Mein Ara beisst plötzlich

Diskutiere Mein Ara beisst plötzlich im Forum Aras im Bereich Papageien - Hallo, ich hoffe hier Hilfe und oder Erklärung zu finden! Wir haben einen Gelbbrustara 2007 geboren und eine Handaufzucht! Unser Vogel war bis...
U

uschmidt0815

Neuling
Beiträge
6
Hallo,
ich hoffe hier Hilfe und oder Erklärung zu finden!
Wir haben einen Gelbbrustara 2007 geboren und eine Handaufzucht! Unser Vogel war bis Januar diesen Jahres einfach ein Liebes Wesen, bis er im Februar anfing nach meiner Frau, die eigentlich immer Bezugsperson war (Küssen und Füttern, seinerseits, war für ihn normal) zu hacken! Es dauerte Stunden bis er freiwillig aus seinem Käfig auf die angebotene Schulter kam, damit man ihn zu seinem Freisitz bringen konnte! Doch letzte Woche als er bei meiner Frau auf die Schulter kam, hat er sie heftig in Kinn gebissen, ohne Vorwahrnung, von der Schulter aus vorgebeugt und zu gebissen! Was ist passiert? Was kann man tun? Wir würden uns über Antworten freuen
 
Euer Ara wird Erwachsen und merkt so langsam dass die bisherige Ersatzpartnerin ihm nicht das geben kann was er möchte.
Der Ara braucht einen gegengeschlechtlichen Partner der gleichen Art.
 
Hallo,
erst mal eine Frage:
Warum muss er denn auf die Schulter, um zu seinem Freisitz zu kommen?
Ist das ein Ritual?
Kann man das erst mal streichen, bis er nicht mehr beißt (Araschnabel + Ohrläppchen = AUA!8o)?

Es könnte ein Problem sein, dass evtl. auch mit der Handaufzucht (Mensch = Partner) zusammenhängt.


Es gibt zwei mir bekannte Ansatzpunkte:
1. Beißen vermeiden, also nicht Situationen schaffen, in denen er voraussichtlich beißt und evt. einen "Feind" etwa ein Handtuch oder Stofftier etablieren, in das er beißen DARF und

2. dann belohnen, etwa durch Aufmerksamkeit, auch Lieblingsfutter, wenn er nicht beißt in "gefährlichen" Situationen oder länger nicht gebissen hat oder Anstalten machte, sich dann aber umentschied.

Selbstschutz:

Keine "gefährdeten Körperteile" wie Ohrläppchen in die Nähe des Schnabels lassen.
In den Handrücken einer zur Faust geballten Hand kann er nicht beißen, weil er keine Haut zu fassen bekommt.

Alternativen bieten:
Den Vogel etwa, falls er das kennt, erst mal auf einem Stock oder so transportieren.

Falls Du clickerst, könntest Du zum Beispiel clicken, dass der Käfig nur auf geht, wenn er mit dem Rücken zu Tür sitzt und er belohnt wird, wenn er nicht auf die Hand, sondern einen Stock kommt (und nat. wenn er nicht beißt etc.).

Du kannst sonst auch generell den Käfig nur dann öffnen, wenn er keine Aggression zeigt und/ oder sich etwas von der Tür weg dreht, so dass er nicht sofort beißen kann.
Das heißt nicht, dass er jetzt nicht mehr raus darf, sondern, dass Du wartest, bis er sich "entsprechend benimmt".;)
 
PS
Hat der Ara denn einen Partner?
Manchmal schreiben User auch "mein Vogel", wenn sie nur über ihren Problemvogel" reden, und sagen dabei einfach nix über den vorhandenen Partner.

Der kann, so vorhanden, sehr gut als Modell für gutes Verhalten dienen, das belohnt wird, etwa eben durch Aufmerksamkeit.
 
Hallo,

ich sehe das auch wie Bettina, Dein Ara wird erwachsen und ihm fehlt eine gegengeschlechtliche Partnerin. Dazu kommt das er eine HZ ist, fehlgeprägt, ihm fehlt der Respekt vorm Menschen. Ich könnte mir vorstellen, dass das nicht die letzten Probleme sein werden die ihr mit ihm habt. Ihr solltet als erstes mal aufhören ihn auf die Schulter zu lassen. Die Verletzungsgefahr im Gesicht ist viel zu groß. Dann solltet ihr versuchen eine gleichaltrige Partnerin für ihn zu finden. Aber möglichst eine Naturbrut.

Es dauerte Stunden bis er freiwillig aus seinem Käfig auf die angebotene Schulter kam, damit man ihn zu seinem Freisitz bringen konnte!
Wie muß ich das verstehen, ihr steht stundenlang bei ihm und "bittet" ihn endlich auf die Schulter zu steigen? Wo haltet ihr ihn, hat er ein Zimmer, eine Außenvoliere?
 
Hallo,
vielen Dank für die Antworten! Ich habe mir das schon gedacht, bin aber immer sicherer wenn man es bestätigt bekommt! Nun da ich mir das schon gedacht habe, habe ich versucht einen Partner für meinen Oskar zu bekommen bezw. mich schlau gemacht wie so etwas vor sich gehen kann. Momentan lebt Oskar Nachts in einem Eck-Käfig von Montana, nur zum schlafen, Tags über ist er auf seinem Freisitz, seit letzter Woche allerdings nur am Abend, wir haben ein neues Haus mit einer Dachterasse auf der wir am Oster Montag die Freivoliere fertig gebaut haben! Im Herbst bekommt Oskar dann in seinem eigenen Zimmer, dort steht momentan der Käfig, eine Große Voliere gebaut! Nun zur Verpaarung. Mein Züchter hat aufgegeben und fühlt sich nun leider nur noch als Ansprechpartner wenn man Futter oder Speilzeug kaufen möchte! In der Nähe befindet sich der Papageien Park von Heike Mundt in Bochum, dort habe ich Kontakt aufgenommen, verpaarung kein problem, aber sorry man möchte dafür 4000,-- Euro! Natürlich bin ich bereit für mein Tier einiges zu tuen, die Voliere die wir selbst gebaut haben hat 1100,-- euro gekostet die nun folgt wird auch in dieser Preislage liegen Spielzeug für die Aussenvoliere lag bei 150,-- Euro! Nun ich kann mir nicht vorstellen, das jeder Ara Besitzer hier mal so 10.000,-- Euro ausgegeben hat oder kann!!! Ich wäre sehr dankbar wenn man mir nun noch helfen könnte meinen Ara zu verpaaren, zu einem annehmbaren Preis!!!!
Vielen Dank nochmals für die vielen und schnellen Antworten!
 
Ja, eigentlich ein Ritual! Von anfang an haben wir den Käfig aufgemacht und uns mit dem Rücken daran gestellt so das Oskar auf die Schulter konnte dann haben wir ihn zum Freisitz gebracht oder er ist von der Schulter aus hin geflogen! Er beisst nicht wenn wir den Käfig aufmachen, er kommt ganz normal raus klettert dann aber auf das Dach des Käfigs und fängt dann an wie ein Wilder darauf rumzurennen, aufgepluster und Hacken mit dem Schnabel nach dem Mensch der vor dem Käfig steht!
 
Hallo,

wenn ihr erlaubt, werde ich mich umhören wegen einer Arahenne, die altersmäßig passt und vor allem eine NB ist. Wenn ihr eine weitere HZ nehmt, habt ihr das doppelte Problem zu Hause. Ich schreibe Euch dann per Mail an.
 
Hallo charly18blue danke erst einmal, wäre schön wenn man für Oskar auf diesem Weg etwas tun könnte, fühle mich das erste mal etwas hilflos! Habe auch einige Züchter kontaktiert die mir sofort einen Jung-Vogel verkaufen wollten, auf meine Frage was Oskar mit einem Jungen Vogel anfangen soll, bekam ich keine Antwort!
Gruss Petra
 
Hallo Petra,

Habe auch einige Züchter kontaktiert die mir sofort einen Jung-Vogel verkaufen wollten, auf meine Frage was Oskar mit einem Jungen Vogel anfangen soll, bekam ich keine Antwort!
Na Klasse, die wissen doch ganz genau, das sowas in die Hose geht. Ich melde mich sobald ich mehr weiß.
 
Hallo Susanne,
eben!!!!
Bin sehr dankbar für Hilfe jeglicher Art!!!
Gruss Petra
 
Vielleicht habe ich das überlesen oder es wurde wirklich nicht explizit gesagt: ist Euer Oskar sicher ein Aramann?
 
Hallo Petra,

schau mal in Deine E-Mails, hast Nachricht von mir, nicht, dass ich im Spam lande :D .
 
Thema: Mein Ara beisst plötzlich

Ähnliche Themen

Michael1188
Antworten
23
Aufrufe
2.963
Michael1188
Michael1188
C
Antworten
14
Aufrufe
1.683
charly18blue
charly18blue
J
Antworten
21
Aufrufe
5.614
papugi
papugi
J
Antworten
8
Aufrufe
5.571
flattermann123
F
M
Antworten
11
Aufrufe
3.842
Saskia137
Saskia137
Zurück
Oben