Mein Nachbarin hatt als Hobby die Spatzenfütterung !

Diskutiere Mein Nachbarin hatt als Hobby die Spatzenfütterung ! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ja meine Nachbarin hat als Hobby die Spatzenfütterung, das heist im einzelnen - Kiloweise gekochte Kartoffeln, Nudeln, etc. . Ich als Nachbar habe...

  1. #1 Carpatenfuchs, 3. September 2007
    Carpatenfuchs

    Carpatenfuchs Guest

    Ja meine Nachbarin hat als Hobby die Spatzenfütterung, das heist im einzelnen - Kiloweise gekochte Kartoffeln, Nudeln, etc. . Ich als Nachbar habe irgendwie das nachsehen - habe eine 40 quardratmeter grosse Terrasse die permanent von den Spatzen volgesch...... wird.
    Im Frühjahr kommen die toten Jungen - welche überall rumliegen noch dazu.
    Was kann ich machen, habe zwei Hunde, welche damit ständig in Kontakt damit kommen.
    Wohne in der Schweiz - gehe davon aus, das die Rechtslage etwas anders ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cheyenne0403, 3. September 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Die Rechtslage mag eine andere sein... aber wer muss denn immer gleich nach dem Recht rufen? Sind wir Menschen nicht mehr in der Lage, miteinander zu reden?

    Hast Du sie denn mal darauf angesprochen? Und ihr gesagt, wie´s bei Dir aussieht? Vielleicht sollte man ihr auch mal sagen, dass Kartoffeln und Nudeln nicht gerade die optimale Ernährung für die Spatzen darstellt...

    Ich drück die Daumen, dass sich eine einvernehmliche Lösung finden lässt.
     
  4. #3 Carpatenfuchs, 3. September 2007
    Carpatenfuchs

    Carpatenfuchs Guest

    Das ist mein zweites Problem ! Leider! Es muss doch ein Weg geben, das ganz schonend sich die Spatzen natürliches suchen - in der Natur zurückkehren. Wäre mir schon geholfen. Und wenns nur jeder zweite wäre ! Nur mit den ganzen elktronischen Zeug habe ich nichts am Hut - wird auch nicht passieren.
    So kleine Windmühlen helfen nicht - die Spatzen sitzen direkt daneben und finden das noch toll.
     
  5. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Dieses Problem hatte ich auch. Die Nachbarn - ein älteres Paar, Mutter und Sohn besser gesagt - schleppten gleich pallettenweise das Katzenfutter an. Dieses Futter wurde in großen Topfuntersetzern im Garten und rund ums Haus verteilt. Für die herrenlosen Katzen und Igel, wie es hieß.

    Das lockte natürlich Igel an, aber nicht nur die. Horden an Katzen, Marder, Elstern, die lärmend schon um 5 Uhr morgens daher kamen und - Ratten.

    Das mit den Ratten wurde ihnen dann doch unheimlich, seit dem stellen sie kein Futter mehr raus.

    Wie wäre es also mit einer beeindruckenden Schilderung deinerseits, was Du neulich für eine gigantische Ratte hast rum springen sehen? Funktioniert sicher!

    Gruß, Sigrid
     
  6. #5 Carpatenfuchs, 3. September 2007
    Carpatenfuchs

    Carpatenfuchs Guest

    Das hört sich schon mal gut an, nur - Ihre Wohnung ist im Erdgeschoss und ebenerdig - schwerhörig ist se - aber nicht blind. Bedarf schon überzeugungskraft - da Sie wahrscheinlich noch keine gesehen hatt.
    Trotzdem Danke für diesen Tipp.
     
  7. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Von der Argumentation her: Stell Dich blöd. Geh zu ihr und schildere ihr so eindrücklich wie möglich, was Du abends für eine Mega-Ratte gesehen hast. Über ihre Terrasse ist das Vieh gelaufen. Frag sie dann, ob sie sich denken kann, woher das Vieh wohl gekommen ist. Hat sie das Futter auch über Nacht draußen? Ich habe die Ratten und anderes Getier nämlich von meinem Fenster aus in der Nacht schmatzen und ums Futter streiten gehört. Erzähl ihr sowas!

    Die Nachbarn bei mir waren auch taub dafür, dass Katzenfutter auf Dauer nichts für Igel ist, schon gar nicht in der Menge. Aber als die Ratten kamen, wars dann auch bei denen aus.
     
  8. #7 Carpatenfuchs, 3. September 2007
    Carpatenfuchs

    Carpatenfuchs Guest

    Futter steht rund um die Uhr draussen. Kiloweise - habe das Gefühl, die Frau hat nur grosse Töpfe!
    Aber mit dem Denkanstoss, denke ich - es hat sich ganz schnell erledigt.
    Danke
     
  9. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Da kommt mir ein Gedanke, hat nur am Rande mit Deinem Thema was zu tun.

    Ich hab mal gelesen, dass die Deutschen für die Winterfütterung von Wildvögeln so und so viel Millionen Euro jährlich ausgeben.

    Im Vergleich, selbst die Politiker streiten immer weniger ab, dass man mit Hartz IV nur kaum ein würdiges Leben führen kann.

    Drück Dir die Daumen, dass Du diesem Problem Herr wirst. Die Vögel können nichts dafür.

    LG, Sigrid
     
  10. #9 Carpatenfuchs, 3. September 2007
    Carpatenfuchs

    Carpatenfuchs Guest

    Mal sehen, ob jemand darauf anspring - bevor ich mir es nicht mehr ausdenken muss - ne fette Ratte gesehen zu haben.
    Nebenbei - meine Nachbarin ist eine Deutsche .
    Ueber Winter zu Füttern sagt ja keiner etwas, obwohl wir hier sehr mildes Wetter haben.
     
  11. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist da ein Vergleich oder etwas vergleichbares?

    Ne Ratte würd ich mir nicht ausdenken.Sie scheint doch Vögel ( auf eine etwas eigentümliche Art und Weise ) zu lieben.Erkläre ihr in Ruhe, dass sie den Vögeln schadet.
     
  12. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    In diesem Land ist es möglich, Millionen für Wildtiere aus zu geben, aber um die Sätze für Hartz IV und Sozialhilfe wird gefeilscht, man hört nur "kürzen, kürzen!" Um die eigene Spezies schert man sich anscheinend weitaus weniger. Nur zur Erklärung. Ist ja off topic.
     
  13. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Sollen die Leute jetzt keine Wildvögel mehr füttern und das Geld Hartz IV Empfängern spenden, die sie ohnehin schon durch ihre Steuern finanzieren????
    Verstehe absolut nicht was das Eine mit dem Anderen zu tun hat.
    Ist doch prima, wenn die Leute bereit sind, Geld für ihre Umwelt auszugeben.
     
  14. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Moin,
    Kartoffeln und Nudeln sind ganz sicher nicht die richtige Ernährung für Spatzen. Vielleicht stellt Du im Gegenzug dazu Wildvogelfutter auf, nur nicht während der Brutzeit :zwinker:
     
  15. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Mahlzeit.

    Man muss Wildvögel (ausser in einem harten Winter) überhaupt nicht zusätzlich füttern. :+klugsche Die kommen prima auch ohne unser Zutun klar. Und wenn mal ein Vogel "verhungert", dann ist das eben die Natur.Warum muss man denn immer wieder in die Natur eingreifen ??? Und dann auch noch mit Nudeln und Kartoffeln, was sich zum Verfüttern nicht eignet.
    Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln :nene:

    LG, Olli
     
  16. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht sollte man in "moderater" Art und Weise darauf hinweisen, dass es diesbezüglich auch gegenteilige Erkenntnisse gibt.(vernünftige Winterfütterung mit hochwertigem Futter)
    Nudeln und Kartoffeln sind natürlich schädlich.
     
  17. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Die Winterfütterung erwähnte ich :zwinker:

    LG, Olli
     
  18. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Auch bei weichem :zwinker: Winter mit geringen Minusgraden ist eine Zufütterung meines Erachtens durchaus sinnvoll, um den bereits geschehenen Eingriff durch Wohnbebauung ohne vogelgerechte Gärten halbwegs auszugleichen.

    Einen harten Winter habe ich übrigens seit meiner Kindheit nicht mehr erlebt.
     
  19. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Nur mal so nebenbei: warum MUSS man im harten Winter die Wildvögel füttern? Als es den Menschen noch nicht gab, kam die Natur wunderbar auch ohne ihn zurecht.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Eben drum, weil es den Menschen gibt und die Natur ohne Ausgleich für die Eingriffe nicht mehr wunderbar zurecht kommt.
     
  22. Dino2007

    Dino2007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53179 Bonn
    genau: weil es den Menschen gibt, darum muss man Tiere und Pflanzen unterstützen und leider auch vor dem Menschen schützen. Der Mensch macht sich die Welt nicht untertan, wie die Bibel empfiehlt, sondern er zerstört sie.

    Zudem habe ich bis jetzt geglaubt, hier im Forum gibt es nur Tierliebhaber - aber die Diskussionsbeiträge auf der ersten Seite lehrten mich eines anderen: Heimtiere hegt und pflegt man und Wildtiere sind eigentlich wurst oder überflüssig. Wie fatal !
     
Thema: Mein Nachbarin hatt als Hobby die Spatzenfütterung !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wo kommen die toten spatzenbabys her

    ,
  2. Hilfe unser Nachbar füttert spatzen

    ,
  3. spatzen streiten

Die Seite wird geladen...

Mein Nachbarin hatt als Hobby die Spatzenfütterung ! - Ähnliche Themen

  1. Bin neu hier und hätte ein paar Fragen

    Bin neu hier und hätte ein paar Fragen: Hallo, mein Name ist Ralf, wohnhaft am Niederrhein. Ich plane für nächstes Jahr eine Voliere für Gebirgsloris. Die Voliere wird die Abmessungen...
  2. Hätte eine Frage zur Fütterung der einheimischen Vögel..

    Hätte eine Frage zur Fütterung der einheimischen Vögel..: hallo zusammen, Ich hatte extra zwei schöne Futterhäuschen gekauft um die Vögelchen jetzt bei dieser eisig kalten Witterung zu füttern.. habe...
  3. so, hätte mal wieder was zum Schmunzeln....

    so, hätte mal wieder was zum Schmunzeln....: Das Wetter ist ja nachmittags immer noch toll; meine Vögelchen toben und futtern und relaxen schön noch draußen. Meine Püppi meint ja manchmal,...
  4. Nachbarin bringt mir kleine Schwalbe (Mauersegler?)

    Nachbarin bringt mir kleine Schwalbe (Mauersegler?): Der kleine Vogel war ganz aphatisch, hat sich ohne Probleme auf meine Hand setzen lassen. Sie hat ihn auf der 11ten Etage unseres Hochhauses...
  5. Kaunitz Hobby und Kleintiermarkt

    Kaunitz Hobby und Kleintiermarkt: Hallo, meine Frau und ich waren am 04.10.2014 in Kaunitz, auf einem Hobby und Kleintiermarkt und schauten uns dort die Vögel an. Zum Teil wurden...