Mein kleiner Nymphen"mensch"

Diskutiere Mein kleiner Nymphen"mensch" im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, habt recht vielen Dank für euer Interesse. Tut richtig gut mal mit gleichgesinnten Leuten zu reden. Denn in meinem Bekanntenkreis hat es...

  1. #1 nykie, 22. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2003
    nykie

    nykie Guest

    Hallo, habt recht vielen Dank für euer Interesse. Tut richtig gut mal mit gleichgesinnten Leuten zu reden. Denn in meinem Bekanntenkreis hat es keiner verstanden, daß ich für meinen doch "so lieben, handzahmen Ricky, der auch noch spricht" eine kleine Nymphin zugesellt habe. Aber meine kleine Nykie ( 4 Monate) ist doch auch so zutraulich- allerdings hat sie nur Augen für Ricky. Auf den Finger kommt sie nur, wenn sie in ein anderes Zimmer getragen werden will. Aber eins muß ich schon sagen- Ausdauer hat sie.:) Aber ihr habt schon recht, er ist in den 2 Jahren wahrscheinlich viel zu sehr auf mich fixiert gewesen- das es nicht gerade richtig war, sehe ich nun auch bald ein- aber er war eben immer um mich herum. Er war eigentlich immer draußen, wenn ich zu Hause war. Nun sind natürlich beide draußen.
    Bloß was mache ich, wenn sie sich nicht näher kommen? Weggeben kommt für mich eigentlich nicht in Frage. Manchmal denke ich,daß sie sich wenigstens ein bißchen näher gekommen sind.
    Da habe ich auch gleich noch mal 'ne Frage. Ricky hat einen Lieblingsplatz und der ist in der Küche in einem Spalt- zwischen Wand und Mikrowelle. da sind nämlich die verchromten Abdeckungen von den Wasserhaupthähnen. Und ehe Nyckie dann in die Küche gefunden hat ist er dort verschwunden und sie sitzt auf der Mikrowelle und guckt die ganze Zeit in den Spalt. Was nun:? :? :? :? :? Mikrowelle an die Wand schieben????
    das nimmt er mir bestimmt übel-oder?
    Au man, ist ganz schön viel Geschreibsel geworden. Hoffentlich kämpft sich jemand bis hierher durch! Und noch besser wäre ein Rat.

    Viele Grüße von Nykie:0- :0- :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Wie lange hast Du denn die Kleine jetzt

    schon bei Dir?
    Bis sicgh Nymphen aneinander gewöhnen kann oft recht lange (mehrere Monate) dauern. Ich glaub noch brauchst Du die Mikrowelle nicht an die wand schieben. Mit 4 Monaten wird sie sicher noch nicht auf Brutideen kommen . Jedoch wenn sie älter wrden und du nicht züchten willst oder darfst dann solltest Du solche dunklen Ecken verrammeln da diese gern als Bruthöle angenommen werden.
    Übrigens Mikrowelle: das bringt mich doch glatt auf Toaster .
    Wer so ein Gerät hat bei dem man die Heizdrähte sehen kann . der sollte wenn seine Pieper durch die Küche düsen IMMMER den Stecker aus der Dose ziehen. Zu schnell rutscht ein Nymph mit einem Fuss da rein und berührt wolmöglich die Heizung mit dem Fuss. Nicht alle Geräte schalten im Ruhezustand beide Stromleiter vom Netz ab
     
  4. #3 Federmaus, 22. April 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Uffffffffff, geschafft durchgekämpft :p .

    Hallo Nykie :0-
    Ich würde die Ecke schon mal verbauen. Zum einem wenn es glänzt kann es sein das er sein Spiegelbild als Gefährten sieht und deswegen immer hinschaut und sich nicht für die kleine Nykie interessiert.
    Zum anderen kann es sein das er eine Bruthöhle darin sieht.


    Ich kann mir schon vorstellen das er um die Mikro laufen und schimpfen wird :p .


    Und halte Dich weitgehend von den beiden zurück. So das sie sich mit sich beschäftigen müssen.
    Es gibt Beispiele hier da hat die Vergesellschaftung von Nymphen 1/2 Jahr gedauert. Habe einfach gedult.

    Und frage ruhig weiter :p
     
  5. nykie

    nykie Guest

    meine Antwort so zwischendrin

    Hallo, hallo- prima, wie das so klappt.


    Bloß, ich lasse sie auch alleine, aber mir kommt es so vor als wenn sie nichts mit sich anzufangen wissen.Sie sitzen einfach nur so da. Jeder auf seinem Schrank. Oder sie fliegen einige "Sturzflugrunden" durchs Zimmer. Kommt sie ihm näher stellt sich seine Haube fast rechtwinklich auf und weg ist er.8(
    Versteht mich jetzt bitte nicht falsch ,ich möchte den beiden bloß irgendwie helfen (können):?

    Ach so, meine Nykie habe ich jetzt 2 Monate.

    Bis bald ?!
    Nykie:0- :0- :0-
     
  6. Bell

    Bell Guest

    2 Monate sind keine lange Zeit für einen fehlgeprägten Nymphen. Meine letzte Verpaarung eines solchen Nymphen hat 9 Monate gedauert und das im Schwarm.

    Du mußt Dich allerdings wirklich zurückziehen ! Keine Streicheleinheiten mehr. Damit machst Du es den Beiden nur noch schwerer. Das die Beiden soviel Freiflug haben kommt der Vergesellschaftung zugute, denn dann können sie sich langsam "beschnuppern".

    Hab Geduld und halte Dich zurück, dann klappt das.

    liebe Grüße

    Bell
     
  7. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Nieky,

    Bell hat Recht wenn sie sowas schreibt. Wie schon gefragt wurde. Wie lange war er denn ohne Partenerin?
    Hab Geduld, bei mir hat es zwar nur zwei Monate gedauert aber die zwei sind sich auch lange aus dem Weg gegangen oder haben sich gebissen.
    Erst in ihren letzten drei Lebenswochen haben sie zueinander ge-funden. Du kannst ja mal den Beitrag " Blacky ist tot" lesen. Der ist vonm Anfang des Monats.

    viele Grüße, Frank:0-
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mein kleiner Nymphen"mensch"

Die Seite wird geladen...

Mein kleiner Nymphen"mensch" - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  3. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  4. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...