Mein Rocko "kuschelt" mit seiner Cola-Flasche :)

Diskutiere Mein Rocko "kuschelt" mit seiner Cola-Flasche :) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Stephanie, die wenigsten Grauen gehen auf den Boden in den Volieren oder allgemein auf den Fußboden. Ich habe da wohl drei Ausnahmen...

  1. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Stephanie,

    die wenigsten Grauen gehen auf den Boden in den Volieren oder allgemein auf den Fußboden.

    Ich habe da wohl drei Ausnahmen erwischt, denn die sind sehr oft auf dem Boden unterwegs. Vor allem mein Neuzugang Micky, liebt es durch die Wohnung zu laufen.

    Scharren tut bei mir nur Pauli und das wiederum auf dem Sideboard, wo sich auch Spielsachen befinden oder auf dem Sofa.

    Und sicherlich kleben auch Obstreste an den Seitenwänden, wenn man es im Napf in oder an der Voliere anbietet. Das habe ich eben auch an der Voliere abgeschafft und gibt es nur noch am Spiel- und Fresskäfig, den ich jederzeit komplett in die Badewanne stellen kann. Vor allem hängt dann aber auch kein Kot an den Seitenwänden.

    Auch sollte man bedenken, dass getrockneter Kot nicht ungefährlich ist. PBDF kann auch durch trockenen Kot ausgelöst werden und sollte daher regelmässig entfernt werden. Und Obst und Co. kann eben auch auf frischen und trockenen Kot fallen und sollte ein Papagei dann dies wieder vom Boden aufnehmen, ist das nicht gerade gesund - Körner im übrigen auch.

    Aus dieser Sicht, ist das Gitter schon zu empfehlen, wenn es auch Mehrarbeit bedeutet.

    Aber dein Tipp das Bodengitter als Kletterhilfe für Nichtflieger einzusetzen, finde ich gut. Habe ja hier einige Trenn- und Bodengitter rumstehen, die ich für meinen Fußgänger Bibo einsetzen könnte und für die anderen gleich mit.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das ist eine unerwartete Aussage.
    Alle Grauen, die ich kenne, tun das. Aufnahme von Mineralien vom Boden gehört zum natürlichen Verhaltensrepertoire von Grauen.
    Daher sollte es für Graue die sich sicher fühlen, erwartungsgemäß nichts ungewöhnliches sein, auch einmal auf den Boden zu gehen-und so kenne ich das auch.
    Anders ist das natürlich bei unsicheren, ängstlichen Vögeln.
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ein exakt gleichaltes Weibchen mit gleicher Vorgeschichte habe ich letztes jahr als neue Partnerin für Charly erstanden.
    Der Vogel ist ohne zutun längst ebenso zahm und furchtlos wei eine Handaufzucht.
    In dem Alter ist noch alles drin. Also keien Sorge.
    Bei mir hapert es allerdings immer noch an der Harmonie. Beim Kraulen rupfen sie sich gegenseitig. Willkürliche Einzelvogelauswahl ist halt immer suboptimal.
     
  5. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Naja, Kot entfernt man doch eh regelmässig. Ich nehme Zeitungen und wechsel sie jeden Tag morgens und abends. Da liegen nie Körner und Kot länger als 12 h rum. Obst nehm ich nach 3 h vom Boden. Ein für mich wichtiger Nebeneffekt - ich habe ein Auge auf die Ausscheidungen. Und besonders wichtig - es gibt keine Obstmücken, die rumfliegen und ihre Bakterien verteilen können.

    Meine Graue geht oft auf den Boden - aber vielleicht liest sie ja die Zeitung ... während sie badet.
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    hier im Forum hat man mir öfters geschrieben, dass sie sich darüber wundern, dass meine Papageien auf dem Boden spazieren gehen. Von daher bin ich davon ausgegangen, dass Graupapageien, die ohnehin normalerweise ängstlich vor neuen Dingen sind, auch nicht auf dem Boden spazieren gehen.

    Anders ist es natürlich in der freien Wildbahn, wo sie sich die Mineralien vom Boden holen müssen.

    Selymi, ich glaube nicht, dass alle Halter wie du morgens und abends die Zeitungen in der Voliere austauschen, zumal auch nicht alle Zeitungen als Bodenbelag nehmen. Und selbst in drei Stunden können die Papageien auf das Obst ihre Hinterlassenschaften fallen lassen oder das Obst fällt darauf. Und mal davon abgesehen, drei Stunden würde ich niemals Obst in den Schüsseln lassen, da sich darauf Bakterien sammeln.

    Früher habe ich es auch gemacht, aber wenn man mal eine größere OP gehabt hat und man auf der Intensivstation gelegen hat, wo man super vorsichtig ist und man sieht, dass offene Sachen max. 2 Stunden bei einem stehen bleibt und dann entfernt wird, wird man vorsichtiger. Papageien sind weitaus kleiner und daher entferne ich das Obst noch viel eher und sorge lieber für frischen Nachschub.

    Aber das alles bleibt jedem selbst überlassen.
     
  7. B1u3W01f

    B1u3W01f Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46325 Borken
    als ich rocko bekam, kam er mit einem sehr kleinen käfig, wo das bodenblech nur 5mm unterm bodengitter war,
    dort klebte schon nach nem halben tag beides aneinander... kot, obst, körner... geht schneller als man glaubt...

    im jetzigen käfig sind gitter und bodenblech ca. 15cm getrennt... und da mein dicker regelmäßig obst und zum teil gemüse bekommt,
    und er halt fress- und kotecke an der selben stelle im käfig hat, möchte ich nicht dass er dort anfängt nach fressbarem zu suchen...

    meiner spaziert lieber durch die wohnung anstatt zu fliegen...


    werde mal die nächste zeit anzeigen bei diversen seiten aufgeben, vielleicht findet sich ja so nen mädel =)


    im käfig sitzt er übrigens fast ausschliesslich nur auf dem boden, wenn er mit seinen flaschen spielt oder unser sohn kurz vorm käfig spielt und er dann neugierig zusehen möchte...

    ansonsten hängt er meist kopfüber an irgendwelchen spielsachen oder klettert so rum...
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    hall CocoRico,
    schau dir mal ein video von grauen in der wildnis an...sie "grasen" wie enten..es gibt sentinelles die aufpassen und die anderen fressen im gras was reingeht.
    Wenn ich micht richtig erinnere ist das video bei world parrot trust..bin nicht sicher

    http://www.youtube.com/watch?v=OROGtzDGk7c

    hier ist es...
     
  9. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Meine Grauen "grasen" auch gerne. Sie wühlen auch richtig in der Erde herum.
     

    Anhänge:

  10. #29 kleiner-kongo, 17. August 2012
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    das sind ja echt tolle bilder..

    lg. kleiner-kongo
     
  11. Monty01

    Monty01 Banned

    Dabei seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ all,

    meine Tiere gehen auch auf den Boden. Es kam allerdings auch erst mit der Zeit, nach und nach kam es öfter vor. Die Mädels scharren auch ab und an. Ich denke also auch, es ist völlig normal und deshalb finde ich ein Bodengitter nicht gut. Deshalb mag ich keine Käfige, weder innen noch außen. Es fehlt etwas, ganz abgesehen von der Größe. Aber aller Anfang ist schwer und Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Wir haben mit der Zeit immer und immer wieder vergrößert und trotzdem gibt es immer wieder Verbesserungsmöglichkeiten. Ich glaube, wer seine Tiere wirklich liebt, der sucht nach Lösungen und findet diese auch. Egal ob durch Eigenbau oder eben gekauft. Ich jedenfalls finde immer wieder Dinge, die verbesserungsbedürftig sind. Also lassen wir doch den Leuten, die Chance es uns gleich zu tun. Das es richtig ist, wissen wir hier glaube ich alle.

    @ Ingo - ein ähnliches Problem mit der Harmonie gibt es hier auch. Es ist ein "Lieben" und ein "Streiten", jedoch bin ich guter Hoffnung, es wird aus dem gleichen Napf gefressen und es wird nicht so gezankt, das man jemals eingreifen müsste. Ich sehe es eher als eine Akzeptanz an, noch nicht die große Liebe und bin guter Hoffnung. Es dauert wohl alles seine Zeit, aber wir geben ja nie auf, eine Lösung gibt es immer oder? Ich würde mich freuen, wenn Du mir von Deinen Erfahrungen diesbezüglich berichten würdest.

    @sunny93 - ganz schöne Bilder. Und schon wieder sehe ich Möglichkeiten etwas bei uns zu verbessern. Manchmal ist es örtlich nur nicht so einfach.

    LG Karin
     
  12. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    klaro gehen meine beiden auch hinunter. Im Haus spielen sie auf dem Fußboden gerne Fußball oder Latschen-klauen und wegschleppen.Hi,Hi...
    In Ihrem Zimmer wird im Sand gerne herumgescharrt und geschippt. Pedro rennt wie ein gründelnder Enterich auf dem Fußboden durch den Sand, Schnabel auf dem Boden langschiebend.
    In der Außenvoliere geht mein Mädelchen gerne unten spazieren und ich habe ihr dort aus Holz eine Kletterecke eingerichtet aus dem Nagerbedarf. Dort kraxelt sie gerne und sammelt auch wie ein Eichörnchen auf dem Boden herum. Sie quatscht und singt dabei und ist fröhlicher Dinge. Pedro geht zwar auch mal nachschauen, was sein Mädelchen da so treibt. Aber, er hält sich draußen lieber im Oberbereich auf.
    Jeder, wie er mag.
    MfG
    Marion L.
     
  13. #32 Manfred Debus, 18. August 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.646
    Zustimmungen:
    12
    Hallo!Ich hätte da mal eine Frage.Ich habe zwar keine Grauen,aber ich denke,das es letzt Endes nichts anderes ist.Ich habe gerade hier das ganze Thema mal Gelesen.Das mit dem Obst nach drei Stunden entfernen,ist doch nicht immer machbar.Ich bin alleinstehend und verlasse die Wohnung morgens um 5.30 Uhr.Komme ca 16.00 Uhr zurück.Da ich so etwas schon einmal gelesen habe,gebe ich morgens kein Obst oder Gemüße.Wenn ich es dann Nachmittags gebe,wird es oft 18 Uhr.Nun müsste ich ja theoretisch den ganzen Gulasch der auf der Erde liegt wieder mit samt der Zeitung entfernen,und das spätestens um 21 Uhr.Wie soll man denn so etwas Händeln?Die Gitter habe ich absichtlich rausgenommen,da ich einmal gelesen habe,das auch Papageien gerne einmal auf festen Boden laufen.Desweitern wäre mir,nun in meinem Fall,das Risiko zu groß,das sich einer der Beiden verletzen würde,und ich nicht zu Hause bin.Jetzt sagt mir doch bitte mal jemand,wie ich das machen soll! Lg.Manni!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Manfred,
    wenn es nicht brüllend heiß ist, würde ich ruhig morgens Obst und Gemüse geben - ich habe schon mehrfach gelesen und auch selbst erlebt, dass Obst oder Gemüse, das nicht mehr so frisch ist, auch nicht genommen wird.

    Alternative,wenn Du es abends gibst:
    Gewöhne sie daran - immer wieder anbieten und evtl. auch belohnen - außerhalb des Käfigs aus einer großen Schale etc. zu fressen, unter der dann Zeitung liegt.
    Dann kannst Du einfach die Zeitung nach dem Mahl vom Tisch klauben und weg werfen und musst sie nicht unten aus dem Käfig nehmen (und erst mal alles entfernen, was auf dem Boden steht und evtl. den (?) die Vögel wieder aufscheuchen).

    Gemüse trocknet ja eher ein und müffelt nicht.
    Meine gehen da definitv nicht mehr dran, wenn z.B. die Möhre nach ein paar Stunden dann trocken wird im Sommer (wurde schon mal unbeabsichtigt getestet).
    Vielleicht wäre eine Idee, in Deiner Abwesenheit dann nur solches Gemüse zu geben (und z.B.keine Gurke).
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Manfred,
    mach dir das nicht so schwer...mach es so wie es dir passt...
    es ist nicht schlimm wenn das obst morgens auf eine brochette gehangt wird ..oder noch ein paar stucke in einen napf gelegt werden...und abends den rest wegwirfst...
    die vogel fressen es hochstwahrscheinlich nicht wenn es weniger frisch ist...
    tue einfach nicht zuviel..nur paar stucke..thats it..im schlimmsten fall wirst du essigfliegen haben ..fur das gibt es auch eine solution.

    Da du die papas noch sehr lange haben wirst, mache dir das leben so leicht wie moglich...
    improvisieren und adaptieren..:)) wirst du dein ganzes leben mit den papas machen mussen.

    (auch wenn die papas ein stuckchen fermentierstes obst fressen, (was ich zweifle das sie zu verwohnt sind mit den besten sachen) werden sie nicht krank...)
     
Thema: Mein Rocko "kuschelt" mit seiner Cola-Flasche :)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei hacken abgewöhnen

Die Seite wird geladen...

Mein Rocko "kuschelt" mit seiner Cola-Flasche :) - Ähnliche Themen

  1. Futtersäule - Untersetzer für PET-Flasche

    Futtersäule - Untersetzer für PET-Flasche: Hallo, ich fand dieses Foto einer Futtersäule im www und mir gefällt die Konstruktion: [IMG] Angeblich soll man das Unterteil bei...
  2. Rocko hat "Angst" vor Händen !!

    Rocko hat "Angst" vor Händen !!: Hallo Leute... Da wir nicht mehr weiter wissen, frage ich mal hier nach... Wir haben Rocko ja nun schon 3 Jahre, er ist 5 1/2 Jahre alt......
  3. Badewanne / -haus für Rocko

    Badewanne / -haus für Rocko: Hi Leute. was nutzt ihr so für Bademöglichkeiten für eure Grauen ? Zur Zeit badet er immer in seinen Trinknäpfen... Aber das ist nichts...
  4. Jacky kuschelt sich in die Futterschüssel

    Jacky kuschelt sich in die Futterschüssel: Hallo zusammen, also jungvogel Jacky (ich denke Weibchen) kuschelt sich in die Futterschüssel und ich dachte vielleicht sollte ich ihr ja ein...
  5. Bobby und Rocko stellen sich vor

    Bobby und Rocko stellen sich vor: Bobby ist über meinen Bruder zu uns gekommen, er kommt von einer Oma die ins Heim mußte. Mein Bruder meinte wir haben Wellis dann können wir auch...