Mein Kakadu versucht ständig, mich zu "treten"

Diskutiere Mein Kakadu versucht ständig, mich zu "treten" im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Meinen Kakadu (19Jahre) besitze ich seit 5 Jahren. Er hat sich ganz schnell an sein neues zu Hause gewöhnt, ist seit jeher Single. Ein...

  1. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen

    Meinen Kakadu (19Jahre) besitze ich seit 5 Jahren. Er hat sich ganz schnell an sein neues zu Hause gewöhnt, ist seit jeher Single. Ein Verpaarungsversuch scheiterte.
    Die erste Zeit dachte ich, daß er gar nicht fliegen kann, denn ich hab ihm auf dem Arm aus der Vol. geholt am Tisch abgesetzt, dort haben wir geschmust, gespielt, er legte paar Meter zu Fuß zurück und dann hab ich ihn auf die gleiche Weise wieder in die Voliere getan.Eines Tages erschrak er vor irgendetwas und zeigte mir, wie gut er fliegen kann. Übrigens, er ist super zahm und total verschmust.
    Vor ca. 2 Jahren versuchte er es schon mal auf dem nackten Unterarm, mich zu "treten". Das ist äußerst unangenehm, da er sich dann festkrallt und nicht vom Arm weg zu bekommen ist. Ich dachte schlau zu sein und zog seit diesem Zeitpunkt immer eine langärmlige Bluse drüber. Leider stört ihn diese nun auch nicht mehr. Hat jemand das gleiche erlebt? Wer kann mir sagen, was ich nun noch tun kann. Ich trau mir gar nicht mehr, ihn aus der Voliere zu holen und Stöckchen mag er nicht. Ohne ihn wieder auf den Arm zu nehmen, bring ich ihn auch nicht wieder in die Voliere. Bitte gebt mir gute Ratschläge, die man auch umsetzen kann. Danke schon im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0



    Haha, Single.. DU bist sein Partner. Und klar scheitert ein Verpaarungsversuch. Er ist ja verpaart.. mit Dir.
     
  4. Simone

    Simone Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67297 Marnheim
    Hallo

    Genau, da liegt das Problem.Bei einer Vergesellschafftung sollte die Bezugsperson, sich am Anfang zurück ziehen.Habe das aktuell durch bei Momo und seiner Braut.Die sind jetzt einige Monate zusammen.Aber wenn ich nur einmal den Momo graule, muß die Henne danach leiden.Ganz wichtig!!! kennst Du das Geschlecht genau?Was für ein Kaka ist es? Mit 19 Jahren und nicht wirklich böse, klingt nach einer Henne.Du solltest eine DNA machen lassen.Ich habe 12,90 Euro gezahlt.Wenn er oder sie eine Schwungfeder oder große Schwanzfeder verliert, in eine Tüte und zur Post 2 Wochen später, weißt Du genau ,das Geschlecht.Wenn Du möchtest, schicke ich Dir eine Adresse von einem Labor.
    Laß Dich nicht mehr treten,grins soll es mit einem Federfieh machen.

    LG Simone
     
  5. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Simone! Danke für Deine Anregungen
    Der Verpaarungsversuch wurde vor unserer Zeit gemacht. Er ist auch total auf Frauen fixiert, Männer werden gnadenlos angegriffen. Das ist eigentlich mein Problem. Du wirst sicher wissen, daß man sich bei einem Kakadu (Gelbwangenkakadu klein) sehr viel einfallen lassen muß damit er das macht, was man von ihm eigentlich will. Gegen seinen Willen passiert nichts unbestraft und davor hab ich echt bammel. Ich weiß, wie mein Mann nach einer Attacke aussah.
    Du sagst, laß Dich nicht mehr treten. Wenn der sich einmal festgekrallt hat, kriegt man ihn nicht wieder weg und diese Zeit ist für mich entsetzlich. Ich werde heute ausprobieren, ein Stöckchen mit Stoff zu umhüllen. Mal sehen, ob er darauf geht. Mir ist das Geschlecht eigentlich egal aber ich weiß halt nicht, wie ich seine Tretversuche unterbinden kann. Ohne ihn von der Voli abzuholen kommt er gar nicht raus. Beim reinbringen gelingt es mir jetzt sehr oft, daß er auf den Boden fliegt und ich ihn dann in die Voliere leite. Mir tut es aber auch leid wenn ich ihn gar nicht mehr aus der voli nehmen kann. Das ist mein Hauptproblem.
    LG Helga
     
  6. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Ich weiß.daß Singlehaltung nicht artgerecht ist, aber in diesem Fall läßt es sich nicht ändern. Paar konstruktive Ideen, wie ich ihn überlisten könnte, wären mir lieber gewesen.
     
  7. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Helga,
    das Thema "Partnervogel" wurde ja schon angesprochen und daher möchte ich jetzt nicht noch einmal darauf herumreiten. Nur auch noch einmal sagen, dass das wohl der Hauptgrund für sein Verhalten ist und Ihr wirklich nochmal eingehend darüber nachdenken solltet.

    Aber weiterhin könnte ich mir auch vorstellen, dass er einfach nicht ausgelastet ist. Versuch mal mit ihm Flugtraining zu machen, d.h. er sollte mindestens einmal täglich möglichst lange Strecken (sofern in der Wohnung überhaupt möglich) fliegen und sich richtig auspowern können. Schließlich muss er ja irgendwie seinen Frust loswerden! Uns Menschen geht es auch besser, wenn wir Sport machen.
    Das ist bei Tieren ganz genauso. Vielleicht kannst Du ja auch mit ihm clickern bzw. ihn mit Dingen, die er möglichst gerne mag in andere Zimmer locken.
    ( Wir hatten auch ziemliche Probleme mit unserem Hahn, weil er aggressiv war. Ich muss allerdings hinzufügen, dass wir Graupapageien haben und ich mich mit Kakadus nicht auskenne, aber denke schon, dass Langeweile und Unausgeglichenheit alles Tiere gleich betreffen.)

    Wenn es ein Hahn sein sollte, so will er natürlich auch immer mal wieder seine Macht beweisen und daher könnte auch das treten kommen. (Bei Hennen in Gefangenschaft soll das übrigens ab und an auch so sein, habe ich zumindest mal in einer Reportage im Fernsehen gehört!)
    Hier im Forum gibt es doch auch einen Kakadu "Bömmel?", der ein Stofftier hat mit dem er manchmal kämpft und seinen Frust abläßt.

    Das wär was mir jetzt zumindest dazu einfällt, obwohl ich ja jetzt nicht hier zu Eurer Fraktion :zwinker: gehöre.

    Ich wünsch Dir gutes Gelingen.
    Kati
     
  8. Simone

    Simone Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67297 Marnheim
    Hallo Helga,

    ich weiß nur zu gut,wie böse die kleinen Biester sein können.Wir haben auch einige Narben. Unser Momo hatte, als er noch keine Braut hatte, einen Hundeknoten.Den hat er sich zurecht gezupft und gepoppt.Um mich vor Attacken zu schützen, benutze ich eine Wasserspritze, das klappt ganz gut.

    Na dann viel Spaß noch.

    Denkt noch mal über einen Partner nach.Wir hatten Momo auch 4 Jahre als Einzelvogel, aber noch 2 Graue im Zimmer stehen.Momo sein Verhalten wurde immer schlimmer.Seit er eine Partnerin hat, ist Er wie ein anderer Vogel.

    Liebe Grüße Simone
     
  9. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Julius!
    Vielen Dank für Deine Denkanstöße. Verpaarung mit einem 19jährigen Single kann ich mir schlecht vorstellen.
    Ich würde mich riesig freuen, würde mein Kiki endlich mal richtige Runden fliegen. Der Raum ist groß genug, daß er sich auspowern könnte. Aber wie schon angesprochen, muß ich ihn aus der Vol. abholen und den einen Meter bis zum Tisch auf dem Arm tragen. Der will einfach nicht. Hol ich ihn nicht bleibt er stur in der Voli sitzen.
    Hab eben versucht, ihn mit einem mit Stoff bezogenen Stöckchen aus der Voli zu holen. Das Ergebnis war Panik und Angst und in dem Zustand laß ich ihn dann drin und versuch es später wieder.
     
  10. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Simone!
    Er liebt Wasser, aber versuchen werde ich es. Danke für den Tipp
     
  11. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Helga,
    ich würde es nicht mit der Wasserspritze versuchen, denn wenn er Wasser liebt, dann empfindet er es als Bestätigung für sein Verhalten, wenn Du in agressiven Momenten mit der Wasserspritze kommt.
    Das wäre so, wenn Du einem Kind Schokolade gibt, wenn es vor lauter Trotz etwas kaputt gemacht hat.

    Ihr habt ihn ja schon seit 5 Jahren, wieviel Zeit verbringt Ihr täglich mit ihm?
    Wie lange ist er allein? Wenn er nach Dir tritt, dann setz ihn sofort ab und sage NEIN, danach ignoriere ihn ein paar Minuten. Das ist schon die schlimmste Strafe für ihn. Du mußt da wirklich sehr konsequent sein und es wird auch einige Zeit dauern bis es besser wird, aber bitte BITTE lass ihn nicht in der Voliere, nur weil Du Angst hast.

    Trainieren und immer wieder loben, wenn er was richtig macht!

    Es kostet Zeit und Nerven, aber es lohnt sich.

    Liebe Grüße
    Kati
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    hallo,
    also, ich habe ein molukkenweibchen das auch hin und wieder "tritt".
    Bei ihr ist eine "Verpaarung"...sie gluckt bei meinem mann und bei mir tritt sie, bevorzugt auf den händen. ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll und ob es auch das gleiche ist, wie bei deinem kakadu.
    beschreibe es mal etwas genauer.
    robby
     
  14. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Robby!
    Das ist ähnlich, wie Du es beschreibst, nur daß mein Mann nicht dabei sein darf, da er meinen Mann angreift. Ich bin in dieser verzwickten Situation immer allein. Vor ein, zwei Jahren begann das, als ich ihm den bloßen Arm gereicht habe, danach hab ich immer eine langärmlige Bluse drüber getragen und auch noch über die Hand gezogen. Da dachte ich, den "Krieg" gewonnen zu haben und seit 1, 2 Monaten nimmt er sich auch meinen angezogenen Arm oder die Hand, krallt sich total fest und läßt nicht ab. Man kann Panik bekommen, eine wirklich schlimme Situation für mich. Hol ich ihn nicht vom Käfig ab, kommt er gar nicht raus, bleibt sitzen als könnte er nicht fliegen. Selbst Leckerli auf dem 2 m entfernten Tisch locken ihn nicht aus der Hütte.
     
Thema:

Mein Kakadu versucht ständig, mich zu "treten"

Die Seite wird geladen...

Mein Kakadu versucht ständig, mich zu "treten" - Ähnliche Themen

  1. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  2. Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*)

    Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*): Hallo liebe Community, ich habe 4 Wellis, wovon einer (der auf dem Foto) mir leider etwas komisch vorkommt. Es ist ein Hahn, (Alter leider...
  3. Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen

    Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen: Hallo, Also habe ja einige papageien mit der Hand aufgezogen auch grössere und mehrere, aber keines der Vögel war annähernd so nervig wie mein...
  4. Rosakakadu anschaffen?

    Rosakakadu anschaffen?: Hallo! Ich hätte mal eine Frage! Hab seit etwa 10 Jahren Nymphensittiche in einer Außenvoliere und seit etwa 2 Jahren auch Wellensittiche. Halte...
  5. goffini kakadu

    goffini kakadu: Wir suchen kontakt zu goffini- oder anderen klein-kakadu besitzern zwecks erfahrungsaustausch im Großraum Dortmund. Wir würden uns sehr freuen