Mein erster richtiger Nymphennachwuchs

Diskutiere Mein erster richtiger Nymphennachwuchs im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi ihr Lieben! Da ihr Euch immer so über Bilder freut, wollte ich euch meinen ersten richtigen Nymphennachwuchs nicht vorenthalten:D Die...

  1. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi ihr Lieben!

    Da ihr Euch immer so über Bilder freut, wollte ich euch meinen ersten richtigen Nymphennachwuchs nicht vorenthalten:D
    Die Kleinen sind am Wochenende geschlüpft und wohlauf:dance:

    Eine Frage an die Experten: Der Hahn ist wildfarben, die Henne weißkopf. Sind dann alle Küken spalt in WK?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Die sehen ja super aus!Der Frisurtrend "Frühjahr 07" gefällt mir wirklich gut.
    TOI TOI TOI dass sie gesund groß werden.:zustimm:
    Liebe Grüße,BEA
     
  4. Richard

    Richard Guest

    Hallo Svenja,

    ja, die Küken sind alle spalt Weißkopf. Heißt also, dass du einen neuen Weißkopf brauchst und dann einen Jungvogel mit ihm verpaaren kannst.
    Bin mal gespannt, wie deine Küken aussehen, wenn sie fertig sind. Ich hatte aus der Verpaarung 1,0 wf x 0,1 wk zimt Zimter, Geperlte und Wildfarbene (Kopffleckschecken).
     
  5. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    @ Bea: Das hoffe ich auch, denn bis jetzt hatte ich nur Pech mit meinem Nachwuchs. 2 Hennen sind an Legenot gestorben (nach OP) und das eine Pärchen hat die Küken unbeachtet gelassen, so dass alle außer eins (Büchse, die ich per Hand aufgezogen habe; vielleicht kennen einige die Story von ihr noch:) ) gestorben sind:(

    @Richard: Super, dann lag ich ja richtig :) Bin grad am Lernen, was die Vererbung angeht.
    Bin auch mal gespannt, was aus denen wird, da ich ja leider net weiß, in was die beiden Elterntiere spalten.
     
  6. Eddi

    Eddi Nymphenpapa

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau/Sachsen-Anhalt
    Glückwunsch auch von mir und alles Gute für den :freude:Nachwuchs!
     
  7. #6 Geierchen, 7. März 2007
    Geierchen

    Geierchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Huhu Svenja,

    dann wünsche ich dem Nachwuchs auch mal alles Gute.
    Irgendwie sehen sie aus wie kleine Igel, Flauschigel
    sozusagen :freude:

    LG Angelika
     
  8. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi zusammen!

    Danke für die Glückwünsche!

    Komme gerade von der Nistkastenkontrolle und was höre ich da....:D ...ein leises Piepen und Kratzen aus dem letzten Ei :freude:
    Die Eltern kümmern sich bestens um die Kleinen....juhuuuu;)
     
  9. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hey Richard!

    Also, eine Überraschung habe ich jetzt schon entdeckt!
    Das letzte Küken, das geschlüpft ist, hat rote Augen8o
    Also müssen beide Elterntiere ja in einem Farbschlag spalten, der rote Augen hat?!

    Achso und die Plüschfedern ;) sind gelb.
     
  10. Dienchen

    Dienchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Svenja!

    Bei deinem kleinen Rotauge, wird ein Lutino - hast du schon mal 100% eine junge Henne im Nest. Dein Hahn muß also spalterbig in Lutino sein.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinen Kleinen.

    Liebe Grüsse
    Dienchen
     
  11. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hallo Dienchen!

    Echt? Das musst Du mir näher erklären. Bin ja in Sachen Farbschläge noch am Lernen.
    Ich weiß, dass Lutino geschlechtsgebunden vererbt wird und ist es nicht auch rezessiv? Wie setzt sich Lutino-Gen durch?

    Bitte um Aufkärung!:p

    Könnte es dann nicht auch Falbe sein? *grübel*
     
  12. Dienchen

    Dienchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Svenja!

    Soweit ich weiß, müssten beide Eltern spalterbig in Falbe sein, damit auch Kücken in Falbe geboren werden. Sollten beide Eltern spalterbig in Falbe sein, so könnten theoretisch Hähne und Hennen in Falbe auftreten.

    Kennst du den Farbschlag der Eltern deiner beiden Nymphen?

    Sollte der Hahn spalterbig in Lutino sein, so würden Hennen bei deiner Verpaarung in Lutino geboren werden, jedoch keine Hähne. Diese zweite Variante halte ich für deutlich wahrscheinlicher als die erste, da hierbei nur ein Partner spalterbig sein muss.

    Aber du hast recht Falbe ist nicht ganz unmöglich. :beifall:

    Mein Tip ist jedoch Lutino.

    Liebe Grüsse
    Änni
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi!

    Leider weiß ich nicht, in was mein Hahn spaltet:(
    Aber ich werde den Züchter kontaktieren, um zu erfahren in was die Henne spaltet (wenn überhaupt).

    Werd mich dann nochmal melden!
     
  15. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi zusammen!

    Heute gibt´s neues von der Kükenfront:D

    Die Eltern kümmern sich hervorragend um die Kleinen. Allerdings mache ich mir etwas Sorgen um die Kleinste. Sie kommt mir etwas zurückgeblieben vor. Wahrscheinlich muss ich bald anfangen, etwas mit der Spritze nachzuhelfen. Dachte das bliebe mir dieses Mal erspart...:traurig:

    Sagt mal, ist es normal, dass die Eltern so selten im Kasten sind bzw. recht früh anfangen, immer seltener in den Kasten zu gehen?
    Von den Wellis bin ich anderes gewohnt. Die sitzen ja sehr lange ständig bei ihren Küken. Ist das bei Nymphen nicht so?
     

    Anhänge:

Thema:

Mein erster richtiger Nymphennachwuchs