Mein Doppelgelbkopfamazonen-Paar bekommt ein neues Zuhause !!!

Diskutiere Mein Doppelgelbkopfamazonen-Paar bekommt ein neues Zuhause !!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle ! :0- Habe das Gefühl, dass ich hier richtig bin und ihr mich und meine Sorgen auch versteht. :zustimm: Habe seit 12 Jahren...

  1. #1 Papagei_Josef, 14. November 2011
    Papagei_Josef

    Papagei_Josef Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle ! :0-

    Habe das Gefühl, dass ich hier richtig bin und ihr mich und meine Sorgen auch versteht. :zustimm:
    Habe seit 12 Jahren meine zwei Amazonen nun schon.

    Sie sind unzertrennlich und haben bis vor kurzem in einer größeren, selbstgebauten Voliere gewohnt, allerdings fehlte der Freiflug. Da hatte ich immer schon ein schlechtes Gewissen und nun haben sich neue Türen geöffnet.

    Wir konnten die zwei am Freitag probeweise für ein paar Wochen in einen kleinen am Waldrand gelegenen, Zoo bringen. Dort wird nun versucht, sie in die bestehende Gruppe aus Amazonen, Graupapageien und sogar einen Fasan, zu integrieren. Zur Zeit sitzen sie in einem kleineren Käfig in der großen Voliere, um sich an die Umgebung zu gewöhnen, auch geschützt, von den anderen.

    Habe einerseits das Gefühl, dass ich ihnen für die Zukunft ein spannenderes, artgerechteres Leben bieten möchte, andererseits weiß ich nicht, ob dies die richtige Entscheidung ist. :?

    Sollte die Integration in den Schwarm nicht klappen, kommen sie selbstverständlich wieder zu mir zurück. Sollte es funktionieren, bleiben sie dort und ich könnte ihnen, wann immer ich will, zuschauen, wie sie in einem großen Aussen- und Innenbereich herumfliegen, mit Artgenossen.

    Das wär das Ziel. :)

    Nur geht es mir momentan sehr schlecht dabei, weil sie mir, so wie das zur Zeit ablaufen muss, leid tun. 8( und ich mir große Sorgen mache.

    Was würdet ihr dazu sagen, findet ihr meinen Versuch gut oder wie oder was?
    Bin um jeden Beitrag froh, weil ich einfach über dieses Thema "sprechen" muss !!!

    Danke im voraus
    Astrid
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Astrid,

    herzlich willkommen hier im Forum!

    Tja, was soll ich sagen...? Ist nicht so einfach... Ich kann mich sehr gut in deinen jetzigen Gemütszustand hineinversetzen. :trost:
    Ich schreibe einfach mal so auf, was mir dazu im Moment im Kopf herum geht:
    - Auch geschützt vor niedrigen Temperaturen?
    - Die Jahreszeit/Temperaturen sind gerade jetzt ungünstig für ein solches Unterfangen, vorausgesetzt die beiden saßen bis jetzt in der Wohnung und sollen nun hauptsächlich in eine Freivoliere...
    - Ich hoffe, dass die Pfleger dort Amazonenerfahrung für die bevorstehende Integration haben.
    - Wenn die beiden bis jetzt nie Freiflug hatten (lese ich so aus deiner Schilderung), können sie überhaupt fliegen, ist die Flugmuskulatur ausgebildet?
    - Hat man ein aktuelles Gesundheitszeugnis (ansteckende Krankheiten wie PBFD, PDD etc.) verlangt?
    - Aus deiner Beschreibung ist nicht zu erkennen, ob die beiden eventuell sehr menschenbezogen/fehlgeprägt sind?


    PS: Vielleicht ist es für dich interessant, hier mal zu lesen. Geht zwar um Graupapageien, ist ja aber nicht so viel anders. Da findest du auch Begründungen für meine Bedenken (aber eben bezogen auf fehlgeprägte Graue).
     
  4. MiaCulpa

    MiaCulpa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83527 Kirchdorf
    hallo astrit,

    meine persönliche und ehrliche meinung.. ich könnte es nicht. meine gedanken gehen da eher in eine andere richtung

    viele reden hier von einer fehprägung, ich dagegen: sie haben sich an jemanden gewöhnt, sie haben ein beziehung aufgebaut und jetzt werden sie weg gegeben. ganz ehrlich, nur bei dem gedanken daran zerreist es mir das herz.

    klar dein grundgedanke ist nicht verkehrt, man will ihnen ja nichts schlechtes doch wie viele tiere würden auf das "gute" zugunsten seiner vertrauten verzichten? noch dazu wo unsere geier sensibel und hoch intelligent sind?

    für mich sind sie nicht einfach "nur" tiere, für mich sind sie kameraden und familien angehörige. klingt doof, ist aber so. ( man darf auf mich einhacken ganz dem motto: artgerechte haltung, fehlprägung und was nicht alles...)

    es gäbe für mich nur folgende gründe sie weg zu geben:

    ich kann mich nicht mehr um sie kümmern (krankheit, tot)
    absolut keinen platz mehr
    finanzieller ruin

    wie gesagt, es sind nur die gedanken eines unerfahrenen halters mit großem herz.

    LG

    Bruno
     
  5. #4 Papagei_Josef, 15. November 2011
    Papagei_Josef

    Papagei_Josef Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Danke für eure Zeilen.
    Ich habe gestern mit der Besitzerin des Zoos gesprochen und sie hat mir erzählt, dass sie die beiden im kleineren Käfig nicht gleich direkt zu den anderen reingestellt hat, sondern vor die Voliere der anderen, mit Blick- und Hörkontakt. Sie hat mir auch erzählt, dass sie fressen und was mich sehr gefreut hat (und das wusste die Zoobesitzerin von uns nicht), dass er gequatscht und sie klassische lieder gesungen hat. Dies war für mich der Beweis, dass die Aussagen der Besitzerin stimmen und es hat mich erleichtert. Da sie merkte wie besorgt ich bin, versicherte sie mir, dass sie alle schon auch ein Gefühl für die Tiere haben. Und ich muss sagen, das glaube ich ihr auch.
    Der Bereich der Papageien ist dort so angeordnet, dass sie einen beheizten (war ich schon drinnen) Innenraum (mit Flugmöglichkeit) haben welcher verbunden ist mit einem großen Außenbereich. Im Winter, also demnächst, bleiben sie alle nur im Innenbereich, also beheizt.
    Fliegen können sie, allerdings muss die Muskulatur wieder aufgebaut werden.
    Die Besitzerin hat mir gesagt, sie werden sie erst Ende der Woche mitsamt dem Käfig in die Voliere stellen, weil dann sind sie erst mal die Umgebung und die "Geräusche" etwas gewöhnt. Und erst in ca. 1 Woche später !unter Beobachtung! immer wieder ein bisschen rausgelassen. Sie sagte selbst, dass man da sehr aufpassen müsste, weil da gibts sonst gleich gröbere Verletzungen.
    Ich finde es auch gut, dass wir die beiden erst jetzt bringen konnten, wo der Zoo bis April für Besucher geschlossen ist. Sie meinte, da hätten jetzt die Pfleger viel mehr Zeit, sich um die beiden zu kümmern.
    Ich muss natürlich schon allerlei Dokumente vorweisen, wenn sie dann definitiv bleiben können. Ob dies funktioniert, weiß man erst in ca. 1 Monat, wenn sie sich nicht wohlfühlen bzw. die anderen die beiden nicht akzeptieren, hole ich sie natürlich wieder heim. Dann bleiben sie auch.

    Auch wenn mein Herz schmerzt, ich denke immer an den tollen Außenbereich, wo ich sie herumflattern sehe, in einer Gruppe von Artgenossen.
    Und besuchen kann ich sie ja jederzeit.
    Ich würde sie nie in private Hände geben, hier sehe ich das mit anderen Augen. 1. werde ich weiterhin zahlen für meine zwei und 2. werde ich Patin, somit habe ich auch immer das Recht mitzumischen.
    Ich möchte ausschließlich nur, dass meine zwei, welche, seit dem sie ein Paar sind, sehr auf sich bezogen sínd, und nicht mehr wie früher auf Menschen, ein glückliches und vor allem spannenderes Leben führen können.

    Meine Zweifel von gestern sind heute, nach dem Gespräch mit der Zoobesitzerin, nicht mehr so groß wie gestern ......... trotzdem bin ich den ganzen Tag über in Gedanken an Polly und Josef :trost:
     
  6. #5 Tanygnathus, 15. November 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    So einen Schritt zu machen seine Vögel abzugeben ist sehr schwierig.
    Was mir jetzt so nicht gefällt ist das was Du über die Dokumente schreibst.
    Normal mußt Du bevor sie Deine Vögel aufnimmt diese Dokumente zeigen und nicht erst dann wenn die Vögel schon dort sind.
    Ich habe da ein schlechtes Gefühl,weil wenn jeder seine Abgabetiere bringt ohne jegliche Untersuchung vom Tierarzt..da kommt dann an Viren und anderen Krankheiten schnell was zusammen.
    Da kann es Dir dann passieren,dass Du kranke Vögel wieder mit nach Hause nimmt,wenn es in der Gruppe nicht klappt.

    Wünsche Deinen zwei Amazonen aber wirklich dass sie sich gut einleben werden:trost:
     
  7. #6 Papagei_Josef, 15. November 2011
    Papagei_Josef

    Papagei_Josef Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja ja des stimmt schon, dass bis dato noch nichts verlangt wurde. Aber ich denk mir mal, dass dort im Tierpark vorort ein Tierarzt stationiert ist. Der hat sogar ein eigenes kleines Holzhaus mitten im Park. Außerdem gehört der Park zu den 10 besten in ganz Österreich: Tierparke in Österreich
    ausgezeichnet mit „sehr gut”.

    Die mit diesem Gütesiegel ausgezeichneten Tierparke unterziehen sich einer freiwilligen, regelmäßigen Kontrolle durch ein unabhängiges österreichisches Expertenteam für Tierhaltung.

    Ziel dieser Zertifizierung ist es, den Qualitätslevel der österreichischen Tierparke weiter zu heben, beste artgerechte Tierhaltung und beste zoologische Betreuung der Tiere zu erlangen und nachhaltig zu sichern.

    Das Siegel erhalten nur Tierparke, die sich laufend verbessern und regelmäßig den strengen Kontroll- und Qualitätskriterien des unabhängigen Expertenteams entsprechen.
    http://www.wildeseite.at/images/logosehrgut.jpg


    Ja ich weiß auch nicht so ganz genau was richtig und was falsch ist .... und ein bisschen vertrauen muss ich schon, wenn ich die beiden in ihre Hände gebe .....
     
  8. #7 charlieundrosie, 16. November 2011
    charlieundrosie

    charlieundrosie Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,
    ich möchte Dir auf diesem Weg meinen allergrößten Respekt aussprechen. Es gehört schon was dazu, so ganz selbstlos und ohne falsche Sentimentalität, einfach nur das Beste für Deine Tiere zu tun.Deine Beiden sind ein unzertrennliches Paar. Ich denke das ist die beste Voraussetzung dafür dass Dein Vorhaben gelingen wird. Alles was Du über den Zoo schreibst klingt sehr plausiebel und vernünftig. Ich selbst kämpfe schon lange mit den gleichen Gedanken. Bisher konnte ich Deine Stärke nicht aufbringen.

    Ich wünsche Dir und Deinen Geiern GUTES GELINGEN
    dann wird auch der Herzschmerz weniger
    Ich kann Dich soooooooo gut verstehen.
    Bitte berichte weiter!
    Liebe Grüße
    Evi
     
  9. #8 Papagei_Josef, 16. November 2011
    Papagei_Josef

    Papagei_Josef Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evi,
    danke für deine netten Zeilen. Ich habe schon seit Jahren ein schlechtes Gewissen wegen des fehlenden Freiflugs.
    Und jetzt habe ich mir gedacht, wenn's nicht klappen sollte, waren sie auf "Urlaub" für ca. 4 Wochen und kommen wieder heim, und wenn sie sich dort wohlfühlen in einer Gruppe aus ca. 4 Graupapageien, ein paar Amazonen und einem Fasan (!), dann dürfen (!) sie dort auch weiterhin bleiben. So gesehen ist es eh ganz einfach.

    Andererseits der Gedanke, dass sie nicht mehr heimkommen, schmerzt schon.
    Jetzt muss ich noch ein paar Tage abwarten, dann nehme ich wieder Kontakt mit der Zoobesitzerin auf und werde die News natürlich berichten !

    Astrid

    PS: Was hast du für Vögel? Haben sie auch keinen Freiflug ? Oder warum spielst du mit denselben Gedanken?
     
  10. #9 charlieundrosie, 17. November 2011
    charlieundrosie

    charlieundrosie Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,
    wir haben seit 15 Jahren Blaustirnamazonen. Es war ein Pärchen. Leider ist unser Gockel Charlie verstorben. Jetzt lebt unsere Rosi allein mit uns. Ich wurde sehr krank und weis seither wie endlich das Leben sein kann. Jetzt bin ich 57 Jahre und mein Mann 65. Ich denke in diesem Alter sollten wir uns nicht nochmal einen Vogel zulegen. Wir haben unsere Rosi in einem großen Käfig. Sobald wir morgens aufstehen darf sie raus. Sie kann in der Wohnung rumfliegen (macht auch viel kaputt)Ist das Freiflug, wenn sie vom Wohnzimmer auf Ihre Türe ca 15 m fliegt? Wenn Sie die Kurve in die Küche nimmt sind es etwas mehr. Am liebsten ist sie im Bad auf dem Schrank hat sie einen Karton in einem Karton da schafft sie rum. Über dem Schreibtisch hat sie auch einen Platz auf dem Regal. Oder sie arbeitet mit mir in der Küche. Natürlich steht neben dem Käfig ein Kletterbaum mit Verbindungsast. Ich weis das ist alles nicht ideal aber ich kann es nicht ändern.
    Übrigens wunderschöne Tiere auf Deinem Bild und ein super Kletterbaum.
    Grüßle Evi
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Papagei_Josef, 14. Dezember 2011
    Papagei_Josef

    Papagei_Josef Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Vogelfreunde!

    Gestern hat mich die Zoobesitzerin wieder einmal angerufen und es gibt, zum Glück, gute News zu berichten:

    Polly und Josef sind ja inzwischen schon längere Zeit in ihrem Käfig in die große Voliere zum "Beschnuppern" gestellt worden. So blieb das Ganze ca. 2 Wochen. Nun hat mir die Zoobesitzerin mitgeteilt, dass sie die beiden auch schon aus dem Käfig rausgelassen haben. Polly ist gleich heraus, Josef ist gleich wieder in den Käfig rein. Den anderen Papageien war das ziemlich egal.
    Sie sagte, dass sie dies noch öfters unter Beobachtung machen jetzt, und dann dürfen sie überhaupt bei den anderen bleiben. Sie lässt aber den Käfig noch eine zeitlang drinnen, damit sie sich jederzeit auch zurückziehen können.

    Sie glaubt, dass diese Gruppenbildung ganz gut klappen wird und ist zuversichtlich.
    Ich hoffe, das Richtige für die beiden damit getan zu haben. Sobald es fix ist, dass sie bleiben können, d.h. zum Schwarm gehören, fahren wir zum Zoo und besprechen alles.
    Ich habe auch gesagt, dass ich in Zukunft Patin von meinen zwei werden möchte und auch für die Kosten aufkommen werde.

    Somit schaut's ganz gut aus, dass Polly und Josef in Zukunft ein spannenderes und artgerechteres Leben mit Freiflug (wann immer sie wollen) haben werden ...

    Liebe Grüße von einer etwas erleichterten
    Papageienmama
    Astrid :jaaa:
     
  13. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo Astrid

    freut mich, wenn alles so gut klappt.

    LG
    Maggy
     
Thema:

Mein Doppelgelbkopfamazonen-Paar bekommt ein neues Zuhause !!!

Die Seite wird geladen...

Mein Doppelgelbkopfamazonen-Paar bekommt ein neues Zuhause !!! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...