Mein erster Vogel

Diskutiere Mein erster Vogel im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! Mein Freund und ich haben vor ein paar Tagen einen schon recht betagten Nymphensittich in Pflege genommen. Der Gute ist bei...

Schlagworte:
  1. daisy030

    daisy030 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Mein Freund und ich haben vor ein paar Tagen einen schon recht betagten Nymphensittich in Pflege genommen. Der Gute ist bei seinen Eltern 26 Jahre alt geworden und die waren irgendwie recht froh ihn "loszusein". :traurig:
    Naja. Jedenfalls sitzt der Piepmatz in einem recht kleinen Käfig (ca. 45x65cm Grundfläche) und ist seit Jahren nicht mehr geflogen. Er wurde auch all die Jahre alleine gehalten und schreit ab und zu ein wenig rum.

    Es war zumindest mal für mich Newbie offensichtlich, dass das nichtmal ansatzweise eine artgerechte Haltung ist und würde das gerne verbessern.
    Ich hoffe ihr habt mir ein paar Tipps und Vorschläge, wie ich das restliche Leben des Kleinen verschönern kann. Ich bin auch definitiv bereit ein wenig Geld reinzustecken und z.B. eine anständige Volière anzuschaffen!
    Zu alldem mal ein paar Fragen:

    1.) Wie groß sollte denn eine Volière mindestens sein? Ich hab gelesen, Höhe bringt nicht viel, es ist besser schöne Sitzplätze zu schaffen und für Freiflug (in der Wohnung?) zu sorgen.

    2.) Wie funktioniert denn Freiflug mit Vögeln? Ich habe Angst, dass er die ganze Wohnung zum erleichtern nutzt und vielleicht gar nicht mehr in seinen Käfig zurückgeht..

    3.) Ich hab mir überlegt es ist wahrscheinlich nicht so klug den Kleinen zu vergesellschaftern. Er war immerhin mehr als 20 Jahre allein und ist auch schon ein wenig betagt. Ich weiß nicht, ob das überhaupt klappen würde. Was meint ihr?

    4.) Habt ihr mir irgendwelche tollen Geheimtipps à la "Nymphensittiche lieeeeben Zapfen zum knabbern und zerstören" oder sowas? Ich hab wirklich keine Ahnung von gar nix :~

    Ich würde mich über alle Anregungen und Tipps super duper freuen! :)

    Viele Grüße aus Ulm!
    Sonja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Toll das du ihn aufgenommen hast! :beifall:

    Also ich kann nicht alles beantworten, aber bei Freiflug musst du schon damit rechnen das er sich überall wo er sich gerade befindet erleichtern wird wenn er muss. Aber das ist eigentlich kein Problem, denn er wird das meistens nur dort tun, wo er länger sitzt, also richte ihm Sitzplätze ein, wo er hinfliegen kann, so kannst du diese so einrichten das sie gut putzbar sind, also nicht direkt über dem teuren Teppich :zwinker: und wenn du ihm nur im Käfig zu essen gibst, dann muss er ja wieder rein gehen, das ist meistens kein Problem.

    Das mit dem vergesellschaften ist schwierig, wenn dann müsste der Partner natürlich gegengeschlechtlich sein und mindestens fast genauso alt. Wenn sich so einer finden lässt würde ich es einfach mal probieren, denn die können ja noch eine Weile leben und das wäre doch für beide sehr schön wenn es klappt, du kannst mit dem der ihn abgibt ja ausmachen, das wenn sie sich nicht vertragen du ihn wieder zurück gibst, das ist zwar sehr unschön aber besser für beide Tiere. Du solltest darauf achten, das beide gesund sind und sich nicht gegenseitig anstecken. Also geh erstmal mit deinem zu einem vogelkundigen Tierarzt. Wenn der zweite kommt erst mal in einen zweiten Käfig (da kannst du ja deinen alten benutzen, denn holst du einen neuen Vogel, sollte die Voliere schon bereit stehen) ohne Kontakt zu deinem, dieser muss auch erstmal untersucht werden ob er gesund ist, wenn alles in Ordnung ist, dann tu die zwei Käfige in Blickkontakt und danach lässt du deinen mal raus, er fliegt wahrscheinlich bald zu dem Käfig des Neuen hin. Wenn er neugierig und nicht gestresst oder aggressiv wirkt, kannst du mal beide zum gemeinsamen Flug rauslassen. Sollte es zu Luftkämpfen kommen, sofort trennen. Wenn alles gut geht, geht der neue mit in den Käfig von deinem...
     
  4. Meckie

    Meckie Vogelfreak ;)

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde es auch gut, dass du ihm noch ein schönes Leben ermöglichen möchtest. :zustimm:

    http://www.nymphensittich-wegweiser.net/ ist eine gute Website zur Haltung von Nymphensittichen. Dort wird angegeben, dass die Mindestanforderungen für eine Voliere 100 x 60 x 100 cm sind, aber am besten 200 x 60 x 150 cm (h x b x t) sind. Aber weil er so wenig geflogen ist, kann es sein, dass er lieber mehr Fläche hat als mehr Höhe.

    Für den Freiflug solltest du am besten mehrere Sitzplätze in der Wohnung schaffen, z.B. einen Kletterbaum oder etwas, das von der Decke herabhängt. Dann kannst du auch Zeitung darunterlegen und musst nicht putzen. Du musst natürlich die Wohnung für den Freiflug ausreichend sichern. Ich würde erstmal mit einem Zimmer anfangen, in dem er Freiflug kriegt.

    Nymphensittich Seite - Informationen rund um Nymphensittiche hat vor allem sehr gute Infos zum Basteln von Sitzplätzen und welche Pflanzen und Äste man geben kann. Meine Nymphen schreddern am liebsten so ganz kleine Ästchen, Papier und Pappe (z.B. Klopapierrollen) und Kork (im Internet oder aus dem Zoogeschäft beim Terrarienbedarf).
     
Thema:

Mein erster Vogel