Mein Schwarzköpfchen Rocky

Diskutiere Mein Schwarzköpfchen Rocky im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Wer hätte daß gedacht ich bins wieder ! Ich habe ein Schwarzköpfchen Namens Rocky, der ist jetzt 6 Monate alt, und total fasziniert von meinem...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Wer hätte daß gedacht ich bins wieder !

    Ich habe ein Schwarzköpfchen Namens Rocky, der ist jetzt
    6 Monate alt, und total fasziniert von meinem Halsband-
    sittich Chico. Ich weiß nicht wieso, aber immer beim
    Freiflug fliegt er sofort zu meinem Chico (die beiden
    sind in getrennten Volieren untergebracht !). Mein Hals-
    bandsittich ist natürlich nicht begeißert, und stößt
    Warnpfiffe ab, von denen sich Rocky nicht beeindrucken
    lässt, im Gegenteil, er hüpft immer näher auf meinen
    Halsbandsittich zu, und erst wenn mein Chico wütend nach
    ihm hackt, flattert er weg, um im nächsten Moment wieder
    neben meinem Halsbandsittich zu landen.
    Rocky hat natürlich auch einen Partner, mein Rosenkopf-
    männchen Teddy, die beiden verstehen sich echt super.
    Ich muß gestehen, ich bin mir nicht mehr so sicher, daß
    Rocky auch ein Männchen ist, aber daß wird sich erst noch
    zeigen, ob ich recht liege oder nicht.
    Frage, warum kapiert mein Rocky daß nicht, daß mein
    Chico nicht gerade gut auf ihn zu sprechen ist ?
    Ich will ja jetzt nicht gehässig sein, aber manchmal
    habe ich daß Gefühlt, Rocky ist nicht gerade der Hellste !
    Wieder einmal Fragen über Fragen, aber ich hoffe jemand
    kann mir diese Frage beantworten.

    Grüssle Nymphie.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martin Unger, 15. Juni 2001
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hi Nymphie,

    warum dein Rocky immer wieder zu dem Sittich fliegt weiss ich auch nicht. Bei meinem aller ersten Pärchen (Pfirsichköpfchen) war es immer ein Wellensittich, dass Verhalten legte sich nach ca. 1 Jahr allerdings dann von selbst.

    Was ich allerdings nicht so ganz verstehe ist warum du ein Schwarz- und ein Rosenköpfchen hälst. Diese Vögel sind von ihrer Art total unterschiedlich und sollten auch nicht zusammen gehalten werden. Vielleicht liegt dieses Verhalten auch darin begründet. Wie verstehen sich diese Unzertrennlichen miteinander?

    Vielleicht solltest du für jeden der Unzertrennlichen ein adäquaten Partner suchen, dann löst sich dein Problem evtl. von selbst.

    Viele Grüsse
    Martin
     
  4. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,
    auch ich kenne dieses Problem: Mein Rambo (Welli) ist auch ganz fasziniert von meinen Agas. Die finden das natürlich nicht so cool. Allerdings fing das erst an, als seine Partnerin Luna gestorben ist. Seit er wieder eine Partnerin hat, macht er das pro Freiflug "nur" noch ca 2 mal.
    Deshalb habe ich auch das Gefühl, dass eine artgleiche Verpaarung Besserung schaffen würde bei Deinen.
    Wenn Du die Möglichkeit hast, würde ich es versuchen. Ansonsten musst Du immer auf die Füsschen aufpassen.
    Also: Viel Glück!!!

    Liebe Grüsse
    von Ruth
     
  5. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo

    Hallo,
    ich habe es zuerst auch nicht geglaubt, daß man Unzer-
    trennliche von verschiedenen Arten zusammenhalten kann.
    Aber der Züchter meinte, er hätte sehr gute Erfahrungen
    damit gemacht, und gemeint wenn sie jung sind ist daß
    überhaupt kein Problem !

    Ich war bei dem Züchter persönlich, und Rocky und Teddy
    saßen in der Voliere beisammen, obwohl noch andere Schwar-
    köpfchen drumrumsaßen. Also kann man ja davon ausgehen,
    daß sich die beiden wirklich mögen.

    Auch jetzt bei mir ist mir noch nichts aufgefallen,was
    darauf hindeutet, daß sie sich nicht mögen.
    Sie zwicken sich zwar als in die Zehen, was ich glaube
    mehr damit zu tun hat, daß sie noch sehr jung und ver-
    spielt sind ( es sind keine Beißwunden vorhanden, nur
    ein leichtes zwicken).
    Dieses Verhalten ist mir allerdings auch schon von
    meinen Rosenköpfchen bekannt(ich hatte mal brüten lassen,
    und die Rosenköpfchen zeigten untereinander daß gleiche
    Verhalten).
    Ich besitze ja auch noch ein Pärchen Rosenköpfchen, die
    verstehen sich wirklich super, aber auch bei denen hängt
    als der "Haussegen" schief, ich glaube einfach daß sich
    Aga`s einfach gerne streiten.
    Mein Rocky und Teddy sitzen gerne nebeneinander und kraulen
    sich gegenseitig, was glaube ich wieder darauf hindeutet,
    daß sich die beiden mögen, auch nachts verschwinden sie
    im gleichen Schlafkasten, was meiner Meinung nach nicht
    passieren würden, wenn sie sich nicht verstehen würden( ich
    habe in der Voliere zwei Nistkästen hängen).
    Ich hoffe, ich konnte jetzt die Zweifel ausräumen, und mir
    kann noch jemand sagen, was dieses Verhalten zu bedeuten
    hat.
    Aber wie ich sehe kommt, daß öfters vor, kann es nicht
    damit zusammenhängen, daß diese Papageien einfach zu
    neugierig sind ? So nach der Art " Hy, wer bist du den ?,
    Du siehst aber komisch aus ?"

    Grüssle Nymphie
     
  6. #5 Alexandra, 16. Juni 2001
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Hi!
    Ich würde denken, wenn Di da Nistkästen hängen hast und keine Eier bei den beiden kommen, kann es sein, daß Du 2 Männchen hast.
    Mag sein, daß sie sich verstehen, aber mag auch sein, daß Ihnen unterschwellig doch Weibchen der gleichen Art fehlen.

    Für mich sieht das so aus, auch daß er so hartnäckig immer wieder versucht zum Sittich zu gelangen, paßt dazu.

    Daß mit der Haltung gemischter Aga-Pärchen will ich hier nicht wieder breit treten, das hatten wir schon hier im Forum, nur eins dazu: ich würde diesen Züchter nicht mehr aufsuchen und ihn auch nicht empfehlen. Wenn ers sagt, er hat damit gute Erfahrungen, dann macht er sowas öfter und dann ist das nicht Zufall sondern Absicht und das ist Murks.

    Hat denn Dein Halsbandsittich einen Partner?
     
  7. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo !

    Hallo,

    1. Die kleinen sind erst 6 Monate alt, also noch viel
    zu jung um zu brüten !

    2. Ist mein Halsbandsittich ein Männchen !

    3. Finde ich daß nicht Murcks was der Züchter macht,
    sondern er kann ja auch nichts dafür, wenn sich
    Pärchen von verschiedenen Arten zusammenfinden!

    4. Was spricht dagegen, wenn sich verschiedene
    Vogelarten verstehen, ich finde nichts.

    5. Mein Halsbandsittich Chico, ist auch in mein Rosi-
    mädchen Micky verschossen, und liebt sie heiß und
    innig.

    Daß zu den Tatsachen.

    Grüssle Nymphie
     
  8. #7 Alexandra, 16. Juni 2001
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Hi!

    Es kann bald losgehen mit Eierlegen, wenn Di ein Weibchen dabei hast, denn mit 6 Monaten werden Agas langsam geschlechtsreif. Die Vögel wissen nicht, daß sie zu jung dazu sind, daß geschlechtsreif nicht gleich zuchtreif ist.

    Völlig wurscht auch, ob Dein halsbandsittich ein han ist oder nicht - als möglicher ***ualpartner ist er vielleicht doch interessant für den Schwarzkopf. Ob der das Geschlecht des Sittichs weiß, kann wohl niemand (kein Mensch) beurteilen, denn er spricht ja nicht die Sprache des Sittichs.
    Kann aber sein, daß beim Schwarzkopf die Hormone wach werden und daher sucht er halt ein Weibchen, findet einen für ihn nicht geschlechtlich einzuordnenden Sittich und denkt sich "versuch ichs halt mal damit"...

    Was der Züchter macht ist und bleibt Murks, aber wir hatten das wie gesagt schon. Les es Dir im Forum hier durch.

    Dein Halsbandsittich sollte genau wie jeder andere Vogel auch einen artgleichen Partner haben - tiergerchter ist das auf jeden Fall.

    Bei Aga-in-Not kommen außer den Agas viele verschiedene Vogelarten an - es hat noch niemand hier, eine artfremden Partner einem artgleichen vorgezogen, wenn er die Wahl hatte.
     
  9. Svava

    Svava Guest

    Re: Hallo !

    Hi,

    Das wissen die beiden aber nicht ;-)), das wird ja jetzt erst langsam aktuell. Im übrigen ist eine Zuchtgenehmigung nötig um Papageien und Sittiche zu züchten. Müßtest also sicherheitshalber noch beantragen.
    Der ein artgleiches Tier zum Partner bekommen sollte. So wie jeder Sittich oder Papagei. Einzelhaltung auch in einem gemischten Schwarm ist einfach nicht das gelbe vom Ei. Zwei Kontinente, drei verschiedene Arten und damit auch drei unterschiedliche Sprachen.

    Doch das ist und bleibt Murks. Nebenbei bemerkt gehen Aga´s häufig sogenannte Jugendfreundschaften ein, die nach Eintritt der Geschlechtsreife nicht mehr funktionieren.
    Grundsätzlich nichts, wenn jeder einen Artgleichen Partner hat und damit Verpaarungen zwischen verschiedenen Arten ausgeschlossen sind. Ein wirklich schönes Schwarmgefüge benötigt feste, artgleiche Paare.
    Na verschossen ist vielleicht zu viel gesagt, dem Kerlchen bleibt ja nichts anderes übrig ;-))). Eine wirkliche Wahl hat er nicht.
    Das zu meinen Erfahrungen.

    Susanne, die wo die Frau mit den 16 Sittichen und den 59 Aga´s ist.
     
  10. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hy Leute keep cool !

    Hallo Leute, bevor sich jetzt alle auf mich einschießen,
    ich bin die letzte, die wenn es nicht klappt, die sich
    dann nicht um artgleiche Partner kümmert. Keine Sorge,
    ich werde wenn es nicht klappt sofort nach passenden Aga`s
    umschauen ! Ich hoffe, ich habe die erhitzten Gemüter
    ein bischen beruhigt !

    Zu meinem Halsbandsittich, ich hatte einen Partner für
    ihn, aber die beiden mochten sich überhaupt nicht, und
    es gab immer Zank und Streit. Leider ist mir der andere
    vor ein paar Jahren entflogen, und ich habe ihn nicht mehr
    bekommen.

    Ich habe bis jetzt leider keinen Züchter gefunden, der sich
    auf einen Verpaarungsversuch einläßt, sprich der den anderen
    wieder zurücknehmen würde, wenns nicht klappt. Momentan,
    bis ich einen Züchter gefunden habe, finde ich daß persönlich besser, wie wenn ich meinem Chico irgendeinen
    Partner vor den Latz knalle, den er nicht leiden kann,
    den sowas kann ja bekanntlich in Stress ausartern !

    Also, wer kennt Züchter in Baden Württemberg, die sich
    auf solche Verpaarungen einlassen, und die jederzeit die
    Vögel auch wieder zurücknehmen, wenns nicht klappt ?

    Grüssle Nymphie
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Nymphie!

    Keine Sorge, es schießt sich keiner auf Dich ein!:)

    Zu der Praxis des Züchters kann ich auch nur aus eigener Erfahrung mit meiner Schwarz- und Rosenköpfchenzucht sagen: als Jungvögel konnte ich sie zusammensetzen, wurden siue geschelchtsreif und wollten brüten gingen meist die Rosenköpfchen auf die Schwarzköpfchen los und eine Trennung war notwendig.
    Es mag Einzelfälle geben, in denen es klappt, vor allem wenn es sich um sehr große Volieren mit geringen Besatz handelt. In anderen Fällen finde ich Rat und Praxis des Züchters im besten Fall leichtfertig.

    Zur artfremden Verpaarung: eine artfremde Verpaarung ziehe ich wie Du der Einzelhaltung vor nach dem Motto: besser eine solche Gesellschaft (wenn sie denn klappt) als keine Gesellschaft. Gerade bei sehr menschenfixierten Papageien m bei denen Verpaarungsversuche mit Artgenossen nicht klappten und/oder es sehr schwierig ist, einen artgleichen Vogel zu erhalten, kann ich mir vorstellen, das eine artfremde Verpaarung die einzige Lösung ist.
    Anzustreben ist sie für mich allerdings nicht, sie bleibt eine Notlösung.
    Übrigens: auch mein derzeitiger Wellihahn ist trotz Partnerin ganz schön hinter den Rosenköpfchen her. Und im Langflügelpapageienforum ist nachzulesen, das meine Mohrin Emma hinter dem Grauen Charlie her ist. Sie hat eine gleichgeschlechtliche Partnerin und Neuverpaarungen mit zwei anderen Mohren ebenso wie ihre Partnerin abgewiesen.
     
  12. #11 Alexandra, 16. Juni 2001
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Hallo!
    Ich will auch nicht schießen, bitte aber um Verständnis:
    Wir sind hier leider tagtäglich mit Leuten konfrontiert, die das ganz anders sehen.
    Die lange Tiere einzeln hatten und das auch gut so finden oder die zwar keine Tiere einzeln halten, aber alle Arten bunt gemischt *ohne* daß die Tiere auch je eine Cjance auf einen artgleichen Partner gehabt hätten. Diese Leute - die sich übrigens melden (bei mir, in der Vogelpraxis, im Zooladen,...), weil Probleme entstehen, wollen alles: eine Patentlösung aller Vogelprobleme. Nur eines wollen sie auf gar keinen Fall: 2 Vögel der gleichen Art)oder auch andere Tiere, ist mitKleintieren das selbe)! Ist ja dann nicht mehr so bunt mit 2 gleichen.
    Ich nenne die immer insgeheim "Jäger und Sammler" :(
    Ist auch nicht übertrieben, es kommt wirklich oft vor - und dann kann es sein, daß mir manchmal sehr schnell der Hut hochgeht, schneller als es sollte, seufz.
    Also: wenn ich zu böse war, sorry, aber die Kernaussage bleibt, da stehe ich einfach zu.

    Klar weiß ich, daß es Fälle gibt, wo sich Tiere verschiedener Arten trotz anderer Möglichkeit einer anderen Art zuwenden - aber das Spezialfälle und müssen auch immer vor dem Hintergrund des jeweiligen Tieres betrachtet werden - wo kan das Tier her, was kennt es, ist es fehlgeprägt, etc. - da gibt es so viel.

    Solange es aber die Wahl gibt - und meist gibt es die - sollte man halt nach einem Muster vorgehen: gleiche Art, passendes Gegengeschlecht. Ich bin damit immer gut gefahren, auch wenn es mich manchmal teurer kan, als ich dachte ( Stichwort: abgegebener Gelbmasken-Sperlingspapagei...) oder wenn es manchmal mehr Arbeit machte als erwartet.
    Ich habe immer gesehen, daß die Tiere sofort wußten, wer paßt und wer nicht, individuelle Antipathien mal ausgenommen (auch ein Wellensittich-Hahn muß nicht jedes Wellensittich-Weibchen lieben - das Richtige aber schon :D)

    In diesem Sinne, liebe Grüße und nichts für ungut!
     
  13. Ruth

    Ruth Guest

    Hi zusammen!
    Nymphie, lass den Kopf nicht hängen: Die Streitereien, die Dein Pärchen hat, scheinen mir normal (so, wie Du das schilderst). Sie lieben und sie streiten sich. So sind unsere Agas... Körperverletzung ausgeschlossen, natürlich.
    An Deiner Stelle würde ich noch warten und die beiden ev. trennen, wenn es gar nicht mehr geht (also; wenn sie nur noch streiten und sich nicht mehr vertragen).
    Ich kann mir schon vorstellen, dass der Vogel das aus Neugier tut, denn Agas sind ja allg. neugierig.
    Mein Schwarzköpfchen-Männchen muss auch bei jedem Freiflug aufdringlich bei den Wellis spannen. Aber er liebt seine Frau Nala (auch Schwarzköpfchen) heiss und innig.
    Meine Sorge an Deiner Stelle wären in erster Linie die Füsschen des Kleinen! Da würd ich echt aufpassen.
    Und eben: Es ist vielleicht nicht optimal, wie Deine Agas verpaart sind, aber ich denke, im Moment schadet es ihnen mehr sie deswegen zu trennen als sie so zu lassen. -Wenn sie sich doch lieben... Das ist jetzt schon passiert...

    Alles Gute
    von Ruth
     
  14. #13 claudia k., 18. Juni 2001
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi nymphie,

    wenn rocky und teddy sich nun schonmal angefreundet haben würde ich sie auch nicht mehr trennen! aber ich würde ihnen die möglichkeit zum brüten nehmen. (ist meine persönliche meinung).

    was die kontaktversuche zum halsbandsittich angeht, denke ich auch, daß ist einfach neugier.
    ich hatte mal zwei graupapageien in pflege, als ich die grauen und meine agas gemeinsam fliegen ließ, blieb mir fast das herz stehen, als mein aga-hahn sich zu dem graupapagei setzte und auch keine angst zeigte, als der graue ihm drohte.
    sind agas ein bißchen größenwahnsinnig??! ;-))

    übrigens ist mein aga-hahn auch kackfrech in den käfig der grauen geklettert als sie draußen waren und hat alles auf seine verwendbarkeit überprüft.

    gruss,
    [Geändert von claudia k. am 18-06-2001 um 11:02]
     
  15. Nymphie

    Nymphie Guest

    Das glaube ich auch !

    Hy Claudia,

    ich denke einfach Aga`s sind rotzfrech und schrecken
    vor gar nichts zurück. Den ich habe daß Gefühl, daß
    meine beiden jungen Hüpfer einfach irgendeinen Mist
    verzapfen, um die anderen zu ärgern.

    Was es mit der Nistmöglichkeit auf sich hat, ich will
    sie gar nicht brüten lassen, aber ich habe schon in
    diversen Büchern gelesen, daß man Aga`s eine Schlaf-
    höhle in den Käfig oder Voliere hängen sollte ! Und es
    stimmt ja auch, jeden Abend verschwinden sie in dem
    Kasten, genau so wie meine alten Rosenköpfchen, die
    schlafen nämlich auch immer in der Höhle.

    Also ist daß jetzt falsch oder was ?, Irren sich die
    Bücher ?

    Grüssle Nymphie
     
  16. #15 claudia k., 18. Juni 2001
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi nymphie,

    wie auch schon an anderer stelle erwähnt, sind agas höhlenbrüter, wenn du ihnen eine höhle, das heißt einen nistkasten, was viele zoohändler fälschlicherweise als schlafhäuschen oder zufluchtsort verkaufen(!), zur verfügung stellst kannst mit sicherheit mit eiern rechnen, entweder befruchtet, wenn es ein echtes paar ist, oder unbefruchtet, wenn du z.b. zwei hennen hast die ein paar „miemen“.

    „höhle“ ist für agas ein dehnbarer begriff! es gibt nämlich auch schlafhäuschen, oder z.b. schlafbrettchen, wenn überhaupt, brauchen deine vögel so etwas. bei vielen aga-haltern funktioniert das ohne nachwuchs. bei meinem pärchen z.b. funktioniert auch das nicht.

    meine berta braucht nur etwas zu finden, was an drei seiten zu ist, das reicht ihr schon als höhle, ihr reicht auch schon eine halbe ausgehölte kokosnuss um sich häuslich niederzulassen. das heißt sie kriegen garnichts derartiges von mir. sie schlafen am liebsten auf ihrer schaukel, daß ist garkein problem.

    aus meiner eigenen erfahrung würde ich sagen, da muß man sich vorsichtig herantasten, was am besten für das einzelne pärchen ist.
    sobald du feststellst daß die henne nistmaterial im rückengefieder sammelt und ins schlaf- oder wie-auch-immer-häuschen transportiert: ALARMSTUFE ROT!
    :D

    gruss,
     
  17. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo, ich stehe auf dem Schlauch

    Sorry, haltet mich jetzt für dumm, aber was um
    gotteswillen sind den Schlafbrettchen ?

    Kann ich mir drunter vorstellen, ein Brett, auf dem
    die sitzen ?

    Bei meinem älteren Rosenkopfpärchen habe ich es mal ver-
    sucht die Nistkästen rauszunehmen, die sind dann wie
    irre nachts im Käfig rumgeklettert, weil ihnen irgend-
    etwas nicht zu passen gescheint hat (Tja, Vögel sind
    halt wohl auch Gewohnheitstiere ). Mein Rosimädchen ist
    dann soweit gegangen, und ist auf den Käfigboden, und
    hat sich versucht im Sand einzugraben, was natürlich zum
    Schießen ausgesehen hat, den sie hat versucht, mit dem
    Körper unter die Kolbenhirse zu gelangen.
    Ich weiß nicht wieso, aber mein Rosenkopfpärchen sitzt
    auch gerne tagsüber im Kasten und daß manchmal stunden-
    lang ! Mit Eierlegen habe ich bei den beiden keine
    Probleme, nur wird immer Nistmaterial hereingeschafft, und
    wenn ein Ei kommt, entferne ich es und gut ist. Ich kann
    euch sagen, daß ist immer ein Heidentheater einmal pro
    Woche wenn ich ihr geliebtes Häuschen aus dem Käfig nehme,
    um es zu reinigen, dann habe ich als daß Gefühl, sie fliegen
    mir gleich von der Stange vor Empörung.

    Also kann mir bitte jemand erklären, was mit Schlafbrettchen
    gemeint ist ?

    Ich habe wie gesagt auch in zwei Agapornidenbüchern gelesen,
    daß diese Vögel nachts den Kasten aufsuchen um darin zu
    schlafen.
    Was es allerdings auch von meinem Halsbandsittich geheißen
    hat, ich habe also einen großen Nistkasten gekauft damals,
    und daß end vom Lied war, nicht er ist in den Kasten,
    sondern meine beiden Rosenköpfchen haben den Kasten erobert!
    Haben halt ein einemendes Wesen, die beiden. Ich habe
    dann den großen Kasten wieder entfernt, den meine Kleine
    ist ganz schön ins Schwitzen gekommen, weil sie nämlich
    versucht hat, den Kasten mit Nistmaterial zu füllen !

    Grüssle Nymphie !

    P.S.: Wenn ich jetzt bei meinen Junior`s den Kasten ent-
    ferne, gewöhnen die sich noch drann ? Sie sind
    jetzt ungefähr sechs Monate und davon 3 Monate bei
    mir !
     
  18. #17 claudia k., 19. Juni 2001
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi nymphie,

    >> ...habe ich es mal versucht die Nistkästen rauszunehmen, die sind dann wie irre nachts im Käfig rumgeklettert... <<

    klar, sie kennen es nicht ohne

    >> ...Mit Eierlegen habe ich bei den beiden keine Probleme, nur wird immer Nistmaterial hereingeschafft, und wenn ein Ei kommt, entferne ich es und gut ist ...<<

    sorry nymphie, das ist nicht gut. wenn das so weiter geht wird deine henne zu sehr geschwächt, die agas wollen instinktiv ihr gelege vervollständigen, wenn du ihr also immer direkt das ei wegnimmst, wird sie immer weiter legen. wenn es schon soweit ist, bitte die eier unfruchtbar machen, oder gegen künstliche austauschen, aber liegen lassen(!).

    >>Also kann mir bitte jemand erklären, was mit Schlafbrettchen gemeint ist ?<<

    das ist ein dickes kleines brett, z.b. dreieckig, das in einer käfigecke, am besten ziemlich hoch ans gitter montiert wird.

    >>Wenn ich jetzt bei meinen Junior`s den Kasten entferne, gewöhnen die sich noch drann ? Sie sind jetzt ungefähr sechs Monate und davon 3 Monate bei mir !<<

    wenn du nicht die ewige eierlegerei wie bei den rosenköpchen haben möchtest - was wünschenswert wäre - tausch den kasten wenigstens gegen ein schlafhäuschen aus, die sind offen, werden vielleicht nicht als höhle angesehen. sie sind noch jung, es wird natürlich eine umstellung für sie sein, aber das würde ich ausprobieren.

    falls ich dir jetzt irgendwie auf den schlipps getreten bin, war es nicht meine absicht.

    gruss,
     
  19. Doris

    Doris Guest

    Re: Hallo, ich stehe auf dem Schlauch

    Hallo,

    Ein bisschen spät, aber ich klinke mich halt auch noch in die Diskussion ein. ;)


    Es will dich sicher niemand für dumm verkaufen. Ein "Schlafbrettchen" (Brett am Käfiggitter, vielleicht eher in der Ecke montiert) oder "Schlafhäuschen" ("Nistkasten mit offener Vorderseite") ist als Schlafplatz und Versteckmöglichkeit gedacht. Der Unterschied zum Nistkasten ist aber, dass darin keine Eiablage bzw. Brut möglich ist.


    Genau,- sie sind Gewohnheitstiere. Also würde ich den Nistkasten nicht von einen Tag auf den anderen rausnehmen, sondern eher gegen eine der beiden anderen Varianten (Schlafbrett, Schlafhaus) austauschen. Wie schon richtig gesagt wurde,- Agas sind Höhlenbrüter. Ohne Höhle gibt`s in der Regel auch keine Brut. Den Nistkasten würde ich daher unbedingt gegen ein Schlafbrett oder Schlafhaus austauschen.


    Daran sollte sich aber schleunigst etwas ändern! Für die Bildung der Eischale benötigt das Weibchen sehr viel Kalzium. Wenn sie ständig legt, kann es leicht sein dass das zu schwerwiegenen Problemen, vielleicht sogar zum Tod, führt. Bei Kalzium-Mangel (ich glaube zumindest kaum, dass dein Aga ständig soviel Kalzium über das Futter bekommt das es für die Eibildung ausreichen würde) holt sich der Vogel den Mineralstoff sozusagen von seinen Knochen,- die dadurch immer dünner und spröde werden. Im Extremfall kann der gesamte Kalziumstoffwechsel zusammenbrechen,... Ausserdem wird das Weibchen bei jeder Eiablage geschwächt, es kann leicht sein das solch ein "Dauerleger" dann auch noch Legenot bekommt.

    Also bitte niemals die Eier entfernen! Wenn du keinen Nachwuchs willst, solltest du die Eier abkochen oder gegen Kunsteier austauschen. Auf diesem Gelege kannst du sie dann so lange brüten lassen, bis sie das Interesse daran verlieren. Und wie gesagt, um das Brüten in Zukunft zu verhindern würde ich alles, was einer Nistgelegenheit nahe kommt, entfernen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallöle

    Hy, nein ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten !
    Ihr habt ja im prinzip recht, aber es ist wirklich so,
    sie legt wenn`s hochkommt ein Ei mehr nicht, vielleicht
    stimmt etwas nicht mit ihren Geschlechtsteilen, aber ich
    war auch schon damit bei einem Tierarzt, und der meinte,
    sie hätte keine Beschwerden, und es wäre alles in Ordnung !

    Noch mal auf das Schlafbrettchen zurückzukommen, habe
    ich daß richtig verstanden, daß ist ein normales Brett
    am Gitter befestigt, wo die Kleinen dann darauf ruhen ?

    Frage: Wie bekommen sie dann ein Dach über den Kopf, den
    genau daß gefällt ihnen doch so gut, den bei Gefahr
    (sprich wenn ich z.B. daß Zimmer putze oder die
    Voliere saubermache), verschwinden sie im Häuschen.
    Und ich glaube da fühlen sie sich auch richtig
    geborgen wenn sie ein "Dach" über dem Kopf haben.

    Auf die Schlafhöhle zurückzukommen, was ist daß für
    ein "Teil", und woher kann ich soetwas bekommen ?

    Ich weiß langsam nerve ich mit meinen Fragen, aber ich
    will ja alles recht machen, sprich mir und den Tierchen.

    Und wieder einmal zeigt sich, daß man sich auf sogenannte
    Fachbücher sich nicht verlassen sollte !

    Grüssle Nymphie !
     
  22. Doris

    Doris Guest

    Re: Hallöle

    Hallo Nymphie,


    Also für mich hört sich an dem Verhalten deiner Henne eigentlich nichts ungewöhnlich an. Sie hat einen Nistkasten und bereitet dementsprechend die Brut vor. Sie legt ein oder mehrere Eier, hält sich oft im Nistkasten auf, etc. Also das "normale" Brutverhalten. Aber wie gesagt, die Eier würde ich nicht entfernen. Für eine vielleicht bereits geschwächte Henne kann das Nachlegen wirklich fatal sein.


    Yep, ist richtig. Sie sitzen ab und zu tagsüber dort und verbringen meist die Nacht darin. Damit auch mit dem Schlafbrett ein "Dach über dem Kopf" entsteht würde ich das Brett möglichst weit oben in der Käfigecke montieren. Ich weiss aber nicht, wie das andere handhaben. Meine 4 haben ihre Schlafhäuschen, keine Bretter. Aber ich glaube dazu wird dir sicher jemand anders hier noch etwas sagen können. :)


    Wir haben unsere Schlafhäuser selbst gebaut. Mit ein paar Brettern und Schrauben geht das sehr schnell und kostengünstig. Fotos von Schlafhäusern findest du unter http://www.agaporniden.de Zu Kaufen gibt es die Schlafhäuschen und Bretter bei Futterkonzept (Online Shop - Vogelzubehör)

    Hoffe das hilft dir ein wenig weiter!
     
Thema: Mein Schwarzköpfchen Rocky
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwarzköpfchen wann weiss ich wenn die eier legen wollen

Die Seite wird geladen...

Mein Schwarzköpfchen Rocky - Ähnliche Themen

  1. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  2. Schwarzköpfchen & Pfirsischköpfchen suchen neues Zuhause

    Schwarzköpfchen & Pfirsischköpfchen suchen neues Zuhause: Schwarzköpfchen (jung, 4 Monate alt, zahm, wildfarben, Männchen) & Pfirsischköpfchen-Henne (weibchen, organe-gelb, 1-1/2 Jahre, unberingt,...
  3. Bonnie und Rocky, zwei Nymphensittiche in NRW...

    Bonnie und Rocky, zwei Nymphensittiche in NRW...: hallo liebe Suchende.. ich bin Filiz, 25 Jahre alt und aus Dortmund in NRW. zu meinem Geburstag im Februar hat mein Freund mir zwei zuckersüße...
  4. Schwarzköpfchen Weibchen sucht Partner

    Schwarzköpfchen Weibchen sucht Partner: Hallo Ihr, Leider ist gestern unser kleiner Quitscher (Schwarzköpfchen Hahn) verstorben. Sein Weibchen Ruft nun die ganze Zeit nach ihm. Ich...
  5. Schwarzköpfchen Henne 10 Jahre sucht Partner. Raum 90xxx

    Schwarzköpfchen Henne 10 Jahre sucht Partner. Raum 90xxx: Hallo zusammen, Leider ist heute unser Schwarzköpfchen Männchen gestorben. Seine Partnerin (ebenfalls 10 Jahre ) soll nicht alleine bleiben....