Mein Grauer schreit

Diskutiere Mein Grauer schreit im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen! Wir haben seit 1 monat einen Graupapageien der ca. 5 Monate alt ist. Unser Problem ist aber das unser Amigo ( so heißt...

  1. #1 schnegge2301, 17. März 2009
    schnegge2301

    schnegge2301 Guest

    Hallo alle zusammen!

    Wir haben seit 1 monat einen Graupapageien der ca. 5 Monate alt ist.
    Unser Problem ist aber das unser Amigo ( so heißt der kleine ) ständig schreit wenn Frauchen den Raum verlässt. Er fliegt mir auch überall hin nach. Bei meinen Mann ist das allerdings nicht so! Ich habe mir das Buch vom Clickertraining gekauft und habe als erstes mal versucht sein absolutes Lieblingsleckerli heraus zu finden. Er frisst keine Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne das einzige was er echt gerne mag sind Trauben. Als ich angefangen habe mit dem Clicker habe ich ihm ein stück Traube gegeben aber nach ca 3 minuten hat er die Traube weggeschmissen. Kann mir jemand helfen bezüglich dem Leckerli ( was könnte man noch hernehmen ) und dem geschreie? Das ist nämlich echt total nervig. Er hört nur auf zu schreien wenn ich ihm auf meinen Arm oder auf die Schulter lasse.

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    wahrscheinlich fühlt er sich ohne Artgenossen alleine. Graue sollten doch auch
    mit Partner gehalten werden oder?

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  4. Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    du hast eine PN
    LG
    Tintara
     
  5. #4 selinamulle, 17. März 2009
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Schnegge,

    der Graue hat absolute Verlustängste... Du bist Schwarm und Bezugsperson und natürlich ruft man hinter her wenn der Schwarm weg ist... Schaff schnellst möglich abhilfe und hol ihm einen Artgenossen (Gegengeschlechtlich bitte...) Ist er eine Handaufzucht oder Naturbrut?

    Graue leben in Afrika länger als hier bei den Eltern und daher ist das Verhalten des Grauen ganz normal... Aber bei weiteren Fragen gibts hier auch ein Graupapageienunterforum

    LG
    Sabine
     
  6. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Schnegge,

    ich schliesse mich Sabine an, bitte hole ihm einen Partner damit er nicht mehr so alleine ist. In der Freiheit leben Graue auch im Schwarm, daher ist es wichtig sie auch hier mindestens zu zweit zu halten.

    Am besten ist ein gegenschlechtlicher Partner etwa im gleichen Alter. Wenn Du das Geschlecht nicht weißt, kannst Du anhand einer DNA-Analyse testen lassen.

    Bezüglich des Leckerlies kannst Du auch Nüsse ausprobieren (vielleicht mag er Walnüsse ?). Mach doch mal eine Schale fertig, mit allen möglichen Leckerlies, die Dir einfallen und stelle ihm diese Schale hin. Hier kann er sich dann das raussuchen was ihm am besten schmeckt.
     
  7. #6 Eini & Smatie, 19. März 2009
    Eini & Smatie

    Eini & Smatie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41472 Neuss
    Das mit den Trauben war bei unseren Grauen genauso schnell erledigt.
    Aber für Käse und Fleischwurst machen sie so einiges.
    Wie sieht es denn mit Spielzeug zur Beschäftigung aus?
    Meine lieben Plastikflaschen zum aufschrauben und alte Kugelschreiber (natürlich ohne Miene) zum auseinanderbauen. Vielleicht solltest Du ihn einfach nur ablenken wenn du gehst, dann ist sein Verlust nicht so groß...aber auf Dauer dringend einen Partner holen. Wir haben vier Monate gewartet, weil wir einfach nichts gefunden haben und sind dann schließlich 300km gefahren. Fazit: Schade um die vier Monate, die "Eini" ohne Mr. Pommeroy verbracht haben. Aber für uns war es sicher ganz gut, denn unerfahren mit viel Wissen, aber ohne jegliche Praxis, da wären zwei aufeinmal doch einer zuviel gewesen.
    Liebe Grüße und viel Spaß mit Deinem Grauen.
     
  8. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    du kannst es auch mit ungeschälten,nicht gesalzenen Nüssen versuchen.Meist essen Sie Erdnüsse und Walnüsse am liebsten.
    Mein Grauer ist auch sehr anhänglich,habe Ihn einfach überall mitgenommen,dann hörte das Geschrei auf.Er hat jetzt seit 1 Woche eine Partnerin,fällt Ihm aber schwer zu akzeptieren.
    Wie gesagt,du solltest Ihm schnell eine Partnerin besorgen,dann hast du meien Probleme nicht und es dauert nicht so lange mit der Verpaarung.Bis dahin wirst du wohl Mama spielen müssen.
    Viel Glück!!!!!!!!!!!
    Du schaffst das schon,Andrea
     
  9. #8 Tierfreak, 19. März 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Vielleicht wurde sich hier nur im Eifer des Gefechts vertippt, sicherheitshalber möchte ich dazu daher erwähnen, das gerade Erdnüsse besser immer nur ohne Schale gereicht werden sollten, da deren Schalen halt besonders oft mit Schimmelpilzsporen behalftet sind, welche wiederum bei Papageien eine Aspergillose-Erkrankung auslösen können.
    Ich kaufe und verfütter generell alle Nussorten ohne Schale, da man auch bei anderen Nusssorten nicht ausschließen kann, dass auch auf deren Schalen ein paar Pilzsporen sitzen, wenn da auch meist nicht in dem Maße wie bei den Erdnüssen. Erdnüsse gebe ich persönlich gar nicht, weil sie eben besonders leicht belastet sind, aber das ist wohl Ansichtssache :zwinker:.
     
  10. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Sorry!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ein Tipfehler hat sich eingeschlichen,natürlich geschälte Nüsse!!!!!!!!!!!
    L.GAndrea
     
  11. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Das meinst Du aber sicherlich auch nicht im Ernst?
    Es ist sicher nichts dagegen zu sagen, wenn man gelgentlich mal ein Stückchen Hartkäse gibt, möglichst wenig gesalzen.
    Aber als Leckerli, damit sie "so einiges" machen, ist es total abzulehnen.

    Beide Sachen enthalten Salz, Nitrate und mehr, und sind der Vogelgesundheit nicht allzu dienlich.
    Außerdem kann der Vogelmagen Milchprodukte nur sehr bedingt abbauen, man sollte es also wirklich möglichst wenig einsetzen, um die Gesundheit der Tiere zu erhalten.

    So mancher Graue sitzt heute als Nackedei da, aufgrund solcher Ernährung, die z.B. einen fürchterlichen Juckreiz auslösen kann, gefolgt vom Zwang des Rupfen.

    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  12. #11 schnegge2301, 20. März 2009
    schnegge2301

    schnegge2301 Guest

    Halli Hallo!

    Ich bin erst heute wieder mal dazu gekommen ein bischen reinzulesen. Vielen vielen Dank für eure Hilfe. Eigentlich wollen wir uns keinen zweiten anschaffen da einer von uns sowieso immer zuhause ist und der Vogel eigentlich nie alleine! Ich werde das mit der Tür schließen mal ausprobieren. Kann es auch sein das der Vogel nur in der Früh so extrem laut ist? Denn jetzt zu mittag ist es eigentlich viel besser, obwohl er mir trotzdem nachfliegt. Wann fangen denn solche graupapageien normalerweise an zu reden? Unserer pfeift, gurgelt oder wie man das bezeichnen kann und klopft, aber vom reden noch keine spur. Ich beschäftige mich viel mit ihm und vor allem rede ich sehr viel mit ihm. Beklagen kann er sich nun wirklich nicht!

    lg
     
  13. #12 Ingo, 20. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2009
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Doch, kann er sehr wohl.

    Diesbezüglich lügst Du Dir offenbar ordentlich einen in die Tasche und heutzutage kann sich dabei eigentlich niemand mehr auf Unwissenheit berufen. Die wichtigen Infos werden einem ja spätestens hier im Forum geradezu nachgeworfen.

    Dein Vogel kann er über ziemlich das gleiche klagen wie Du, wenn Du darauf angewiesen wärest, Dein Leben ausschliesslich mit diesem Grauen zusammen und ausserdem auf engem Raum zu verbringen.
    Ohne Kontakt zu anderen Menschen. ohne abwechslungsreiche Ausflüge.
    So sehr Du das Tier auch lieben magst, Dir würde es an vielem mangeln.
    Nicht anders ergeht es dem Vogel, wobei hinzukommt, dass die in diesem Alter eigentlich keine Sekunde ohne Sichtkontakt zu Artgenossen sind. Schon ein Verschwinden des geliebten Menschen für Minuten kann traumatisch sein.
    Kein Wunder, wenn er schreit.
    Dass er keine Artgenossen kennt, ist kein Argument. Er verfügt über ein reichhaltiges angeborenes soziales Verhaltensrepertoire, das er im Umgang mit Dir keineswegs ausreichend ausleben kann.


    Es gibt ohne Zweifel Fälle, in denen Graue auch über Jahrzehnte allein gehalten gesund bleiben. Ich sage mal absichtlich nicht: Glücklich.

    Manche über viele Jahre hinweg völlig verkorksten Tiere sind auch in der Tat nicht mehr vogelsozialisierbar. Aber wenn das einer von 500 ist, ist das schon hoch gegriffen.

    In der allerallerallergrößten Mehrzahl der Fälle führt Einzelhaltung aber auf Dauer zu auch für Menschen unübersehbaren und oft für den Halter sehr nervigen Verhaltensauffälligkeiten
    Dein Vogel beginnt ja schon damit.

    Also nochmal. EIN Graupapagei wird nie einer sein.
    Zwei Graupapageien brauchen nicht mehr Platz, nur unmerklich mehr Futter, sind viel leiser und machen auf Dauer viel weniger Arbeit als ein Einzelvogel.
    Der Zahmheit tut die Paarhaltung ohnehin keinen Abbruch.


    Somit erschliesst sich mir absolut nicht, warum ein Graupapagei, der noch keine jahrelangen erfolglosen Verpaarungsversuche hinter sich hat, alleine bleiben soll?
    Ausser selbstsüchtigen und letztlich tierquälerischen Motiven fällt mir beim besten Willen nichts ein.
    Vor allem in dem Alter ist das einführen eines Zweitvogels noch simpel. Je länger ihr wartet, umso schwerer wirds.
     
  14. #13 Cooky Hamburg, 20. März 2009
    Cooky Hamburg

    Cooky Hamburg Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Da muss ich Ingo recht geben, denn gerade in diesem Alter ist es absolut schädlich den kleinen alleine zu lassen. Das steht auch in jedem neuen Buch und 24 h am Tag kann man gar nicht bei dem Vogel bleiben...
     
  15. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    möchte mich voll und ganz den Aussagen von Ingo anschließen.
    Wo er Recht hat - hat er Recht !

    In meiner Anfangszeit hätte ich auch nie für möglich gehalten, daß zwei oder mehr Papageien im Grunde leiser sind als einer.
    ABER Fakt ist, es ist tatsächlich so, das gemeinsame Leben wird ruhiger und ausgeglichener.

    Einer meiner Grauen wird dieses Jahr 8 Jahre alt und spricht KEINEN einzigen Ton. Auch ist er, wie es bei manch anderen der Fall ist, kein Pfeifftalent. Und ich muss anmerken dieser Graue hört genauso viel an Sprache wie sein Graupapageienpartner und dieser kann sprechen wie ein Buch.
    Das einzigste was dieser Graue mit seinem Schnabel besonders gut kann ist fressen wie ein Scheunendrescher, wenn er denn dürfte. :D

    Ich würde mir für euren Grauen einen gegengeschlechtlichen, gleichaltigen Partner holen, und ihr habt einen glücklichen, zufriedenen und ausgeglichenen Vogel

    Gruß

    Boracay
     
  16. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ist es möglich, dass es sich garnicht um einen Schreier handelt? Vormittags lauter wie am Nachmittag. Schreit er beim spielen auch?
    Leider bekomme ich meine Video´s nicht ins Netz, noch nicht. Meine drehen am Vormittag auch auf, bzw. nach dem Frühstück bis zum Mittag.
    Dann bekommt jeder seine 5 Minuten, die dann schon mal 2 Stunden dauern. Da wird gepfiffen, geschrien und geplappert was das Zeug hält.
    Allerdings kann ich auch bestätigen das mehr nicht lauter sind wie einer.
    Der Graue ist nicht alleine aber einsam. Denn der Mensch kann ihm nie das geben, was er braucht.
    Auch ich habe meinen ersten Grauen fast 4 Jahre alleine gehabt. Die Veränderung von ihm war und ist für mich sehr spektakulär, nachdem er eine Partnerin bekam.

    Vielleicht überlegt ihr es euch nochmal. Wenn der Kleine so jung schon anfängt Verhaltensauffälligkeiten zu zeigen, möcht ich nicht wissen wie es in einem Jahr aussieht.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 DerGeier20, 20. März 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    @Eini & Smatie
    Das mit der Fleischwurst kannst du ja wohl nicht ernst meinen. Fleischwust ist salzig und gewürzt und auch fetthaltig, also für einen Grauen unakzeptabel. Wohingegen man Grauen aber Huhn(ohne Salz gekocht) geben kann, da es sehr mager ist.

    Das mit den Kullis ohne Mine ist auch nicht das optimalste Spielzeug, da der Vogel an kleinen Plastikstücken die er abnagt ersticken kann, da ist Pappe, Holz und Acryl schon geeigneter. Die Betonung liegt auf kann, denn es passiert äußerst selten, aber es kann passieren!

    @schnegge2301
    Du kannst doch wohl nicht im Ernst meinen, dass du deinem Vogel einen Patner ersetzen kannst. Du sprichst nunmal nicht seine Sprache. Ich glaube du würdest es auch nicht schön finden, wenn du dein ganzes Leben allein unter Grauen leben müsstest. Denk bitte nochmal darüber nach was du deinem Vogel damit antust. Du kannst ihn nicht füttern oder Nachts seite an seite mit ihm auf einer Stange schlafen.

    Es gibt Graue die fangen früh an zu sprechen und es gibt welche die spät damit anfangen. Es gibt aber auch welche die Pfeifen lieber und es gibt welche die ihr ganzes Leben lang nicht ein Wort sagen. Also setzt dich auch mit der Tatsache auseinander, dass es sein kann das er nie oder nur wenig spricht.
     
  19. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Leider werden immer wieder und trotz besserer Aufklärung immer noch die gleichen Fehler gemacht. Vor 16 Jahren haben wir einen hand aufgezogen Grauen gekauft und alle Fehler gemacht, die möglich sind. Einzelhaltung, falsches Futter, falsches eigenes Verhalten usw., usw. Ich wusste es damals nicht besser.

    Das Ende vom Lied: Moritz war total auf mich geprägt und wollte auch immer nur bei mir sein - jede Sekunde! Das wurde mir auf Dauer irgendwann zuviel. Diesen Anspruch kann kein Mensch erfüllen und ein Mensch kann auch nicht annähernd ein Ersatz für einen Partnervogel sein.

    Dann habe ich mich endlich gründlich informiert. Über das Internet, alles was ich an Büchern und Zeitschriften kriegen konnte, wurde durchgearbeitet. 2 Jahre nach seinem Einzug haben wir Maxi dazugeholt. Sie leben jetzt 14 Jahre zusammen, vertragen sich zwar und turteln zur Zeit auch mal wieder miteinander. Aber kaum bin ich anwesend, spielt Maxi nur noch zweite Geige und wird links liegen gelassen.

    Moritz ist durch die Fehl-Prägung auf Menschen – und auch, weil ein Züchter ihn damals kaum befiedert und nicht futterfest an uns Laien abgab - ein verhaltensgestörter und rupfender Papagei geworden. Diese Erkenntnis so viel falsch gemacht zu haben, ist schmerzlich...
     
Thema:

Mein Grauer schreit

Die Seite wird geladen...

Mein Grauer schreit - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme

    Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme: Hallo zusammen. Ich klinke mich zu diesem Thema auch mal mit ein, als betroffene. Ich hatte in einem Thema von mir schon mal erwähnt, dass mein...
  3. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...