mehr Gemüse/Obst -> halbreife Hirse?

Diskutiere mehr Gemüse/Obst -> halbreife Hirse? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; zuerst beantworte mir meine Frage ;) Ich sag nur, ich kenn mich in der Zusammensetzung der Saaten aus! So Diskussionen kenn ich aus dem...

  1. Doggy

    Doggy Wellirudel

    Dabei seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    zuerst beantworte mir meine Frage ;)

    Ich sag nur, ich kenn mich in der Zusammensetzung der Saaten aus!

    So Diskussionen kenn ich aus dem Bereich der Hundeernährung und von dort weiss ich auch, dass die absolut nichts bringen ;)
    Genausowenig wie ich einem hund ein ganzes Beutetier als Nahrung bieten kann, genausowenig können wir die Nahrung der Wellensittich in Australien nachahmen.

    Ich kann immer nur versuchen das best mögliche zu bieten... für dich zählt Gemüse und Obst nicht dazu, für mich schon.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Fest seht, was du unter fetthaltig verstehst, ist konlenhydrathenhaltig.
    Weizen hat 2, Hafer 7, Mais 4 und Glanz 4% Fettanteil.
    Hirse hat 5-7%.
    Alle diese genannten Saaten haben aber 50- 70% Kohlenhydrahtenanteil.
    Also sind es sie auch dem Namen nach.
    Übrigens ahmen wir die Nahrung der WS in Australien hervorragend nach. Hirse ist im Aufbau dem Grassamen sehr ähnlich, außer das sie einen weitaus höheren Nährwert hat
    Das mal zur Information.
    Ergo weißt du garnicht worüber du sprichst/schreibst.
    Richtig ist, daß solche Diskussionen nicht bringen, wenn einer der Diskutierenden nicht weiß, wovon die Rede ist.
    Beenden wir also diese sinnlose Sache, ist besser für das Nervenkostüm.
     
  4. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Also, was mich an der Obst/Gemüse-Sache so stört, ist, das fast jeder was anderes sagt. Jeder kann hier seine eigene Meinung/Ansicht schreiben, aber keiner kontrolliert, was jetzt wirklich richtig ist. Es wurden zig Bücher (von Experten) über die Vogelernährung geschrieben; und überall steht, das sie Obst/Gemüse/Grün bekommen sollen. Auch Vogelkliniken empfehlen zur Gesunderhaltung ausreichend Frischkost.

    Natürlich haben unsere Vögel in ihrer ursprünglichen Heimat nicht diese Nahrungsvielfalt. Aber was haben unsere Vögel noch mit ihren wildlebenden Artgenossen gemeinsam?!

    Und wenn man es genau nimmt; fast alle Tiere in Menschobhut werden weit ab
    von ihrer „natürlichen“ Nahrung ernährt.

    LG; Susi
     
  5. Doggy

    Doggy Wellirudel

    Dabei seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Wieso weiss ich nicht was fetthaltig ist? Und ich weiss nicht worüber ich spreche?
    sorry, aber jetzt muss ich doch lachen :beifall:

    Ich hab auf meiner HP unter anderem ne Tabelle mit Nährwerten ;)
    und ich weiss sehr wohl über was ich spreche!

    wenn ich schreibe, dass ich fettreiche Saaten weglasse, bzw. reduziere, heisst das, dass ich keine Mischung mehr hab wo negersaat, leinsaat, Perilla, oder Kardi (als beispiele) drin ist, sondern eine magere Mischung aus Kanariensaat und Hisesorten und diese ergänze.
     
  6. #25 sigg, 26. September 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. September 2006
    sigg

    sigg Guest

    Das lassen wir doch besser sein!
    Seit wann bekommen WS Negersaat, Leinsaat und Perilla?
    Vielleicht auch noch Hanf?
    Hirse ist kein Magerfutter, da bis zu 70% Kohlenhydrahtenanteil!!!!!!!!!!!!!
    Ich beziehe mich da wiederum nur auf Post 22.
     
  7. Liora

    Liora Guest

    Eine neutrale Frage:

    Welche Saaten sollen WS denn bekommen?
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Kohlenhydrathenhaltige Samen, da ihr Metabolismus auf Grassamen ausgerichtet ist, Liora.
    Ich sage ja immer, die meisten Vögel werden zu Tode gefüttert, auch wenn man es gut meint. Oft zu gut!!!!!!!
     
  9. Liora

    Liora Guest

    Was sind Kohelhydrathaltige Samen?
     
  10. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Liora,

    Alle Arten von Hirse sowie Glanzsaat.

    Gruss Alexandros
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Natürlich auch unsere meisten Getreidesorten, inklusive Reis.
    Allerdings eignen sich diese weniger zur Fütterung, nehmen wir mal Hafer raus.
    Und wenn, dann zumeist nur gekeimt!
     
  12. Liora

    Liora Guest

    Naja Sigg, Du magst ja in vielen Sachen sogar recht haben, aber dann gib doch auch mal vernünftige Antworten!?

    Stell Dir mal vor ein Anfänger liest das, der versteht doch viele Sachen gar nicht?
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Wenn du die Posts sorgfältig liest, wirst du auch feststellen, was mit Kohlenhydrathen gemeint ist und welche Sorten damit verbunden sind.
    Habe ich doch teilweise sogar in Prozenten angegeben.
    Das dürfte doch wohl nicht zu schwer sein.
    Andererseits macht sich doch jede Hausfrau so einige Gedanken über die Ernährung ihrer Familienmitglieder, was z. B. unter einer gesunden Ernährung zu verstehen ist!
    Warum sollte das nicht auch für unsere Pfleglinge gelten?
    Ergo ist doch die Information über die Fütterung an erster Stelle zu setzen.
    Tatsächlich sind sicher 80% hier nicht in der Lage definitiv die Zusammensetzung ihres Futters einzuschätzen und zu bestimmen.
    Was es nun mit dem Nährwert der einzelnen Samen auf sich hat, ganz zu schweigen.
     
  14. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Auch in populärwissenschaftlichen Büchern finden sich häufig Aussagen, die weder mit wissenschaftlichen Quellen belegt, noch anderweitig begründet werden. Von "Kontrolle" kann auch in diesen Büchern nicht die Rede sein.

    Ist Gemüse und Obst nun geeignet für australische Sittiche?

    Dazu müssten wir uns jedes einzelne Obst und Gemüse konkret anschauen und analysieren, wie es sich zusammensetzt, und ob diese Zusammensetzung für den Metabolismus der Vögel, der das Ergebnis eines langen evolutionären Prozesses ist, geeignet ist. Dies stellt keine leichte Aufgabe dar, da die Inhaltsstoffe innerhalb einer Obst- und Gemüseart stark schwanken können.
    Besonders die Verfütterung von Obst, welches relativ hoch konzentriert Fruchtsäuren / -zucker und Gerbstoffe enthält, dürfte ungünstige Auswirkungen auf den Verdauungsapparat und den Stoffwechel australischer Sittiche haben.

    Meine Erfahrung ist die, dass trotz iher Domestikation viele australische Sittiche intuitiv bestimmte Futtermittel meiden. Es wird immer wieder berichtet, dass die Vögel Obst nicht anrühren, und oft kann man dann Tipps lesen, was man tun sollte, um sie an diese nicht artgerechte Nahrung heranzuführen, statt zu hinterfragen, warum sie diese nur ungern oder gar nicht zu sich nehmen. Meist fressen sie Obst nur in Ermangelung anderen "Grünfutters", so meine Beobachtung.

    Oft wird den Vögeln nur aus Bequemlichkeit Obst vorgesetzt, statt Wege auf sich zu nehmen, um entsprechend geeignete Futterpflanzen zu beschaffen.


    @ sigg:

    Hälst du, neben den von dir schon oft erwähnten Gurken, Mohrrüben für geeignetes Gemüse?
     
  15. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @Zugvogel: da hast Du sicherlich nicht ganz unrecht.

    Viele Vögel meiden ja Obst/Gemüse. Vielleicht brauchen sie es einfach nicht. Meine sind normalerweise Grün-Junkies. Wenn es im Frühjahr den ersten Löwenzahn usw. gibt; da gibt es dann kein Halten mehr. Derzeit rühren sie den Löwenzahn & Co. kaum an. Wahrscheinlich weil sie es nicht brauchen/wollen etc.

    Es ist nur immer sehr schwierig, bei den (doch sehr vielen) Obst-/Gemüse-Diskussionen was Brauchbares mit rauszunehmen. Wenn einer die Frage danach stellt... meistens ist man hinterher genauso schlau wie vorher. Weil der eine sagt so, der andere so. Ich persönlich biete nach Möglichkeit auch am liebsten Frischfutter aus der Natur. Gelegentlich mal ein bisschen Obst u./o. Gemüse.

    Aber hallo... ich bin der Rispengräser-Express. :D

    Du kannst Dir nicht vorstellen was für beschwerliche Wege ich auf mich nehme um meinen Lieben Bestes aus der Natur zu besorgen. Wenn "Gräser sammeln" olympisch wird - dann kriege ich die Goldmedaille. :~

    LG, Susi
     
  16. Liora

    Liora Guest

    Susi, und im Winter?
     
  17. #36 sigg, 26. September 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. September 2006
    sigg

    sigg Guest

    Gurken verfüttere ich, Karotten überhaupt nicht.
    Generell kann man sagen, daß in der Hirse alle lebensnotwendigen Vitamine und Mineralien enthalten sind.
    In der Natur müssen sie teilweise 7-8 Monate im Jahr nur mit trockenen Grassamen vorlieb nehmen.
    Es hat sie aber in Jahrtausenden nicht an den Rand der Ausrottung gebracht.
     
  18. Liora

    Liora Guest

    Und warum Gurken und Karotten nicht??

    Meine Sittiche stehen z.b total auf die orangenen Teile und Gurken eben nicht!
     
  19. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @ Liora: Deshalb habe ich ja geschrieben:
    Außerdem kann man die Rispen-Gräser auch trocknen od. einfrieren. Sind dann zwar nicht mehr unbedingt "frisch", aber trotzdem irgendwie gut ;)

    Und ich füttere ja AUCH Obst u. Gemüse. Das aber wirklich in Maßen. Und bis jetzt (toi, toi, toi) ist noch keiner rückwärts tot von der Stange gefallen. :prima:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Liora

    Liora Guest

    Susi, was hast du für Vögel?
     
  22. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Na; Australische! Zebras & Schmucki... nur der in meinem Kopf ist europäisch :D
     
Thema:

mehr Gemüse/Obst -> halbreife Hirse?

Die Seite wird geladen...

mehr Gemüse/Obst -> halbreife Hirse? - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  3. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  4. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  5. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine