Mein Schmuse-Findus

Diskutiere Mein Schmuse-Findus im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo @ All Inzwischen habe ich es jetzt aufgegeben, Findus verpaaren zu wollen. Gelegenheiten hatte er ja nun schon einige. Mit Coko dache...

  1. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo @ All

    Inzwischen habe ich es jetzt aufgegeben, Findus verpaaren zu wollen.
    Gelegenheiten hatte er ja nun schon einige.
    Mit Coko dache ich eigentlich, dass es nun doch geklappt hätte, auch wenn etwas anders als gedacht;
    aber dem scheint leider nun doch nicht so zu sein.

    Findus ist jetzt seit gut 1 Jahr bei mir und er war ja schon immer sehr zutraulich. Ich denke, dass er als Einzelvogel gehalten wurde.

    Im Laufe der letzten Wochen wurde er immer anhänglicher.
    Ich vermute, dass er sich das Schmusen von Otto, dem flugunfähigen Nymphie von Verena abgeguckt hat,
    als dieser in Urlaub bei mir war.
    Otto hat ja immer morgens und abends besondere Streicheleinheiten bekommen.
    Und seitdem ist Findus zu einer Art Hamster mutiert.

    Findus muss unheimlich verliebt in mich zu sein.
    Er trällert mir Arien vor, quasi bis zur Erschöpfung.
    Sobald ich den Raum betrete, fängt er an zu Rufen und spreizt aufgeregt die Flügel ab und trippelt hin und her.
    Wenn ich dann in die Voli gehe, kommt er mir schon entgegen geklettert.

    Hier mal ein Bild von Findus, auf dem man ein bisschen sehen kann, wie verschmust er ist.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Und noch eins
     

    Anhänge:

  4. #3 Karinetti, 10. Juni 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Petra! Süss der Kleine!
    Ob er wohl fehlgeprägt ist? Vielleicht eine HZ? Ihn hast du ja mal gefunden, gell?
     
  5. MonikHH

    MonikHH Guest

    Das ist ja ein süßer... und auch noch so lieb (wie er mit dir kuschelt)
     
  6. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo,

    das ist ja ein verschmuster!! Schade, daß alle bisherigen Verpaarungsversuche fehlgeschlagen sind.

    Vielleicht ist er ja wirklich eine HZ, oder aus einer absoluten Einzelhaltung, wie karinetti schon geschrieben hat :?

    Liebe Grüße
    Dunja
     
  7. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja,
    er hat letztes Jahr Ostern meine Mutter "geentert". :D
    Ist ihr einfach auf den Kopf geflogen und aht sich durch die Waschküche und das Treppenhaus in die Wohnung in 1. OG tragen lassen.
    Zutraulich war er schon immer, aber in den letzten Wochen hat er um einiges zugelegt.
     
  8. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Hmmmmm...

    Wie ist es für dich, Peppie, das Findus sich so ausliefert (wenn ich das so nennen darf)?
    Ich hoffe, ich bin nicht zu neugierig :~ .....?.....

    Ich selber habe ein ähnliches Verhalten bei einem lange allein gehaltenen Nymphie-Hahn erlebt, der bisher keinen Vogel als Partner sondern eher noch als Konkurrent versteht. Das Verhalten des Nymphen faszinierte mich in den ersten Momenten ("will ich auch") aber dann doch -irgendwie- erschreckte mich diese Zuneigung, das der Nymphie sich einem viel größerem Menschen regelrecht hingab.... :~
     
  9. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Blau,

    ich will nicht abstreiten, dass ich es schön finde, dass Findus so zutraulich ist.
    Auch wenn es im moment sehr intensive Formen annimmt.
    Auch die meisten meiner anderen Vögel sind zutraulich, aber eben auf eine andere Art und Weise.
    Wenn ein Vogel keinen näheren Kontakt zu mir sucht, so akzeptiere ich das.
    Aber meist sind sie durch die anderen Vögel animiert und irgendwann trauen sie sich eben auch, mal auf dem Kopf oder der Schulter, zu landen.
    Alle anderen Vögel kommen nicht auf die Hand, sie landen von selbst und freiwillig auf einem, dann wenn es ihnen passt.
    Das einzige Hilfsmittel ist ein langes Stöckchen, auf dem ich die meisten in die Voli zurück transportieren kann.
    Auf die Hand kommen sie wirklich nur in sehr seltenen Fällen, z.B. wenn man ein Stück Obst oder Brot in der Hand hält.
     
  10. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Huhu Peppie,
    vielen Dank für deine offene Antwort! :0-
    Der Wunsch, das die gefiederten Mitbewohner "verstehen", dass wir ihnen nichts Böses wollen, habe ich auch. Dein Posting finde ich darum so interessant, weil es einen Teil meines Verhältnisses zu den Geiern spiegelt:
    Das Interesse, das sie ihr eigenes Verständnis von Zutraulichkeit entwickeln, allerdings unterstützt von einer gehörigen Portion Realismus: ohne Futter läuft hier gar nichts :). Ich lass´ sie - genau wie du - sein wie sie sind, ich übe nicht täglich mit ihnen das "auf die Hand kommen", bin einfach zusammen in einem Raum mit ihnen wenn ich Zeit habe und sie gestalten den Tag nach ihrer Fasson und ich misch dann manchmal mit oder eben nicht. Es ist gut, wie es ist und ich bin sehr froh darüber, dass sie so selbstständig sind und mich eigentlich nicht brauchen. Natürlich freu ich mich, wenn sie mich morgens oder nach langer Abwesenheit begrüßen :).
    Viele Grüße an Findus und deine anderen Lieben !! :cheesy:
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Genauso halteich das auch und bin damit bis jetzt bestens gefahren.
     
  12. #11 Federmaus, 10. Juni 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Huhu Petra :0-


    Schade das Findus kein Mädel will :( .

    Vielleicht kommt ja das richtige Deckelchen noch bei Deinen vielen Urlaubsvögeln :) .
     
  13. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Oder vielleicht macht er eine vorhandene Ehe kaputt. :D ;) :D

    Schöne Grüsse

    Yve
     
  14. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hierzu möchte ich noch etwas von Schecki und Pettersson nachtragen:

    Pettersson ist noch nie auf mir gelandet.
    Aber er ist inzwischen so neugierig, dass er mit den anderen auf dem Tisch landet (z.B., weil sie es nicht abwarten können, bis es das heiß geliebte Keimfutter gibt oder um ein paar Brot- oder Brötchenkrümel/kerne zu mopsen).

    Und Schecki, die zwar nicht scheu ist, wenn man sich mit dem Gesicht nähert und sie kommt auch auf's Stöcken (zum Reintragen in die Voli), sucht aber sonst keine menschliche Nähe, ist mir kürzlich, in der neuen Übergangs-Voliere, einfach auf die Schulter gesprungen. Ich war so überrascht, dass ich fast vergessen habe zweiter u atmen. Und sie hat es inzwischen ein zweites Mal gemacht, also war es kein Zufall. Diese Geste hat mich sehr glücklich gemacht.
     
  15. Raymond

    Raymond Guest

    Hallo Perta,

    gestern ist so eine schmusebacke bei mir angekommen.
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=60032

    meine beobachtung von gestern war, das sie garkein intresse an ihren artgenossen hat. sie hat sich lieber bei mir oder meinem mann aufgehalten, fuer den rundflug der anderen 3 hat sie nicht einmal ein wimpern zucken ueber.
    da ihr alter ungewiss ist, habe ich keine ahnung wie lange sie schon ohne partner lebt. und nun zu meiner frage: hat es eignetlich einen sinn sie mit gewalt verkuppeln zu wollen???
    verstehe mich bitte nicht verkehrt ich bin total gegen einzelhaltung. ich habe am eigenen laib erlebt wie es ist 2 menschenbezogene papas zu haben, die auch nur vergesellschaftet sind. nur die 2 machen mitlerweile manchen unsinn zusammen, wenn der eine mal aus dem zimmer ist ruft der andere nach ihm.
    der kleinen rupferrin ist es egal wo sie ist, hauptsache beim menschen. ich weiss das es noch zu frueh ist um schluesse zu siehn, nur habe ich jetzt wieder 2 einzeltiere. meinem harry wurde das gebalze um seine peggy zu viel und er hat lucky die grenzen gezeigt.
     
  16. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Doris,
    wir haben hier mit Kiko auch so eine paarungsunwillige Dame.
    Sie hat einfach kein Interesse an anderen Vögeln, jedenfalls nicht genug um eine Partnerschaft aufzubauen......wohl war sie locker mit Moody befreundet , aber oft hat sie die auch angefaucht , weil sie einfach ihre Ruhe haben wollte.
    Sie ist auch noch nie so ein geschickter Flieger gewesen wie die anderen, es macht ihr auch keinen Spaß einfach so rumzudüsen , sie fliegt nur , um von hier nach da zu kommen.
    Die Anäherungversuche von Toto als er zu uns kam hat sie ernergisch abgewehrt. Ganz haben wir die Hoffnung noch nicht aufgegeben , vielleicht ist ja im nächsten Gelege ihr Traumprinz dabei ....aber so richtig glaube ich nicht mehr daran. Sie hat übrigens nur 8 Monate alleine gelebt , danach immer mit Artgenossen.
    Der Sid von blau ist wohl auch so ein Einzelgänger..... das kommt offenbar öfter vor , als wir vermuten
    Im Gegensatz zu Sid ist Kiko aber sehr zutraulich und liebt besonders meine große Tochter sehr
     
  17. #16 Federmaus, 11. Juni 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Doris :0-


    Geh die Sache einfach langsam an. Sie braucht den Menschen. Ein ganzer Entzug würde die Rupferei nur verstärken.

    Wenn sie sich bei Euch eingewöhnt hat fange langsam an sie immer mehr zu den anderen Nymphen zu setzen. So das sie lernt sich mit Nymph zu beschäftigen.
     
  18. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Heidi,

    Uwe hatte recht. sie ist ein maenner-vogel, von der zeit da mein mann auf ist sitzt sie auf seiner schulter. zu mir kommt sie nur wenn sie was zu fressen sieht.
    ich will sie auf garkeinen fall zwingen nur bei den anderen zu bleiben, mein gedanke war, ob es wirklich noetig ist das sie zwangsverpart wird???


    Hi Kathrin,

    sie ist eine super fliegerin trotz ihrem duennen ferderkleid, das sie sich meine maenner ausgesucht hat macht mich nicht traurig, ich habe genug andere die wie kletten an mir haengen :D
    ich habe mir halt meine gedanken darueber gemacht wie es weiter gehen soll.
    natuerlich gebe ich ihr alle zeit der welt um sich an die andere zu gewoehnen nur was wird aus Lucky, wird er sich damit begnuegen nur das 3 rad am wagen zu sein???
    schreibt bitte nicht ich soll mir noch eine henne holen 8o mein mann zieht aus wenn noch ein tier dazu kommt :jaaa: :D
    in diesem thread habe ich nun erfahren das fast jeder von euch so ein kleines problem hat und ich wollte nur wissen wie ihr damit umgeht.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    @ Raymond

    Hallo Doris,

    nein erzwingen kannst Du meines Erachtens eine Verpaarung nicht.
    Es gibt sicher unter den Vögeln auch Einzelgänger, so wie auch bei den Menschen.
    Du kannst versuchen, dass sie sich langsam an ihre Artgenossen gewöhnt und hoffen, dass sie sich ihnen mit der Zeit mehr und mehr anschließt.

    Ich z.B. nehme Findus jetzt so wie er ist und akzeptiere das.
    Er ist trotz Artgenossen um einiges anhänglicher und verschmuster geworden.
    Ich würde es nicht über's Herz bringen, ihn zu ignorieren, in der Hoffnung, dass er sich dann mehr seinen Artgenossen zuwendet.
     
  21. Randall

    Randall Guest

    Hallo Doris,

    ich kenne einige solche Fälle. Ein Nymph meiner Bekannten ist wohl ähnlich fehlgeprägt wie Sylvi. Er rupft, will nichts von Artgenossen wissen (lebt im Schwarm), ruft nach seinem Menschenpartner. Da ist nichts zu machen und man kann ihn nur einfach so leben lassen, wie er es haben möchte. Er könnte sich ja einen Artgenossen suchen, sind ja genügend da - aber wenn er definitiv nicht will??????

    Dann gibt es den Fall vom lange einzeln gehaltenen Tierheimnymphen, der bei Freunden von mir mit über 20 weiteren Nymphen lebt. Er ist relativ zutraulich Menschen gegenüber, hat bisher noch keinen Nymphenpartner, ist aber in dem Jahr, in dem er jetzt im Schwarm lebt, viel neugieriger auf die Artgenossen geworden. Könnte also sein, daß er sich doch noch jemand ausguckt.

    Gibt also beide Möglichkeiten ......

    Zwangsverpaaren würde ich nicht. Sylvi hat ja bei Dir die Möglichkeit, sich einen Artgenossen auszugucken, wenn sie nicht möchte, wirst Du wenig Chancen haben, sie umzustimmen.


    Viele Grüße,
    Franziska
     
Thema:

Mein Schmuse-Findus

Die Seite wird geladen...

Mein Schmuse-Findus - Ähnliche Themen

  1. Moorenkopfdame + Nymphenteeny schmusen ?

    Moorenkopfdame + Nymphenteeny schmusen ?: Hallo Gemeinde eine ungewöhnliche Situation von heute morgen - Paula mein altes Mopa Weibchen schmust und putz mit einer 1/2 J alten...
  2. Super Schmuser

    Super Schmuser: Hallo Federlose Mein Caruso mutiert wieder zum Schmusemonster aber nicht mit Cany sondern mit mir :nene: Ich will aber das die beiden zu einem...
  3. Schmusen mit Mayday

    Schmusen mit Mayday: Hallo, unser Nymphi Mayday hat mit unseren Nymphidamen nichts am Hut. Deshalb holt er sich nun die Streicheleinheiten bei den Federlosen ab....