mein Sorgenkind

Diskutiere mein Sorgenkind im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Zuerst mal an alle eine Hallo aus Sachsen. :0- Ich wende mich mit einem großen Problem an Euch. :traurig: Ich wühle mich seit kurzem durch...

  1. fanny

    fanny Guest

    Zuerst mal an alle eine Hallo aus Sachsen. :0-
    Ich wende mich mit einem großen Problem an Euch. :traurig:
    Ich wühle mich seit kurzem durch alle Foren die es gibt um meinen Wissensstand über Mohrenkopfpapagein auf Vordermann zu bringen,und komme nicht so richtig weiter... :nene:

    0l ...und nunn zum Wesentlichen.... 0l

    Ich habe vor 3 Monaten einen Mohren Jacob aufgenommen, weil ein liebloses Kind ihn nicht mehr wollte...

    Da Jacob wenn ich dort zu Besuch war sich gut mit mir verstanden hat ( er ließ sich von mir streicheln, er schrie nicht und war zutraulich), hatte ich halt ein großes Herz.
    Bei uns zu Hause war alles okay, er war lieb, zutrualich ließ sich von mir streicheln, kam aus dem Käfig und ließ sich vom mir auf der Hand tragen, kurz und gut ein fröhliches Verhältnis und ich war stolz wie Bolle.
    Dann war ich im Krankenhaus....und mein Mann hat Ihn verpflegt.
    Seitdem ich nun wieder da bin, ist Jacob nicht mehr Jacob....
    Er ist aggresiv mir gegenüber und schreit mich nur noch an. Wenn ich den Käfig sauber mache, sind meine Hände in stetiger Gefahr. aua
    Desweiteren kommt hinzu das Jacob allein ist und mir nun schon von vielen Seiten gesagt wurde ich solle eine Henne dazunehmen.
    Ich habe aber Angst, das Jacob das nicht verträgt, so wie er z.Z. drauf ist und ich ehrlich gesagt nicht das Geld habe um mal schnell ne Henne zu kaufen....
    Was soll und kann ich tun?
    Ich bin unendlich traurig über den Zustand und ringe sehr mit mir Jacob zu einer Henne in einem Forum abzugeben, aber ich habe den kleinen Racker lieb....
    Helft mir doch mal...
    Liebe Grüße
    Fanny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gonzotier, 1. März 2005
    Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Hallo Fanny

    Wie sieht denn Jacob's Verhalten im Bezug auf Deinen Mann aus????
    Es könnte durchaus möglich sein, dass er während Deiner Abwesendheit seine Bezugsperson gewechselt hat und nun dein Mann an erster Stelle steht.
    So würde sich sein Verhalten auf alle Fälle erklären lassen.

    Manchmal kann man manche Dinge aber nicht immer zurückverfolgen, so dass so oder so die jetzige Situation akzeptiert werden muss.
    Ich denke, was nun auf alle Fälle wichtig ist, ist den Vogel zu Dir kommen zu lassen, ich denke so mehr Du den Kontakt suchst, umso mehr wird er sich von Dir zurückziehen, da er sich gewiß in einer Art bedrängt fühlt.
    Ich denke, hier wirst Du nur mit ganz viel Ausdauer und viel Ruhe wieder eine Beziehung aufbauen können.
    Mein Freund und ich hatten vor ca. 1 Jahr dasselbe Problem, nur das unser Papagei sich plötzlich nicht mehr von meinem Freund anfassen ließ und selbst zu dichter Kontakt wurde mit lautem Knurren bedacht. Mein Freund hat ihn daraufhin ganz in Ruhe gelassen und hin und wieder Leckerlis gereicht! Nach ein paar Monaten hörte das Knurren auf und mittlerweile ist sogar wieder anfassen drin! Was diese Reaktion damals ausgelöst hat, wissen wir leider bis heute noch nicht.

    Was die Sache mit einem Partner betrifft, so würde ich Dir auf alle Fälle dazu raten. Es könnte auch durchaus sein, dass er durch einen Partner sein agressives Verhalten ablegt!
    Mit einem Partner kann man in der Regel wirklich nichts falsch machen und tut seinem Vogel damit sogar den größten Gefallen überhaupt!
    Ich würde mir von Herzen wünschen, dass Du Dir die Sache noch Mal überlegst und Dich doch für einen 2. Vogel entscheidest.
    Ich denke wirklich, dass ein Partner nur positiv sein kann und damit meine ich auch, was das Verhalten von Jacob betrifft.

    Ganz lieben Gruß
    Kati :0-
     
  4. fanny

    fanny Guest

    Liebe Kati,
    vielen Dank für deine lieben Worte, naja vielleicht finde ich noch ein preiswerte Variante eine Henne zu bekommen. :zustimm:
    Jacob ist immernoch total aufgelöst wenn ich nur im Korridor langlaufe und er mich sieht. Traurig macht mich das schon, aber ich kann es nicht ändern, wie du schon sagst...ich brauch hier eben Geduld....
    Liebe Grüße
    Fanny
     
  5. #4 Die Mietz, 2. März 2005
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Hallo Fanny,

    wie wurde denn das Geschlecht von deinem Mohr bestimmt? Ist es sicher das es ein Hahn ist? Vielleicht hast du auch das Glück eine Henne zu haben, Hähne sind nämlich viel leichter zu finden als Hennen...

    Wo genau aus Sachsen kommst du denn her? Vielleicht wäre die Papageienvermittlung Ohnhäuser in Großziethen bei Berlin eine gute Adresse. Wir fahren gelegentlich von Chemnitz nach Berlin, also könnte ich vielleicht sogar transporttechnisch behilflich sein. In Großziethen sitzen soweit ich weiß noch 2 Mohrenkopf-Hähne die auf ein neues Zuhause warten...
     
  6. fanny

    fanny Guest

    Hallo Katja,
    ich habe den Jacob übernnommen als Hahn... :traurig:
    und bin aber gerade dabei die Papiere für Ihn aufzutreiben.
    Dies gestaltet sich schwierig aber ich bin in Bewegung deswegen.
    Ich wohne direkt auf dem Weg von Chemnitz, über Dresden nach Berlin. ( bei Nossen).
    Ich werde mals auf deinem Link stöbern...und werde sehen.
    Liebe Grüße
    Fanny
     
  7. #6 Die Mietz, 3. März 2005
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Hi Fanny,

    dann würde ich dir raten eine DNA-Analyse durchführen zu lassen. Die Federn zu rupfen tut dem Süßen nicht weh, vielleicht hast du ja jemanden der das für dich machen könnte, ich kann das auch nicht :~ Die Federn schickst du dann ins Labor und kriegst nach ca. einer Woche das Ergebnis :) Aus den Papieren wirst du das Geschlecht nicht ablesen können, es sei denn es wurde schon mal ein DNA-Tet durchgeführt... Hier kannst du nochmal nachlesen und findest ein paar Adressen von Labors. Ich drück die Daumen das du doch ne Henne hast!

    Bei Fr. Ohnhäuser kannst du auf jeden Fall mal anfragen, sie setzt dich dann auf ihre Warteliste, aber das Geschlecht solltest du auf jeden Fall sicher wissen!
     
  8. fanny

    fanny Guest

    Hallo Katja,

    Jacob trägt einen Ring.
    Kann ich daraus irgendwas ableiten?
    Was kostet so eine DNA-Analyse?

    Liebe Grüße
    Fanny
     
  9. fanny

    fanny Guest

    .....auf dem Ring steht (ein Z in einem Ovalen Kreis) IV 238185......


    und was sagt mir das ???????
     
  10. #9 Mohrenköpfchen, 3. März 2005
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Hallo

    Das heisst, soweit ich weiss, das er offen beringt ist, da römische Ziffern nur auf offenen Ringen stehen (die geschlossenen haben normale Nummern und Buchstaben), ich würde fast vermuten, das der kleine ein Wildfang ist (warum sollte man sonst als Züchter offen beringen? Die Fälle wo die Elterntiere Probleme machen, sind ja wohl doch nicht soo häufig, oder?)

    So eine DNA-Analyse kostet rund was um die 20 Euro, je nach Labor.

    Viel Glück mit deinem Mohren, und ich wünsche dir, das es eine Henne ist (wir haben nen Hahn und suchen uns nach der passenden Henne die Pfoten wund)

    's Mohri
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Die Mietz, 3. März 2005
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Am Ring kann man nicht das Geschlecht ablesen. Die DNA-Analyse kostet bei Medigenomix (siehe Link von mir) 16 Euro.

    Wegen dem Ring, das müsste ein offener sein. Über die Nummer kannst du den Züchter oder Händler und evtl. das Schlupfjahr herausfinden, wende dich dazu an die Ringstelle. Das dein Mohr ein Wildfang ist sagt der offene Ring nicht aus, es gibt einige Gründe warum man als Züchter offen beringt...
     
  13. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo fanny,

    ich kann mich katja nur anschliessen und wünsche dir auch eine henne.
    da ich aber auch nicht rupfen mag habe ich auf empfehlung 1-2 frisch ausgefallene federn eingeschickt (schwung-oder schwanzfedern). das klappt auch- zumindest beim vet-med-lab (nur über den tierarzt und leider fast 30,- teuer). habe schon von laboren gehört die zur bestimmung 5-6 frisch gerupfte federn fordern :k

    liebe grüsse
    ina
     
Thema:

mein Sorgenkind