Mein altersschwacher Chicco!

Diskutiere Mein altersschwacher Chicco! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; ich bin so traurig. Ich habe einen Nymphensittich, den ich schon hatte, als meine Kinder noch ganz klein waren. Er dürfte zwischen 20 und 25 Jahre...

  1. Angi7777

    Angi7777 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    ich bin so traurig. Ich habe einen Nymphensittich, den ich schon hatte, als meine Kinder noch ganz klein waren. Er dürfte zwischen 20 und 25 Jahre alt sein, vielleicht sogar noch älter. Das wissen wir nicht genau. Als wir ihn vor 18 Jahren bekamen, war er shcon nicht mehr ganz so jung. Er lebte nun also die ganzen Jahre draußen in einer Freiflugvoliere...ich habe es schon diesen Sommer gemerkt, er hatte Schwierigkeiten zu fliegen. Ich ließ ihn bei den anderen Vögeln, solange es ging. Nach einer nächtlichen Panikattacke aller Vögel ( mein Sohn hat es mit bekommen), fand ich am nächsten Tag unseren alten Chicco völlig entkräftet am Boden auf der Voliere.
    Ich habe ihn nun in die Wohnung genommen und wir dachten er stirbt. Er rappelte sich aber nochmal auf, hat aber immer wieder Schwächeanfälle und sitzt dann nur am Boden, weil er sich auch schlecht auf der Stange halten kann. Er schwankt dann stark, wenn er schläft. Er ist auch so nicht ganz in Ordnung und reißt ab und zu den Schnabel auf. Ich tippe auf Herzschwäche.:traurig:
    Ich spüre dass er traurig ist, weil er von den anderen Vögeln nun getrennt ist. Ich möchte ihn aber nicht einschläfern lassen.
    Was würdet ihr denn machen`ich bin so ratlos. :nene:
    Liebe Grüße von Angi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Beate Straub, 31. Oktober 2010
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo Angi
    das ist schwierig zu sagen.
    Frisst er denn noch und trinkt er.
    Wenn er noch frisst und trinkt würde ich es versuchen und ihn vielleicht nur so eine Stunde, oder so bei den andern lassen.
    Wenn er aber nicht mehr trinkt und nur noch leidet, wäre es eine Oual für ihn.
    Gibt es VK TAbei Dir in der Nähe, das Du mal zu dem fahren würdest.
    Liebe Grüsse
    Beate
     
  4. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Hallo Angi, wenn Du einen vernünftigen Tierarzt in der Nähe hast, gönn Dir und Chicco diesen Besuch. Es kann so viele Ursachen haben und muss nicht mit dem Alter zusammenhängen. Ich habe einen Nymphie bei mir, der auch schon betagter ist, schätzungsweise 28 Jahre alt. Wenn man das nicht wüsste, würde man es nicht merken, außer dass er nicht mehr so wild balzt wie ein junger Hahn. Keine Luft zu bekommen, kann, muss aber nicht das Herz sein. Es kann auch bedingt durch eine Vergrößerung anderer Organe oder Tumore zu einer Verengung des Brustraumes und des Lungenvolumens kommen. Oder Pilze in den Atemwege. Es kann so vieles sein und eine Menge davon ist behandelbar. Greift euch die Chance, bevor es zu spät ist und Chicco weiter abbaut.
     
  5. Angi7777

    Angi7777 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallole und schönen guten Morgen,
    mein Vogel frisst und trinkt und schreit fast lauter herum ,wie die anderen pappnasen draußen. Mit dem Atmen ist es schon besser geworden. Ich musste ihm einen Tropfen Imovec verpassen, wegen roter Vogelmilben die er hatte. Vielleicht hat er auch ja auch etwas Blutarmut davon. Ich hatte das nicht gemerkt und mir sind auch draußen in der Außenvoliere noch nie rote Punkte aufgefallen. Bis jetzt noch nicht..habe alles ausgeprüht mit Permethrin Spary, weil mein Volire ganz aus Holz gebaut ist und ich sie ja schlecht komplett abreißen kann.
    Der nächste wirkliche Vogelspezialist ist ca. eine Stunde Fahrt von mir entfernt. ich glaube der Stress ist meinem Vogel dann wirklich zu viel. Wenn ich schon nur zum Behandeln einfangen muss, sitzt er daraufhin wieder 2 Tage lang nur am Käfigboden herum.
    Eben ist er endlich mal wieder auf die unterste Stange geklettert und frist munter Kolbenhirse.
    Er ist dem Tod schon einmal vor Jahren von der Schippe gesprungen. Da hatte er eine bekterielle Lungenentzündung...Pseudomonaskeime waren die Ursache. Ich denke da hat die Lunge eh schon ein bisschen was wegbekommen.
    Ich wünsche euch allen einen superschönen Sonntag.
    Liebe GRüßle von Angi
     
  6. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Falls noch vorhanden: Vielleicht kannst Du dem Opi gepolsterte Brettchen und ebensolche Sitzstangen anbieten, so hat er es bequem und kann auch mal den Schwanz zusätzlich abstützen beim Sitzen (entlastet die Gelenke, erleichtert das Gleichgewichthalten) :).
     
  7. Angi7777

    Angi7777 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Blau,
    ich habe eine große Holzleiter quer in den Käfig gestellt. Nun ist er von unten her gestützt und schwankt nicht mehr herum. Vielen Dank für den Tipp mit dem Schwanz abstützen.
    Liebe Grüße von Angi
     
  8. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo Angi,

    ich würde ihm an Deiner Stelle mal Weißdornsaft geben! Damit habe ich sehr, sehr gute Erfahrungen bei meiner Aki gemacht. Auch sie hatte immer wieder Schwächeanfälle. Da hab ich im Reformhaus diesen Weißdorn-Presssaft gekauft (musst schauen, dass es 100% Weißdorn ist!!!) und meinen Nymphies jeden Tag einen Spritzer davon ins Trinkwasser gegeben. Der Saft soll super-wirksam sein - und meiner Aki hat er echt geholfen.

    Liebe Grüße und alles Gute für Deinen Opi,

    Kiki
     
  9. Angi7777

    Angi7777 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Oh danke liebe Kimika...das hört sich ja klasse an. Ich fahre gleich nachher in die Stadt, um den Saft zu kaufen. Bin ich froh, dass es dieses Forum gibt, mit so vielen erfahrenenen Vogelhaltern...vielen vielen Dank :-)
     
  10. agaporar

    agaporar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe auch schon seit vielen Jahren Nymphis und Agaporniden. Nun habe ich vor 4 Wochen einen etwa 25 Jahre alten Sittich (Jogi) aus schlechter Haltung bekommen (Einzelhaft / total gerupft). 3 Wochen dachte ich, dass er sich ganz gut einlebt. Ich habe ein Vogelzimmer, in dem alle Vögel frei fliegen. Jogi ist mittsamt seinem Käfig eingezogen, denn fliegen kann er ja nicht). Ich dachte, ich könnte ihn aufpäppeln...Leider ist er überhaupt nicht handsam und regt sich total auf, wenn ich nur zum Füttern in den Käfig greife. Nun ist mir vor einigen Tagen ein Zittern aufgefallen (warm genug ist es, ist ja in der Wohnung), dann fiel er ab und zu von der Stange. Seit heute morgen jedoch hält er sein Köpfchen schief und stürzt dauernd ab. Könnte das eine Art Schlaganfall sein? Ich befürchte, wenn ich ihn zum Tiersárzt fahre (40 Minuten von hier), stirbt er vor Schreck, da er so etwas ja nicht geöhnt ist. hat einer von Euch solche Symptome schon mal erlebt?
    Vielen dank für Eure Antworten
    Agaporar
     
  11. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo Agaporar,

    bitte geh' schnell mit dem Kleinen zum Tierarzt!!! Es ist für die Vögelchen meistens weit weniger belastend als wir denken! Wenn es eine Chance gibt, ihm zu helfen, dann nur wenn Du ihn zum TA bringst. Es könnten den Symptomen nach ein Schlaganfall sein, aber auch andere Ursachen sind möglich!

    Viel Glück!

    Grüße
    Kiki
     
  12. agaporar

    agaporar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kimika,

    leider ist er gestern gestorben, sonst wäre ich gestern Abend noch zum Arzt gefahren. Bin ziemlich traurig, ich dachte, ich könnte ihm noch ein paar schöne, gesellige Monate bieten...Aber sauer bin ich auch über Menschen, die heutzutage noch immer Vögel einzeln halten und dann einsam im Käfig eingesperrt in irgendeinen Raum abschieben...denn "Nymphen schreien ja immer so"...also meine schreien gar nicht, aber die haben ja auch Ablenkung und Gesellschaft...

    Trotzdem vielen Dank
    Agaporar

     
  13. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo,

    tut mir leid, dass es der Kleine nicht geschafft hat :trost:!

    Ich krieg auch immer die Krise, wenn Leute nur einen Vogel halten. Das ist das Schlimmste überhaupt. Argument: "sonst werden sie ja nicht zahm". NA UND :+schimpf:+schimpf?!? Dann sind sie halt nicht zahm. So what?!?

    LG Christine
     
  14. Angi7777

    Angi7777 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Weißdornsaft

    Hallo Hallo..schönen guten Abend
    Der Tipp mit dem Weißdornsaft war einfach nur genial. Meinem Vogel geht es wieder erstaunlich gut. Seit zwei Tagen sitzt er auf der obersten Stange im Käfig...er kann wieder ein bisschen herumklettern und schwankt auch nicht mehr so herum wenn er schläft....JUBEL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
    Er tut mir aber leid, weil er nun so alleine ist. Habe ihn zu meinen Kanarien gestellt und heute hat er sogar gesungen...ich glaube er lernt von meinem Kanarienhahn...hahaha..
    Liebe Grüßle von Angi
     
  15. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo zusammen,

    Agaproar, das tut mir sehr leid, dass es Dein Kleiner nicht geschafft hat! Ja, es ist furchtbar, was manche Leute ihren Vögeln antun! Traurig!

    Angi, das ist ja echt toll, dass es Deinem Vögelchen wieder so viel besser geht. Der Weißdornsaft wirkt oft recht gut, aber dass er so schnell wirkt - das hätte ich nicht gedacht. Alles Gute für Dich und den Kleinen!

    Liebe Grüße
    Kiki
     
  16. Angi7777

    Angi7777 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    HUHU...ja ich bin auch sehr froh :-). Jetzt gibt es aber schon wieder ein Problem. Mein alter Chicco hat rechts und links vom Schnabel so schwarzes Zeug hängen. ich dachte das sei vom Apfel oder der Banana, aber nein, das Zeugs geht nicht weg. Sieht komisch aus. Kann sich da jemand einen Reim darauf machen?
    Liebe Grüße von Angi
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 charly18blue, 11. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Angi,

    was heißt er hat schwarzes Zeug hängen? Kannst Du mal ein Bild einstellen?
     
  19. Angi7777

    Angi7777 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    ...ich werde meine Tochter bitten, ein Foto davon zu machen. Sie hat die besser Kamera ...
    Liebe Grüßle
     
Thema:

Mein altersschwacher Chicco!