte gab mir auch den Tipp die Würmer einfach einzugefrieren, dann wären sie tot und könnten beim verfüttern keinen Schaden mehr anrichten.
    Wie haltet ihr es denn mit dem Verfüttern von Mehlwürmern? :? :? :?
    Ich wäre über eine Antwort sehr dankbar.
     
  2. #2 chris92, 10.08.2006
    chris92

    chris92 Guest

    also wenn das gefälich währe dann würden sie ja auch die wachtlen angreifen da diese sie auch ganz verschlucken. aber dann wären ja meine tierchen auch allle tot also das geht nich wiel ich jetzt un gefähr 60 wachteln habe.
     
  3. Moni

    Moni Guest

    Was war das denn für eine Wahnsinnige? :? So einen Stuss hab ich ja noch nie gehört :nene: Generationen von Leuten haben ganze Mehlwürmer verfüttert, aber das mal ein Vogel von einem Mehlwurm totgebissen wurde, ist neu.
     
  4. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    3
    Nö,
    kann mich auch nicht erinnern das mal ein Vogel durch Mehlwurmfütterung
    Schaden genommen hat.
    Gruss Hoki
     
  5. #5 anja Iwan, 10.08.2006
    anja Iwan

    anja Iwan Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49757 werlte
    hi

    Hallo Sheela,da hat dir wohl jemanden auf den Arm genommen.Du kannst die Würmer mit ruhe lebend verfüttern. Ich gebe allerdings immer nur die frisch gehäuteten,also die ganz weiße,weil die leichter zu verdauen sind. gruß Anja
     
  6. #6 Angelika H., 10.08.2006
    Angelika H.

    Angelika H. Guest

    Hallo Sheela!

    Du hast jetzt angefangen die Köpfe abzureißen und ich stimme Dir zu.
    :beifall:
    Du kannst sie auch kurz überbrühen ( ca.10 Sec in der Micro).

    Kaufst Du sie in einer Zoohandlung oder züchtest Du selbst.
    Wenn Du aus einer Zoohandlung kaufst, empfehle ich Dir die Mehlwürmer eine Woche mit Karottenraspeln, Löwenzahn, Vogelmiere und geriebener Karotte zu füttern, danach einzufrieren und einige wenige aufgetaut verfüttern.

    Grüße aus NRW
     
  7. #7 anja Iwan, 10.08.2006
    anja Iwan

    anja Iwan Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49757 werlte
    hi

    Also Angelika,das habe ich noch nie gehört.Meinst du das könnte die Ursache vom tot meine kleine Papstfink sein.der Wurm wurde vom Mutter so richtig vor zermürmeld. Wenn es tatsächlich so gewesen sein könnte wieso leben dann al meine andere Vögel noch.Und wieviele geben Mehlwürmer als aufzuchtfutter. anja
     
  8. #8 Angelika H., 10.08.2006
    Angelika H.

    Angelika H. Guest

    Hallo!
    Überbrüht oder eingefroren aufgetaut sind sie in etwas Walderde paniert zumindest für Weichfresser besser verdaulich. Was Dein Papstfink davon gehalten hat und ob er davon gestorben ist, kann und will ich nicht beurteilen.

    Was der einen Vogelsorte nicht schadet, darf die andere vielleicht nicht haben:~

    Grüße aus NRW
     
  9. Sheela

    Sheela Guest

    Zuerst möchte ich mich einmal herzlich bedanken, für die vielen Reaktionen.
    Also die Verkäuferin aus der Tierhandlung hat es mir so erklärt:
    Wachteln (Hühnervögel allgemein) zupfen erst so ein wenig herum, bevor sie die Würmchen hinunterschlucken, dadurch werden sie getötet.
    Kanarien z.B., die es nicht gelernt bekamen, schlucken sie auf einmal, dadurch kommt es vor, dass die Mehlwürmer noch lebend im Magen ankommen. Der Magensaft kann sie so schnell nicht abtöten, wie sie mit ihren Kneifwerkzeugen noch Schaden anrichten können.
    Also ich glaube, um auf der sicheren Seite zu sein, und meine Vögel keine unnötige Gefahr auszusetzten werde ich sie in Zukunft wirklich einfrieren und sie so portionsweise verfüttern. (So laufe ich auch keine Gefahr, dass die Mehlwürmer sich bei dem schwülewarmen Wetter zu schnell verpuppen)
     
  10. Moni

    Moni Guest

    Trotzdem Schwachsinn. Ich frag mich, was manche Leute in ihrer Ausbildung lernen :nene:
     
  11. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Es kann sein, dass das für die eine oder andere Art zutrifft. Es schadet zumindet nicht.

    Aber die Geschichte mit dem "Anfressen" des Vogels durch die Mehlwürmer ist in meinen Augen ein Ammenmärchen.

    Viele Grüße
     
  12. #12 anja Iwan, 11.08.2006
    anja Iwan

    anja Iwan Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49757 werlte
    unter die Lupe genommen

    Das was die verkäuferin,oder der Verkäufer in Zooladen meint,sind die vordere beinchen.Also keine scharfe Haken. Anja
     
  13. #13 Angelika H., 11.08.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.08.2006
    Angelika H.

    Angelika H. Guest

    Hallo soay!
    Aber die Geschichte mit dem "Anfressen" des Vogels durch die Mehlwürmer ist in meinen Augen ein Ammenmärchen.
    Die Geschichte kommt nicht von mir, habe ich auch nicht so von Sheela gelesen.

    Ich bin mir ziemlich sicher, das im Buch "Der Stieglitz" keine Mehlwürmer mehr zur JUNGENAUFZUCHT verwandt werden. Leider habe ich es nicht mehr hier und kann dazu auch nichts Näheres sagen. evtl. kann jemand nachschlagen.

    Ich habe hier ein anderes Buch vorliegen. Dort hat der Autor 1 ganzes Jahr lang versucht der Weizenkleie 20% Haferflocken beizumischen und gemerkt, daß die Zuchterfolge stark zurückgingen. Den Mehlwurm richtig ernähren ist das A und O. Da scheiden sich ja schon die Geister.

    Grüße aus NRW
     
  14. Moni

    Moni Guest

    Es mag ja sein, dass Mehlwürmer nicht zur Aufzucht mancher Jungvögel empfohlen werden, aber sicherlich nicht deswegen weil sie die Vögel von innen auffressen!
     
  15. #15 Angelika H., 11.08.2006
    Angelika H.

    Angelika H. Guest

    Moni!

    Wer hat denn geschrieben, daß sie von innen aufgefressen werden???:?

    Grüße aus NRW
     
  16. Moni

    Moni Guest

    Na, im Anfangsthread steht doch "Die Beißwerkzeuge der Mehlwürmer seien für die Vögel lebensgefährlich"! Kann ja nur so sein, dass sie - zumal es noch geheißen hat, sie dürften nicht vollständig runtergeschluckt werden so lange sie noch leben - die Vögel "von innen" beißen.
     
  17. #17 anja Iwan, 11.08.2006
    anja Iwan

    anja Iwan Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49757 werlte
    angelika

    Ich werde das nächste mal auf jeden fall bei der Jungenaufzucht mal auf Mehlwürmer verzichten.Obwohl ich hauptsächlich nur ein aufzuchtfuttergemisch aus Eifutter trockeninsekten Möhren und pinky,s und buffalos angeboten habe.Du wirst es dir ja wohl nicht aus dem Daumen saugen,davon bin ich überzeugt. Gruß Anja
     
  18. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Oberbayern
  19. #19 anja Iwan, 11.08.2006
    anja Iwan

    anja Iwan Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49757 werlte
    Natur

    Wie machen es denn die Vögel in der Natur,die nehmen doch alles was nach ein Wurm aussieht??Wenn wir hier jetzt von ein gelbrandkäfer sprechen wurden,wurde ich sagen .um Gottes willen.kennt jemanden von euch diese Käfer und ihre Larven.Die sehen wirklich aus wie kleine teufel mit Hörner.Es ist ein kleine wurm,mit richtig dicke greifer vorne am Kopf,womit er kleine Goldfische im Teich töten kann. Habe ich schön erlebt .anja
     
  20. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen

    Bin auf den Thread per Zufall gekommen , durch ein anderes Mehlwurmthema .:D


    Ich hab immer einige Mehlwürmer im Hause ... für Hamster und Stachelmaus .

    Meine Mehlwürmer leben in einem gr. ehemaligen Einmachglas .Faunabox geht auch . Als Deckel benutze ich ein dünnnes Tuch ... Marke Stofftaschentuch . Da geht genug Luft durch .

    Ich gebe grobe Haferflocken rein , mal Gurke , mal Möhre ... alles was ich auch sonst verfüttere .

    Wichtig ist das regelmässige säubern der Behälter . Mehlkäfer und Larven halte ich wenn extra .
     
Thema: Mehlwürmer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fressen amseln mehlwürmer

    ,
  2. mehlwürmer vor verfüttern töten?

    ,
  3. vögel mehlwürmer

    ,
  4. mehlwurm kopf magen Vogel,
  5. schwimmt ein mehlwurm,
  6. für welche voegel sind mehlwuermer,
  7. welche vögel essen mehlwürmer,
  8. mehlkäfer an vögel verfüttern,
  9. mehwürmer vor dem verfüttern töten?,
  10. zwergwachtel mehlwurm,
  11. vögel mehlwürmer lebend
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden