Mehlwürmer

Diskutiere Mehlwürmer im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi! Also ich habe eine Frage zu der ich keine klare Antwort finden kann. Welche Gründe gibt es keine, oder nur wenig Mehlwürmer zu...

  1. #1 elfandHERzippo, 3. Januar 2005
    elfandHERzippo

    elfandHERzippo Blindgängerin

    Dabei seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hi!

    Also ich habe eine Frage zu der ich keine klare Antwort finden kann.

    Welche Gründe gibt es keine, oder nur wenig Mehlwürmer zu verfüttern?

    Es ist so, dass ich von einigen höre, dass Mehlwürmer ein gutes Lebendfutter sind. ( meine Prachtfinken nehmen sie auch sehr gerne)
    Aber andere meinen Mehlwürmer hätten irgendwelche Nachteile oder seien ungesund, nur genau Gründe dafür konnte mir noch keiner nennen.

    Weiß jemand was es damit auf sich hat?

    habe zwar mittlerweile auch eine Bezugsquelle für Buffalos gefunden, aber Mehlwürmer sind bei uns doch noch am leichtesten zu bekommen. (Anglershop). Wär mir aber gerne sicher, dass es auch keine Probleme gibt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Julchen,

    Mehlwürmer haben einen mit ca. 13% relativ hohen Fettgehalt. Daher sollte man nie zu viel davon geben. Als Ergänzungsfutter für deine Prachtfinken sind sie sicher nicht so schlecht wie ihr Ruf. Wenn Du sie selber züchtest, kannst Du ihren Nähstoffgehalt, natürlich nur in Grenzen durch das Futter für die Würmer, mit Salat und Obst positiv beeinflussen. Das kannst Du auch in dem Behälter, in dem du deinen Vorrat hältst machen. Auch kann man gut Futterkalk über die Würmer streuen. Der schlecht Ruf der Mehlwürmer kommt von den alten Zuchtmethoden, wo diese auf Papier und vergammelten Lebensmitteln gezüchtet wurden.


    Gruß

    Dookie
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    Dookie hat ja schon viel gesagt, die lieben Tierchen sind fettig, deswegen nur so als Ergänzung verwenden, nicht als Hauptfutter. Hier stehen auch recht viele Infos zum Thema Mehlwürmer drin oder einfach mal die Suche befragen...die weiß eine Menge.:D
     
  5. #4 elfandHERzippo, 3. Januar 2005
    elfandHERzippo

    elfandHERzippo Blindgängerin

    Dabei seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Vielen Dank für eure Antworten.

    In der Suche konnte ich leider nichts Hilfreiches finden.
     
  6. #5 Eiersammler, 4. Januar 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Zusätzlich zum Fettgehalt kommt noch der Chininanteil der Haut der Würmer, meine lutschen die Mehlwürmer zum Glück nur aus, die neuen bekommen frisch gehäutete.
    Sabine
     
  7. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Eiersammler,

    verwechselst Du da nicht Chitin mit Chinin?


    Gruß

    Dookie
     
  8. #7 Munia maja, 4. Januar 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Julchen,

    hier mal ein interessanter Link:

    http://www.grubco.com/Nutritional_Information.cfm

    Bezüglich Mehlwürmern und anderem Lebendfutter findest Du auf den Seiten der Reptilienliebhaber/-züchter meist mehr Information...

    MfG,
    Steffi
     
  9. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Also wenn man nicht zuviel bzw täglich Mehlwürmer verfüttert ist es kein Problem.
    Ich gebe meinen Weichfressern und den Spitzschänzchen, die in einer Gemeinschaftsvoliere sind, ca. 1x die Woche eine Handvoll davon.
    Die Weichfresser nehemen sie im ganzen auf, die Exoten beißen erst (wie beim Spargel :) ) die Köpfe ab und lutschen dann den Rest rauß.
     
  10. #9 Eiersammler, 6. Januar 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Ja klar blöder Fehler, was hat ein Fiebermittel am Mehlwurm zu suchen.
    Danke für den Hinweis
    Sabine
     
  11. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Engpass in........

    Versorgungsengpass droht : 252 Tage sind es noch ca bis zur nächsten Hirsekolbenernte - rechne ich mal : grummel, grummel .... pro Kolben ( von Feld ) ca 10 Tage , brauche ich insgesamt mindestens 25,2 Kolben für die Voli - Mist ... wir haben nur noch 19 Stück 0l 0l !!!!!!!!!! Ob sie wohl heuer eher reif werden ????????? oder :idee: hat der Bauer noch welche in Reserve ??? ein sorgenvoller Lagerverwalter : rasti
     

    Anhänge:

  12. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    252...

    Mist, - Gehirn unterkühlt :D kommt davon wenn man zulange in den Tiefen der Kühltruhe nach Kolben sucht - das da oben sollte ein eigenes Thema werden :D rasti
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Es geht auch ganz gut ohne, ich verfüttere sie schon seit 15 Jahren (Kolbenhirse) nicht mehr.
    Gruß
    Siggi
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Munia maja, 6. Januar 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Lagerverwalter Rasti,

    kommt darauf an, wie das Wetter dieses Jahr wird. Letztes Jahr war ja alles sehr spät dran. 2003 hab ich schon Mitte Juli die ersten halbreifen Rispenhirsen verfüttern können...
    Falls es normal läuft, wirst Du ab Mitte August wieder an halbreife Hirse rankommen - das sind doch "nur" noch etwa 221 Tage. Mit einem Intervall von 11 bis 12 Tagen kommst Du also gut hin ;) .
    Der Landwirt hat, so weit ich mich daran erinnere, keine Vorräte mehr. Wollte nämlich meine reife Kolbenhirsereste aufstocken und hab keine mehr bekommen... :(
    Tröste Dich, bei mir gehen die Vorräte auch bald zuneige. War auch etwas zu großzügig mit den Gaben...

    MfG,
    Steffi
     
  16. #14 Eiersammler, 26. Januar 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Tja unsere Bauern haben keine Hirsekolben, die paar die bei mir wild aufgehen sind lägst verbraucht. Ich muss also auf den Handel oder Börsen zurückgreifen.
    Sabine
     
Thema:

Mehlwürmer

Die Seite wird geladen...

Mehlwürmer - Ähnliche Themen

  1. Schwarzer "Mehlwurm"?!

    Schwarzer "Mehlwurm"?!: Hallo, Ich habe heute beim saubermachen recht große Krabbler gefunden die ähnlich wie Mehlwürmer aussehen, nur eher dunkelbraun bis schwarz,...
  2. Stockentenkücken aufziehen

    Stockentenkücken aufziehen: Hallo ihr Lieben hier im Forum, vor 4 Wochen hat eine Stockente 4 von 12 Küken in meinem Garten gelassen, nach zweistündiger erfolgloser Suche...
  3. Verfütterung von Mehlwürmern

    Verfütterung von Mehlwürmern: Ich weiß nicht ob ich einfach den Thread aufgreifen kann für meine Frage, aber hier wird schon soviel über Mehlwürmer gesprochen. Ansonsten...
  4. Mehlwürmer

    Mehlwürmer: Hallo,ich halte Nympfsittiche,Amazonen und Edelpapageien.Jetzt habe ich im Forum über die Zucht von Mehlwürmern gelesen und nun am überlegen ob...
  5. Mehlwürmer werden schlecht...

    Mehlwürmer werden schlecht...: Hallo zusammen, die Vögel im Garten füttere ich ja das ganze Jahr über. Fettfutter wie Meisenknödel, Fettblöcke usw. werden immer selbst gemacht....