Mein "neuer" Graupapagei

Diskutiere Mein "neuer" Graupapagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, bin noch neu im Forum, brauche eure Hilfe. Ich habe von einer Familie einen 10-jährigen Graupapagei übernommen (nach DNA-Test...

  1. TomPaul

    TomPaul Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin noch neu im Forum, brauche eure Hilfe.

    Ich habe von einer Familie einen 10-jährigen Graupapagei übernommen (nach DNA-Test weiblich). Die ganze Geschichte wäre jetzt etwas zu lang um sie zu erzählen. Tatsache ist, dass der Vogel sehr munter ist, gut frisst, sich von mir kraulen lässt (wenn auch immer noch etwas Distanz herrscht, ganz klar). Leider rupft er sich die Brust und den Rücken (nicht vollkommen kahl, es stehen immer noch Daunen überall). Der Vogel ist eine von diesen "brutalen" Handaufzuchten (ohne Geschwisterbezug lediglich zum Spaß des Menschen, der einen "besonders zahmen" Vogel möchte). Da besagte Familie noch einen GP (19 Jahre) besitzt (ebenfalls Weibchen und totaler Rupfer) und sich beide Vögel nicht vertragen haben, ist er nun bei mir gelandet. Besitze außerdem noch ein harmonisches Pärchen Mohrenkopfpapageien und mehrere Agas.
    Mein Hilferuf: Da ich total gegen Alleinhaltung bin, möchte ich den GP vergesellschaften, suche deshalb Tips und Ratschläge, wie ich das am besten bewerkstelligen kann, bzw. ob es überhaupt noch möglich ist. Vielleicht kennt auch jemand Adressen (Auffangstationen) im Raum Rheinland-Pfalz, Baden Württemberg, Hessen, an die ich mich zwecks Vergesellschaftung wenden könnte.

    Im Voraus vielen Dank für eure Hilfe und alles Gute im Neuen Jahr!

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tom
    Herzlich willkommen bei den Grauenfans

    Ich selber kenne dieses Problem mit diesen Papas aus einzelhaltung.
    Ist dein Grauer denn überhaupt schon mal einem TA vorgestellt worden,und ausgeschlossen das er sich wegen Krankheit rupft?
    Wenn nein und Du wirklich vorhast sie zu vergesellschaften würde ich dieses vorher auf jeden Fall machen.
    Habe auch gerade eine etwas gerupfte Einzelgehaltene HZ erfolgreich verpaart und das rupfen ist weg.
    Hast Du mal ein Foto?
    Einen Hahn zu bekommen ist auf jeden fall schon mal leichter als eine Henne.
    Guten Rutsch
    Elke
     
  4. TomPaul

    TomPaul Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elke,

    danke für deine schnelle Antwort. Hatte es schon vor mit ihr zu einem vogelkundigen TA zu gehen, wollte nur noch etwas warten bis sie sich etwas mehr bei mir eingewöhnt hat um ihr nach dem (sicher stressigen) Umzug nicht erneut einen Schock zu verpassen (bin froh, dass sie den Umzug relativ gut weggesteckt hat, sie kannte mich aber auch schon längere Zeit). Habe es aber im Januar vor sie untersuchen zu lassen. Dann sehen wir weiter. Auf jeden Fall bin ich von Herzen froh, dass sie jetzt bei mir ist, ich werde sie niemals im Stich lassen. Nochmals danke für deine Hilfe!

    Viele liebe Grüße und einen guten Rutsch!
    Tom
     
  5. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Hallo TomPaul,

    helfen werd ich dir bei deiner Anfrage zwar nicht können, möchte dir aber trotzdem zum Erwerb deines Geierleins gratulieren.

    Auf das es ein neues und besseres Leben leben kann bei dir! :beifall:
     
  6. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo TomPaul,

    du könntest es mal hier versuchen, vielleicht kann man dir dort bei der Vermittlung eines Partners für deinen GP weiterhelfen.

    Vogelburg Weilrod - http://www.vogelburg.de/
    Asyl - Altersheim - Auffangstation - Ruhesitz für Papageien
    Die Vogelburg, mitten im Naturpark Hochtaunus gelegen, ist ein Vogelpark ganz besonderer Art. Im Laufe der Jahre entwickelte sich dieser Park zu einer Schutzburg für Papageien, die von privaten Haltern aus den unterschiedlichsten Gründen abgegeben wurden.
     
  7. Andrea66

    Andrea66 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64... bei Darmstadt
    Partnersuche

    Hallo Tom,

    Du hast eine PN!

    Guten Start in neue Jahr wünscht Dir Andrea
     
  8. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tom,hatte fast die gleiche Situation,meine Graue war im August zu mir gekommen.Sie griff alles an,andere Papgeien und mich .Jetzt ist sie wirklich sehr lieb.Da bei ihr schon Verpaarungsversuche gescheitert waren,ihr Trauma war wohl noch viel zu frisch,habe ich sie alleine gelassen.Auch sie saß über Jahre mit einer anderen Grauen zusammen,beide haben sich nicht verstanden und beide waren gerupft.Sie lebt bei mir mit einer Amazone und einem Goldbug,frei im Haus.Da die Zwei sie in Ruhe lassen, kommt sie jetzt zum Glück wieder zu sich.Ihr Gefieder zernagt sie nicht mehr,allerdings kaut sie noch bei Stress hin und wieder an ihren Krallen.Gruß Ira
     
  9. #8 Tierfreak, 2. Januar 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Tom,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

    Schön, das du das kleine Rupferchen aufgenommen hast und ihr ein dauerhaftes Zuhause bieten möchtest :zustimm:.

    Schau mal hier, dort findest du das Wichtigste grob zusammengefasst, was man beachten sollte. Wenn man so vorgeht, bestehen normal gute Chancen, auch etwas ältere Tiere noch erfolgreich zu verkuppelt :).

    Vielleicht lässt deine Süße das Rupfen ja auch mit der Zeit sein, wenn sie dies mal mit einem wirklich passenden gegengeschlechtlichen Tier verpaart wird, was ich dir sehr wünsche :trost:.

    Einige Auffangstationen mit Vermittlung hatte ich mal hier etwas weiter unten aufgelistet.

    Es können aber auch andere Gründe evtl. mit für das Rupfen verantwortlich sein. Du kann ja mal hier gucken und die Punkte dort abklopfen, was evtl. noch in Betracht kommen könnte. Bei zusätzlichen Fragen können wir dann auch gezielter weiterhelfen :zwinker:.
     
  10. TomPaul

    TomPaul Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zuerst einmal danke für eure Antworten. Finde es toll, dass man hier im Forum Hilfe findet und nicht allein gelassen wird.

    Ich werde auf jeden Fall mit "Merlin " so heißt "sie" (auch nach der DNA-Analyse) zu einem Vogeldoktor fahren um sie richtig durchchecken zu lassen. Habe so meine Vermutungen, was da in der Vergangenheit falsch gelaufen ist (Süßigkeiten, Nüsse, Stress usw.).

    Habe allerdings eine Sorge: Wir gewöhnen uns Tag für Tag immer mehr aneinander, wenn ich sie jetzt plötzlich nach dem ganzen Umzugs- und Umgewöhnungsstress in eine Transportbox setze und nach Karlsruhe (Vogelklinik, ist am nächsten) fahre, wird dann das ganze mühsam aufgebaute Vertrauensverhältnis nicht über Bord geworfen. Soll ich besser nicht noch etwas warten?

    Danke für eure Antworten und alles Gute für euch und eure Geier im neuen Jahr!

    LG Tom
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 kleiner-kongo, 4. Januar 2010
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo tom,
    normalerweise würde ich sagen, so schnell wie möglich, alle untersuchungen hinter dich bringen, allerdings bei den witterungsverhältnissen würde ich mir überlegen ob ich wenn es nicht unbedingt erforderlich ist, mit einem papagei zur klinik zu fahren, meist sind es ja bis zu 100km..

    lass dir zeit bis die wetterlage sich beruhigt hat.. der vogel verzeiht dir die

    strapazen sehr schnell..


    lg. kleiner-kongo
     
  13. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo Tom-Paul,

    wenn du aus Karlsruhe kommst,ist da nicht Dr.Britsch und Dr.Bürkle in der Nähe?
    So wie ich weiß,machen die auch Hausbesuche,dann brauchst du mit deiner Kleinen nicht in irgendeine Praxis.
    Kann sein,das ich mich irre,aber andere hier werden sich besser auskennen.
    Alles Gute für euch beide,Andrea
     
Thema: Mein "neuer" Graupapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei gehege baden Württemberg

    ,
  2. papageien auffangstation rheinland-pfalz

Die Seite wird geladen...

Mein "neuer" Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...